Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. Januar 2010, 18:23

T-Rex 450 Pro, Antennenverlegung Futaba R6008HS wie am besten.

Hallo,

Bin nun auch Besitzer eine T-Rex 450 Pro in der Super Combo Ausführung.

Als Empfänger habe ich den Futaba R6008HS 2,4 Ghz, da ich keine Bauanleitung habe, weis ich nicht so recht wie ich die beiden Antennen am besten verlegen sollte.

Habe den Empfänger seitlich am Chassis montiert.
Für eure Hilfe wäre ich dankbar, wenn es geht mit Bildern, wie ihr es so gemacht habt.

Danke und Gruß

Michael
»hero39« hat folgendes Bild angehängt:
  • PIC01882.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hero39« (28. Januar 2010, 20:31)


Maddown

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

Beruf: ING

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Januar 2010, 17:57

wo sitzt denn dein Servo?? omg
bzw. warum hast du nicht die normale Halterung verwendet?
Zu deiner Frage kann ich leider nicht helfen, da 2,4Ghz.. ;(
PZ Trojan T-28
PZ ME109 mit EZFW Baubericht
Kyosho F-16

3

Freitag, 29. Januar 2010, 18:10

Habe die Pro Combo ohne Heckservo erworben und mein Heckservo passte nicht in die Halterung, deshalb am Heckrohr.

Michael

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Januar 2010, 11:47

Hallo,
die Antennenverlegung ist da ziemlich Hupe. Die zwei Antennen sind ja nur dafür da, zwischen beiden hin und her schalten zu können, falls eine mal abgeschattet wird (durch CFK- oder Metallteile z.B.). Mit einem Heli wirst du aber kaum weit genug weg fliegen, damit das irgendwie von Bedeutung ist. Die Befestigung an den Heckstützen ist schon okay so. Ich "verlege" meine Antennen meistens so wie sie zu liegen kommen (fliege übrigens ebenfalls Futaba). Einzig in meiner Zlin 50 habe ich darauf geachtet, dass die Antennen 90° zueinander stehen. Das war aber auch mehr eine Entscheidung fürs schlechte Gewissen, weil es mein wertvollstes Modell ist, als das es wirklich notwendig gewesen wäre. In allen anderen Modellen liegen die Antennen wie Kraut und Rüben, um es mal etwas zu überspitzen. Wenn du bedenken wegen dem CFK-Chassis hast, stelle dich einfach in 50 m Entfernung zum Heli auf, sodass die Antennen möglichst ungünstig liegen, also z.B. hinter dem Chassis verschwinden. Wenn du dann im Reichweitentestmodus keine Schwierigkeiten hast, würde ich an deiner Stelle einfach losfliegen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln