Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

friedel2005

RCLine User

Wohnort: Deutschland, Niedersachsen, Wardenburg

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

21

Montag, 23. Juli 2007, 19:47

Hallo vitaminp!

Ich habe den Kontronik Jazz 40-6-16 wie folgt in der FB programmiert.

Bei meiner MC 22 ist der Regler auf Kanal 6 und bei Dir auf Kanal 1.

OK, kein Problem.

Die Endpunkte / Servowege für deinen Kanal 1 auf Standard +- 100% lassen.
Die Servomitte für deinen Kanal 1 auf 0 % einstellen.
Die Servorichtung für deinen Kanal 1 auf Standard einstellen. Pfeil nach Rechts.

Jetzt muss Du noch folgendes wissen!

Bei Graupner geht der Servoweg von -100 bis + 100.
Das sind zusammen 200 %.
Um jetzt die "Offenheit" des Reglers für deinen Belt CP zu bestimmen,
musst Du nur eine kleine Tabelle Dir vor Augen halten.

Servoweg Reglerweg
+100 +100
+50 +75
0 +50
-50 +25
-100 +0

Ich z.B. fliege nur mit +20% Servoweg, d.h mit 60% Reglerweg.
Das ergibt bei mir ca. 2400 U/min mit Helitec 315 Blättern.

In dem Helimischer legts Du nun eine Gasgerade anstatt einer Gaskurve an,
die je nach gewählten Servoweg, hier bei mir überall +20% hat.

Wenn Du auch 3D fliegts kannst Du noch eine 2-te Einstellung mit mehr Servoweg proggen, in den englischen foren wird dann von normal Mode,
idle up, usw gesprochen.

Zum Schluss must Du noch einen Schalter für den Limiter bestimmen,
damit der Motor beim anschließen des Akkkus nicht sofort los geht.
Dieser Schalter bewirkt, das der Gaskanal dann auf Servoweg -100 % steht,
und in der andern Stellung dem der Grasgeraden entspricht.

Der Sanftanlauf des Kontronik ist einfach Klasse.
Habe ihn aber vorsichtshalber aus 8 sec. gestellt.

Das Regelverhalten des Jazz ist ziemlich gut. Drehzahl bleibt konstant.

Du darfst nur nicht zwischendurch den Motor abstellen, da er ja durch
den Sanftanlauf wieder einige Zeit braucht um hochzufahren.

Gruß Friedel.
MC 22 35Mhz+2,4Ghz schaltbar, Belt CP Full Alu Carbon, T-Rex 250, T-Rex 500 ESP, Basic One (FP) als Bell 222, blade msr als Hughes 500E, Lama 2 als Hughes 500E, Wigenz Z 250, Mini Excel, Gemini, Manta V2, Smove, Wonder, G-200, Twinstar, Twinjet

vitaminp

RCLine User

  • »vitaminp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

22

Montag, 23. Juli 2007, 19:58

Hallo Friedel!

Danke für so viel Ausführlichkeit!
Was ich noch nicht ganz verstanden habe: ich limitiere also den Servoweg für THRO und zusätzlich lege ich noch eine Gasgerade auf z.B. 70% an? addiert sich das nicht? ich dachte die Werte in der Gaskurve beziehen sich immer auf den Servoweg, der, wie auch immer man ihn bei "Travel adjust" einstellt, dann beim Kurvenprogrammieren als 100% angenommen wird.
Muss ich also beides limitieren?
Oder anders gefragt: gibt es einen Unterschied ob ich -100% bis + 60% als servoweg einstelle und eine Gasgerade auf 100%, oder ob ich +100% bis +100% einstelle und eine Gasgerade auf 80%?
Danke!

Gruß,

Phil
Acrobat SE + AC-3x, 15-12 HE, 9650, BLS251, Jive 80, 6S LiFePo
MP XL-E, AC-3X
TT ZK 2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vitaminp« (23. Juli 2007, 20:39)


friedel2005

RCLine User

Wohnort: Deutschland, Niedersachsen, Wardenburg

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 24. Juli 2007, 01:58

Hallo Phil,

nein Du addierst nichts.

Im Grunde genommen ist es aber egal was Du reduzierst.

Aber nach meiner Philosophie wird der Jazz Kontroller zuerst auf den
vorhanden max. Servoweg eingelernt. Und den finde ich sollte man
auch nicht im Servomenü verändern. :)

Damit hat der Regler immer ein Bereich von -100 bis +100 auf dem Servokanal.
Alles andere erledigen dann die Mischer.

Du must ja auch nur einmal den Hubi im Servomenü einrichten, und dann nie mehr wieder.
Und das ist auch gut so. Einmal eingestellt, dann ist das Menü für immer tabu,
außer es Kracht und Du hast neue Servos. :shy:

Zum anderen kann man dann schön den eingestellten Wert im Helimischer sehen.
Und da geht man ja doch schon mal hin.

Du solltest aber erst mal mit +20% anfangen, und die Drehzahl messen.

Aber letztendlich kommst Du auf das selbe Ergebnis.

Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen, dass ich damit bestens klar gekommen
bin, und alles bisher mit vollster Zufrindenheit läuft.

Ich bin ja auch erst im April angefangen, und nach dem Vollumbau letzten Monat
mit CFK+ALU+Jazz+401+HS65MG+FS61BBDigiCool bin ich aus der Schwebephase
raus und in den langsamen Hin und Herflug und dem Spazieren gehen übergegangen.

Aber der "BELT CP" ist überhaupt kein Vergleich zum "Plastik Belt".
Ultra Ultra Ultra Mega Präziese und vor allem Mega Mega Giftig.
Für Anfänger wie mich eine pure Herausforderung.
Die TS muste auf 50 für Nick und Roll reduziert werden.

Die orginal Servos waren dermaßen schlecht, da konnte man ungelogen beim
durchfahren des Pitch von - nach + sehen wie die TS "wobbelte".

Die HS 65 MG dagen sind extrem gleich.

Wenn Du am orginal Gestänge des "Plastik Belt" ziehst bewegt sich die TS und alle Anlenkungen,
bei der voll Alu Variante bewegt sich überhaupt nichts mehr,
und das auch nicht mit viel Kraft. 8(

Ich mach demnächst noch mal den 2. Teil der Reihe "Pimp my Belt" fertig.
Da werde ich noch mal genauer dazu berichten. :ok:

Gruß Friedel.
MC 22 35Mhz+2,4Ghz schaltbar, Belt CP Full Alu Carbon, T-Rex 250, T-Rex 500 ESP, Basic One (FP) als Bell 222, blade msr als Hughes 500E, Lama 2 als Hughes 500E, Wigenz Z 250, Mini Excel, Gemini, Manta V2, Smove, Wonder, G-200, Twinstar, Twinjet

vitaminp

RCLine User

  • »vitaminp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 24. Juli 2007, 12:11

Hallo Friedel!

Ich muss dir absolut recht geben, ich hab noch die Plastik Version, und das Taumelscheiben geeiere kenn ich nur zu gut. An der TS hab ich noch die originalservos, am Heck wenigstens schon ein gutes. Mit dem Umbau auf Alu will ich noch warten bis ich sicherer bin, ich denke mals dass jeder Absturz mit alu noch ein stück teurer wird als mit Plastik.
Ich hab nun die Programmierung abgeschlossen und auf 200% servoweg eingestellt mit 70% Gasgerade. Beim schnellen Steigen (+9°) ist aber nicht mehr viel mit nachregeln, da würgt der Motor hörbar. Geht das bei dir besser? Muss ich eigentlich vor jedem Neuproggen den Regler resetten?
So, nun hast du mir den Mund wässrig gemacht auf neue TS Servos. Wo hast du die gekauft?

Lg,

Phil
Acrobat SE + AC-3x, 15-12 HE, 9650, BLS251, Jive 80, 6S LiFePo
MP XL-E, AC-3X
TT ZK 2

friedel2005

RCLine User

Wohnort: Deutschland, Niedersachsen, Wardenburg

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 24. Juli 2007, 17:30

Hallo Phil,

die TS Hitec HS65 MG habe ich vom schweighofer.
http://www.der-schweighofer.at/web/produ…dID=421&mid=180

Kosten allerdings 30,90 €.

Den Regler würde ich bei jedem neu Proggen reseten, oder aber mit der
Prog.-Card bearbeiten. Damit geht es sehr gut.

So wild wie Du flieg ich noch nicht, also auch noch keine Vergleichsmöglichkeit.
Ich habe den Regler auf +20% um damit hält er natürlich immer seine Dreahzahl.

Vieleicht in 2-3 Monaten.

Gruß Friedel.
MC 22 35Mhz+2,4Ghz schaltbar, Belt CP Full Alu Carbon, T-Rex 250, T-Rex 500 ESP, Basic One (FP) als Bell 222, blade msr als Hughes 500E, Lama 2 als Hughes 500E, Wigenz Z 250, Mini Excel, Gemini, Manta V2, Smove, Wonder, G-200, Twinstar, Twinjet

Mastergizmo

RCLine User

Wohnort: D-69517 Gorxheimertal

Beruf: Student

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 24. Juli 2007, 20:18

Die HS65 HB gleichen bis auf das Getriebe den HS65 MG.

Die HB sind aber billiger, leicher und haben auf dauer weniger Spiel.

Crashpiloten sollten zu dem MGs greifen, da das Metallgetriebe mehr aushält als das Karbonitgeriebe, wobei dieses schon um einiges stärker ist als die weissen Standardgetriebe bei den Hitec Servos.
-Gruß Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mastergizmo« (24. Juli 2007, 20:19)


vitaminp

RCLine User

  • »vitaminp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 25. Juli 2007, 12:04

@ Friedel:

nach 30 Akkuladungen wirst du auch anfangen "wild" zu fliegen.
Ich bin ausserdem auch erst bei schnellen und langsamen 8en, macht aber schon ganz schön Wind und Lärm mit den Blattschmieds. Und wenn du im Gyro- Normalmode die 8en fliegst siehts auch wunderschön aus, da legt sich der Belt bis zu 90° in die Kurve (da steuerst du fast nurnoch mit Nick!). Aber mit deinen Aluteilen gehts bestimmt noch um einiges besser.
Acrobat SE + AC-3x, 15-12 HE, 9650, BLS251, Jive 80, 6S LiFePo
MP XL-E, AC-3X
TT ZK 2

thinkingabout

RCLine User

Beruf: Kundenmanager

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 25. Juli 2007, 15:33

Kann ich für den Heli auch einen normalen Poly-tech 45-15 Regler verwenden.?

29

Mittwoch, 25. Juli 2007, 15:36

Kannst du tun, du musst nur mindestens zwei Gas/Pitchkurven und die Beimischungen Nick->Gas und Roll->Gass sowie Heck->Gas programmieren.
Wie Verbrenner eben.

Gruß
Dennis
Nullheli

thinkingabout

RCLine User

Beruf: Kundenmanager

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 25. Juli 2007, 20:37

2 Gas/Pitch Kurven....
Sorry,helianfänger..

Eine für Schweben und leichten rundflug und eine für gröberes oder wie muss ich das verstehen?

31

Mittwoch, 25. Juli 2007, 20:44

Eine zum hochlaufen, weil kein Sanftanlauf (geht auch mit Limiter) und eine mit einer konstanten (so weit wie das möglich ist ) Drehzahl.

Gruß
Dennis
Nullheli