Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. August 2007, 23:54

Belt CP mit robbe Heli-Command

Manch einer mag jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen "so ein teures Teil in so einem billigen Hubschrabbel" - aber das Ergebnis ist einfach toll! Fliegt sich wie ein deutlich größerer Heli, reagiert ausgewogener und ist im Flug deutlich sicherer zu beherrschen.

Mein Kumpel Hans-Georg hat ihn sich eigentlich als "Lebensversicherung" für größere Helis angeschafft, weil er keine so schnellen Reflexe hat und noch fast Anfänger ist. Wir haben überlegt, daß man auch den etwas nervösen Belt CP damit "ruhig stellen" könnte. Gedacht, besprochen, getan - einfliegen "darf" ich die Chose ja so oder so, obwohl ich auch kein sooo guter oder gar perfekter Heli-Pilot bin. Einen ruhig liegenden Heli wie den alten Schlüter Magic kann ich im Schwebeflug ziemlich sicher beherrschen, aber den Belt - kaum. Dazu müßte die Mühle erstmal perfekt getrimmt sein! Aber erstmal da hin kommen...

Zum Heli-Command ist zu sagen, daß er einen guten Kreisel mit einstellbarer Empfindlichkeit und wahlweise normal oder Heading Hold Modus bietet. Und da der beigelegte Kreisel bei dieser Belt das Servo kaum aussteuert, ist das recht praktisch.

Der Einbau erforderte schon etwas Gedankenarbeit, denn die Trainer-Haube sollte auch noch passen.
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Belt CP nackig.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

2

Donnerstag, 23. August 2007, 23:55

Der Regler findet seinen Platz auf der linken Seite, etwas vor und unter dem Getriebe.
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Belt Regler.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

3

Donnerstag, 23. August 2007, 23:57

Rechts vorne findet der Heli-Command seinen Platz. Er muß dort seitlich etwas schräg angebaut werden, da ein kleiner Heli nie ganz gerade unter dem Rotor hängt, sondern durch den Schub des Heckrotors immer etwas schräg.
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Belt CP nackig rechts.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

4

Donnerstag, 23. August 2007, 23:57

So sieht das im Detail aus
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cheater-Belt.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

5

Donnerstag, 23. August 2007, 23:58

Ansicht von schräg hinten
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cheater-Belt hinten.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

6

Donnerstag, 23. August 2007, 23:59

So sieht sie von vorne aus, noch nackig ;)
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cheater-Belt vorn.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

7

Freitag, 24. August 2007, 00:00

Die Haube paßt, nachdem sie im Bereich des Heli-Command ein wenig weiter ausgefräst wurde
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Belt mit Haube.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eberhard Mulack« (24. August 2007, 01:30)


8

Freitag, 24. August 2007, 00:01

Es funktioniert tatsächlich!
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Belt schwebt.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

9

Freitag, 24. August 2007, 00:06

Ein Video von einem der heutigen Trimmflüge habe ich bei Rapidshare für euch hochgeladen

http://rapidshare.com/files/50875320/Belt_CP_Trimmflug_1.wmv

Bei RC-Video ist er auch hochgeladen, wartet auf Freischaltung.

Die Mühle wollte noch nach links und hinten ausbüxen, war aber dank des Heli-Command gut zu kontrollieren. Hans-Georg kam nach einer weiteren, besseren Einstellung der Taumelscheibe gut damit zurecht und konnte mehrere Minuten am Stück fliegen.

Ein absolut tolles Fluggefühl; man hat mehr Zeit zum trimmen ohne daß der kleine Heli dauernd ausbricht und man nur am korrigieren ist und deswegen nicht zum trimmen kommt.
»Eberhard Mulack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Belt schwebt 2.jpg
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eberhard Mulack« (24. August 2007, 01:16)


10

Freitag, 24. August 2007, 01:16

Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

panda71

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

11

Freitag, 24. August 2007, 06:59

Interessanter Bericht. Hätte nicht gedacht, das man überhaupt Platz findet dieses Gerät am Belt unterzubringen.

Trotzdem eine Frage: in der August-Ausgabe vom Rotor ist ein Test vom Helicommand. Sowohl dort, als auch in der "Werbung" steht, das man einfach die Knüppel loslassen kann und der Heli stabilisiert sich von selbst. Je nach Ausstattung (3A oder 3D) sogar komplett. Auf dem Video sieht das aber nicht so aus. Kannst Du dazu nochmal kurz was sagen?

Mischa
------------------------------
PicooZ :heart:
Belt CP, HL Gyro mit FS61 Speed Digital Carbon Cool, Alu-Heck, OEMRC 40A
ECO8 Royal, Jazz 40-6-18, Kora 15-10, Scan7 V2, HC 3D, 4S1P 5000mAh
MX-16s
Reflex XTR

HeliTamer

RCLine User

Wohnort: RLP-SÜW

Beruf: Elektronik Entwickler

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. August 2007, 08:36

ich finde den Bericht auch sehr interessant. Gerade da der original Kreisel ja nicht
so gut sein soll könnte die Anschaffung des HC, gerade fr Anfänger gut sein.

Wenn man nämlich ständig den Hubi schrottet weil er durchgeht ist dies auf die
Dauer auch nicht so günstig vom Frust ganz abgesehen

Zu dem Bericht würde mich auch folgendes Interessieren:

- Welche Technik wurde verbaut, bzw wie ist der HC angeschlossen?
- Original Sender oder anderer Sender mit Heliprogramm?

- wie sind die Steuereigenschaften, kann man als Anfänger in kritischen Situationen
die Hand vom Knüppel nehmen und das Teil fängt sich wieder?

- kann ich als Anfänger berhaupt damit das Helifliegen lernen?

- wie hoch waren die Kosten fr den Umbau?

Man mal wieder eine Menge fragen. :nuts:
Gruss
Patrick

___________________________________
was ich fliege? Hubis was sonst :D obwohl manchmal gibt's Ausnahmen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PatrickBernhart« (24. August 2007, 08:39)


13

Freitag, 24. August 2007, 10:38

War der Helicommand überhaupt eingeschaltet ??? :evil:

Bei mit klappt das Heckschweben OHNE HC
doch schon wesentlich besser :D :tongue:

Und ich übe auch erst seit 5 Wochen,
wenn das Wetter es zulässt 8)
Gruß :w
Thomas

www.meiers-welt.de

Übung macht den Meister. :ok: Und dann fällt er vom Himmel ... :D


14

Freitag, 24. August 2007, 11:35

Dann mal los mit den Antworten :)

Die Fernsteuerung ist eine robbe / Futaba FC 16 - fast schon ein Oldie ;)

Der Heli-Command hat eigene Mischer für die Taumelscheibe, die bei der Installation "eingelernt" werden. Geht nach Anleitung viel einfacher als befürchtet. Am Sender darf nur der Taumelscheiben-Mischer für System Schlüter, also je 1 Servo für Nick, Roll und Pitch, eingestellt werden. Es reicht auch ein Sender ohne Heli-Programm!

Der Belt fliegt mit den originalen Komponenten, also Motor, Regler und Servos. Das Hechrotor-Servo ist aber nicht gut genug und muß wegen leichtem Getriebespiel gegen ein besseres ausgetauscht werden. Ansonsten ist der Heli - bis auf den wieder rausgeschmissenen Kreisel - "out of the box". Also auch mit den originalen Holz-Rotorblättern.

Die Kosten für den Umbau betrugen genau 254 € für einen gebrauchten Heli-Command 3A inklusive Porto. Listenpreis bei robbe: 349 €, in den Läden ist er ca. 10 - 20 € günstiger zu bekommen.

Jetzt zum fliegen, da hat Mischa ganz richtig beobachtet!

[list]
[/list]

Zitat

Trotzdem eine Frage: in der August-Ausgabe vom Rotor ist ein Test vom Helicommand. Sowohl dort, als auch in der "Werbung" steht, das man einfach die Knüppel loslassen kann und der Heli stabilisiert sich von selbst. Je nach Ausstattung (3A oder 3D) sogar komplett.


Der Heli-Command kann keinen ungetrimmten oder falsch getrimmten Heli sauber aussteuern, es muß nach wie vor eine gute Grundeinstellung vorhanden sein. Außerdem muß die EInbaulage des Heli-Command genau passen, da er sonst falsch steuert. Das liegt darin begründet, daß er keine einfachen Kreisel für die Taumelscheibe hat, sondern künstliche Horizonte. Das bedeutet, daß der Einbau nicht einfach "dranklatschen, fertig" ist, sondern der HC muß in 2 Richtungen justiert werden. Wenn der Heli schwebt, muß der HC auf Längsachse und Querachse waagerecht sein. Erst dann wird er den Heli sauber auf der Stelle halten können!

Der HC ersetzt also keine gute Grundeinstellung und Trimmung, sondern ist auf einen sauber eingestellten Heli angewiesen. Dann wird der Heli vom HC gut stabilisiert werden.

Im Fall der Belt CP auf dem Video ist sowohl der Heli noch vertrimmt und muß erst richtig eingeflogen werden als auch der HC ist noch nicht 100%ig optimal justiert. Deswegen treibt der Heli noch ab und muß ausgesteuert werden. Trotzdem macht er sich schon sehr angenehm bemerkbar, da das "ausbüxen" nicht mehr rasch beschleunigend erfolgt sondern langsamer. Der Heli kippt nicht immer weiter wie er es ohne HC machen würde, sondern bleibt in der leichten Schräglage stabil und treibt eher ab als auszureißen.

Außerdem ist der HC auf eine geringe Stabilisierung von 55 % eingestellt, um ein aufschaukeln zu vermeiden. Je besser der Heli eingestellt wird, desto höher kann die Lagestabilisierung gestellt werden. Es wurde übrigens im sogenannten Horizontal-Modos geflogen, also ohne Abfrage des optischen Sensors. Dies wäre der Positions-Modus, der dann den Heli fast auf der Stelle hält. Dieser funktioniert jedoch auch erst, wenn der Heli sauber eingestellt ist und mit dem Horizontal-Modus sauber fliegt.

Was meine Flugkünste angeht: ich kann einen Koax fliegen, habe vor vielen Jahren mal einen Verbrenner-Heli erfolgreich geflogen (alte Bell 47 G von Graupner) und kam damit recht brauchbar zurecht. Das war in den 1980er Jahren, dann lange Pause bis zum Koax. Zwischendurch mal eine Tankfüllung mit einem gut eingestellten Magic meines Kumpels Hans-Georg, als "Lohn" dafür daß ich ihn sauber eingestellt habe. Also kann man sagen, daß ich fast noch Anfänger mit wenig Flugpraxis bin. Und diese Flugpraxis kommt vom Koax.

Hans-Georg kam mit dem nicht sauber eingetrimmten Belt CP ohne HC überhaupt nicht zurecht, ich habe auch nur kurze Schwebehüpfer von maximal 30 Sekunden Dauer geschafft. Jetzt, mit HC, schaffen wir beide längere Flüge von mehreren Minuten Dauer. Zwar mit etwas rumgeeier weil noch nicht perfekt getrimmt, aber der Belt ist soweit gezähmt daß man mit etwas Koax-Praxis schon gut damit zurecht kommt.

Zitat

Hätte nicht gedacht, das man überhaupt Platz findet dieses Gerät am Belt unterzubringen.


Wo ein Wille...

Etwas Gehirnarbeit und Kaffee waren notwendig, um eine Möglichkeit zu finden. Gerade deshalb habe ich mich zu diesem Thread entschlossen - um zu zeigen, daß es geht und auch wie. Vielleicht spielen ja einige Anfänger mit dem Gedanken, in ihren Belt oder auch T-Rex einen HC einzubauen, wissen aber nicht ob und wie das Gerät dort hinein paßt.

Trotz HC ist es aber notwendig, daß der Heli sauber eingeflogen wird - also ein wirklich guter Pilot der die Kiste einfliegt macht die Sache deutlich einfacher. Wenn in diesen eingeflogenen Heli der HC eingebaut wird oder schon drin ist und eingeschaltet wird, dann hat man einen Heli der sich selbst wieder gerade legt und stabilisiert. Außer natürlich aus extremen Fluglagen wie 90 Grad Schräglage...

Der HC verhindert auch solche Situationen:

Heli treibt ab, es wird korrigiert, Heli reißt in die andere Richtung aus da Korrektur zu stark - noch heftigere Gegenkorrektur da Anfänger mit Panik - Heli haut schräg in den Boden.

Der HC bringt also mehr Flugzeit bei weniger Reparaturzeit und den damit verbundenen Kosten und Wartezeiten auf Ersatzteile.

Die Anleitung zum HC findet sich übrigens auf http://www.robbe.com/ im Service Center als PDF-Datei, kann man runterladen und sich in Ruhe ansehen und ausdrucken.

Puh, langer Text - aber hoffentlich erstmal alle Klarheiten beseitigt ;)
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eberhard Mulack« (24. August 2007, 11:37)


panda71

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. August 2007, 20:56

@Eberhard

Vielen Dank für die Erklärungen. Habe mir soetwas schon gedacht, bezüglich Einstellungen etc.

@Patrick

Deiner Argumentation bezüglich Kosten und Frustration für Anfänger kann ich voll und ganz folgen. Ist auch mein Beweggrund für die Fragerei hier. Aber Eberhard hat Recht, es braucht erstmal einen gut eingestellten Heli.

Ich habe mir jetzt erstmal das Headlock Gyro bestellt. Für $37.50 in Hongkong ist das einfach unschlagbar. Schaue mal, wie es damit geht.

Mischa
------------------------------
PicooZ :heart:
Belt CP, HL Gyro mit FS61 Speed Digital Carbon Cool, Alu-Heck, OEMRC 40A
ECO8 Royal, Jazz 40-6-18, Kora 15-10, Scan7 V2, HC 3D, 4S1P 5000mAh
MX-16s
Reflex XTR

16

Freitag, 24. August 2007, 21:42

Gerne, Mischa!

Heute waren 2 weitere Flüge angesagt, trotz etwas böigem Wind verhielt sich der kleine Heli nach jedem Nachstellen der Taumelscheibe besser. Inzwischen ist er so eingestellt, daß sogar mit abgeschaltetem HC kurze Schwebeflüge möglich sind. Allerdings hat es ihn dabei heftig hin und her geweht, bis der HC wieder eingeschaltet wurde. Ab dem Moment war der Belt CP sowas von brav und gut steuerbar, daß man den Wind nur am langsamen wegtreiben und etwas auf und ab steigen gespürt hat.

Vorher - ohne HC - war mit der noch nicht richtig eingestellten Mühle kaum an ein abheben zu denken, auch bei Windstille.

Wenn morgen schönes Flugwetter ist, darf er mit auf den Modellflugplatz :) dann gibt es wahrscheinlich neues Filmmaterial zum ansehen.

7 Akkuladungen hat der Belt jetzt durch, er läuft sehr leicht und geschmeidig, mit angenehmem Sound. Nach 10 Minuten Flugzeit werden in den Saehan 3S 2100 Lipo ca. 1500 mAh eingeladen. Motor, Regler und Akku werden handwarm, trotz Haube keine thermischen Probleme.

Hans-Georg ist begeistert, endlich wird sein Traum wahr: er kann einen Heli fliegen, ohne ihn zu schrotten. War nach diversem Frust mit konventionellen Helis die Swiss Lama (Koax) schon ein tolles Erlebnis für ihn, so ist der Belt CP mit HC für ihn ein mehr als tolles Gerät. Daß der HC sogar Windböen aussteuert, die den Heli ohne HC sonstwohin katapultieren, ist echt klasse.

Trotz seines "weichen" Aufbaus ist der Belt CP ein recht guter Heli. Einige Bumslandungen ohne HC hat er schon klaglos überstanden, kein Gestänge hat sich gelöst oder ist ausgeschlagen. Nur die Servos könnten einen Tick besser sein, auch der Kreisel funktioniert ja bei einigen Leuten mangelhaft oder gar nicht. Ansonsten ist die Mechanik recht gut durchdacht und funktionell, die Anlenkungen haben sehr wenig Spiel und funktionieren gut. Der Motor wird nur handwarm, ein Zeichen daß er gut zum Heli paßt. Der Regler hat bisher ohne Aussetzer oder Unregelmäßigkeiten gearbeitet und wird auch nur handwarm, ist nicht überlastet. Getriebe, Zahnriemen - nirgends Verschleiß.

Ich schau mal was ich noch so verkaufen kann - möchte ´nen eigenen Belt mit HC haben :D
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eberhard Mulack« (24. August 2007, 21:44)


17

Sonntag, 26. August 2007, 01:50

Samstag auf dem Lindener Modellflugplatz, später Nachmittag...

Der Belt CP steht auf der Piste, der Heli-Command ist auf Horizontal-Modus mit erflogenen 90 % Stabilisierung eingetrimmt, der Heli ist sauber eingestellt und schwebt bei Windstille stabil. Es weht ein leichter Wind, in Böen etwas stärker. Kein Wetter für einen Kleinheli mit fortgeschrittenem Anfänger! Drehzahl langsam hoch auf Soll, langsam Pitch und er hebt ab, treibt durch den Wind sofort rückwärts ohne aber gleich durchzugehen. Etwas Nick nach vorne, er fliegt etwas vorwärts. Nick auf neutral, er kommt wieder zurück.

Das geschieht ruhig, ohne Hektik. Jetzt wird mit Nick nach vorne der Wind ausgesteuert, was sehr schön funktioniert. Etwas höher, wieder runter, perfekt wie der Kleine den Steuerbefehlen folgt. Eine Vierteldrehung anch links bei etwas Nick nach vorne, er beschleunigt flott und ruhig, der Seitenwind stört ihn nicht. Drehung nach rechts, seitlich rechts zurück über die Piste. Vollkommen brav und toll beherrschbar!

Jetzt gilt´s! Nick nach vorne, ein wenig mehr Pitch, nach einigen Metern Vorwärtsflug ganz vorsichtig Gier und Roll nach links, er folgt willig den Kommandos. Mit dem Wind kriegt er schon ganz nett Fahrt, in großem Bogen geht es linksrum weiter, bis er mit etwas Überhöhung wieder über der Piste ist. Haaaaaaalt, stop! Etwas zu spät Nick rausgenommen, fliegt der Kleine etwas weiter als geplant. Also etwas rückwärts, dabei Sinkflug und leichte Korrektur nach rechts - und das Heck fängt an, leicht zu pendeln, was auch deutlich hörbar ist. Als er wieder vor mir schwebt, habe ich Zeit die Kreiselempfindlichkeit ein wenig zurückzunehmen - jetzt schwebt er wieder ruhig. Noch etwas schweben, dann Landung. Ganz leicht nach rechts schiebend setzt er sich sanft hin - und als die Drehzahl des Rotors fast auf Null ist, ist auch die Kassette der Kamera am Ende!

Hans-Georg ist erleichtert, daß sein Heli noch heil ist - von Rundflug hatte ich ihm vorher Nix gesagt, es aber einen Tag vorher bei Jemand am Reflex Sim 2mal ausprobiert - klappte dort total einfach, die Steuerbefehle paßten.

Hans-Georg fliegt anch seiner Filmerei noch 7 Minuten, Heckkampfschweben ist angesagt. Trotzdem es ihm den Heli manchmal ein wenig verweht, behält er die Kontrolle und teilweise schwebt er sehr ruhig. Schön sieht das aus!

Urteilt selbst:

http://www.rcmovie.net/view_video.php?vi…4f19e7c7024640c

Dauert vielleicht noch ein wenig bis zur Freischaltung des Videos, die RC-Movie Mods wollen schließlich auch mal schlafen ;)
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 20. Februar 2008, 06:18

Hallo Eberhard,

ich hatte mal den Helicommand in einem Spirit von Robbe und kann deine Erfahrungen damit nur bestätigen - vorher habe ich einen Lama V 3 Koax geflogen.
Die ersten Tage habe ich den Spirit nur geschwebt und nach einer halben Woche
hatte ich den Mut Kreise zu fliegen,was ich mich sonst nie getraut habe.
Das größte Problem ist es den Heli perfekt einzustellen,was ich als Anfänger nur mühselig hinbekam.
Es war einfach ein tolles Gefühl den Heli auch in großer Höhe durch geringe Korrekturen sicher auf Kurs zu halten und zu landen.
Nach 4 Wochen habe ich den Helicommand durch einen Futaba 401 ersetzt und
meinen Helicommand meinem Kumpel Rainer für seinen Spirit 16 Rumpfheli geliehen.
Das einzige Problem was ich mit dem Helicommand hatte war ein leichtes Pendeln was ich auch duch zurücknahme der Kreiselempfindlichkeit nie ganz
wegbekam.

Gruß
Friedhelm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedhelm Hess« (20. Februar 2008, 06:19)


Sheep99

RCLine User

Wohnort: Regensburg/By

  • Nachricht senden

19

Freitag, 22. Februar 2008, 14:31

Hallo Eberhard,

kann man die Taumelscheibenverdrehung mit dem Helicommand einstellen? Bei meinem Belt brauche ich die, ohne fliegt er nicht exakt...

Grüße
Berthold
MX-16s :ok:
Hirobo Quark :D
SJM180, Microbeast zu verkaufen :shy:
Outrage G5, 3-digi :ok:
Zoom450, Microbeast :ok:
CopterX, Microbeast 8)
SJM 430, HC-rigid :evil:
Protos500, v-stabi :heart:

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

20

Freitag, 22. Februar 2008, 17:16

kannst doch auch über 2 Mischer im Sender machen.
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage