Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hero_knuffel

RCLine User

  • »Hero_knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-09661 Hainichen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. August 2005, 20:33

Flamingo elektrifizieren

Hi,

hab jetzt vor mir nen Flamingo 2001 liegen.
Ein Rumpf hat nen Motorspant und der andere hat den normalen Seglerrumpf (also ungekürzt)

Meine Fragen an euch:
Hat noch jemand den Flamingo elektrifiziert?
Mit welchem Motor? ( am besten Brushless)
Was wiegt der Flamingo ungefähr als normaler Segler
oder Elektro-Segler?

da ich den Flamingo aus von ebay hab, weiß ich nich direkt was drüber (übrigens: ja ich hab die Anleitung von Multiplex angeschaut, aber die gibt mir nich direkt darüber Auskunft)

Als Motor wird sich ja nur nen Getriebemotor ( is ja meistens länger und dünner, als ein Außenläufer) eignen, da ich nich sehr viel Platz hab in der Schnauze ( höchstens noch ein Innenläufer)

Will auf jeden Fall erstma den Segler elektrifizieren.

Wäre euch sehr dankbar für ein paar Infos von euren "Flamingos" :tongue:

Grüße
Martin
Immer mal reinschauen: :ok:
Modellflieger-Hainichen

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. August 2005, 22:32

Hi,

ich hatte den Kranich (Flamingo-E sozusagen). Elektrifiziert mit 10Zellen Sanyo 4/5SC und einem Twister 29/60, an einer Wellenverlängerung von Flyware, war der Schwerpunkt problemlos ohne Blei einstellbar.
Mit Wölbklappen in Thermikstellung ist er auch sehr schön gestiegen.
Mit den Klappen im Strack war die Strahlgeschwindigkeit etwas niedrig mit der 17*8"LS.
Sehr beliebt ist auch das Drive 502 Set von Kontronik.
Dazu habe ich ihm auch noch Wölbklappen eingebaut (würde ich dir auch empfehlen, wenn es dir den Aufwand wert ist).
Lässt sich noch viel langsamer und auch etwas schneller als ohne fliegen (mit dem Speed nicht übertreiben...).
Und auf Butterfly würde ich beim Kranich/Flamingo sowiso nicht verzichten wollen.
Winglets habe ich ihm auch verpasst, weil einige geschrieben haben, dass er ein recht fieses Abrissverhalten hat. Ich habe ihn nie ohne Winglets geflogen, aber mit ist er Lammfromm.
Er wog bei mir Flugfertig ca. 2800g

Hier der Link zum Kranich in Leichtbau.

Ich habe schon überlegt ihm nen schwereren Akku einzubauen, um mehr Durchzug zu bekommen.
Leider habe ich ihn vorher vernichtet :(

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

Hero_knuffel

RCLine User

  • »Hero_knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-09661 Hainichen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. August 2005, 15:47

Hi,
Danke für deine Infos. :D

Der Kontronik fällt erstma weg, da ich mir den nicht leisten will oder kann. :(

Naja Wölbklappen sind schon was schönes, aba ich weiß nich, ob ich mir den Aufwand mach noch welche einzubauen.
Am besten mal ein paar Flüge machen und sehen, ob ichs brauch.

Die Winglets kann ich ihm ja noch verpassen.
Vielleicht will ich ja das "fiese" Abrissverhalten gar nicht kennenlernen. :evil:

Motor wollt ich nun mal schaun, wie der Mega 22/30/3 so is.
Vielleicht sogar mit Getriebe, oder gerade mit Getriebe. :tongue:

Grüße
Martin
Immer mal reinschauen: :ok:
Modellflieger-Hainichen

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. August 2005, 16:36

Hi,

Wenn du ihm Winglets verpassen willst, musst du die Flächenenden kürzen.
Das ist eine etwas fummelige Arbeit, aber die Anleitung dazu ist MPX-typisch ausführlich.
Nur das du dir im Klaren darüber bist, bevor du 40€ für die 2 (schön verarbeiteten) GFK Winglets ausgibst.
Vielleicht kannst du auch nur ein linkes bestellen, dann kann ich dir mein rechtes Schicken. Ich habe keine Verwendung mehr dafür... :hä:

Außerdem hast ne PN.

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

5

Donnerstag, 11. August 2005, 06:57

Hallo Martin,
schau dir mal die Motoren von Flyware,und zwar die Innenläufer, an.
Es handelt sich um die die Typen Max 650 F5,6 oder 7.
Es handelt sich hier um mehrpolige Innenläufer.Diese Motoren haben ein hohes Drehmoment und man kann daher auf ein Getriebe verzichten.
Der Durchmesser beträgt 40mm.Leicht sind sie nicht gerade, der schwerste Motor wiegt 385 gramm.Der Preis ist allerdings recht niedrig, den größten Motor(F7) bekommt man schon zwischen 115-120€ die kleineren sind entsprechend billiger.

Gruß Peter

Hero_knuffel

RCLine User

  • »Hero_knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-09661 Hainichen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. August 2005, 20:42

Ja den F5 hab ich mir auch schon angeschaut und der wird es wohl auch werden, da der echt sehr preiswert is.
Immer mal reinschauen: :ok:
Modellflieger-Hainichen