GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:05

Hallo Christian und Wolfgang,

Copter und Rex fliegen sich, da bin ich mir ziemlich sicher, gleich. Denn wie schon gesagt, bei einem neuen Copter hat man genau so wenig Spiel, wie bei einem neuen Rex und er ist auch genau so leichtgängig. Und ein wirklich fairer Vergleich kann ja nur mit neuen Modellen gemacht werden, denn die Abnutzung wird durch so viele Faktoren beeinflusst, dass man dort eigentlich nur statistisch vergleichen kann.
Deshalb war ich auch wirklich positiv überrascht, das hatte ich so nicht erwartet.

So ist die Aussage von Wolfgang schon berechtigt, so lange wir die Lebensdauerfrage mal außer acht lassen, denn da kann man -wie gesagt- keine objektiven Vergleiche anstellen.

Optisch ist der Copter an manchen Stellen allerdings etwas "lieblos" gefertigt, was dann im Endeffekt auch der Preisunterschied ist. Angesichts des Preises mögen da natürlich viele Piloten drüber hinweg sehen, was ja auch verständlich ist.

Nun kann man natürlich noch sagen, das Alu sei weicher, die Lager schlechter und das Chassis brüchiger. Doch das habe ich bewusst nicht weiter beachtet, da das Dinge sind, die man nicht unter Testbedingungen überprüfen kann. Somit einfach eine Glaubensfrage, lohnt sich also nicht weiter darüber zu reden, genau wie die Frage nach der Moral beim Raubkopieren von Produkten
Grüße,
Fabi

Smaugi

RCLine User

  • »Smaugi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

22

Freitag, 30. Mai 2008, 09:39

Es lohnt sich schon drüber zu reden - macht doch auch Spass ab und zu mal zu spekulieren ;)
Vielleicht macht ja mal jemand einen Alutest der beiden Konkurenten mit einem Hammer :D
Tschüss
Christian

[SIZE=1]T-Rex 600 ESP VStabi 4.0, T-Rex 500 VStabi 4.0, CopterX 450 alle mit A123 Akkus[/SIZE]

alex k.

RCLine User

Wohnort: Wiernsheim

  • Nachricht senden

23

Freitag, 30. Mai 2008, 10:42

Mit dem Hammer wäre mir zu rabiat... ich wäre eher für ne Spektralanalyse, vielleicht hat ja hier jemand die Möglichkeit dazu? ;)

Gruß, Alex
[SIZE=1]
*T-Rex 500 ESP, Schlüter Junior 50, Agusta A109K2 "Rega" (CopterX 450); es war einmal Belt CP (meine Belt CP Hilfeseite)
*GWS Fw 190, Me 262, Eigenbau Horten H VII
*MPX Evo 9 M-LINK
[/SIZE]

24

Freitag, 30. Mai 2008, 13:19

Hi,
Eigentlich bringt eine Spectralanalyse nur die halbe Wahrheit (wenn nicht weniger)
Bei den allermeisten Aluleguerungen ist die Vorverarbeitung (Walzen, Pressen etc. ) des Rohmaterials mit der anschließenden Wärmebehandlung maßgeblich für die Festigkeit. M.E noch weit mehr als bei Stahl. Sogar Lagern danach bringt oft eine Festigkeitssteigerung. (Stichwort Kaltausgelagert)
Ich bin kein Aluverarbeitungs Experte, wir machen auf der Arbeit nur das Grundmaterial.

Ich würde auf eine Härteprüfung setzen.
Die kann man dan teilweise auf Festigkeit umrechnen.


Gruß Dirk
Futaba FC 18,
LMH 110 Brushless :O
SJM 180 :heart:
Walkera CB 100 8)
GL450CB (Alu)
Apachee Koax 8)
Easy Star (alt) : 8)
Twin Jet :ok:
... nein mein Schatz ich habe nicht zu viele Modelle