Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

blubbadu

RCLine User

  • »blubbadu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Troisdorf (Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. August 2005, 20:23

Kennt jemand den E-Segler Mouton von Lindinger

Hallo,
auf der Suche nach einem kleinen Segler bin ich hierauf gestoßen
Mouton
hat vielleicht jemand erfahrung mit dem Modell? Was für ein Profil hat es?Wo liegt der beste Einsatzbereich?

Gruß
Walter

BerndE

RCLine User

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. August 2005, 13:03

Hallo Walter!

Hast du dir das Modell gekauft?

War heute beim Lindinger und habe nach einem günstigen E-Segler für meinen AXI 2808/20 gesucht, dabei hat mich der Verkäufer auch auf dieses Modell aufmerksam gemacht! Gefällt mir von der Optik her ganz gut, nur wäre ein paar Erfahrungsberichte ganz nett.
Grüße aus Österreich,
Bernd


blubbadu

RCLine User

  • »blubbadu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Troisdorf (Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. August 2005, 17:33

Hallo Edi,
ja habe das Modell hier aber noch nicht angefangen zu Bauen.Es sieht aber alles sehr ordentlich aus und ausser einem schief eingeklebten Bowdenzug konnte ich keine Mängel finden.Ist sein Geld wert.
Gruß
Walter

BerndE

RCLine User

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. August 2005, 18:42

Wäre super, wenn du vielleicht ein paar Fotos online stellen könntest!

Welche Servos und welchen Motor verwendest du?
Grüße aus Österreich,
Bernd


blubbadu

RCLine User

  • »blubbadu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Troisdorf (Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. August 2005, 17:36

Hallo Edi,
ich werde 4 HS 81 und einen Hacker A20/22 mit 8 Kan 1050 einbauen.

Gruß
Walter

WroDo

RCLine User

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. August 2005, 22:54

Hi blubbadu,

Zitat

Original von blubbadu
Ich werde 4 HS 81 und einen Hacker A20/22 mit 8 Kan 1050 einbauen.


Ich habe noch einen Hacker A20 20L übrig. Meinst Du, der taucht dafür auch? PS: Was für eine Schraube wirst Du einsetzen?

Heiko

blubbadu

RCLine User

  • »blubbadu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Troisdorf (Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. August 2005, 15:55

Hallo Heiko,
bis jetzt bin ich immer mit einer 10 x 6 Graupner Klapplatte geflogen,zieht so um die 15 A.Ich denke der A 20 20L sollte auch gehen so riesige Unterschiede sind da ja nicht.
Gruß Walter

WroDo

RCLine User

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. August 2005, 19:58

Zitat

Original von blubbadu
bis jetzt bin ich immer mit einer 10 x 6 Graupner Klapplatte geflogen,zieht so um die 15 A.Ich denke der A 20 20L sollte auch gehen so riesige Unterschiede sind da ja nicht.


Okay - das ermutigt mich. Ich hatte mal bei Hacker auf der Webseite die Messwerte verglichen, und der 22L scheint keinen grossen Unterschied zu machen. Wobei der 20L bei 10x6 schon an der Grenze sein dürfte. Aber ich denke, dass der da trotzdem noch sehr flott voran geht, selbst wenn ich auf 10x5 oder 9x6 ausweiche. :-)

Danke für die Entscheidungshilfe...mal sehen, ob ich nachher mal beim Lindinger (elektronisch) vorbeischaue :-)

Heiko

BerndE

RCLine User

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. August 2005, 20:12

Was glaubt ihr, muss man den Mouton recht schnell fliegen, oder handelt es sich eher um ein gemütlicheres Modell, welches man aber auch mal schneller fliegen kann?
Grüße aus Österreich,
Bernd


Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

10

Freitag, 26. August 2005, 11:52

Walter,
wenn du die KAN1050 noch nicht hast, informier dich mal zu den GP1100.
Die sind wohl die bessere Allternative.
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

blubbadu

RCLine User

  • »blubbadu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Troisdorf (Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. August 2005, 13:23

Hallo,
@Edi,ich denke das man das Modell sehr leicht machen kann und damit auch langsam,ich will nur hoffen das es ,wenn schwer genug, auch schnell geht.

@Andreas,ja ich habe die KAN schon seit drei Jahren und wenn die Dinger denn dann endlich mal kaputt gehen sollten oder wenigstens ein Kapazitätsverlust festzustellen sein sollte werde ich über andere nachdenken.
Gruß

Walter

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

12

Freitag, 26. August 2005, 16:41

Hi,

Zitat

ich habe die KAN schon seit drei Jahren und wenn die Dinger denn dann endlich mal kaputt gehen sollten oder wenigstens ein Kapazitätsverlust festzustellen sein sollte werde ich über andere nachdenken.


dann ist ja gut ;)

Ich habe mir neue gekauft und binn völlig unzufrieden damit. Hatten von anfang an nicht die volle Kapazität :(
und ich bin nicht der einzige der probleme mit neuen KANS hat.

Das wollte ich nur damit sagen.
Und wenn man über KAN1050 nachdenkt, sollte man sich zuerst mal die Messwerte der GP1100 ansehen und mit denen der (neuen) KAN1050 vergleichen.
Dann kauft man GP1100 ;)

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

blubbadu

RCLine User

  • »blubbadu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Troisdorf (Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. September 2005, 20:31

Habe den Mouton Heute eingeflogen.Da ich das Leitwerk abnehmbar und die Fläche teilbar gemacht habe komme ich auf ein Abfluggewicht von 1100 gr.
Mit dem Hacker A20 22 L und 8 KAN 1050 geht es zwar nicht senkrecht aber doch zügig nach oben.Ohne meine Änderungen kann man auf 900 gr kommen und dann ist der Motor auch mehr als ausreichend.
Die Geschwindigkeit würde ich als flott bezeichnen,ein Thermikschleicher ist er nicht.
Rollen kommen schön schnell,im Rückenflug muss nur leicht gedrückt werden,vier bis fünf Loopings hintereinander sind kein Problem,Bremswirkung der hochgestellten Querruder ist sehr gut. :D
Ich finde der Flieger hat ein sehr gutes Preis Leistungsverhältniss :ok:
Gruß
Walter

BerndE

RCLine User

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 4. September 2005, 11:08

Mußtest du was umbauen, um die Tragflächen teilbar zu lassen?

Hast du vielleicht ein paar Fotos?
Grüße aus Österreich,
Bernd


Schiefi

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. September 2005, 11:44

Hallo,

hab bei meinem Händler nachgefragt, beim Mouton ist das Zusammenkleben der Flächenhälften vorgesehen.

@Walter: Wäre interessant wie Du die teilbare Fläche realisiert hast.

lg
Gerhard

Bladti

RCLine User

Wohnort: Aus em schönen Saarland ;-)

Beruf: Feinwerkmechaniker azubi

  • Nachricht senden

16

Samstag, 10. September 2005, 09:07

Hallo hab mir auch den Mouton bestellt hab ihn zwar noch nicht bekommen aber ich denk mal das heute das paket kommt als antriebt werde ich einen Speed 480er 7,2 V verwenden als Schraube kommt eine Camfolding Prop 15*8 cm zum einsatz als akku werde ich die 4/5 SC zellen verwenden die anzahl der Zellen ist noch unklar da ich nicht weis wieviel platz ich da drin hab. Wenn ich nicht genug leistung zur verfügung habe werde ich auch auf Lipos um steigen und einen 400er- 480er Brushless einsetzten !

Aber wie man die Tragfläche teilbar realiesiert würde mich auch interresieren also @Walter zeig uns mal bilder oder schreib mal wie du das gemacht hast !!!


lg Christoph

blubbadu

RCLine User

  • »blubbadu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Troisdorf (Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. September 2005, 19:13

Hallo,
Sorry ich war ein paar Tage nicht am PC.
Serienmässig ist vorgesehen die Fläche mit einem Stahldraht 4 mm ,der auch eine V-Form von 4°vorgibt,zu verbinden und das ganze dann zu verkleben.Da die Aussenflügel auch schon V-form haben wollte ich das Mittelstück gerade machen.
Ich habe die zwei Messingröhrchen die eingeklebt waren, mit einem Lötkolben heiß gemacht und rausgezogen.Dann habe ich neue Messingröhrchen für sechs Millimeter Stahldraht eingesetzt (zwei Stück pro Flächenhälfte ,eins vorn eins hinten)und habe den Spalt zwischen Röhrchen und unterer und oberer Beplankung mit angedicktem Harz ausgefüllt,damit eine Kraftschlüssige verbindung zur Beplankung entsteht.Das ging mit einer Einwegspritze und einem Stück Schlauch ganz gut durch die Wurzelrippe ,da dort eine große Aussparung ist um die Servokabel durchzuziehen .Das Mehrgewicht beträgt ungefähr 50gr aber die Steckung ist im Flug nicht zu zerstören.

Gruß Walter

Schiefi

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. September 2005, 07:20

Hallo,

hab mir jetzt auch den Mouton geholt - Preis-/Leistungsverhältnis ist absolut OK.

Die Fläche teilbar zu machen ist absolut kein Problem, einfach ein 2. Messingrohr für 4mm Stahldraht einkleben. Muss nicht mal gebohrt werden, man kann das Rohr in den Schacht für die Servokabel einleben.

V-Leitwerk kann mittels 2 Kunststoffschrauben am Rumpf befestigt werden (original geklebt)

Was nicht gefällt:

1) Rumpfauflage für V-Leitwerk total schief, musste ca. 1,5mm auf einer Seite unterlegen

2) eingeklebte Bowdenzüge für V-Leitwerk unbrauchbar, die zeigen sonstwohin nur nicht Richtung V-LW-Ruderhorn, hab 2 neue eingeklebt und nicht hinten oben sondern hinten seitlich aus dem Rumpf geführt.

Geplante Motorisierung: Mega AC/n 16/25/4 an 8xTS1700AU mit einer 9x6 Aeronaut Klapp LS. Motor wird am WE eingebaut, dann folgt Erstflug.

Vielleicht hab ich dann auch Zeit für Fotos von der teilbaren Fläche.

lg
Gerhard

19

Montag, 3. Oktober 2005, 12:26

kann einer zum Flieger ein Video einhängen?
-------------------------------------------------------------------------
Planes:
X-Rock, Eflite P47, Robbe Super Star, Ripmax Mustang, Minimag, Easy Glider Pro, Blizzard

Cars:
HPI Sprint, Graupner Impuls Sport, Gröschl Porsche 993 GT2

mpgo13

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. Oktober 2005, 18:19

Hallo!

Wirklich schön dieses Modell, gefällt mir sehr ! Werde ich mir sicher ein mal kaufen! Mich würde intressieren wie er sich so fliegt, da er ja optisch total schön aussieht ! Vielleicht kann ja mal jemand ein Video darüber machen, oder einfach nur Bilder online stellen !

mfg,
martin