Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

861

Sonntag, 2. Mai 2010, 11:59

Zitat

Original von offline
denke auch mit dem set liegste absolut richtig.

wenn 2-3 Euro uebrig dein sekundenkleberset + ersatzluftschraube
so cu bin wech, kopfschmerzen ich kann kaum schreiben.

edit:Hast Du ein Lötkolben ?sonst fehlt aber nichts wenn Du das set nimmst....

ps. mit EasyGlider habe Ich auch angefangen gute Entscheidung.....


lötkolben ist vorhanden...
danke.

--------edit--------

hab mir grad dem FMS geladen und mal mit meinen controller gezockt... kann man das einigermaßen auf real ummüntzen?
controller hat 2 joysticks von dem her ist's ja gleich wie ne fernsteuerung oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »astartica« (2. Mai 2010, 12:46)


862

Sonntag, 2. Mai 2010, 16:52

astartica Du hast eine PN

FMS naja ist nicht wie real, besser kauf Phoenix Rc die ist zum üben ok

http://www.phoenix-sim.com/welcome.htm (Die Demo lohnt nicht ist nur wie ein Video)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (2. Mai 2010, 16:54)


Heinerflieger

RCLine Neu User

Wohnort: Zuffenhausen Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

863

Sonntag, 2. Mai 2010, 17:06

ich such auch grad nen antrieb für nen ege.
was gibts zu empfehlen??
hab nen 3s lipo un sollte schon power haben
Windrider Fox
Climaxx Höllein
getunter Easy Glider E



Nippel Rest in Pieces

Tiefflieger Rudi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

864

Sonntag, 2. Mai 2010, 20:13

Hei, hat den Orignalmotor mit Getriebe schon mit einem 3 S Lipo geflogen ??
Mpx schreibt nur von 2 S Lipos. Wenn ja wielange hält der Motor das durch ?

wernerhetzel

RCLine User

Wohnort: A-Mistelbach

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

865

Sonntag, 2. Mai 2010, 20:23

3S Lipo

Hallo Rudi , der Original-Motor dürfte 30 Sekunden Vollgas aushalten , dann RAUCH .
Gruss
werner

mudracer

RCLine User

Beruf: Kommunkationselektroniker

  • Nachricht senden

866

Montag, 3. Mai 2010, 13:54

Hi!

Schau mal bei Natterer-Modellbau. DIe haben diverse (nicht original MPX-)Antriebssätze, die auch problemlos 3S abkönnen und ausreichend Leistung bringen - und das für weniger Geld! ==[]
Ich habe bei mir das "Antriebsset EasyGlider PRO Tuning 3s" verbaut, das geht mit der beiliegenden 11*6-Klapplatte "amtlich senkrecht" (wenn dein Akku gut ist). Stromverbrauch liegt dabei zwischen 20 und 25A (am Flieger gemessen). Das bei 69 Euro - gegen den MPX-Antriebspreis fast geschenkt. Einbau stressfrei, nur die Löcher im Motorträger etwas weiter auffeilen (mit'm Dremel in 5 Minuten erledigt), passt super rein und macht keinen Stress. Weder Motor noch Regler sind im Grenzbereich, du brauchst keinen Ballast im Schwanz, also wirklich ungetrübter Flugspaß. :ok:
Da kannst Du immer noch auf 12*6 umsteigen - aber wofür? Mit der 11*6 ist nach 15 Sekunden senkrecht das Teil so hoch, dass du Probleme mit der Fluglageerkennung bekommst. Der EG Pro ist kein Hotliner, daher ist irgendwo Ende mit der Motorisierung. Die angebotene "Extreme Tuning 3s" bringt den EG an die Festigkeitsgrenzen. Bei meiner Motorisierung bekommt das Heck bereits das Flattern (und der EG ist neu, Sonntag das erste Mal geflogen). :angry:

Mein Ausbau:

Motor: Torcster 2814 (1000U/V)
Reger: Torcster ECO 40 A
LS: Aeronaut 11*6
Akku: 3S/2100mAH & 3S/2300mAh
H/S: No-Name 16g von Natterer
QR: NR-62 MG Digi 12g (passt saugend in den Flügel)
Empfänger: R-617
40% Expo auf Seite, Höhe & Quer
20% QR auf Seite gemischt
Ruderausschläge auf 80% reduziert

Das fliegt sich für'n Anfänger sehr gut, ich habe ihn noch ein zweites Mal programmiert (ohne Expo mit vollen Ruderwegen) - fliegt sich hammerhart, nur für geübtere Piloten. Ca. 2 Stunden Spaß in der Luft mit diversen Steigflügen und viel Servo-Gerühre, dann war ein Akku leer. Für meinen Geschmack eine gute Abstimmung.

Viele Grüße, Torsten
Lama 4 / 2,4 GHz
DF 36 V2 Brushless
Futaba FF-6 (T6EXP 2,4 GHz)

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

867

Dienstag, 4. Mai 2010, 12:48

Hallo, ich habe noch 2 Flächen für den Easyglider electric über. Komplett mit Hitec HS-55 Servos.
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=276738&sid=

Bei interesse bitte kurzfristig melden sonst entsorge ich die beiden sehr guten Flächen.

868

Samstag, 8. Mai 2010, 00:38

Hy

nach einigen überlegungen hab ich mich entschlossen mir anstatt dem easy glider set, gleich einen pro mit brushless zu holen...

währe nett wenn jemand gucken könnt ob auch alles dabei bzw richtig ist was benötigt wird.

BK EasyGlider PRO
Antriebsset EasyGlider PRO Tuning 3s
EMAX UBEC 3A
SET Optic 6 Sport
LIPO robbe ROXXY-POWER ZX 3S
Servo Mex-13 16 g
Servo Mex-12 7,9 g
Ladekabel Hochstrom
Ladegerät Fusion Ethos LX41B
Hochstromstecker
HOCHSTROMBUCHSEN
SEKUNDENKLEBESET
2*JR Verlängerungskabel (Std) 200mm
2*JR Verlängerungskabel (Std) 500mm

869

Samstag, 8. Mai 2010, 11:04

Hallo astartica,

dabei hast Du alles und der EGE wird auch damit fliegen aber , den EMAX UBEC 3A kannst Du Dir sparen den brauchst Du bei dem Regler nicht. Über die von Dir genannten Servos kann ich kein Urteil abgeben, dazu verweise ich auf folgenden link über andere Billigservos.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…lightuser=81532

Ich hab gelesen das Du ja Blutiger Anfänger bist, deshalb würd ich Dir auch gleich eine 2,4 Ghz Anlage empfehlen. Günstige und meiner Meinung nach sehr Gute Teile hatt Spektrum (z.B. dx6i), die reicht vollkommen aus.
Das Ladegerät tut mit sicherheit seinen Dienst, dazu würd ich aber noch einen Equalizer kaufen. Das Sekundenkleberset ist meiner Meinung nach übertrieben, hierfür tun es auch günstigere zumal ich beim Rumpf und dem Heckleitwerk sowieso keinen Aktivator verwenden würde. Ich hab jetzt meinen neuen Mentor (gleiches Material) mit einfachen Sekundenkleber geklebt und das Teil hält Bombenfest.
Das sind alles nur Tipps, die ich nicht hatte und dadurch schon sehr viel Lehrgeld bezahlt habe.
Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben.

mfg
Andreas
MPX Royalpro
MPX Mentor
MPX EGE Pro
Parkzone Extra 300
Parkzone Corsair F4U

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bruchpilot0201« (8. Mai 2010, 11:10)


870

Samstag, 8. Mai 2010, 14:39

dachte den EMAX UBEC 3A kann man dafür verwenden das der empfänger am lipo akku hängt... wie wird den der empfänger dann gespeist? bekommt der nen eigenen akku? würd ich schon etwas uncool finden


das mit der funke hab ich mir auch schon gedacht das eigentlich ne 2,4ghz die bessere wahl wäre aber der mehrpreis von 100€ is dann doch schon arg viel...
was sind den die wichtigsten unterschiede zwischen "normaler" und 2,4ghz funke?


mit Equalizer meinst du sowas oder?
das kann doch das ladegerät auch... zumindest mit max 120mA.


den gelinkten thread von dir werd ich mir mal die tage zu gemüten führen.



mfg
peter

871

Samstag, 8. Mai 2010, 22:18

Hallo Peter,

der Empfänger bekommt seine Spannung über den Regler. Am Regler wird der Lipo angeschlossen. Aus dem Regler geht ein Servoanschlusskabel heraus, dass du am Empfänger (Kanal 2 bzw. wo man das Gasservo anstecken würde) ansteckst. Damit hat der Empfänger Spannung, die er an die übrig angeschl. Servos weiterleitet. Es gibt noch Regler wo Du den UBEC benötigst. Bei dem wo Du bestellst ist das überflüssig.

Mit dem Unterschied "normaler Funke und 2,4 Ghz" nimm einfach mal die Suchfunktion, dort wirst du mit sicherheit fündig wo es auch sehr ausfühlich erklärt wird. Wie in meinem Eingangsatz bereits erwähnt, FLIEGEN wird der EGE auch mit der normalen Funke, aber allein die Sicherheit durch Störungen die meiner Meinung nach bei 35 Mhz öfter auftreten haben mich dazu überredet auf 2,4 Ghz umzusteigen. Ich hatte seitdem Umstieg keinerlei aussetzter mehr.

Genau das meinte ich mit Equalizer.
Grob beschrieben:

Balancer
Ein Balancer begrenzt die Spannung "seiner" Zelle, d.h. er vernichtet die Ladeenergie, sobald die Zelle ihren Vollzustand erreicht hat. Ist das bei allen Zellen der Fall, meldet eine Überwachungsschaltung den Akkupack als geladen. Damit ungenauer


Equalizer
Ein Equalizer ist eine aktive Schaltung, die die Einzelspannungen der Zellen untereinander vergleicht. Er teilt den Ladestrom gleichsam zwischen den Zellen auf, so dass die Zellen mit der geringsten Spannung den höchsten Ladestrom bekommen. Der Equalizer ist technisch aufwändiger als der Balancer, hat aber den Vorteil, dass die Ladung schneller erfolgt, weil keine Energie vernichtet wird. Zudem erfolgt die Angleichung schon während der Ladung, nicht erst zum Ladeende.

oder:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=147587&sid=


mfg
Andreas
MPX Royalpro
MPX Mentor
MPX EGE Pro
Parkzone Extra 300
Parkzone Corsair F4U

mudracer

RCLine User

Beruf: Kommunkationselektroniker

  • Nachricht senden

872

Montag, 10. Mai 2010, 08:17

Hallo Peter!

Das UBEC brauchst Du nicht wirklich, die Stromversorgung von Empfänger und Servos ist durch das BEC des Motorreglers sichergestellt.
Das Antriebsset ist in Ordnung, allerdings rate ich dir, den Erstflug von einem erfahrenen Flieger machen zu lassen.
Ich habe jetzt 8 Flüge durch, die letzten zwei jeweils mit guten 40 - 50 Minuten und mein Flieger ist noch heil 8)
Der EG ist zwar absolut gutmütig, wird aber mit einem potenten Akku bei dem Antriebsset zu einer wilden Sau. Das macht zwar Spaß, in der Luft herumzuturnen, aber irgendwann muss man wieder runter...

Die Empfehlung zu einer vernünftigen 2,4GHz-Anlage wurde bereits gegeben, ich kann mich dem nur anschließen.

Viele Grüße, Torsten
Lama 4 / 2,4 GHz
DF 36 V2 Brushless
Futaba FF-6 (T6EXP 2,4 GHz)

873

Mittwoch, 12. Mai 2010, 22:37

hy
hat leider etwas gedauert...

ok das mit dem equalizer hab ich verstanden. is ne vernünftige investition ausnahmsweise auch nicht wirklich kostenintensiv.
fernbedienung werd ich mir die Spektrum DX6I besorgen.

das mit dem integrierten bec im motorregler hab ich übersehen. lag wahrscheinlich daran das ich nicht gewusst hab das sowas gibt. ^^

werd mich dann wieder melden wenn alles bestellt und anwesend ist. wird aber leider noch bis kommendes monat warten müssen aufgrund der unerwarteten mehrkosten. aber wie heists so schön "wer billig kauft, kauft zweimal" oder so ähnlich, obwohl das ja noch immer das unterste preissegment ist. *gg*

zum einfliegen hab ich glücklicherweise mehrere arbeitskollegen die das hobby schon seit längerem betreiben.


mfg
peter

mudracer

RCLine User

Beruf: Kommunkationselektroniker

  • Nachricht senden

874

Donnerstag, 13. Mai 2010, 23:54

Hallo Peter!

Ich habe mir deine Bestellliste noch mal durchgeschaut. Die QR-Servos würde ich nicht unbedingt einsetzen, die könnten bei einer großen Schraube (12x6/13x6) überfordert sein. Nimm da lieber etwas stärkere...
Dein erwähntes Preissegment ist nicht so niedrig, wie du meinst. Man kann mit diesen Komponenten recht lange Spaß haben. Alternativ könntest du ja'n Hype Fox RtF bestellen - da kommst du billiger bei weg - in jeder Hinsicht.
Ich will den Fox als RtF nicht schlecht machen, aber Elapor ist für den Anfänger besser, weil es mehr einsteckt, bevor es bricht. Außerdem hat man bei RtF zumeist keine wirkliche Auswahl bei den verbauten Komponenten. Das mag nicht so schlimm sein, manchmal kann bekommt man aber für weniger Geld mehr Leistung (siehe Fremdservos, Antriebsset)...

Viele Grüße, Torsten
Lama 4 / 2,4 GHz
DF 36 V2 Brushless
Futaba FF-6 (T6EXP 2,4 GHz)

875

Samstag, 15. Mai 2010, 13:30

Werd bei easy glider bleiben.

Schon langsam dürf ich fertig sein mit rumstöbern nach teilen.
Das ganze schaut atm so aus:
BK Easy Glider Pro
SET Spektrum DX6I DSM2
Fusion Ethos LX41B

und von HobbyKing
Turnigy 2200mAh 3S 20C
4*D933MG Digital Metal Gear Servo
TURNIGY Plush 40amp Speed Controller
TR 35-42D 1000kv Brushless Outrunner

Reichen die jetzt geplanten Servos?


geplant ist das ich nächste woche bestelle... na hoffentlich hält sich der € bis dahin noch einwenig bevor er entgültig ins bodenlose fällt^^


ist es normal das man von hobbyking keine textlinks machen kann?


mfg
peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »astartica« (15. Mai 2010, 13:36)


mudracer

RCLine User

Beruf: Kommunkationselektroniker

  • Nachricht senden

876

Sonntag, 16. Mai 2010, 19:11

Hallo Peter!

Deine Bestellung sieht so weit ganz gut aus, aber: Du brauchst 2 kleine Servos (D933MG) für die Querruder, im Rumpf möchte man aber bitte 16g-Servos verbauen, die Micro-Servos aus der Fläche bekommst du vorne im Schacht nicht wirklich fest.
Im Rumpf würde sich z.B. das TR-1160A anbieten (Turnigy Mini Servo 16g/2.1kg/.11sec für 3,79 $), anderenfalls musst du dir aus Schaumstoff eine Servohalterung für die kleinen Servos "schnitzen".
Welche Luftschraubengröße willst du verbauen?

Viele Grüße, Torsten
Lama 4 / 2,4 GHz
DF 36 V2 Brushless
Futaba FF-6 (T6EXP 2,4 GHz)

877

Sonntag, 16. Mai 2010, 20:17

hy

gut das du das mit der befestigung erwähnst, daran hab ich garnicht gedacht.
werd mir gleich mal die von dir vorgeschlagenen notieren.

über die luftschraube hab ich mir noch keine großen gedanken gemacht. hab auch nicht wirklich plan wonach man bei der auswahl gehen sollte.

dachte aber in richtung Cam-Carbon 12x6,5 mit RS MITTELSTÜCK 55/3.17/8 und irgendwie frag ich mich jetzt welchen spinner man da drauf braucht... Spinner gibts ja in tausenden durchmessern nur nirgends steht ob der aussendurchmesser angegeben ist oder ob die angabe auf das mittelstück bezogen ist.

878

Mittwoch, 19. Mai 2010, 17:46

Easyglider Pro Elektro und 2,4 Ghz-funke

Hallo Andreas,
habe einen Easyglider Pro/E schon seit längerem und schon einige Erfahrung mit ihm gesammelt. Habe mir von mpx die royalpro 9 zugelegt. Muss eigentlich der 2,4 Ghz-Empfänger Rx-9-DR M-Link auf jeden Fall einen eigenen Empfänger-Akku haben oder kann ich ihn auch mit dem normalen Antriebsakku über den Regler mit Strom versorgen. In der Anleitung zum obigen Empfänger ist immer von einem Empfängerakku die Rede!
Für baldige Anwort wäre ich dankbar
Johannes
j.s.

879

Mittwoch, 19. Mai 2010, 18:02

RE: Easyglider Pro Elektro und 2,4 Ghz-funke

Hallo Johannes,

das steht bei mir auch so in der Anleitung. Bei meinem Mentor hab ich das auch so gemacht (seperater Empfängerakku). Bei meinem EGE (ebenfalls der gleiche Empfänger wie im Mentor) die Stromversorgung nur über den Regler. Ich hab bis jetzt auch keine Probleme gehabt. Im Ege hätte ich mit meinem 3200 Akku nichtmal den Platz dafür.

Ich denke das dass ein reiner Sicherheitsaspekt der Anlagenhersteller ist. Darüber möchte ich mich aber nicht festlegen. Die Stromversorgung sollte eigentlich mit nur einem AKKU gewährleistet sein.

mfg
Andreas
MPX Royalpro
MPX Mentor
MPX EGE Pro
Parkzone Extra 300
Parkzone Corsair F4U

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »bruchpilot0201« (19. Mai 2010, 18:13)


mudracer

RCLine User

Beruf: Kommunkationselektroniker

  • Nachricht senden

880

Donnerstag, 20. Mai 2010, 11:59

RE: Easyglider Pro Elektro und 2,4 Ghz-funke

Hallo Peter!

Bei 'ner 12*6,5 gibts ziemlich dicke Schub, ich würd's erst mal mit 'ner 11*6 versuchen. Da kommst du auf runde 25A (im Stand), was im Flug dann auf ungefähr 20A sinken sollte. Mit der kleinen Schraube geht senkrechter Steigflug (bei mir jedenfalls) und die Akkulaufzeit verlängert sich doch erheblich (ist schon ein Unterschied, ob der Antrieb 20 oder 40A zieht). Ich habe natürlich nicht dein Antriebsset, aber die Werte sollten recht ähnlich sein...
Beim Spinner ist (glaube ich) der Außendurchmesser angegeben. Leider kann ich in meinem Modellbaushop gerade nicht fragen, die haben bis nächste Woche Urlaub (und daher geschlossen).

Viele Grüße, Torsten
Lama 4 / 2,4 GHz
DF 36 V2 Brushless
Futaba FF-6 (T6EXP 2,4 GHz)