Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

seldom

RCLine Neu User

  • »seldom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. November 2005, 16:22

Günstiger E-Segler

Hallo Zusammen

Ich habe am Wochende meinen ältesten Segler (mit Motoraufsatz :D) senkrecht in eine Wiese gepflantzt. 8(

Nun brauche ich euren Rat, den es ist langsam Zeit für einen neuen.

Ich bin auf der Suche nach einem günstigen E-Segler:

Spannweite 1.5 - 3m
Querruder
Wäre schön wenn er einfachen Kunstflug überlebt.
Sollte nicht zu Teuer sein.
Meistens segle ich am Hang.
Er sollte aber auch auf Thermik ansprechen.
E-segler wie Freewind oder Volare habe ich gut im Griff.
Er sollte möglichst ARF sein.

Ich hoffe Ihr habt mir ein paar Tips, was schöne oder gute Modelle sind.

Der Highlight Speed gefällt mir z.B. sehr gut. Ist aber auch relativ teuer.

Grüsse Sam

Andreas.Koch

RCLine User

Wohnort: Nähe Koblenz

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. November 2005, 16:59

Hi,

wie wärs mit dem Junior Sport Plus von Graupner.
Sehr schönes Querruder-Modell habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Sowohl Ebene als auch Hang.

Ausserdem relativ neu habe ich die ASW 28 von Simprop super schönes
Modell. Hatte ich hier vor kurzem auch schonmal einen Thread drüber.

Infos / bilder zur ASW auf meiner Homepage.
Meine Homepage (Modelle / Berichte / Verkauf ...)

Glossar zu diesem Beitrag: Harte Landung = Schlimmer Absturz / Störung = Steuerfehler / Böe = Steuerfehler

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Andreas.Koch« (21. November 2005, 17:04)


Kemmel

RCLine User

Wohnort: Schwobaländle

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. November 2005, 17:04

RE: Günstiger E-Segler

Hi,

schau mal bei PAF. Da gibts den CANDY. Der ist genau das was du suchst! :ok:

www.paf-flugmodelle.de kein Link, musste eingeben!

tobias
--------------------------------------------------
Tankst du noch oder Lädst du schon!

Kemmel

RCLine User

Wohnort: Schwobaländle

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. November 2005, 17:05

RE: Günstiger E-Segler

Sorry is doch ein Link draus geworden! :D
--------------------------------------------------
Tankst du noch oder Lädst du schon!

Gijsje

RCLine Neu User

Wohnort: Zandvoort aan Zee

Beruf: Programmeur

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. November 2005, 17:53

Da kann ich zustimmen.
Im Ferien in Fiss beim swachen Thermik am PB jeden davon geflogen.
Gut getrimmt, einfach zu fliegen, gut zum werfen, kan auch ein Starthaken eingebaut werden oder wie ich es mache, Draht biegen und mit GFK-Tape festmachen. Haken kann nach vorne, kannst du Flitschen (mit ein bisschen Vorsicht). ;)
Aber am Hang einfach rauswerfen, nach draussen segeln und wieder zuruck und am Fuss landen. Immer proben ob es ein bisschen Thermik gab.
Und wann die kleine dann wackelte, Achtung Thermik !!!!!!!! Super. :ok:
Ich habe da zum zweite Jahr dort geflogen mit dem Candy (1,5m)keine Quer.
Die grossere Candy's haben mehr Problemen wenn da mehr Wind kommt.
Die 1,5m Candy steckt ein Haufen weg, wirklich ein Haufen :D
Mittlerweile muss Sie ein richtiges Make-Over bekommen, aber denn bekommt sie auch.

Und fur denn Preis wirst du es nicht bereuen.

Hans :w
Zandvoort, Niederlande
Hans,
wo die Bergen Dünen sind von nur 20 meter.

TiKli70

RCLine User

Wohnort: Highvillage LK-ES

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. November 2005, 18:58

MULTIPLEX EasyGlider electric !!!!

Nicht "billig" sondern "günstig" oder "preiswert".

Fliegt absolut genial, auch Kunstflug ist problemlos möglich und
ist zudem sehr robust, steckt auch härtere Landungen locker weg!

Standardantrieb ist allerdings nur als "Hilfsantrieb" zu bezeichnen, für Hangflug
als Rückholversicherung allerdings völlig ausreichend.

Falls es langweilig wird, einfach nen Brushless einbauen, ist problemlos möglich.

Außerdem läßt er sich für stärkeren Wind sehr einfach aufballastieren.

PAF Candy mit 1,80 und QR hatte ich auch, hat definitiv nicht so viel Spaß gemacht wie der EasyGlider!

Achja, gibt's auch als wirklich ARF-Flieger, bereits fertig gebaut mit eingebauten Servos, Motor mit Regler.
:w Gruß Tino

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »TiKli70« (21. November 2005, 19:03)


EagleClaw

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Leichtbau, Konstruktion mit Faserverbundwerkstoffen)

  • Nachricht senden

7

Montag, 21. November 2005, 18:58

Vielleicht kann ich mir mal mit ner Frage anschließen...

Ich suche derzeit n Nachfolger für meine Jamara Freedom. Sollte n Semi-Scale-Flieger mit Querruder und ca. 1-2m Spannweite sein. Und n T-Leitwerk sollte er haben (da steh ich drauf :D ). Und natürlich wie immer...er sollte nix (naja wenig) kosten. Möglichst als Set mit nötigen RC-Komponenten. Kenn ja schon solche ARF-Flieger wie Simprop Solution oder so aber das sind die Flieger (ohne RC) ja schon bei 200 Euro. Nun befürchte ich mal ganz stark, dass es billiger nicht geht...

seldom

RCLine Neu User

  • »seldom« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. November 2005, 08:49

Danke für die Antworten.

Werde die Flieger mal genauer anschauen.

Was haltet Ihr vom Firewind?

An Andy: Ich besitze ebenfalls eine ASW 28, ist ein wunderschöner Flieger. Ich habe die 3m von HF Models. Ich will sie aber nicht zum E-Segler umbauen. Ist mit 3kg schon ziemlich schwer.

Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »seldom« (22. November 2005, 10:00)