Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

921

Montag, 7. Juni 2010, 13:33

Nur als Tipp: Verstehe den Hype um den EGP nicht und finde nach wie vor den Grauper Elektro Junior S besser:

- mit passendem Motor und Spinner/Schraube ausgeliefert (Flugzeug also umsonst dazu)
- demontierbares (!) T-Leitwerk
- schönere, elegante und erwachsene Optik
- zieht gut mit Dymond 2S 2250 Akkus
- viel ruhigeres Flugbild, geht schnell und langsam je nach Schwerpunkt

: )))
Aus Berlin, Flugort: Nördlich von Pankow/Wartenberg + Jahn-Sportpark
Park: Epptasy 3D, Tomki 3D - Feld: Eflite Edge 540, Robbe Pitts, Graupner EJS - Home: PKZ Vapor, Blade MSR

Tiefflieger Rudi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

922

Montag, 5. Juli 2010, 18:00

Zusätzlich nur für EasyGlider Electric
MULTIPLEX Antriebsakku Permabatt NiMh 7 / 1500 mAh Best.-Nr. 15 6030
oder MULTIPLEX Antriebsakku Permabatt NiMh 8 / 1500 mAh Best.-Nr. 15 6037

Lt Bauanleitung soll man für den Originalantrieb mit Getriebe diese Flugakkus nehmen. 8 NimH mal 1,5 Volt sind 12 Volt. Lipos 3S 4,2 Volt mal 3 sind 12,6 Volt.

Die 3s Lipos sollten doch auch gehen. ODER ?????? machen 0,6 Volt mehr viel aus ????

tomms62

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

923

Dienstag, 6. Juli 2010, 09:06

Zitat

Original von Tiefflieger Rudi
Zusätzlich nur für EasyGlider Electric
MULTIPLEX Antriebsakku Permabatt NiMh 7 / 1500 mAh Best.-Nr. 15 6030
oder MULTIPLEX Antriebsakku Permabatt NiMh 8 / 1500 mAh Best.-Nr. 15 6037

Lt Bauanleitung soll man für den Originalantrieb mit Getriebe diese Flugakkus nehmen. 8 NimH mal 1,5 Volt sind 12 Volt. Lipos 3S 4,2 Volt mal 3 sind 12,6 Volt.

Die 3s Lipos sollten doch auch gehen. ODER ?????? machen 0,6 Volt mehr viel aus ????


Moin Rudi!
8x Nixx (1,2V) = 9,6v :tongue:
3S Lipo( 3,7V) = 11,1v
3S sollte auch gehen. Evtl. Kleinere Latte.
Einfach mal Strom messen
Gruß
Tom

Die Würde des Schweins ist unantastbar!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tomms62« (6. Juli 2010, 10:10)


Tiefflieger Rudi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

924

Dienstag, 6. Juli 2010, 19:18

Moin Rudi!
8x Nixx (1,2V) = 9,6v
3S Lipo( 3,7V) = 11,1v
3S sollte auch gehen. Evtl. Kleinere Latte.
Einfach mal Strom messen


Danke Tomms62. Das mit der Nennpannung war mir klar. Aber vollgeladen ist die Diff. um 0,1v grösser. Was auch nicht immer stimmt. Habe bei Einzellzellen Nixx nach dem Laden auch schon 1,62v gemessen. Was die Diff.kleiner machen würde. Bzw. wenn alle acht Nixx 1,62v haben sogar mehr als bei den Lipos. Dies sollen ja auf keinen fall mehr als 4,2v pro Zelle haben. Damit sie keinen Schaden nehmen. Leider finde ich bei MPX keine Angaben für welche Nennspannung der Bürstenmotor ausgelegt ist.
Weis dies jemand ????

925

Mittwoch, 14. Juli 2010, 13:29

Hallo

Wenn ich das hier so lese, glaub ich, dass ich meinen Easy Glider etwas schwach motorisiern werde.
Habe einen AL2836 bestellt, dazu eine 9x5er Klapplatte... (bei Staufenbiel)
Ist das zu wenig ?
Meinem Sohn will ich damit das Fliegen lernen...

Gruß Karsten
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

926

Samstag, 17. Juli 2010, 08:57

Zitat

Original von Karsten J.
Habe einen AL2836 bestellt, dazu eine 9x5er Klapplatte... (bei Staufenbiel)
Ist das zu wenig ?


Ergibt bei 3S Betrieb ~ 800g Schub. Den Motor hat ein Bekannter in einem 2,40m Discus und kommt auch nach oben, natürlich nicht senkrecht aber reicht.
Meiner Meinung nach eine gute Wahl für den EG, und verbraucht nur ~20A.

927

Samstag, 17. Juli 2010, 09:34

Hallo Kai.

Nach dem Erstflug kann ich sagen : :ok:
Für den Zweck des Training meines Sohnes ist der Motor vollkommen ausreichend.
Senkrecht kommt für ihn später :nuts:

Gruß Karsten
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

928

Samstag, 17. Juli 2010, 10:41

Sorry,darf ich mal einwerfen?

Der EG Pro ist sanfter als ein Lamm !
Klar mit viel Power kann mann damit die tollsten Husarenritte aufführen,,,,
doch dafür ist er nicht entwickelt worden......

In meinem steckt der kleinste, von MPX, empfohlene Motor drin...
ok.es dauert etwas bis er unter den Thermikwolken ist.....
doch dort angekommen,dort wo unsere Bussarde kreisen,
war die Sichtgrenze plötzlich überschritten und ich musste ihn zwangs abgleiten lassen.......
Doch ich habe sage und schreibe .den EG eine dreiviertel Stunde ohne Motor,in unserem Flachland kreisen können........

So und nun wieder zum reckless Tuning ,,,smile,,,,
Greetz,Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

929

Samstag, 17. Juli 2010, 12:48

Ja, aber ich rede vom EG und Du vom EGPro :-)(-:
aber Du hast Recht... die EG - Serie ist schon super...

(aber nicht zu vergleichen mit der Cularis - duck und weg :nuts: )

Gruß Karsten
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

930

Sonntag, 23. Januar 2011, 18:23

Zitat

Original von bruchpilot0201

Zitat

Original von thefonz

hat jemand nen Tip wie ich die Ruderflächen etwas verstärken oder versteifen kann?

gruß Mike


Hallo Mike,

mit Glasfaser Filament Gewebeband hab ich es gemacht.
Natürlich beidseitig. Lies meinen Beitrag vorher, bei mir hatt`s gehalten.

Gruß
Andreas

Hallo,
ich hatte letzten Sommer immer das Problem das ich wenn ich z.B. etwas stärker angestochen habe mit Motor, dann keine QR Wirkung mehr, aber nur in eine Richtung. Hilft es wirklich die QR mit dem Glasfaserband zu verstärken oder mit GFK Stab auf ganzer Linie einbringen oder sind meine Servos zu schwach um das QR hoch zu drücken?
Ansonsten ein netter Segler um mal entspannt ein paar Kreise zu ziehn.
MfG

Andrew_

RCLine User

Wohnort: Allgäu

  • Nachricht senden

931

Montag, 24. Januar 2011, 10:38

Hallo,

bin auch von dem Easyglider pro recht angetan. Meiner ist recht stark Motorisiert ( ~600W Eingangsleistung / ~50A Strom / 3S 2200mah 40C). Ich hab die Querruder mit einem längs und querverstärkt Glasfaserklebeband getapt, zudem hab ich noch Cabronflachprofile verbaut.
DiIe Tragflächen hab ich beim Rumpfübergang auch getapt sowie das Höhenruder. Die Gewindestangen von der Original Querruder-Anlekung hab ich gegen stabilere getauscht, da diese sich bei starker Belastung durchbogen.
Für die Querruder verwende ich 19 Gramm Servos mit Metallgetriebe. Damit lässt sich der Easyglider auch bei zügigem Flug recht gut kontrollieren.
Übertreiben sollte man es mit diesem Antrieb jedoch nicht sonst hat man nur noch Einzelteile ;)
Man braucht ca. 5 Sekunden Vollschub (viel mehr sollte man dem motor auch nicht zumuten :D ) um in entsprechender Höhe zum Segeln zu sein und genau das ist das schöne.

Gruß Andreas

932

Montag, 24. Januar 2011, 19:04

Zitat

Original von Andrew_
Hallo,

Die Gewindestangen von der Original Querruder-Anlekung hab ich gegen stabilere getauscht, da diese sich bei starker Belastung durchbogen.


Gruß Andreas


Hallo Andreas,

hast Du das durchbiegen der Anlenkstangen im Flug beobachten können???



@Neuling

Ich hab nur die Querruder mit dem Tape verstärkt (oben und unten)
Ich hab z.B noch die orig. MPX Servos in den Flächen und bis jetzt keine Probleme. Mein Antrieb reicht im Stand fast senkrecht ohne Schubs und bei Vollgas in die Luft zugehen.

Gruß
Andreas
MPX Royalpro
MPX Mentor
MPX EGE Pro
Parkzone Extra 300
Parkzone Corsair F4U

Andrew_

RCLine User

Wohnort: Allgäu

  • Nachricht senden

933

Montag, 24. Januar 2011, 20:15

Hallo Andreas,

im Flug natürlich nicht, jedoch sind diese Anlekungen ja nicht besonders stabil und eher eine art dickerer Draht. :) Hab jetzt wie schon gesagt ordentliche Gewindestangen (lassen sich auch nicht verbiegen) verbaut und seitdem ist der Easyglider pro noch besser zu steuern.
Ich denke mal das bei einem gewissen Widerstand (Wind/Servo) einfach die original Anlenkung nachgibt.

Das Servo ist ja bei dem bekannten "Querruderausfall" des Easygliders nicht Schuld, es liegt einfach an den Querrudern ansich da kann das Servo noch so stark sein.
Mit meinem Antrieb geht es ab Halbgas schon flott senkrecht. Bei ca 1.2kg Gewicht hab ich ungefähr 2.2 kg Schub. Das reicht bei weitem aus aber wie gesagt ich verwende die Leistung nur zum Steigflug um anschließend zu Segeln.

Gruß Andreas

di.gi

RCLine User

Wohnort: bei Würzburg

  • Nachricht senden

934

Samstag, 5. Februar 2011, 20:35

Hy

Ich bin auch ein bekennender EasyGlider,

hier mal ein Video von meinem Flitzer :

http://www.rcmovie.de/video/213d00026de2…/Easyglider-Pro

Gruss Martin :w
:wall: NIMM DAS LEBEN NICHT ZU ERNST,DU KOMMST SO WIE SO NICHT LEBEND RAUS :O

Verkaufe :

High Speed Racing Boat FT007 2,4 GHZ 30 Euro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »di.gi« (5. Februar 2011, 20:36)


935

Sonntag, 5. Juni 2016, 02:32

SX7 Programmieren?!

Hallo zusammen. Ich habe seit neuestem einen MPX Heron mit einer Cockpit SX7. Kann mir jemand erklären wie ich das Teil programmieren kann so dass ich die Flaps und Querruder als Landehilfen ordentlich verwenden kann bzw.auch eine "vernünftige" Einstellung der Ruder und Flugphasen? Steh irgendwie aufm Schlauch, und die Anleitung dazu setzt wohl einige Kenntnis ind diesem Bereich vorraus!? :D
Besten Dank vorab,
Mørti

936

Sonntag, 5. Juni 2016, 20:41

Es bringt wenig, die Frage mehrfach zu stellen , wenn sie in der falschen Rubrik gepostet wird.
Das ist ein reines Fernsteuerproblem und hat im Grunde, erst mal wenig mit dem Modell zu tun.
bis bald Maik

937

Dienstag, 7. Juni 2016, 20:56

Easy Glider ELECTRIC RR auf Brushless Umbau , kann wer helfen ?

Hallo Leute
Habe einen Easyglider RR Electric also der alte noch mit Brushed Motor .
Da er ja keinen Motorspannt wie der Easyglider Pro hat ,steh ich vor dem Rätsel wie ich da einen Brushless Motor rein bringe sodass er auch mit ca 350 Watt noch sicher in seinem Platz im Rumpf bleibt. Hat vielleicht schon jemand so einen Umbau gemacht ,wäre für jeden Tip dankbar. Lg :nuts:

938

Freitag, 10. Juni 2016, 09:01

Moin ,
bevor du da irgendwelche Umbauexperimente machst ,
versuche es doch besser gleich mit sowas .

224152 - Multiplex Kleinteilesatz - Easy Glider PRO

Kosten/Nutzenfaktor ist da wohl passend .
Peter


Hab Hubis und Flugzeuge

939

Freitag, 10. Juni 2016, 15:41

Schnipsel dir einen Sperrholzspant, musst nur aufpassen, dass der Sturz passt.

940

Donnerstag, 16. Juni 2016, 09:44

@ karofun ,

hast umgebaut ?
Peter


Hab Hubis und Flugzeuge