Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Donnerstag, 27. April 2006, 11:03

Der Reisenauer Antrieb ist wohl ein schlechter Witz für den Preis.

Der AXI 2212/12 bringt mit der Kombi an 3 Zellen gerade mal 1240 gr. Schub bei 12A und 36 Km/h.

Da ist jeder Kontronik Drive günstiger und weitaus Leistungsfähiger. Welshalb man auch noch nen 40A Steller dazu kaufen soll ist mir schleierhaft.
Nicht mehr online

482

Donnerstag, 27. April 2006, 11:57

Hi Martin!

Da ich auch gerne über Witze lache.....
könntest du mir die Pointe des Witzes erklären ???

Vielleicht ist dir da was durcheinander gekommen, kann ja passieren...

und den 40Amp Controller brauchts.....

Es geht bei diesem Antrieb in erster Linie um das Gewicht, da steht doch was von ~ 80 Gramm mit dem Getriebe....
und deshalb muss man nicht mit Blei im Heck entgegensetzen, wie z.B. beim MPX Tuningantrieb, der doch einige viele Gramm mehr auf die Waage bringt.

und noch was Martin....

keiner muss, fast jeder darf, und einige können..........

Fredi
Fredi

www.hepf.at

483

Donnerstag, 27. April 2006, 13:16

Die Daten die ich genannt habe stammen aus dem Antriebsrechner von www.elektromodellflug.de

Was Du mir mal erklären solltest ist weshalb ich für einen Antrieb der 12 A zieht und max ca 25 A verkraftet nen 40 A Controller brauche.

Leider läuft bei Ebay immer mehr derartige Verarsche.

Ach übrigens: einen schwereren Antrieb kann ich auch durch leichtere Zellen ausgleichen da braucht´s kein Blei.
Nicht mehr online

Reisenauer.de

RCLine Neu User

Wohnort: Chiemgau - Bergen

Beruf: Versand von Elektro - Antrieben

  • Nachricht senden

484

Donnerstag, 27. April 2006, 19:26

Easy Glider Elektric

Hallo Martin,

wenn Du falsche, selbst erfundene Motorbezeichnungen in einen Antriebsrechner eingibst - was glaubst Du komm dann raus?
In unserem Ebay - Angebot wird niemand (auch Du nicht)die von von Dir beschríebene Motorbezeichnung 2212/12 finden können. Der von uns angebotene Antrieb Mit der Bezeichnug 2212/Spezial dreht eine 16x8 an 3 Lipo mit 5000 U/min bei 27 Amp. Fütter doch damit mal Deinen ,,Antriebsrechner''. An 2000 3s Kokam gibt das 20 absolut senkrechte Steigflüge (gerne inkl. 4 - Zeitenrollen) in je ca 8 Sek. Ob das Spaß macht ? Ich habe nur Grinsen bis zu den Ohren gesehen. MfG Andy Reisenauer

485

Donnerstag, 27. April 2006, 19:33

hallo andy,

du hast da sicherlich recht dass deine motor-kombi geht wie flak.

aber mal ehrlich:
der ege kostet so um die 75,-- euro.
ich finde da stimmt halt dann das verhältnis zwischen flieger und motor überhaupt nicht mehr.
wenn jemand beabsichtigt sich im anschluss an den ege einen super hotliner zu holen mag das ja noch sinn machen. der ege an sich ist aber doch gar nicht wirklich auf derart hohe geschwindigkeiten ausgelegt. wie lange soll der solche senkrecht-steig-flüge denn aushalten?

gruss
volker

Reisenauer.de

RCLine Neu User

Wohnort: Chiemgau - Bergen

Beruf: Versand von Elektro - Antrieben

  • Nachricht senden

486

Donnerstag, 27. April 2006, 20:05

Easy Glieder

Hallo Volker,

der Preis für einen nahezu verschleißfreien Antrieb ist schnell vergessen, wenn man bei jedem Flug, auch Jahre später optimalen Flugspaß erleben kann. Meine Erfahrung : Ein schnell steigender Voll CFK Hotliner reißt heute kaum mehr jemand vom Hocker. Ein mit diesem Antrieb motorisierter Easy-Glider erobert jedoch die Herzen im Sturm ! Eine senkrechte Steiggeschwindigkeit mit 40-55km/h stellt für den Easy-Glider keine nennenswerte Belastung dar. Jeder kleine Looping belastet die Zelle höher. Natürlich will ich nicht, dass jemand dafür einen Kredit aufnehmen muß.

MfG Andy Reisenauer -

helihopper

RCLine Neu User

Wohnort: Bergen Oberbayern

Beruf: Steuerfachwirt

  • Nachricht senden

487

Donnerstag, 27. April 2006, 20:42

RE: Easy Glieder

Hi,

dazu noch ein paar kleine Anmerkungen:

1. Der Antrieb ist wirklich der Hammer. Der EG geht senkrecht. Wenn ich mal wieder nen Kameramann / Frau dabei habe, dann könnt Ihr auch sehen, dass er aus der Hand senkrecht geht.

2. Der Motor ist kein 2212/12

3. Das Controllerproblem hängt an der hohen Lastdrehzahl des Motors. Andy hat ja bereits geschrieben, was die Luftschraube dreht. Einen Controller zu finden, der den AXI so weit befeuert ohne auszusteigen ist nicht leicht gewesen. Tests mit anderen Produkten laufen. Sind aber noch nicht abgeschlossen.

4. Bisher dürfte ich wohl der Einzige sein, der den Antrieb schon geflogen ist. Seit dem Erstflug ist der EG immer im Auto und wird bei jeder Gelegenheit ausgeflogen. Das spricht dann wohl für sich.


Das Grinsen vergeht einfach nicht.
Flugvideos sind auf meiner HP http://www.helihopper.eu

Zu der Preissache habe ich nicht viel anzumerken. Wer die Qualität der Getriebe kennt, der weiss, dass die Getriebe nicht zu teuer sind.
Ob man sich den Antrieb im EG einbaut, oder nicht, dass bleibt jedem selber überlassen. Kommt eben drauf an, was man will.
Dass unser Hobby nicht ganz billig ist ist wohl allgemein bekannt.

Und ob Steigleistung ne Sünde ist, das darf sich jeder selber fragen.
Weitere Videos werden sicher bald folgen.


Cu

Harald

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

488

Donnerstag, 27. April 2006, 20:58

Der AXI mit Getriebe ist schon nett. Ob es einem das Geld wert ist muss halt jeder für sich entscheiden.

Ich wollte schon immer mal einen MicroDancer mit Getriebe verheiraten, das wären auch rund 25.000/min Eingangsdrehzahl. Da wäre das kleine MicroGear schon nicht übel.
Aber andererseits geht der EGE auch mit meinem EVO Dancer schon senkrecht und das quasi lautlos.
Gehen eigentlich 3s Kokam 2000 problemlos in den Akkuschacht? meine 1250er passen ja schon saugend, die 2000er sind ja noch dicker?!?

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt
  • »Jurgen_Heilig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

489

Donnerstag, 27. April 2006, 21:19

Zitat

Original von Fredi
Hi Martin!
...
und deshalb muss man nicht mit Blei im Heck entgegensetzen, wie z.B. beim MPX Tuningantrieb, der doch einige viele Gramm mehr auf die Waage bringt.
...
Fredi


ich denke nicht, dass man beim Mpx Tuningantrieb Blei im Heck benötigt. ;)

:) Jürgen

Niggi

RCLine User

Wohnort: Baselland /CH

  • Nachricht senden

490

Donnerstag, 27. April 2006, 21:35

HiHo!

Ein senkrecht steigender EGE hat imho nichts mit Verhältnis zu tun. Sehr wohl aber mit breitem Grinsen :w. Ich finde es toll, dass dies mit einem 75€ Flieger und einem mindestens bezahlbaren Antrieb möglich ist.

Wer sich am Verhältnis stört soll sich halt ein Schalentier mit einem 1k€ Antrieb besorgen - das Grinsen wird mindestens im Steigflug nicht wesentlich breiter werden.

Beim abbauen der Höhe sollte man sich übrigens etwas mehr Zeit lassen, sonst wird aus dem EGE ein Flattermann 8( :angel: :wall: .

Möge das Grinsen mit Euch sein,
Niggi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niggi« (27. April 2006, 21:35)


Ecky

RCLine User

Wohnort: Fürstentum Büdingen

Beruf: Dipl.Ing.(FH) Biotechnologie

  • Nachricht senden

491

Donnerstag, 27. April 2006, 21:53

Zitat

Original von Niggi
Ein senkrecht steigender EGE hat imho nichts mit Verhältnis zu tun. Sehr wohl aber mit breitem Grinsen :w. Ich finde es toll, dass dies mit einem 75€ Flieger und einem mindestens bezahlbaren Antrieb möglich ist.


Eben. Man kann ja auch einen Polo mit sündteurer Audio-Technik vollstopfen. Solang man Spaß daran hat, erfüllt es genau den Zweck, den es erfüllen soll. ;)
Gruß, Ecky
[size=1]Yoda of Borg am I, grammar irrelevant is.

.[/size]

Niggi

RCLine User

Wohnort: Baselland /CH

  • Nachricht senden

492

Donnerstag, 27. April 2006, 22:43

Genau. Leider bin ich in Bezug auf Autos viel zu vernünftig, dadurch kam mein ur-männliches Bedürfnis nach "sinnfreiem Geldausgeben und dabei Spass haben" lange Zeit viel zu kurz. So bin ich wieder beim Modellflug gelandet, seither geht es mir viel besser 8) .

Wobei ich die BoomBoom-Anlage im Polo eher mit meiner 3ten und 4ten Klappe am EGE vergleichen würde: Quasi Null Nutzen und hoher Proll-Effekt.

Gruss
Niggi

493

Donnerstag, 27. April 2006, 23:28

Die einzig frei erfundene Motorbezeichnung ist ja wohl 2212/spezial

Es gibt keine 2212er AXI mit schärferer Wicklung als 12, ich kann mir nicht vorstellen, das Modelmotors wegen der paar Motoren die Ihr braucht ne noch schärfere Wicklung herstellt. Sei´s drum mögt Ihr ne schäfere haben, trotzdem ist der Preis völlig daneben verglichen mit hochwertigen Antrieben aus deutscher Produktion.

Mein Favorit für den EGE ist immer noch der deutlich günstigere Evo Dancer.
Nicht mehr online

494

Donnerstag, 27. April 2006, 23:45

Im übrigen brächte es ca 400 Watt bei 80% Wirkungsgrad, die der AXI nie und nimmer hat/bringt um die 16x8 mit 5000 U zu drehen. Also bitte die Märchenstunde beenden.
Nicht mehr online

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

495

Donnerstag, 27. April 2006, 23:53

RE: Easy Glieder

Über Sinn und Unsinn eines solchen Antriebes in einer 75,-€ Schaumwaffel zu diskutieren ist müßig :wall: und überflüssig.

Zitat

3. Das Controllerproblem hängt an der hohen Lastdrehzahl des Motors. Andy hat ja bereits geschrieben, was die Luftschraube dreht. Einen Controller zu finden, der den AXI so weit befeuert ohne auszusteigen ist nicht leicht gewesen. Tests mit anderen Produkten laufen. Sind aber noch nicht abgeschlossen.

Die Probleme, dass nicht jeder Controller geht, dürfte u.a. daran liegen, das die elektrische "Umdrehung" (Polwechsel) ein vielfaches der Umdrehung der Glocke ist. Bei einem 10 Polmotor wäre das z.B. bei 25000 UpM der Glocke eine elektrische Umdrehung von 250000 UpM und das kann nicht jeder Regler. :no:

Zitat

Dass unser Hobby nicht ganz billig ist ist wohl allgemein bekannt.


Billig ist relativ, ich würde nur preiswerte Sachen empfehlen und das könnte dann auch der Reisenauerantrieb sein.

Ich bin der Meinung, dass Außenläufer für Direktantrieb (geringe Drehzahl / hohes Drehmoment) und Innenläufer für Getriebe/Speedprops (hohe Drehzahl / geringes Drehmoment) am besten geeignet sind, was nicht heißen soll, das es nicht auch anders geht.
Doc Brushless

496

Freitag, 28. April 2006, 07:20

RE: Easy Glieder

Hi Martin!

.......Es gibt keine 2212er AXI mit schärferer Wicklung als 12........

unwahre Behauptung, wieso eigentlich ???

........ich kann mir nicht vorstellen, das Modelmotors wegen.........

das haben vermutlich schon mehrere überlauert, dass du dir einiges nicht "vorstellen" kannst....

........die der AXI nie und nimmer hat/bringt

hast du gemessen, oder soll das ein Pauschalurteil darstellen ???
oder eine deine "Vorstellung" sein?

Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass keiner was gegen dein deutsches Produkt Evo D... schrieb... :D

Fredi
Fredi

www.hepf.at

497

Freitag, 28. April 2006, 08:03

Ich weiss nicht was das gekaspere um den geheimnissvollen überteuerten Antrieb soll.

wieviel Windungen hat er den nun? Ich hab langsam das Gefühl hier soll mit lediglich Werbung für den unsinnigen Antrieb gemacht werden und wer Kritik daran übt ist doof und hat eh keine Ahnung.

