Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt
  • »Jurgen_Heilig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

521

Freitag, 12. Mai 2006, 20:45

Zitat

Original von Ottonius
...
beim Versuch Querruderdifferenzierung einzustellen, hat mich meine MC12 fast in den Wahnsinn getrieben. Dann hab ichs irgendwann sein lassen.


Der Differentialmischer ist doch schon serienmässig vorinstalliert. Du musst nur den Wert einstellen: Von 0 ... 100%.

:) Jürgen

Wildfire

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

522

Montag, 15. Mai 2006, 14:08

Re Kleben

@ Kornetto: Verzeihung, war weg, hatte 2 Geschrottete zu reparieren...

Genauso hab ichs gemacht, und würds auch nicht mehr anders machen.

Der Rumpf ist schon mehr als lang, und da kannst du auseinandergespreizt am Akkufach rumschnitzen, ohne das Heck auch nur in irgendeiner Weise zu belasten.

Ein Foto wäre lustig, mach ich mal heute abend...


:dumm:
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

523

Mittwoch, 24. Mai 2006, 14:10

Wollte mich mal erkundigen wie es mit den Kunstflugeigenschaften des EGE aussieht ?

Gruß Kai

Danny H.

RCLine User

Wohnort: Odenwald

Beruf: CAD-Zeichner

  • Nachricht senden

524

Mittwoch, 24. Mai 2006, 16:40

Zitat

Wollte mich mal erkundigen wie es mit den Kunstflugeigenschaften des EGE aussieht


Also mit Messerflug siehts schlecht aus :nuts:
Gruß Danny

RC-Flug:
FVK Bandit, FVK Prima, EasyDITTOglider, E-Flite Taylorcraft 450, Blade SR 120, Im Bau: Depron-Piper, FVK Papilion, Easy Cub (mit Querruder, LK)

525

Mittwoch, 24. Mai 2006, 19:18

und sonst ?

Airstream

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

526

Mittwoch, 24. Mai 2006, 21:05

Hallo,

kommt darauf an, was man unter Kunstflug versteht.

Loopings sind ganz easy, Rollen gelingen zumindest mir als Anfänger mal nicht. Ich habe aber hier irgendwo im Forum mal ein Video heruntergeladen (EasyGlider_Flatterband.wmv oder so ähnlich) in dem der Flieger ganz ordentlich rollt. Ich habe jetzt die Querruderausschläge mal etwas vergrößert und werde das Ganze mal nochmal ausprobieren, wenn der Wind etwas nachlässt.
Happy Landings
Rainer

Wildfire

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

527

Donnerstag, 25. Mai 2006, 09:59

Nachtrag: Spreiz-EGE

Mit etwas Verspätung: mein hinten geklebter, vorne bloss getapter EGE:
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildfire« (25. Mai 2006, 10:07)


Wildfire

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

528

Donnerstag, 25. Mai 2006, 10:03

Oha, den MS-Photoeditor falsch eingestellt, ich probiers einfach noch mal:
»Wildfire« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG0423.jpg
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

Wildfire

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

529

Donnerstag, 25. Mai 2006, 10:04

Naja, vergesst es, ich muss es auf der Arbeit machen! Zuhause funktioneirts wohl nicht so richtig! Sorry!
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

530

Donnerstag, 25. Mai 2006, 12:45

@ Airstream

Kann das Video nicht finden kannst du mir nen Link schicken ?

Gruß Kai

Airstream

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

531

Donnerstag, 25. Mai 2006, 14:35

Hallo Kai,

habe leider keinen Link mehr, habe aber das Video (etwa 1,1 Mb) auf meiner Fesplatte gefunden.

Wenn gewünscht, kurz Bescheid geben, ich maile es dann.
Happy Landings
Rainer

Wildfire

RCLine User

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

532

Donnerstag, 25. Mai 2006, 16:40

Spreiz-EGE:

:dumm: Nochmal
»Wildfire« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spreiz EGE 65 pro.jpg
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildfire« (25. Mai 2006, 16:40)


kornetto

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Netzwerk-Spezialist

  • Nachricht senden

533

Samstag, 27. Mai 2006, 20:45

so, nun hab ich endlich meinen EGE fertig vor mir und draussen herrscht herbststimmung pur :angry:
zeitweise regen, windstärke 4. bei dem wetter hab ich doch etwas muffensausen vor dem EGE-jungfernflug und vertreib mir daher die zeit in der luft mit meinem mehrfach-verstärkten EPP-MicroBlade, da geht die Post ab.
Die Rumpfhälften des Easyglider hab ich nun mittels Filamet-Klebeband fixiert und nur im Leitwerksbereich ge-CAt. Das Tape ist wirklich ein Hit. Hält bombig und sorgfältig aufgetragen erreicht man damit ein wirklich schönes Oberflächenfinish.
Die produktionsbedingten Noppen auf den Tragflächen habe ich abgeschmirgelt. Über Farbgebung bin ich mir noch nicht sicher, die Original-Aufkleber gefallen mir nicht.
Die Servo-Anschlüsse hab ich etwas modifiziert, da mir der MPX-Vorschlag wirklich nicht gefällt. So hab ich nun 25cm-Verlängerungen an den Seitenwänden des Akkuschachts mittels Tape festgeklebt, an den hinteren Lüftungslöchern rausgeführt, und dann hier etwa 2cm rausstehen lassen.
In den Tragflächen habe ich die Verlängerungen nicht an der kompletten Holmlänge verlegt, sondern bin dann etwa 3cm vor Ende an der Unterseite der Tragfläche mit den Kabeln raus. Dann hab ich die Kabel vorsichtig umgebogen und mittels Tape an der Unterseite der Tragfläche so niedergemacht, dass schlussendlich nun etwa 4cm an genau der Stelle raushängen, wo dann aus dem Rumpf das Gegenstück aus den Lüftungslöchern kommt. Geht sich super aus, da schleift nix und ist wunderbar einfach angesteckt ohne irgend ein herumgefädle, quetschen oder sonst was.

Zu Beginn hatte ich etwas Verständnisprobleme, wie sich die QR-Spoiler auf der MC19 vernünftig programmieren lassen. Letztendlich gings dann doch ganz einfach. Ein wenig im RClineForum rumgraben, die Anleitung 100x durchlesen und ein wenig probieren hilft da wirklich unheimlich. Nun hab ich die Spoiler per Schalter zuschaltbar auf einen Schieberegler gelegt.
Wie macht ihr das?

Noch was zu den Ruderausschlägen: In der Bauanleitung für den EGE schreibt MPX auf Seite 6, QR 20mm nach oben, 8mm nach unten.
20mm schaffe ich mit den originalen Servohebeln beim besten Willen nicht, selbst wenn ich am QR-Horn das innerste Loch nehmen würde und die Nullstellung des Servos sogar nach hinten schauen lasse und 150% Servoweg programmieren würde komme ich da nie hin. Mehr als ca. 13mm sind da nicht drin.
Wie sieht das bei Euch aus?

So, jetzt hoffe ich dann mal langsam auf eine Wetterbesserung, denn mich gribbelts schon ganz schön...

lg,
Christian

Airstream

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

534

Sonntag, 28. Mai 2006, 09:12

Hallo Christian,

zum Trost: Das Wetter ist hier in Südwestdeutschland auch nicht besser. Ich glaube mein letzter Flug mit dem EGE liegt schon über 2 Wochen zurück. Aber da der Flieger nicht wirklich viel Wind verträgt kann man halt nichts machen.

Zu der QR-Einstellung:
Ich habe die RR-Version mit den bereits eingebauten kleinsten MPX-Servos (Nano heißen die wenn ich mich richtig erinnere). Am QR-Horn war bereits das äußerste Loch ausgewählt. Ich bin mit dieser Konstellation mit 110% Servoweg und etwas verschobener Mitte knapp auf die angegebenen Werte gekommen.

Da ich auch Rollen fliegen will, bin ich jetzt auf das zweitäußerste Loch gegangen und komme damit auf 22/10 mm QR-Ausschlag. Konnte das Ganze aber leider bei dem momentanen Wind noch nicht ausprobieren.

Wenn gewünscht, kann ich ja mal die Länge meiner Servohebel messen.
Happy Landings
Rainer

kornetto

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Netzwerk-Spezialist

  • Nachricht senden

535

Sonntag, 28. Mai 2006, 09:25

Zitat

Original von Airstream
Ich habe die RR-Version mit den bereits eingebauten kleinsten MPX-Servos (Nano heißen die wenn ich mich richtig erinnere). Am QR-Horn war bereits das äußerste Loch ausgewählt. Ich bin mit dieser Konstellation mit 110% Servoweg und etwas verschobener Mitte knapp auf die angegebenen Werte gekommen.

Da ich auch Rollen fliegen will, bin ich jetzt auf das zweitäußerste Loch gegangen und komme damit auf 22/10 mm QR-Ausschlag. Konnte das Ganze aber leider bei dem momentanen Wind noch nicht ausprobieren.

Wenn gewünscht, kann ich ja mal die Länge meiner Servohebel messen.


ich hab Hitec HS55 drin, sollte eigentlich das gleiche Servo sein, wie deins. Mein Servohebel hat vom Schraubenmittelpunkt bis zum äussersten Loch 15mm.
Nehme mal an, dein Servohebel ist länger, sonst geht sich das nicht aus...

danke,
christian

Airstream

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

536

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:12

Eigenartig ??? ,

die Servohebel sind bei mir auch 15 mm lang und trotzdem funktioniert es.

Es müsste demnach an deinen Servos oder doch an der Einstellung an der FS liegen.
Happy Landings
Rainer

kornetto

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Netzwerk-Spezialist

  • Nachricht senden

537

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:18

hmm, ich verwende am Servo-Horn das äusserste Loch und am QR-Horn zzt auch das äusserste.
Ich werde nochmal ein wenig testen, was sich ändert, wenn ich am QR-Horn mal ein wenig weiter innenliegendes verwende.
Wie stark hast Du die Servohebel-Mittelstellung/Grundstellung (nach hinten) verändert?
In der Bauanleitung wird von 90° Grundstellung ausgegangen...

Airstream

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

538

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:41

Hallo,

bei meiner MPX-Royal-Evo7-FS wird die Mittenverschiebung in % angegeben. Da habe ich 20% gewählt.

Die Verschiebung der Anlenkung am QR-Horn um ein Loch nach innen hat bei mir eine Vergrößerung des Ausschlages um etwa 10% erbracht.
Happy Landings
Rainer

kornetto

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Netzwerk-Spezialist

  • Nachricht senden

539

Sonntag, 28. Mai 2006, 21:51

So, heute habe ich den Erstflug mit meinem EGE endlich vollzogen. Nach mehreren Tagen Sturm und Regen haben sich nun abends die Wolken verzogen und dann doch endlich der Wind nachgelassen.
Ich muss sagen, ich war ganz schön überrascht wie stark sich der EGE doch vom ES unterscheidet.
Das AFPD-Simulator Modell ist da nicht sehr nahe an der Realität. Für den Anfang ist da etwas Expo auf Quer und Seite schon mal ganz hilfreich.
Den Schwerpunkt habe ich dann nach dem ersten Start etwas nach vorne verlagert um den Vogel besser steuern zu können. Die Steigleistung finde ich mit dem Standard-Antrieb gar nicht sooo schlecht.
Die Gleiteigenschaften sind bedeutend besser als erwartet; Faszinierend wie wenig Höhe der EGE im Gleitflug verliert. Erfahrung mit Spoiler werde ich dann nächstes mal sammeln, dafür war heute nicht viel Zeit, da es dann doch bald dunkel wurde.
Alles in allem bin ich schonmal sehr zufrieden, wenngleich auch ein wenig in meiner Euphorie gedämpft, da ich merke, dass der Umstieg vom 2-Achs Easystar sowie meinen Shockies mit Leistung im Überfluss und praktisch Null Strömungsabriss-Risiko auf ein echtes 3-Achsmodell mit wenig Eigenstabilität nicht ganz so einfach ist, wie ich mir das vorgestellt habe wenngleich die Erfahrung von diesen Modellen doch sehr hilfreich ist.
Und das Üben macht ja reichlich Spass...

@Airstream:

Zitat

bei meiner MPX-Royal-Evo7-FS wird die Mittenverschiebung in % angegeben. Da habe ich 20% gewählt.

Ah, verstehe, du hast die Mitte der QR-Servos um 20% nach unten verschoben, um dir somit nach oben von dem ohnehin nicht gänzlich genutzten Servoweg nach unten quasi was "auszuborgen". Heisst dann aber auch, dass die QR-Servos bei QR-Neutralstellung mehr Strom ziehen um die 20%-Position zu halten.

Mal sehen, jetzt betreib ich den Vogel mal so, vielleicht stell ich dann später mal die QR entsprechend um.

lg,
christian

tobi20

RCLine User

Wohnort: D-791XX Freiburg

  • Nachricht senden

540

Sonntag, 28. Mai 2006, 22:02

Zitat

Original von kornetto
Heisst dann aber auch, dass die QR-Servos bei QR-Neutralstellung mehr Strom ziehen um die 20%-Position zu halten.



Solange das Ruder in Neutralstellung ist zieht das Servo deshalb nicht mehr Strom - es arbeitet ja nicht mehr.