Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Juni 2005, 14:17

E-Segler Einsteiger

So ich hab mir in meiner Grundschulzeit mal nen Skydiver von Graupner gekauft, den zu fliegen hat auch spaß gemacht. Hab jetzt aber einen E-Segler mit so ca 2,20-2,30 spannweite, trau mich aber nicht den fliegen zu lassen wegen der Landung. Was soll ich beachten? Habt ihr vielleicht ein paar Tips für einsteiger wie mich? achja der segler hat nur seitenruder und höhen...

ZagiFUN

RCLine User

Wohnort: Kirchheim u. Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:17

RE: E-Segler Einsteiger

Hallo moe,

Schön das dich der Modellbauvirus infiziert hat. Am besten du schaust mal bei einen Verein deiner Wahl in deiner Nähe vorbei. In der Regel können sie ihn dir vlt. einfliegen, bzw. könne sie auch das Fliegen über Lehrer/Schüler beibringen.

Aber ein neues Modell zukaufen würde ich nicht empfehlen, weil dann kann es einem passieren, das man sich wider ein neues Modell zulegt, und man hat sich wieder mit seinen Flugleistungen oder deren des Modells verschätzt. Also ein ewiger Teufelskreislauf.

Um welches Modell handelt es sich?

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Juni 2005, 20:52

Hi Moe,

Wilkommen im Forum.

zu den Tipps:
1) such dir jemanden der fliegen kann
2) wenn du zum verrecken niemanden finden kannst und der nächste Verein zu weit weg ist (was ich kaum glauben kann) dann hast du dir schonmal mit einem 2.2(2.3)m E-Segler das richtige ausgesucht um wieder einzusteigen.

Fliegen sollte wenn du schonmal geflogen bist damit kaum ein Problem sein.

Wichtig für den Erstflug sind mal Schwerpunkt, EWD und Ruderausschläge nach Anleitung.

Zur Landung:
Nachdem du einen E-Segler hast, fliege weit aus und versuche einen Landeanflug in ausreichender Höhe um einmal Gefühl zu bekommen wo er in etwa runterkommen wird und starte dann nochmal durch. (außer es passt auf Anhieb.)
Das machst du so oft bis du der Meinung bist, dass du einschätzen kannst wo er landet.
Achte darauf, dass du genug Saft im Akku hast um ggf. mehrmals durchstarten zu können.

Setze ihn möglichst langsam auf (teste in orndlicher Sicherheitshöhe wie langsam es denn geht). Vor der Landung aushungern. ->LANGSAM<- immer mehr ziehen, bis knapp über dem Boden die Strömung abreißt und er durchsackt (theoretische ideale Landung: in dem Moment wo die Strömung abreißt, berührst du den Boden...)

Für die ersten Landungen muss es natürlich nicht ganz so "edel" sein. Da reicht es wenn du ihn einfach möglichst langsam und flach hinsetzt.
Bei der Landung darfst du auf garkeinen Fall nach unten drücken.

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?