Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. Mai 2008, 00:35

Heck vom 450S dreht sich weg

Tja, das gleiche Spielchen immer noch. Wenn ich schwebe ist alles gut, wenn ich dann ruckartig Pitch gebe dreht sich das Heck nach rechts weg. War zwischenzeitlich mal in Ordnung, jetzt ist es wieder da. Das nervt irgendwie nen bisschen. Hat da jemand ne Idee was man noch machen könnte? Sonst läuft der Heli gut.

rookie2k

RCLine User

Wohnort: Wien 1050, ursprünglich München

Beruf: tausend Kerle, eine Frau - ich studier' Maschinenbau!

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Mai 2008, 11:39

- Drehzahl?
- Kreisel?
- Heckservo?
- welcher Regler oder Steller?
Gruß,
Wolfgang

Timo Skrabal

RCLine User

Beruf: Ausbildung --> Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. Mai 2008, 17:47

Riemenspannung gecheckt?

den wenn du Pitch gibst muss das Heck mehr abreiten, durch die Blattverstellung heisst das mehr Widerstand auf dem Riemen ist und dann kann es sein dass er überspringt, kann auch bei warmen und kalten Wetter etwas ausmachen.
Verkaufe (siehe "Verkaufentopic" oder PN):
- T-Rex 250 / Spartan DS-760 / S9257
- Jazz 40-6-18
-YGE-18

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timo Skrabal« (23. Mai 2008, 17:48)


4

Freitag, 23. Mai 2008, 17:58

Moin,
einen überspringenden Riemen hört man normalerweise.
Vielleicht beginnt auch das Zahnriemenrad sich auf der Welle zu lösen und dreht bei starken Belastungen durch.
Gruß aus
Wolfram

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. Mai 2008, 19:27

Erfahrungen beim S:

Heckriemenspannung prüfen, Riemenritzel prüfen fals Du noch das Plastik drin hast... mit Sekundenkleber neu einkleben oder auf Aluritzel wechseln, richtige Einstellung des Gyros, und was sehr wichtig ist... die richtigen Drehzahlen.
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Mai 2008, 22:40

hy,

was Ihr schreibt stimmt alles. Nur Coma hilft es nicht weiter, er hat wahrscheinlich den selben Rex wie ich.
GY 401 im AVCS Modus, ..alles andere steht unten in meiner Sig was ich verwende.
P.S. sorry steht nicht da: Heckservo Fs 61 BB Speed, Jazz, Motor 450F, ALU Heck von EXM

Musste die Drehzahl hochschrauben auf aktuell gemessen 2590 RPM damit das Heck grade steht und da auch bleibt. Geb ich Pitch nach oben ruckartig (Neoprenriemen drauf, Riemenspannung stimmt Zahnräder sind fest) dreht der sich kurzfristig weg.
HR-Blätter Blattschmied, HeRo-Blätter: original Align T-Rex 450S.

Mich pers. nervt das auch und ich weiss nicht woran es liegt.
Empfindlichkeit des Gyros selbstverständlich eingestellt, falls da jemand was zu schreiben wollte.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (23. Mai 2008, 22:47)


7

Freitag, 23. Mai 2008, 23:00

Hi zusammen,

ich hatte kürzlich mit meinem Rex Clone ein ähnliches Problem,
Plötzlich stand mein sonst soo stabiles Heck nicht mehr. Schwingen, Ausbrechen etc.

Folgende Ursachen bei mir:
- Schlag in der Hauptrotorwelle
- Verschraubung für Wellenlager lose
- leichter Schlag in Herowelle
- Spurlauf leicht daneben.

Nach Reparatur alles wieder OK.


Gruß Dirk
Futaba FC 18,
LMH 110 Brushless :O
SJM 180 :heart:
Walkera CB 100 8)
GL450CB (Alu)
Apachee Koax 8)
Easy Star (alt) : 8)
Twin Jet :ok:
... nein mein Schatz ich habe nicht zu viele Modelle

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Mai 2008, 23:19

Zitat

Original von dirkkro
meine Anmerkungen zu Dirk stehen in Gänsefüsschen.

Folgende Ursachen bei mir:
- Schlag in der Hauptrotorwelle "bei mir nicht"
- Verschraubung für Wellenlager lose "auch nicht"
- leichter Schlag in Herowelle "muss ich mal überprüfen"
- Spurlauf leicht daneben. "ist 1a"

Nach Reparatur alles wieder OK.


Gruß Dirk


Danke Dirk
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. Mai 2008, 23:50

Also die Ritzel sind bei mir alle ziemlich neu, vielleicht 2 oder 3 Schwebeflüge alt. Spannung vom Riemen stimmt. Und überspringen kanns nicht sein oder ein loses Rad, da der Heli ja noch reagiert wenn ich mit dem Knüppel beim Pitchen gegenlenke, dann gehts ja auch, aber normalerweise ist das doch Aufgabe des Gyros... werde das Heck nochmal genauestens überprüfen.


Hab übrigens das Setup:

Servo: FS61BB Speed Carbon
LTG-2100T
Drehzahl 2600 (auf Vollpitch, leichte Gaskurve auf Pitch)

Dominik O.

RCLine User

Wohnort: 71522 Backnang

Beruf: Elektroniker für G&S

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. Mai 2008, 00:04

Selbes Setup, nur bei mir dreht sich das Heck ständig ganz langsam. Bei Pitchänderungen habe ich aber keine Probleme. Das soll mal noch jemand verstehen :)

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. Mai 2008, 09:38

Zitat

Original von Coma
Also die Ritzel sind bei mir alle ziemlich neu, vielleicht 2 oder 3 Schwebeflüge alt. Spannung vom Riemen stimmt. Und überspringen kanns nicht sein oder ein loses Rad, da der Heli ja noch reagiert wenn ich mit dem Knüppel beim Pitchen gegenlenke, dann gehts ja auch, aber normalerweise ist das doch Aufgabe des Gyros... werde das Heck nochmal genauestens überprüfen.


Hab übrigens das Setup:

Servo: FS61BB Speed Carbon
LTG-2100T
Drehzahl 2600 (auf Vollpitch, leichte Gaskurve auf Pitch)


Der REX S ist bestimmt weiblich das er so mit dem Hintern wackelt... :nuts:

Sag mal... was für einen Riemen hast du drin ? original oder schon was besseres...


... was mir aber auch schon in den Sinn kam... es kann an den Plastikteilen am Kopf und am Heck liegen.. man siehe nur die Paddelwippe... die Spiel hat... hab ich schon gegen Alu gewechselt, auch den Pitchkopensator seit dem ist Ruhe am Kopf... am Heck friemel ich auch noch.. da werde ich ein CopterX Heck holen und ausprobieren.
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

12

Samstag, 24. Mai 2008, 15:41

Ja, die Kopfteile sind schon Alu und das Heck auch.... ich werde berichten wenn ich noch was gefunden habe, werde den nochmal am Heck zerlegen.

danousek

RCLine User

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student (Jura)

  • Nachricht senden

13

Samstag, 24. Mai 2008, 18:31

Welche Akkus hast du? Daran kanns auch liegen, wenn die bei Vollpitch einbrechen.

Daniel
8) LOGO 500 SE VStabi :ok:
:evil: T-Rex 450 VStabi :evil:
8) T-Rex 600 NSP VStabi
Microstar 400 :angel:
PicooZ :-)(-:

Graupner MX-22

mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 24. Mai 2008, 18:39

schonmal andre Heckblätter probiert?
beispielweise die vom MT?
Viele Grüße, Jonas

Haggy

RCLine User

Beruf: Steuerverdreher

  • Nachricht senden

15

Samstag, 24. Mai 2008, 23:13

Zitat

Original von Dominik O.
Selbes Setup, nur bei mir dreht sich das Heck ständig ganz langsam. Bei Pitchänderungen habe ich aber keine Probleme. Das soll mal noch jemand verstehen :)


Hallo,

der 2100 ist sehr empfindlich gegen Vibrationen. Das ist dann durch ein gaaaanz langsames Wegdrehen (im HH-Modus) zu beobachten. Hatte das gleiche Problem.

Also Vibs minimieren und Gyro weicher puffern.
Gruß
Hagen

HK 450
Sender Spektrum DX6I + AR 6200
Heckservo (FS 550 BB Carbon Digital Speed)
Gyro KDS800
Rotorblätter (Align Carbon 325D)


Coma

RCLine User

  • »Coma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 48147 Münster

Beruf: Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. Mai 2008, 10:31

Habe die Dualsky 2200mah 16C drin, hier:
http://www.parkflieger.de/Akkus/Dualsky-…Akku::1146.html


Ich hab noch andere Blätter fürs Heck hier, die werden mal getestet, und ich werde mal nen anderen Akku testen. Ich will jetzt wissen woran das liegt, unfassbar... ???

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 25. Mai 2008, 11:12

Hi,

geh mal mit der Drehzahl ein wenig höher.
Noch irgendwelche Mischer im Sender an?
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Mai 2008, 11:22

Also ich habe bisher noch nicht mit problemen am Heck gekämpft weder beim SE noch beim SE V2 die haben beide das s9257 dran... wo ich teils auch kämpfe ist am S ... da ist nur ein FS 61 BB Carbon Speed Cool dran... ich werde da auch mal ein s9257 dran machen. Ich habe gestern nen S eingestellt... da war eins dran... das Heck stand wie ne eins ... bis er im Stand durch eine Böe umgekippt ist :wall: naja viel ist nicht passiert aber ärgerlich war es schon.

PS: Drehzahl erhöhen bringt auch schon viel. TOP Einstellung im normalmodus auch... das wird auch im HH gedankt.
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »blackie« (25. Mai 2008, 11:24)


m@ui

RCLine User

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: Modellbauer ;-) (schön wärs)

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 25. Mai 2008, 11:39

Zitat

Original von blackie
. Ich habe gestern nen S eingestellt... da war eins dran... das Heck stand wie ne eins ... bis er im Stand durch eine Böe umgekippt ist :wall: naja viel ist nicht passiert aber ärgerlich war es schon.


Und das war meiner :w
Knuffel
Calmato
Acromaster
T-Rex 250 VSTABI
T-Rex 600 Nitro VSTABI
T-Rex 700 Nitro VSTABI
LOGO 500 VSTABI

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 25. Mai 2008, 11:42

jo... aber er geht...


...wieder...


:wall:
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok: