Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 14. Juli 2016, 20:24

Trex Dominator 450L Falsche Einstellung?

Hallo mal wieder ^^

Mein Heli hatte jetzt leider doch den ersten Unfall ;( Ist mir beim trainieren für die ersten Rundflüge abgeschmiert und auf den Boden geklatscht. War unvorhergesehener Seitenwind und ich konnte nicht mehr rechtzeitig korrigieren.
Läuft aber alles wieder, war nur die Hauptrotorwelle und die Rotorblätter.
Aber was ich noch in den Flug gemerkt haben war, das wenn ich gear anstelle und der Heli sich nach rechts oder links dreht, hat er nach 1-2 sek noch leicht roll gegeben, scheinbar, weil er nach rechts bzw. links abgedriftet ist obwohl ich nur gear angestellt habe.
Kommt es mir nur so vor oder läuft da was falsch?
Weil der muss doch dann schnur gerade in der Luft stehenbleiben und sich nicht aufeinmal anfangen selbständig zu machen und abzudriften oder doch nicht?
Ich meine ich konnte den Heli ja noch nicht so mega gut fliegen das ich direkt Rundflüge machen kann, und deshalb habe ich es auch erst beim letzten Flug bemerkt dass er das auf einmal gemacht hat.


Kann mir da jemand weiterhelfen? Hoffe ich habe es verständlich erklärt.
Please help




raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Juli 2016, 20:30

Es ist vollkommen normal, das ein CP-Heli abdriftet. Schließlich ist das kein Koax-Heli, der wie angenagelt in der Luft stehen bleibt. So ein CP-Heli kann natürlich auch wie angenagelt in der Luft stehen. Aber er wird das nicht von alleine tun. Dafür muss schon der Pilot an den Steuerknüppeln sorgen.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Lagerist bei UNICBLUE

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Juli 2016, 20:47

Eigentlich dürfte ich mich als totaler Anfänger gar nicht einmischen. Aber da wir sowieso nur Wind haben (nicht gerade wenig), gehe ich auch mit meinem E360 fliegen und Wind macht dem gar nichts, der steht wie eine 1 in der Luft und der dürfte nicht größer sein wie der T-rex 450L außerdem ist dafür doch auch der Gyro da um sowas auszugleichen ? Meiner driftet auch ab über Roll wenn er Seitenwind bekommt dann steuert man dem drift entgegen und nicht erst wenn es zu spät ist. Als mir das dass erste mal passiert ist, habe ich auch gedacht der ist vertrimmt aber das ist einfach so. Ein Heli will permanent gesteuert werden. Nicht aufgeben und weiter machen :) Es gibt vieles was ich auch lernen und verstehen muss und damit wächst man. Ansonsten, würde mir die Pirouetten Optimierung einfallen die vllt nicht korrekt eingestellt ist ?!
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
Gaui 425

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »David1986« (14. Juli 2016, 21:23)


raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Juli 2016, 21:01

Man darf eben nicht erwarten, das man einfach die Steuerknüppel loslassen kann und der Heli bleibt in der Luft stehen. Ein sauber eingestellter CP bleibt vieleicht für ein bis zwei Sekunden am Fleck. Dann beginnt er abzudriften. Das ist normal. Allerdings darf er natürlich nicht abhauen, dann ist was faul. Aber abdriften ist ein normales Verhalten für einen Heli.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

5

Donnerstag, 14. Juli 2016, 22:23

Danke schon mal ^^

Auf keinen Fall höre ich auf, ich wollte mich nur mal absichern, das der nicht nochmal abschmiert wie schon mal :ok:
ich habe den heute auch wieder in der Luft gehabt und alles wie immer, muss nur noch mehr üben,üben,üben...


Mich hat das nur mal interessiert, da ein Kollege von mir auch einen 450l hat und der schnur gerade steht. Ich war wahrscheinlich mit der Windböe die kam gerade ein wenig überfordert das der außer Kontrolle geraten ist.


Vielen Dank für eure Beiträge und Adios ich bin dann mal üben :)

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Lagerist bei UNICBLUE

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. Juli 2016, 22:28

Viele gute Flüge weiterhin ;)
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
Gaui 425

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Juli 2016, 22:38

Mich hat das nur mal interessiert, da ein Kollege von mir auch einen 450l hat und der schnur gerade steht.
Das kommt aber davon, weil dein Kollege das schon kann und nicht, weil der Heli das von alleine macht.

Ich würde dir empfehlen, mal einen Simulator zu installieren. Nimm zB. den kostenlosen Heli-X. Dort bringst du einen Heli zum Schweben und nimmst danach die Finger von den Steuerknüppeln. Dann wirst du sehen, wie sich ein CP-Heli verhält.

