Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tramor

RCLine User

  • »tramor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-73760 Ostfildern

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. April 2005, 21:17

Motorspant: ich flippe aus:-(

Hallo,

ich versuche einen Motorspant für einen Sirius zu erstellen, bei dem ich dann auch den Sturz usw. einstellen könnte. Das Bild zeigt meine Idee...Holz (sehr stabiles Sperrholz, 1cm dick) an den Rumof angepasst und eingeharzt. Aluminium mit 4 M3 Schrauben (Edelstahl) auf das Holz geschraubt, von hinten her mit angeklebten Muttern befestigt. HÄLT DAS? SCHEI.. eng ist es im Rumpf, deshalb musste das Alu auch so filigran werden!

2te Variante währe: ich nehme das selbe Alu, versuche es in stundenlanger Arbeit rund zu bekommen (hab leider keine Dekupiersäge), klebe es in den Rumpf (siehe Abbildung 2, die schwarzen "Flecken" sind aus dem Alu heraus gefeilte Zähne, damit das Harz das Alu gut im Rumpf halten kann...un damit der Motor es nicht rausdrehen kann) und verstelle den Sturz mit Hilfe von kleinen Unterlagen hinter dem Alu, also direkt auf dem Motorgetriebe...Reicht da mein 3mm Aluminium?

Oder soll ich auf Epoxy bzw. Glasfaserplatten bauen?



Grüsse

Björn

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tramor« (16. April 2005, 09:55)


2

Sonntag, 17. April 2005, 11:41

Moin,

ist der Sturz / Zug nicht Rumpfseitig vorgegeben ?

ich würde mir das gefrickel mit der Verstellbarkein nicht antun,
Gfk-Spant fest eingeharzt und fertig..........


Gruß aus Hamburg
Marco

3

Montag, 18. April 2005, 07:07

Hallo Björn,
gute Idee mit dem verstellbaren Motorspant.
Ich würde aber kein Holz nehmen,sondern einen ca 5mm starken Ring aus GFK.
Hat den Vorteil, wenn du die Schrauben anziehst, diese sich nicht so stark ins Material drücken.Die 5mm deshalb weil damit mehr Weg zur verfügung steht, den Motor zu verstellen.
Die 3mm Alu halten das auf jeden Fall aus.

Gruß Peter

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. April 2005, 15:21

Björn,

Marco hat Recht: Harze einen Ringspant ein (GFK) und gut ist es!

Wofür brauchst Du bei einem Segler einen verstellbaren Motorträger? Den Kraftflug hast Du nur im Steigen und da kannst Du, selbst wenn Sturz und Seitenzug nicht stimmen sollten, die kurze Zeit mit den Rudern alles ausgleichen.
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber