Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 29. Mai 2014, 11:59

Die Drachen-Drachen kommen!

Seit einiger Zeit zeigen verschiedene TV-Kanäle computeranimierte 'Drachenfilme' ('Die Drachenwächter von Berk', 'Dragons: Die Reiter von Berk' ), und im Kino gibt's demnächst 'Drachenzaehmen leicht gemacht 2', in denen Jugendliche mit 'gezaehmten' Trickfilmdrachen die abenteuerlichsten Flugmanoever vollfuehren.

Einer dieser Drachen ist ganz schwarz und 'zahnlos'...
Er hat mich inspiriert, einen blauen handelsüblichen Einleiner Drachen-Drachen seiner Zaehne zu berauben, ihne mit geänderter CFK-Bestabung aufzuspannen und ihn mit einer Sprühdose mattschwarz umzufaerben. Eine aufsteckbare Vektorsteuerung mit einem Kreuzgelenk, einem 9N12P BL-Silberdraht Motor und einem 3S-1000mAh Lipo sorgt für den notwendigen Vortrieb.

Hier das Video vom Erstflug: www.crazyplanes.de/drablackmp4.mp4

(Mehr Informationen für Vectorkiteinteressierte auf meiner Webseite www.crazyplanes.de)

Viel Spaß

brushless
»flutterman« hat folgendes Bild angehängt:
  • drablack6.JPG

2

Donnerstag, 29. Mai 2014, 12:20

Ist das nun ein "Nachtschatten"?

ich find das absolut witzig.......
müsste nur GRÖSSER sein..........und ein Plüschschaf drunterhängen.

Joachim

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Mai 2014, 13:10

Einfach nur genial :evil: :ok:
Gruß Jürgen

Eddy1

RCLine User

Beruf: -Schleifer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Mai 2014, 18:56

Na das ist ja Geil :shine:

Wo gibt es denn den schwenkbaren Motorhalter oder wie wurde das gebaut.

Da bin ich richtig neugierig ??? das habe ich zum ersten mal gesehen 8(
Gruß Eddy 8)


DX 7s--- Blade---MSRX---MCPX--- :ok:
Hubschrauber können auch in der Erde graben :ok: aber der Maulwurf nicht Fliegen :w

5

Freitag, 30. Mai 2014, 10:27

Ich finde das auch sehr ansprechend!
Sieht sehr interressant aus der Drache!
Bitte versorge uns doch mit mehr Info's und Bilder oder sogar nem Video

Habe nämlich ne Vorliebe für lustige Comic-hafte Fluggeräte. Bin gerade am Bau eines Angry-Bird...

Gruß Markus

6

Freitag, 30. Mai 2014, 12:52

Hier noch 3 Fotos, auf denen Detaillösungen erkennbar sind.

Die austauschbare Vektorsteuerung ist eine Eigenentwicklung. Das verwendete Kreuzgelenk stammt aus dem RC-Car Bereich (kleine Antriebswelle), die verwendeten Motore sind 12N16P Motore (mit passend gemachten Alu-Druckguss Motorhaltern), die Motore haben unterschiedlichen Wicklungen (z. B. 9Windungen Silberlackdraht 0,55mm).

Die verwendeten Servos sind SAVÖX oder HITEC HS65MG - 12g - Servos. Die trapezförmige Halterung der Vektorsteuerung besteht aus gebogenem 4,2mm starkem AlMg55 Schweißdraht. Die Steckbefestigungselemente sind schwarze Gummi-Standoffs aus dem Drachenbereich.



flutterman
»flutterman« hat folgende Bilder angehängt:
  • dranova7.JPG
  • dranova8.JPG
  • dranova9.JPG

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Mai 2014, 17:16

Hallo flutterman,
gibt es denn so ´ne Vektorsteuerung für einen Drachen auch fertig zu kaufen?
Ich habe auf deiner HP leider nix gefunden, und beim googeln kommen auch keine brauchbaren Treffer raus.
Außer vektor-technik.de, aber die HP scheint es nicht mehr zu geben. Zumindest kommt bei mir immer access denied!?
Gruß Jürgen

8

Freitag, 30. Mai 2014, 21:22

Geniale Idee - klasse umgesetzt ==[]
... und das Flugbild - öhm - autentisch ? :tongue: :ok:

Eddy1

RCLine User

Beruf: -Schleifer

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. Mai 2014, 22:21

hi flutterman

las uns nicht dumm sterben. bitte infooos bitte ;(
Gruß Eddy 8)


DX 7s--- Blade---MSRX---MCPX--- :ok:
Hubschrauber können auch in der Erde graben :ok: aber der Maulwurf nicht Fliegen :w

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

10

Samstag, 31. Mai 2014, 10:15

Da muss man aber auch Kritik üben!
Was mir also an dem Drachen so überhaupt nicht gefällt ist,
dass der nicht mir gehört.

Mich würde interessieren, wo man diese "Basis"-Drachen findet, und wie man die Stäbe abändern muss.

Sieht wirklich klasse in der Luft aus!
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

11

Samstag, 31. Mai 2014, 10:38

... hier gibt's den Basis-Drachen: http://www.ahlerts.de/artikel.php?pw=&ka…20Spezialitäten (bei 'Einleiner-Spezialitäten', ziemlich unten auf der Seite, als 'Drachen-Drache'

Steffen Ahlert hat hier http://www.ahlerts.de/artikel.php?pw=&ka…kites%20Zubehör (bei 'Vector Kites Zubehör') auch Vektorsteuerungen (ebenso Einzelteile) des amerikanischen Herstellers PremierRC im Angebot.

flutterman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flutterman« (31. Mai 2014, 11:02)


Kyrill

RCLine User

Wohnort: Lünen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 31. Mai 2014, 18:04

Gestänge...

Du schriebst irgendwo du hättest das Gestänge geändert auf CFK. Die Fragen sind jetzt warum? Nur Gewicht gespart und alles im Originalmaß gelassen oder auch die Geometrie verändert, z.B. mehr V-Form oder so etwas? Wie legst du den Schwerpunkt fest bei einem so labilen Fluggerät?
Gruß aus Lünen

Peter

__________________________________________________________________________________

Im Hangar:
EPP-Piper 80 cm, EPP-Acro-Magnum in 100, 125 und 200%, EPP-Magnum reloaded in 200%, EPP-Pitts in 100 cm.

Im Bau:
Formenbau für einen GFK Hangflieger "Jart" in 170 cm (der soll einen Impelleraufsatz bekommen)

13

Sonntag, 1. Juni 2014, 19:05

Hallo Kyrill,

5mm CFK-Rohre sind steifer als 5mm GFK-Rohre und erlauben eine straffere Aufspannung des Drachentuchs, warum auch die CFK-Rohrstücke einige mm länger bemessen wurden als die originalen GFK-Rohrstücke.

Den Schwerpunkt bei solchen ruderlosen Flugobjekten ermittelt man am besten durch kurze Gleitflüge nach Handstarts ohne Motorbetrieb im hohen Gras, mit evtl. Verlagerung des auf Klettband befestigten Lipos. Wenn der Drache-Drache dabei sachte nach unten gleitet, ohne zu pumpen, dann fliegt er auch mit Motor. Ansonsten sind Drachen-Drachen (und auch andere erhältliche, nachträglich 'vektorisierte' Vogel-Drachen) nicht so schwerpunktsensibel wie konventionelle Modellflugzeuge. Mit der Trimm-Korrektur der Propstellung lassen sich die Auswirkungen unterschiedliche Akkugewichte (ich fliege z. 850 - 1500erLipos auf dem Drachen-Drachen) ausgleichen. Je nach LiPo sind Flugzeiten von 8 - 20Minuten möglich. Allerdings muss man die verbleibende LiPo-Kapazität im Auge behalten: Ohne Antrieb ist der Drachen-Drache nicht steuerbar.


Das Fliegen selbst macht sehr großen Spaß, ist aber gewöhnungsbedürftig, da man anders als mit konventionellen Steuerruder-Flugobjekten fliegen muss: Gesteuert wird mit leichten Gasstößen und entsprechendem Propellereinschlag, wodurch maximale Kurvengängigkeit auch bei Langsamflug möglich ist.



flutterman

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »flutterman« (1. Juni 2014, 20:14)


micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 1. Juni 2014, 20:52

Na da hast du was angerichtet!
Nun darf/soll/muß ich für meine Frau auch einen Drachen bauen.
Falls ich Fragen habe hoffe ich das du mir helfen kannst.

15

Sonntag, 1. Juni 2014, 21:09

Das nenne ich noch echten Modellbau. Coole Nummer. :ok:

16

Dienstag, 3. Juni 2014, 10:01

Das verwendete Kreuzgelenk stammt aus dem RC-Car Bereich (kleine Antriebswelle)

Könntest Du vielleicht einmal detailierte Fotos von deiner Kreuzgelenk-Lösung hier einstellen?
Also ich meine näher ran und größer aus verschieden Blickwinkeln ;) :ok:
Don't drink and fly!

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 3. Juni 2014, 17:26

Na da hast du was angerichtet!
Nun darf/soll/muß ich für meine Frau auch einen Drachen bauen.

Meine Freundin schien sich auch das erste mal WIRKLICH für mein Hobby zu interessieren.
:prost:
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

18

Dienstag, 3. Juni 2014, 18:08

Na da hast du was angerichtet!
Nun darf/soll/muß ich für meine Frau auch einen Drachen bauen.

Meine Freundin schien sich auch das erste mal WIRKLICH für mein Hobby zu interessieren.
:prost:

Hm? Mein Drachen stand nur neben mir und schüttelte Ihren Kopf :evil:

19

Dienstag, 3. Juni 2014, 20:00

Hallo zusammen,

hier einige Detailansichten der Kreuzgelenk-Vektorsteuerung. Sie besteht im wesentlichen aus einem Stück 6mm CFK-Rohr (zentrales Tragrohr, in welches vorne das etwas gekürzte Antriebswellenstück mit dem Kreuzgelenk eingeklebt wird (CFK-Rohr evtl. ein wenig aufbohren).

Auf das Kreuzgelenk wird der Motorhalter aufgebracht. Dieser besteht aus 2 handelsüblichen gegeneinander verschraubten Slowflyer-Motorhalterungen aus Aludruckguss (gelenkseitig passend aufgebohrt). Die motorseitige 8mm Passung kann beibehalten werden, wenn man BL-Motore mit 8mm Lagerrohr verwendet.

Die Servos werden rechts und links vom Tragrohr angebracht und sind dort mit 4 Stück 1mm Alublechlaschen verschraubt. 4 Stück 3mm Kugelköpfe und passende Plastikgelenkstücke sind aus dem Hubschrauberbereich übernommen worden. Der Rest ist Fizzelsarbeit, ca. 3-4 Stunden. Geklebt wurde mit dickflüssigem Sekundenkleber, das zweite Stückchen Steckrohr (6mm CFK) für die Aufnahme der jederzeit auswechselbaren Vektorsteueung an der modellseitigen Halterung wurde mit CFK-Rowings und dünnflüssigem Sekundenkleber befestigt. An der modellseitigen Halterung muss ein Haken angebracht sein, wo der O-Ring der Vektorsteuerung mit etwas Spannung eingehakt werden kann.

flutterman
»flutterman« hat folgende Bilder angehängt:
  • vector1.JPG
  • vector2.JPG
  • vector4.JPG
  • vector5.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flutterman« (3. Juni 2014, 20:05)


Corvette

RCLine Team

Wohnort: Heilbronn

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 3. Juni 2014, 20:05

Hier habe ich nur die Kamera getestet aber die ersten 40 Sekunden fliegt ein Kollege auch so einen Vertorsteurungs-Drachen.
Sind schon lustig aber sehr Windanfällig.