Im übrigen, dieses angehängte Bild sagt mehr als tausend Worte.

Raimund
»raimcomputi« hat folgendes Bild angehängt:
  • CP vs. Koax.jpg
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. Juli 2016, 03:44

Zitat

Aber was ich noch in den Flug gemerkt haben war, das wenn ich gear anstelle und der Heli


Englisch GEAR = Fahrwerk

Bei Sendern gibt es meist auch einen Gear Schalter.

Heli Gear / 5. Kanal = meist Gyro Gain

Spektrum 4. Kanal Rudder = Seitenruder = Heli gieren = Quad Yaw


Wieso machst Du denn ueberhaupt als Anfaenger Pirouetten bei Seitenruder Vollanschlag, wenn ich mal versuche Deinen Denglisch Satz halbwegs richtig zu uebersetzen???

Ja, das Heck soll im Heading Hold (HH) Mode gerade stehen bleiben und nicht wegdrehen, wenn Du das meinst. Dann passt Gyro Gain, Kompensation (Wirkrichtung) oder Mechanik nicht.

Das gilt sowohl fuer das Schweben als auch Kurvenflug.

Bei Paddlern hat man das als Anfaenger mit ner Pirouette halt tunlichst gelassen, weil es keine Pirouettenoptimierung gibt und man das ansonsten manuell (Roll / Nick) aussteuern muss.

Vielleicht umschreibst das ohne Englisch nochmal neu was Du genau meinst und wann was genau passiert.

Dass ein Heli ueber Nick und Roll langsam driftet weisst Du sicher vom SIM Training.

Hast Du denn die Nick/Roll Wirkrichtungen korrekt?
Der Heli muss beim Kippen nach Rechts die Taumelscheibe nach roll links korrigieren.
Das entspraeche Deinem Seitenwind.

Im langsamen bzw FF Geradeausflug sollte ein Wind den Heli durch das FBL NICHT kippen lassen.
Beim Paddler steuert man manuell aus.

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

9

Sonntag, 17. Juli 2016, 13:15

Halte mal die Blatthalter fest und bewege dann den Steuerknüppel für Pitch.
Sollte hier was knacken, springen oder hackeln hast du den Grund für das eigenartige Flugverhalten. Dann hat nämlich 1 Servo Karies an einer Stelle.
Hatte ich auch schon, den Fehler hat man erst bemerkt, wenn man Druck auf die Servos ausgeübt hat. Am Boden ohne Belastung sah alles OK aus.

Ich kann mir auch irgendwie nicht vorstellen das nach dem Crash deine Blattlagerwelle noch gerade sein soll.
Dreh mal an der Schraube im Blatthalter und beobachte ob dabei der Blatthalter in der Höhe wandert.

Nach einem Crash hat man oft mehr Schäden als die wo man offensichtlich sieht.
Wenn man dann so Fliegen geht ist die Chance groß, das das nächste Unglück vorprogrammiert ist. Das Problem an Rc-Line ist nur, hier gibt es seit dem Servercrash fast keine erfahrenen Helipiloten mehr.
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3

10

Sonntag, 31. Juli 2016, 15:39

Hallo !

Bin zufällig über diesen Thread gestolpert und bei diesem Bild hängen geblieben.
Is ja irgendwie lieb . . .
Im übrigen, dieses angehängte Bild sagt mehr als tausend Worte.
Hilft aber nix, Einspruch !
Solange ich hier verkehre wird gepredigt dass Fixed Pitch und Collective Pitch zwei Welten seien. Auch wenn's tausendmal wiederholt wird, im Kern ist es einfach falsch !
Bezüglich Stabilität - und das soll das Bild ja vermitteln - besteht absolut kein Unterschied.
Sämtliche Prediger vergessen, dass auch der Fixed Pitch ned wirklich sooo fixed ist, denn immerhin werkelt hier immer noch der Cyclic Pitch.
Aber egal . . .
Der Wurm liegt in der Tatsache, dass sämtliche CP's als 3D Monster vermarktet werden, einer ist quirliger als der andere. Natürlich für den (fortgeschrittenen) Anfänger nicht wirklich optimal.
UND : Last but not least - jeder Anbieter verdient natürlich doppelt Kohle, wenn er dem angehenden Helipiloten erst mal sein FP-Modell verkauft, dem danach das - ich sag mal bewusst provokativ - das gleiche Model mit grad einem Servo mehr (und anderem Empfänger natürlich) folgt.
Na ja, mir isses egal . . .
Wollte es nur gesagt haben . . .