Also Windungszahl und Messwerte hier posten, dann schauts schon anders aus. Mag sein, dass Ihr bei sehr gutem Wirkungsgrad auf die Schubwerte kommt, dafür ist aber die Strahlgeschwindigkeit ein schlechter Witz.

Naja nach dem Motto jeden Tag steht ein Dummer auf werdet Ihr schon ein paar Dumme finden die 500 € für ne Schaumwaffel ausgeben ==[]
Nicht mehr online

498

Freitag, 28. April 2006, 08:09

Hi!

no more comments......
Fredi

www.hepf.at

helihopper

RCLine Neu User

Wohnort: Bergen Oberbayern

Beruf: Steuerfachwirt

  • Nachricht senden

499

Freitag, 28. April 2006, 09:38

Moin Martin,

ich kann da nur mit dem Kopf schütteln :no: .

Du hast voll die fette Ahnung und alles das, was Dir nicht passt ist überteuert und ein Märchen.

Toll und Gratulation :ok: .

Zitat

Ich hab langsam das Gefühl hier soll mit lediglich Werbung für den unsinnigen Antrieb gemacht werden und wer Kritik daran übt ist doof und hat eh keine Ahnung.


Wer hat das Thema aufgeworfen? Der Hersteller?
Eine Reaktion von Herstellerseite kam erst nachdem Du so einen Blödsinn hier verzapft hast. Sorry für diese Äusserung, aber das musste sein, nachdem Du Andy und mich hier als Lügner dargestellt hast.

Ich kann leider nicht sehen woher Du kommst.
Ich bin gerne bereit Dir den EG mit dem Antrieb vorzufliegen. Dann kannst Du Dir selber ein Bild machen. Vor allem im Vergleich zu Deinem EVO Antrieb.
Also entweder hier in Oberbayern, oder am 05.05. in Warburg treffen?

Zu der Windungszahl nur so viel.
Es ist kein 12er und bei entsprechenden Beziehungen und Bestellzahlen bekommt man von AXI alles, was man will, gewickelt.

Ein Geheimniss wird ganz bewusst daraus gemacht, um Mitbewerber selber Zeit und Geld in Tests investieren zu lassen.

Ich behaupte, dass der Antieb ganz oben als Powerantrieb für den EG und andere Segler in der 2 Meter Klasse anzusiedeln ist. Wenn nicht sogar (zumindest für den EG) das absolute Maximum darstellt.

Beim nächsten Flug wird der Drehzahlmesser dabei sein und die Drehzahl per Foto dokumentiert werden.

Für mich ist an dieser Stelle nun das Ende meiner Mitwirkung an dieser Diskussion gekommen, weil ich noch was anderes zu tuen habe. Gleichwohl werde ich die Dokumentation der Drehzahlen und der Stromaufnahme noch nachliefern.

Also Martin. Mein Angebot steht. Wie sieht es mit Dir aus?


@snoopy: Mit den 2000er Kokam Zellen und dem Platz hast Du vollkommen Recht. Es war nicht einfach die Zellen unterzubringen und es gibt sicherlich andere Zellen, die bei den Amperezahlen nicht einknicken und etwas besser passen. Für mich sind die Kokams aber einfach die Zellen, die von mir bevorzugt werden. Ich musste den Akkuschacht etwas ausnehmen, was der Stabilität aber offensichtlich nicht geschadet hat. Ich weiss also, dass die Zellen nicht einknicken und kann daher nur diese wirklich empfehlen. Wer andere Zellen zu Hause hat, die über 25A vertragen kann es ja einfach damit ausprobieren.



Cu

Harald

Danny H.

RCLine User

Wohnort: Odenwald

Beruf: CAD-Zeichner

  • Nachricht senden

500

Freitag, 28. April 2006, 10:36

Naja der wird halt statt 12 Windungen nur 8 haben und eine Leerlaufdrehzahl von 2500 U/min statt 1800 U/min. Evtl. 12N10P statt 14P...
Gruß Danny

RC-Flug:
FVK Bandit, FVK Prima, EasyDITTOglider, E-Flite Taylorcraft 450, Blade SR 120, Im Bau: Depron-Piper, FVK Papilion, Easy Cub (mit Querruder, LK)