Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bie

RCLine User

  • »bie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Oktober 2004, 18:03

Pegase von S2G

Hi,

es gibt von S2G einen ARF-Segler namens Pegase.

Die Daten:

• 4 Meter Spannweite

• HQ 3/15

• Störklappen

• Abfluggewicht von ca. 3700 Gramm.

Wer kann mir mehr dazu sagen, vor allem, wie die Flugleistungen sind und ob den schon mal jemand motorisiert hat - das wäre nämlich ein Vogel für ein seit langem herumliegendes Meyer-KTW mit robbe Sports 430/6.

Im Paralleluniversum habe ich auch schon danach gefragt, aber wie es scheint, kennt den dort niemand aus eigener Erfahrung ... 8(
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber

2

Mittwoch, 13. Oktober 2004, 18:40

RE: Pegase von S2G

Hallo bie

Also ich hab die Pegase die letzten zwei Saisonen geflogen.
Die Qualität des Bausatzes wahr in Ordnung jedoch von der Festigkeit her etwas mager ==> dafür sehr leicht.
Ein reiner Thermik Segler meiner Erfahrung nach!!
Bin auf der Koralpe bis in den Abend geflogen wo selbst die HLG landen mussten.
Soweit ich mich erinnere kam ich auf ein Abfluggewicht von zirka 4 kg.

Ich hab ein paar Unterlagen für die Pegase wennste brauchst kann ich sie dir mailen.
Der Beiligende Bogen fürs Design is ja eigentlcih ein "witz"

LG Daniel

bie

RCLine User

  • »bie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 14:01

Hallo Daniel,

danke für die Infos!

Dass das Modell leicht ist, kommt mir bei meinen Plänen für eine KTW-Version sehr entgegen. :)

Den Rumpf muss man vermutlich verstärken.

Für die Unterlagen zur Pegase wäre ich dir sehr dankbar. :ok:

BTW: Was macht die große L-213A?
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber

4

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 21:04

Hallo bie

Den Rumpf wirst du schon ein bisschen versterken müssen!!!

Also meiner L213 gehts eigentlcih ganz gut.
Ich hab jetzt ein Auslandssemester gemacht und konnte desswegen nicht wirklich weiterarbeiten.
Auserdem hunzt mich mein Seitenleitwerk noch ein bisschen (der Übergang zum Rumpf selbs)

Die Pegase Unterlagen schick ich dir!

http://www.rcscale.at/internet/1.jpg
http://www.rcscale.at/internet/2.jpg
http://www.rcscale.at/internet/3.jpg

Schönen Abend noch :O

5

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 21:20

Pegase Daten

Hab dir mal ein Package aufn Webserver gelegt!!

Pegase Daten

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Daniel.Puchner« (15. Oktober 2004, 10:08)


bie

RCLine User

  • »bie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. Oktober 2004, 11:17

Danke..

...für die Pegase-jpgs! :ok:

Zurück zur L-213A: Ist die schon fertig, hast du sie schon geflogen?

Es gibt in der Szene einige, die so einen Segler in der 4,50-Meter-Klasse erwarten und kaufen würden - als Alternative zu Fox, Swift, Mü, B4 et. al.

Ich weiß, dass Valenta derzeit daran arbeitet, den mit einer Spannweite um die 4,50 Meter herauszubringen.
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber