Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

761

Freitag, 21. September 2007, 10:52

Da schick ich gleich noch ne Frage hinterher. :)

Ich will meinen Arcus jetzt mit Sprühlack "veredeln".
Sollte ich da die aussenliegende Antenne nicht besprühen oder hat das keine Auswirkungen auf die Empfangsqualität?

Airstream

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

762

Samstag, 22. September 2007, 18:54

Hallo,

ich habe einen Magneten im EGE und der hat sich bisher nicht negativ auf die E-Technik im Flieger ausgewirkt.
Happy Landings
Rainer

WroDo

RCLine User

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

763

Sonntag, 23. September 2007, 17:04

Zitat

Original von Airstream
Ich habe einen Magneten im EGE und der hat sich bisher nicht negativ auf die E-Technik im Flieger ausgewirkt.


Kann ich bestätigen. (EGE/EG/ES)

Heiko

siggi.ch

RCLine Neu User

Wohnort: Sailauf

  • Nachricht senden

764

Montag, 24. September 2007, 23:43

Neuer Motor Viper 480er Air Cool

Hallo,

habe heute im neuen "modellflieger" gelesen, dass es von Modellbau-Anderle einen neuen Motor für den EGE gibt, der angeblich 65% mehr Leistung bringen soll. Er passt auf das Original Gebtriebe und ksotet nur 13.99 €.

Würde mich mal interessieren, wenn ihn jemand im Einsatz hat, ob er seine Versprechungen hält.

Gruß,
Siggi

765

Dienstag, 25. September 2007, 08:24

Daten zum Motor?

Tuningmöglichkeiten für den EGE gibt es wie Sand am Meer.

siggi.ch

RCLine Neu User

Wohnort: Sailauf

  • Nachricht senden

766

Dienstag, 25. September 2007, 09:49

Hi Marvin,

weitere Daten stehen im modellflieger nicht dabei; gibt es aber sicher über den Verkäufer - hat aber keine HP sondern ist nur eine Mailadresse angegeben: modellbau-anderle@freenet.de

Klar gibt es viele Tuningmöglichkeiten, aber da mir die Umstellung auf brushless mit Regler, Lipo etc. zu teuer ist, finde ich das eine möglicherweise gute Alternative - natürlich nicht mit den Leistungen wie brushless!

Und man muß nicht schnitzen, kleben etc. - ist so "freihändig" nicht mein Ding ....

Gruß,
Siggi

767

Dienstag, 25. September 2007, 21:43

Es gibt auch Brushless plug and play Lösungen:

z.B mit dem Walkera oder Polytec Motor. Günstige Nachbauten von den Motoren gibts auch bei unitedhobbies.

Aber es ist auch ein Argument nicht auf Brushlesstechnik umsteigen zu wollen. Sind ja auch ordentliche Kosten.

Naja back to Topic. Vielleicht kennt ja jemand diesen Bürstenmotor der 65% mehr Leistung bringen soll.

Grüße Marvin

Mallorca

RCLine Neu User

Wohnort: Mallorca-Spanien

Beruf: Selbst- und ständig

  • Nachricht senden

768

Samstag, 20. Oktober 2007, 13:32

RE: Magnete???

Hallo, nochmals zum Thema Magnetverschluss. Ich habe mir für 1 € Magnetschnäpper für Küchenklappen gekauft und in entsprechende Aussparungen geklebt. Hält bombenfest! Eine elektronische Beeinflussung ist garnicht möglich, da es sich um Permanentmagnete handelt und keine Elektromagnete.
Viele Grüße von der Sonneninsel Mallorca.

769

Samstag, 20. Oktober 2007, 22:28

noch eine EGE Konfiguration...

Hallo zusammen,

hier die Konfiguration meines Easygliders:

AXI 2820/12 mit 9,5x5 Klappluftschraube und 45er Spinner
VTEC 3S1P Lipo mit 2200mAh

Steigleistung ausreichend (in 20 sec mit 75°-90° an [meine ;)] Sichtgrenze)
Motorlaufzeit 4min (dann sind immer noch >500mAh Reserve im Akku)
Keinerlei Thermoprobleme.

Höhenruder, Querruder, Rumpfober- und Unterseite getaped

Rumpfnase um 25mm gekürzt (Schwerpunkt!), Akku maximal nach hinten verlegt (15mm?) und trotzdem 78g! Blei im Heck

Abfluggewicht 1090g.

Die AXI 2820-Größe dürfte abmessungsmäßig das Größte sein was im EGE befestigt werden kann.
Ohne die Längsspanten wird der Motor vermutlich ohne den EGE auf Reise gehen.

Mit 'ner 10x6 gehts auf Kosten der Motorlaufzeit unbegrenzt senkrecht nach oben!

Das einzige was noch verbessert werden muß ist der Anschluß der Querruder-Servokabel...

Macht wirklich RIESEN-Spass beim Fliegen :ok:

Grüße

Tom



6mm Längsspanten aus Flugzeugsperrholz:




4mm Motorspant, festgeschraubt an den Längsspanten (vor dem Verschleifen)




überarbeitete Kabinenhaubenbefestigung




zusätzliche Tapeverstärkung im Motorbereich (darunter sieht man die Motorkabel)




langweilig in weiß...




so sieht man wo oben und unten ist :)






zur Landung hochgestellte Queeruder

Heavier-than-air flying machines are impossible. :ok:
Lord Kelvin, British mathematician and physicist, president of the British Royal Society, 1895

www.slope-flyer.com
Skype: sky_surfer_fra

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Tom63« (20. Oktober 2007, 22:52)


770

Dienstag, 23. Oktober 2007, 22:20

Hi skysurfer,

interessante Konfiguration, interessanter Umbau. Schon irgendwie grenzwertig, aber grad das macht ja den Spaß aus.

Bitte ganz dringend ein Flugvideo drehen und bereitstellen.


Gruß

Sebastian

771

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 11:06

Zitat

Original von SebastianSchneider
...
Bitte ganz dringend ein Flugvideo drehen und bereitstellen.
...


Hallo Sebastian,

liege zur Zeit auf der Nase.
Sobald ich wieder fit bin, das Wetter paßt und (was wohl das schwierigste ist) einen tauglichen Kameramann/frau gefunden habe (meine Frau verliert meine Modelle direkt nach dem Start aus dem "Kameraauge" ;)) reiche ich einen Film nach.

Zitat

Original von SebastianSchneider
... irgendwie grenzwertig...

Abmessungsmäßig gebe ich dir recht.

Solange man den EGE bei eingeschaltetem Motor im Steigflug läßt, scheint die Belastung auch nur gering zu sein.
Optimale Strahlgeschwindigkeit laut DriveCalc war glaube ich nur ~40km/h.

Aber wehe, wenn's länger in den Horizontalflug geht...
Wobei steuerbar war der EGE immer (im Gegensatz zu anderen hier im Forum).
Vielleicht liegts am Tape auf Querr- und Höhenruder ???.

Gewichtsmäßig spart man sich wenigistens die Gewindestange bei etwas Wind.
Durch das höhrere Gewicht ist der Gleitwinkel aus meiner Sicht für so ein Modell phänomenal.
Fliege regelmäßig mit ein paar sehr erfahrenen F3J'lern.
Einige haben einen Motor in ihre > 1000€ Kunststoffbomber eingebaut.
Bei ungefähr gleicher Motorlaufzeit, habe ich letzte Woche 2 von ihnen flugzeitmäßig abhängen können.
Wir sind gleichzeitig gestartet, Motorlaufzeit war auf 4 Minuten begrenzt.
Der erste war nach 35min unten, der zweite nach 37min und mein EGE nach 43min
Ok, ich steige bei gleicher Motorlaufzeit in der Summe sicher etwas höher, habe dafür aber kein Vario.

Wir waren alle mal wieder überrrascht, wie leistungsfähig diese Schaumwaffeln im Verhältnis zum Anschaffungspreis sind.
Bei richtig schlechten Bedingungen hat der EGE jedoch wohl kaum eine Chance im direkten Vergleich...

Grüße

Tom
Heavier-than-air flying machines are impossible. :ok:
Lord Kelvin, British mathematician and physicist, president of the British Royal Society, 1895

www.slope-flyer.com
Skype: sky_surfer_fra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom63« (24. Oktober 2007, 13:44)


HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

772

Sonntag, 9. März 2008, 20:05

hallo,
ich habe seid gestern auch einen easyglider :ok: :ok:

ich habe schon einen bl verbaut den ich gerne mit 2100er lipos 3s fliegen will....

jetzt steht noch die frage vor mir, welcher empfänger?
ich habe hier den c16 von graupner und den rex5 plus liegen....
welcher ist besser geeignet?

momentan habe ich den c16 drin was jedoch sehr eng ist und ich kann den akku nicht ganz nach hinten schieben....

würde der rex5 von der reichweite auch reichen?

könntet ihr noch einpaar bilder machen wo man sieht wie euer empfänger und akku untergebracht ist?

wäre echt nett ;)


LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

773

Montag, 17. März 2008, 02:52

Moinsen liebe Kollegen !!

Am Dienstag wird auch meiner vom Postman gebracht
http://www.hobbydirekt.de/Flugmodelle/Mu…08::130037.html
Leider hab ich nu wenig Ahnung von Servos und passendem Flugakku....
Dat es nech dobie !!
Gut, rumzubasteln fällt mir nicht schwer,doch waß könntet ihr empfehlen ?

LG Achim :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

motoman

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

774

Montag, 17. März 2008, 09:58

Die Multiplex Empfehlung lautet HS-81(16 Gramm) auf Höhe und Seite; und HS-55 (9 Gramm) auf Quer.
Wenn günstiger als die Hitec Servos werden soll, kann man auch auf allen vier Rudern die ES-05 von Conrad oder Hextronic HXT-900(von Hobbycity)
nehmen.
Viele Grüße, Dominik

775

Montag, 17. März 2008, 20:49

Hallo,

Habe im Easy Glider auf Höhe und Seite die 10g GWS Servos (sind deutlich kleiner als HS81) und geht trotzdem Problemlos! Auf Quer sind Nano S ?!
Gruß
Georg

776

Montag, 17. März 2008, 23:03

Eine Frage noch...

Ist der EG Pro eigentlich in Verbindung Servos--Ruder vorbereitet,
oder muß mann da sich selbst etwas einfallen Lassen ?

LG
Achim :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

motoman

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

777

Dienstag, 18. März 2008, 08:48

Bowdenzüge liegen fertig bei, Ruderhörner etc. auch.
Du brauchst nur mehr die Servos in ihren Platz kleben, Stahldraht einhängen und fertig.
Viele Grüße, Dominik

778

Donnerstag, 20. März 2008, 15:11

Hallo Kollegen,
erst mal Danke für die Antworten I
Nu versteh ich schon wieder etwas nicht. :nuts:
Am Empfänger ,Spektum 6200 gits nur eine Querruderbuchse.
Nun haben die beiden Querruder ja je ein seperates Servo.
Wie werden die Unistecker dort angeschlossen.
Kann man die Buchsen etwa umprogrammieren ?

LG
Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

779

Freitag, 4. April 2008, 00:55

Moinsen liebe Kollegen.
Hab mir heut ne Spektrum DX 6i mit Empfänger 6200 Full Range zugelegt....
Als ich den Empfänger mit Sateliten sah,traute ich meinen Augen nicht mehr......
Die sind so klein,daß sie selbst im Easy Glider Pro null Problemo darstellen...
Einfach Spitze diese DSM 2 Technologie !
Das mit den seperaten Querruderservos hab ich nun auch gecheckt !
Das kann man alles programmieren !
und auch noch verschiedenst abmischen !!!!

Das besondere dabei,ist das man die Sendeleistung von EU Norm auf US Norm
erweitern kann!!!!!!
Das bringt gleich 30 mW mehr!(aber denkt dran ist verboten !!)

Morgen (sorry heute) geht es mit dem Bau los...Zacki,Seitenschneider und Schere
liegen bereit !
Welche Frage mir noch aufkommt ist, welcher Lack ohne den dubiosen
Elaporprimer, ohne Vorbehandlung stabil ist,
Ich hab hier noch Isopropanol 70%,und versuch mal die Färbstellen damit zu entfetten!
Ich hoff das Material löst sich dabei nicht gleich auf !!!!

LG
Archy ???
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »archy62« (4. April 2008, 01:22)


780

Samstag, 5. April 2008, 15:41

Servo Einbau

Habe da mal eine Frage.
Habe heute begonnen mein EG-Pro zusammen zu bauen. Da stoße Ich doch als Anfänger auf das erste Probelm.
>...Stellen Sie die Servos mit der Fernsteuerung auf ,,Neutral".

Ich habe aber noch kein Funk bzw. eine vom Koax-Heli. Kann ich damit was anfangen? oder soll ich die Servos einfach ohne Neutralstellung einbauen.
Ich denke mal es wird im nachhinein Probleme geben? HILFE

Ich sage Danke für nützliche Hinweise

Gruss
Rolf