Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SFL

RCLine User

  • »SFL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Juni 2006, 20:56

Schwerpunkteinstellung beim T-Rex

Hallo T-Rexer,
wie habt ihr bei Eurem T-Rex den Schwerpunkt eingestellt ?

Es heißt immer "...knapp vor den Rotorkopf...", aber wo ist knapp ?

Wenn ich die Rotorblätter längs zum Heli ausrichte, und den Heli dann an der Paddelstange (innen) hoch hebe, dann kippt er leicht nach vorne.

Stimmt das dann so mit dem Schwerunkt, oder wie wiegt man das aus ?
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

2

Samstag, 10. Juni 2006, 21:01

RE: Schwerpunkteinstellung beim T-Rex

Hallo,

du nimmst den Heli an den Blattgriffen und drehst ihn so das die Rotorwelle waagerecht steht und dann sollte er gerade eben auf die Nase kippen.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Mastergizmo

RCLine User

Wohnort: D-69517 Gorxheimertal

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Juni 2006, 21:01

Es kommt drauf an was Du fliegen möchtest.

Für wilde 3D Figuren und sehr schnelle runde Pirouetten setzst du den Schwerpunkt genau in die Rotorwelle.
-Gruß Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mastergizmo« (10. Juni 2006, 21:01)


SFL

RCLine User

  • »SFL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Juni 2006, 22:06

@Stefan
Rotorwelle waagerecht ?
Du meinst bestimmt die Blattlagerwelle, oder ?


@Philipp
Von 3D bin ich noch weit entfernt.
Ich habe zwar schon Überschläge und Rollen auf der Stelle angetestet, bin aber eigentlich glücklich mit meinen Rundflügen.

Daher werde ich den Schwerpunkt wohl auch weiterhin erstmal vor der Hauptantriebswelle belassen. ;)
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SFL« (10. Juni 2006, 22:06)


5

Samstag, 10. Juni 2006, 22:46

Hallo,

nein, ich meine die Rotorwelle, um diese kann der Heli dann ganz prima drehen und man kann den Schwerpunkt sehr fein einstellen.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

SFL

RCLine User

  • »SFL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Juni 2006, 23:26

Sorry Stefan, da hatte ich wohl ne Denkblockade. :wall:

Habs eben mal ausprobiert wie du gesagt hast.
Er dreht sich doch recht deutlich auf die Nase, nicht nur leicht.

Da muß ich wohl hinten etwas Gewicht (evtl. 5g) anbringen.
Ich habe nur zwei 2200mAh eBay-Lipos, die wohl etwas zu schwer sind.

Mal sehen .....
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec