Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

281

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 23:02

Hallo, also mein Trike wiegt mit Rc Komponenten und nem 2200er Akku 1100g allein und mit nem 3000er 1200, würde sagen ist echt obergrenze!

IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

282

Samstag, 3. Oktober 2009, 17:06

Hallo,

Also mein Trike ist so gut wie fertig. Ich weiß nicht ob ich meinem Piloten nicht mit Pizza hätte füttern dürfen, aber ich komme mit meinem alten Bürstenmotor und den alten NiCd-Akkus (weit über 300g der Akku) auf ein Kampfgewicht von 1280 Gramm. Ich werde es mal versuchen, aber ich glaube ich werde nicht umher kommen auf die doch viel leichtere Lipo- und Brushlesssachen umzusteigen.

Gruß Ingo

Hier noch Bilder von meinem "Schwergewicht"
»IKarte« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto-0108-110.jpg

getta

RCLine Neu User

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Technischer Angest.

  • Nachricht senden

283

Sonntag, 4. Oktober 2009, 17:11

Hallo Ingo

Versuch beim Start den Schirm hochzuziehen und mitzulaufen bis du spürst dass er trägt...mit ein wenig Wind geht es gleich viel besser.
Es braucht ein bisschen Übung den Schirm gerade hochzuziehen.Halbkreisförmiges auslegen und genau gegen Wind aufziehen hilft meistens.

Lass dich nicht unterkriegen!!

Gruß Markus

IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

284

Montag, 5. Oktober 2009, 19:34

Hallo Markus

Leider ist es z.Z. hier bei mir vom Wetter her nicht so optimal. Zu viel Wind und immer wieder Regen :-(

Das mit dem Aufziehen habe ich trotzdem schon einige male in Trockenübungen versucht. Ist wirklich nicht so einfach. Oft klappt mein Schirm gerade an den Enden einfach ein und bricht dann zusammen.

Ich habe mal ein Gewicht von 400g mit dem richtigen Abstand an den Haltepunkten befestigt und dieses dann an 2 Kiteschnüren ca 10 Meter hoch gezogen bekommen, und siehe da, nach Entlastung der Schnüre segelte er Schirm mit einer durchaus passablen Gleitzahl ca. 30 Meter schön geradeaus, bis er von den Schnüren etwas unsanft zur Landung gezwungen wurde. Aber das sagt mir doch schon mal, das ich die "Mütze" nicht so ganz falsch zusammengenäht und verleint habe, grins.

Ich bleibe drann....

Bis dann, Ingo

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

285

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 08:35

Hallo Zusammen

Hallo Zusammen.

Ich klinke mich mal mit ein. Lese schon lange hier mit, aber nun habe ich auch einen
RC-Gleitschirm. Übrigens: Mein Name ist Jörg und ich bin 40 Jahre alt.
Als ehemaliger Selbstflieger lässt mich die Gleitschirmfliegerei einfach nicht los.
Einen echten Schirm zu fliegen wurde mir leider zu teuer deswegen war ich auf der
Suche nach einem RC-Gleitschirm, der aber auch sehr Scale aussehen sollte.
Ich hatte erst den 2m oder den 3,2 von Nace im Auge, bin aber dann auf ein Forum gestossen
wo einer einen sehr grossen Schirm verkauft hat.
Dank meiner Englischkenntnisse kam ich dan mit dem Verkäufer ins Geschäft obwohl
er Franzose ist. Ging aber. Dank Webseitenübersetzung konnte ich auch das französisch
in dem Forum einigermassen lesen.
Nachdem ich das Geld überwiesen habe, kam auch 10Tage später der Schirm bei
mir an. Gekostet hat mich das Ding rund 600 Euro + Sender, Empfänger, Empfängerakku
und Flugakku. Zusammen so um die 900 Euro.
Ein hammer Teil ! Riesengross!
Nachdem mein bestellter Flugakku da war, ging es dann zum Jungfernflug bei einem
Verein in meiner Nähe.
Technische Daten Gleitschirm:

Akku : 3800mah Lipo 14,8 Volt ( 4S )
Motor : 60A brushless
Luftschraube : 38 cm Durchmesser
Servos : 2 Jumboservos
Regler : Pro-Tronik 60A Brushlessregler für 3-5 Lipo-Zellen
Empfängerakku : 6V 3200mah
Trike Gewicht kompl.: 4kg
Max. Zuladung : 4kg also komplettgewicht bis zu 8kg

