Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CrashChris

RCLine User

  • »CrashChris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schwarzwald, da wo es im Winter weiss ist

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Juli 2005, 10:34

Frage zu optimaler Trimmung, EWD bzw. Swp bei EC2

Ich hätte da gerne mal ein Problem. :dumm:

Ich habe einen EC2, motorisiert mit AXI 2820/12 und 8 Zellen, Abfluggewicht ca 1750g seit geraumer Zeit im Einsatz.
Bin im Großen und Ganzen auch recht zufrieden.

Bisher bin ich damit eher "dynamischer" geflogen, aber das Abfangverhalten hat mich schon länger gestört.

Nun mit dem Einsatz eines Varios versuche ich mich an ausgedehnteren Thermikflügen und da habe ich mich mit der Grundeinstellung des Fliegers beschäftigt.

Jetzt komme ich aber alleine nicht mehr weiter, darum HIIIIILFÄÄÄÄÄ ;(

Die EWD liegt bei gemessenen 1,5° - 1,6°, der Schwerpunkt zw. 74 und 75mm.

Beim Fliegen habe ich laut Augenmaß und Varioton den Eindruck, dass der Flieger pumpt. Wenn ich nun den Abfangbogentest mache, überschießt der Flieger völlig.
Also laut Abfangbogen eigentlich kopflastig und laut Normalflug hecklastig?

Lege ich den Swp weiter nach hinten und passe die Trimmung an, wird das Pumpen gefühlsmäßig stärker und das Flugverhalten wird kritischer. Der Abfangbogen natürlich flacher.

Wenn ich den Swp wieder in den Bereich 74- 75mm bringe, den Fleiger so trimme dass der Abfangbogen passt, habe ich den ICE der Lüfte und Thermikfliegen ist nur noch bei Hammerthermik möglich.

Wenn ich nun die EWD geringfügig verringere, müßte ich den Swp doch eigentlich noch weiter zurückverlegen?

Wie gehe ich nun am Besten vor?

kb-modell

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Energiegeräteelektroniker, RF-Techniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Juli 2005, 12:08

RE: Frage zu optimaler Trimmung, EWD bzw. Swp bei EC2

Hallo, Christoph.
Das mit dem Abfangbogen ist so ne Sache. Mag bei manchen Profilen zutreffen. Vor Allem muß man erwägen was man mit dem Modell anstellen will.
Ein flacher Abfangbogen wie im Bilderbuch ist für eine Hangfräse oder einen Kunstflugsegler zweckmäßig. Diese Modelle haben u.U ein recht kritisches Überziehverhalten.
Als Flachlandtiroler kurbelt man schon mal an der Grasnarbe herum und kann es sich nicht leisten, wenn der Segler 10m über dem Boden plötzlich wegen Fahrtmangel durchfällt. Hier fliegt man (z.B. Meinereiner) grundsätzlich mit einer größeren EWD und legt den SP weiter nach vorne. Meine ASW28 mit KTW habe ich nach 3 Jahren tüfteln und probieren dieses Jahr endlich für mich persönlich richtig eingestellt und fliege sie jetzt mit 3 Grad ! EWD (HQ-3-10/ 2,5/10).
Das leichet Pumpen ist meineserachtens kein Nachteil wenn man das Modell langsam getrimmt hat. Ich würde hier den Schwerpunkt probehalber noch etwas nach vorne verlagern und sehen, was der Vogel macht wenn ich ihn wieder langsam trimme. Die EWD würde ich keinesfalls veringern.

3

Samstag, 16. Juli 2005, 12:19

Hallo Christoph !

Leider kann ich Deine e-mail Adresse nicht finden.

WEenn Du sie mir sendest, kann ich Dir was schicken.

LG

Bernhard