Jemand aus dem Verein hat mir dann geholfen.
Er die Steuerung und ich den Schirm gestartet.
Welche länge die Bremsleinen haben müssen war noch nicht klar.
Beim Erstflug waren sie zu lang eingestellt, so dass Steuerbefehle keine Wirkung
zeigten. Da leichter Wind war trieb der Schirm dann in richtung der Parkplätze ab.
Der Kollege gab zu viel Gas und geriet in Panik.
Gas weg, Vollgeas, Gas wieder weg und so weiter.
Hätte fast in einer Katastrophe geendet, weil der Schirm nur ca.1 Meter über den Autos
unkontrollierbar überflog.
Danach habe ich dann die Bremsleinen kürzer angeknotet und siehe da, der fliegt
fantastisch und ist von einem echten nicht zu unterscheiden.
Ich hatte ja auch vorher schon gesehen, wie er fliegt.
Bei Youtube gibts ein paar Videos als er noch in Frankreich flog.
Siehe hier:
Video 1

Video 2

Video 3

Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, sah die Motorgondel am Anfang
zimlich besch... aus, deswegen habe ich sie dann zu einem Trike umgebaut
und neu lackiert. Als erstes habe ich die Räder angebaut, wie man auf den
Bildern sehen kann, als die Motorgondel noch silber war.
Fehlt nur noch der passende Pilot um die Optik perfekt zu machen.
Sobald ich mal wieder zum Fliegen komme, werde ich auch mal
Fotos bzw. Videos davon einstellen.
Mit dem Akku habe ich eine Motorlaufzeit von knapp 20 Minuten.
Zum starten gebe ich etwa 25% Gas. Damit fliegt ser Schirm dann so, das
er weder steigt noch sinkt. Zum Steigen gebe ich maximal 50% Gas.
Mehr geht nicht, da sonst das Trike senkrecht nach oben will.
Der Schirm fliegt so langsam, das man in einem schnelleren Schritt
noch mithalten kann.
Je nach Wind kann man das Trike noch schwerer machen, so das man mit 8kg
auch bei 25 km/h Wind noch super fliegen kann.
So, wenn noch einer Fragen hat kann er sie gern stellen.
Gruß
Jörg
»Dragonpilot« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4147.jpg

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

286

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 08:36

Noch ein Bild
»Dragonpilot« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4148.jpg

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

287

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 08:36

Noch eins.
»Dragonpilot« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4149.jpg

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

288

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 08:37

Noch eins.
»Dragonpilot« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4150.jpg

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

289

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 08:38

Der Ausgangszustand. Die Räder sind schon von mir
angebracht worden.
»Dragonpilot« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vorher.jpg

290

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 12:55

Schönes Teil, da bin ich mal auf Flugviedeos gespannt!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »skosi72« (8. Oktober 2009, 17:58)


IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

291

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:39

Hallo,

Ich habe doch in Broshless und LiPo investiert. Jetzt warte ich nur noch auf besseres Wetter damit ich auch mal testen kann.

Hänge noch Bilder drann von meinem Trike. Wiegt übrigens mit allem drum und drann genau 1270 Gramm.
Habe Regler und Motor von Simprop (Motor 25-13) und einen 2000mA robbe Akku.

Hier einige Bilder.

Bis dann, Gruß Ingo
»IKarte« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto-0108.jpg

IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

292

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:43

Und noch welche....
»IKarte« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto-0109-113.jpg

IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

293

Dienstag, 13. Oktober 2009, 20:53

Hallo,

ERSTFLUG ! ! ! ERSTFLUG ! ! ! ERSTFLUG ! ! ! ERSTFLUG ! ! !

Nun ja, in der Luft war mein Modell, wenn auch nicht lange. Ich habe die Bremsleinen von der Länge einige male verstellt, doch mein Modell hat auch bei völlig schlaffen Bremsleinen einen enormen Rechtsdrall. Meine Tochter hat mit dem Handy einige Flugversuche gefilmt, Vielleicht fällt ja einem von euch was auf, worann es leigen könnte. Wenn ich jetzt nur wüßte wie ich die Videos hier hoch bekomme.

Gruß Ingo

IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

294

Dienstag, 13. Oktober 2009, 21:59

http://ikarte.piranho.de/Modellbau/Flug1.wmv

http://ikarte.piranho.de/Modellbau/Flug2.wmv

http://ikarte.piranho.de/Modellbau/Flug3.wmv

3Videos, alle sehr kurz, da ja leider kein zu langer Flug. Wäre schön wenn ich Reaktionen darauf bekommen könnte. Oder war es einfach zu viel Wind?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IKarte« (13. Oktober 2009, 22:03)


295

Dienstag, 13. Oktober 2009, 23:41

Hallo,
ich hab mein Erstflug auch bei Wind gestartet, bei mir war es fast ein Looping, du solltest es nochmal bei sehr wenig wind probieren da fällt dann der Faktor schon mal weg und kannst so vielleicht besser gegensteuern um das Modell erst mal in der Luft zu halten und schaun wie es dann reagiert!

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

296

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 10:03

Hi

Also für mich sieht das so aus, als wäre dein Trike doch etwas zu schwer.
Du musst ja Vollgas geben um oben zu bleiben.
1,2 Kilo ist etwas viel für die Größe.
Mein Trike wiegt knapp 4 Kilo und das bei der riesen Größe des Schirms.
Wie schon oben beschrieben gebe ich nur 20% Gas um ihn auf Höhe zu halten.
Natürlich solltest Du auch bei wenig Wind die ersten Flüge versuchen.
Das Du so einen starken Rechtsdrall hast liegt evtl. am Motordrehmoment.
Kauf Dir mal einen Akku mit 800mah, der sollte dann Dein Gewicht verringern. Damit brauchst Du, wegen dem weniger an Gewicht, auch nicht so viel Gas geben. Somit verlierst Du auch nicht soviel an Flugzeit obwohl der Akku weniger Kapatzität hat.
Wichtig ist, das Du Dein Trike so leicht wie möglich machst. Gewicht zuladen kannst Du dann immer noch.
Um nicht so viel Gas geben zu müssen, könntest Du auch eine andere Luftschraube, mit grösserer Steigung, verwenden.
Du könntest auch das Gestänge für die Anstellwinkelveränderung ein Loch weiter nach vorne einhängen. Dann wird der Schirm langsamer.
Natürlich sind das Tipps, die von Schirm zu Schirm etwas anderes bewirken, aber ich bin sicher Du bekommst das schon hin.
Gruß
Jörg

IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

297

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 12:25

Hallo,

Das mit dem Gewicht ist so eine Sache. Ich denke der Unterschied zwischen einem 800 und einem 2000mA Akku ist nicht so riesig. Ich denke eher das ich höchstens noch hier und da etwas Alu einsparen könnte, aber auch das wird nicht die Welt sein. Sicher würde ich auch gern mein Trike unter 1Kg reduzieren, doch dann dürfte es so labiel sein, das ich nach solchen Abstürzen wie gestern jedes mal ein neues Trike bauen kann :(

Ich denke wie ich schon weiter vorne beschrieben habe, stimmt bei mir was nicht mit dem Anstellwinkel. Ich glaube ich versuche es mal damit. Ich denke die hintere Gallerie werde ich mal so um 2cm und die mittlere un 1cm kürzen. Weiter werde ich den Beschleuniger erst mal lam legen, da es die Gestängeansteuerung bei der letzten Bruchlandung zerlegt hat.

Der muß doch langsamer zu bekommen sein !!!

Gruß Ingo

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

298

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 12:49

Hi Ingo.
Ich meine, ich hätte ein paar Seiten vorher gelesen, das Du einen Versuch mit einem 400Gramm Gewicht gemacht hast und er gut gleitete.
brauchst Du so viel Power?
Evtl. einen Akku nehmen der eine Zelle weniger hat.
Aber Du hast Recht. Ich denke auch, das es am Anstellwinkel liegt.
Dein Schirm ist einfach zu schnell.

Übrigens: Ich habe mein Trike soweit jetzt fertig. Habe noch den Sitz fertiggemacht und lackiert.
Unten Sieht man, das ich vorhabe noch einen 2ten Akku anzubringen.
Habe dann 7600mah zur Verfügung. Reicht für ca. 30-40 Minuten Motorlaufzeit.

Nochwas. Respekt zur Arbeit Deines selbstgenähten Schirms. Klasse :ok:
»Dragonpilot« hat folgendes Bild angehängt:
  • Trike.jpg

IKarte

RCLine User

Wohnort: Deutschland/NRW/Niederrhein, Bocholt

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

299

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:16

Hallo Jörg,

Ja danke, aber Dein Trike sieht auch wirklich gut aus. Meins ist ja rein Pilotentechnisch noch im Rohbau. Mein Pilot ist ja noch ein Schaumstoffquader mit Ausschnitten für Empfänger und so. Aber erst mal muß das Ding richtig fliegen.

Bis dann,

Ingo

Dragonpilot

RCLine User

Wohnort: 58706 Menden

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

300

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 17:40

Hi Ingo.
In der Bucht gibt es doch immer diese Billigparaglider.
Habe grad 2 davon gesehen. Unter 50 Euro.
Hatte ich früher mal, war aber von Graupner. Flog echt gut.
Du könntest doch das Trike nehmen und dann da Brushlessmotor und Regler einbauen.
Den Schirm, der dabei ist, kannst Du dann in die Tonne kloppen.
Das Trike wiegt auch sehr wenig und passt zu Deiner Schirmgröße.
Ist ne billigere Lösung, als ein selbstbau.
Ist nur so eine Idee.
Gruß
Jörg