1

Freitag, 21. Oktober 2016, 08:55

Pitch Motor problem Blade 450

Hallo Forumsmitglieder,

bin neu hier und benötige Eure Hilfe. Fliege seit 1 Jahr fixed Pitch Helis und habe mir nun einen gebrauchten Blade 450 3D gekauft.
Dabei ist eine DX6i die ich gemäß der Anleitung des Blade 450 konfiguriert habe.

Nun stellt sich folgendes Problem dar wenn ich den Heli starten will, dass sobald ich den Throttle Hold ausschalte der Motor trotz Pitchknüppelstellung 0
auf Vollast hochläuft. Er reagiert auch überhaupt nicht auf Bewegungen des Pitchhebels außer leichtes Zucken und "anheben" der Taumelscheibe?

Woran könnte dies liegen? Mache ich etwas falsch? Motorregler defekt? Funke defekt?

Generell wäre ich froh wenn sich jemand mit Erfahrung aus dem Saarland (Saarbrücken oder Saar-Pfalz-Kreis) finden würde mit dem man sich austauschen könnte.

Vielen Dank schomal.

Gruß
Thorsten

Peter68

RCLine User

Wohnort: Betzdorf (RLP)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Oktober 2016, 14:34

Hallo Thorsten,

das ist also dein erster collective-pitch Heli....mit Paddelstange.

Wie ist denn die Pitch und die Gaskurve in der Funke eingestellt?

Wie möchtest du den Motor starten?
- soll er erst langsam anlaufen, wenn du den Gasknüppel von unten hochnimmst (wie beim FP-Heli), oder willst du - wie eigentlich üblich bei CP-Hubis - mit fester Drehzahl fliegen?
V.G. Peter

T-Rex 450 Pro V2 mit DFC-Upgrade und Graupner GR-18 +3xG +3A + Vario HoTT
LOGO 550 SX mit 3Digi u. Graupner +T120HV
Funke: Graupner mx-16 HoTT

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Oktober 2016, 18:10

Hi Thorsten,
das simpelste (auch und grad für Einsteiger!) ist, Pitch und Gas zu trennen,
also ohne Mischer und einen Regler zu nehmen. Den dann auf eine feste Drehzahl
einstellen, dann braucht man keine Gaskurve zum Nachregeln.
Beim 450er ca. 2600 - 2800U/min am Anfang.

Das ganze Gehampel mit Gaskurve wird bei einem Regler überflüssig.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

Peter68

RCLine User

Wohnort: Betzdorf (RLP)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. Oktober 2016, 19:31

Vielleicht mal diese Werte testen.
(Wenn er im Nachbarforum nicht schon geholfen bekommt...)
V.G. Peter

T-Rex 450 Pro V2 mit DFC-Upgrade und Graupner GR-18 +3xG +3A + Vario HoTT
LOGO 550 SX mit 3Digi u. Graupner +T120HV
Funke: Graupner mx-16 HoTT

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Oktober 2016, 01:02

Der verbaute E-Flite 4503D Steller hat aber keinen Governor!


Thorsten im N/FM0 und ST1/FM1 wird halt eine feste Throttle Drehzahl von 73-100% vorgegeben sein.
Das erklärt dass der Motor auf "Volllast" hochläuft.
So fliegt man den Heli normalerweise.

Als Fixed-Pitch Umsteiger ist das für Dich allerdings kaum ratsam (wenn dann nur mit 0/L=0% Throttle Trick).
Ich habe heute noch den Knall im Ohr wie der 4503D mit ca. -4 bis -5 Grad Pitch bei 73% Throttle durch einen Gasknüppel-Runterreißen-Reflex im Acker (Orientierungsverlust) einschlägt :)

Tu Dir einen Gefallen und übere erstmal ausreichend im SIM und gewöhne Dir alle falschen FP-Reflexe ab.
Du bist Dank Fixed-Pitch Vorgängerheli erstmal völlig fehltrainiert (bzw. "versaut") und Kurvenfliegen kannst mit dem CP auch erstmal knicken. Das funktioniert bei CP anders als bei FP - ständiges Nick-Drücken ist tödlich!!!

Du fängst mit dem 4503D qusi wieder von vorne beim Helifliegen an....


Aufsteiger CP Heli: Sowas wie XK K110, Trex 150X o.ä wäre als 2. CP Heli deutlich besser geeignet.


Warum ich das weiß? Weil es mir vom 120SR zum 4503D anfangs ebenso ging.
CP Fliegen lernst mit diesem großen Heli-Stepping mMn nicht so stressfrei.

Der Blade Paddelkopf ist ne Qual zum Einstellen - crashen darfst damit nicht (DS76 Servos bzw. Getriebe gehen dabei eh defekt - meist auch DS76T Heck).
Tue Dir nen Gefallen und hol Dir ein Stabi-/SAFE System wie Spirit System FBL (das ginge auch für Flybar), BD3SX, etc.

Gelernt hab ichs (vor allem Kurven) übrigens (nach SIM) mit NanoCPX.


Gratis-Tipp: Verlass Dich um Himmels Willen nicht blind auf die HH Manuals und vorgegebenen Werte.
CCPM 120 Mischer ergibt beim Pitch-Nachmessen nicht nur 6% Cyclic Roll/Nick. Auch beim Schweben reagierte der Heli viel zu stark (Agilität auf Roll/Nick trotz DualRate/Expo).

Roll/Nick + Collective ergibt zudem Dank hoher CCPM HH Mischerwerte ein schönes mechanisches Binding an aller erdenlichen Stellen des Rotorkopfes (Blatthalter, Pitchkompensatorarm an Taumelscheibe, Flybar-Käfig, etc.).

Das dauert wirklich Stunden / Tage um diesen 4503D Paddelkopf vernünftig mechanisch incl. korrekter CCPM Mischerwerte (Pitch nachmessen!!!) einzustellen.
Am Schluß hab ich sogar noch die fixen Stangen zum Paddelkäfig verzweifelt durch frei einstellbare Anlenkstangen ersetzt, weil die Abstände bzgl. Binding nicht passten und mit korrigiertem Kopf dann wiederum der Paddelkäfig schief stand.


Da hast Dir mMn ja wirklich ein Mammutsprojekt ans Bein gebunden :)


Lass jemand Erfahrenes den Heli einschweben / einfliegen!
Um Nick/Roll Fein-Trimms kommst nicht herum.
Der Paddel Heli bäumt sich gerne auf - dementsprechend mußt schon etwas gegentrimmen, damit der einigermaßen gerade schwebt / fliegt.


Weiterer Gratis-Tipp:
Dank evtl. unterschiedlicher Pitchkompensatorarme in Mittelstellung (eine Arme Seite im Worst-Case bei mir höher als andere Seite) passt ggf. der Zero-Pitch und Spurlauf nicht.
Das merkt man vor allem beim Zero Pitch messen auf beiden Rotorblättern. Könnte (bei mir und anderen) aber auch von Crash o.ä kommen (Pitchkompensator Base, krumme Pitchkompensator Arme, etc.).
Dazu gibts auf HeliFreak ein Posting - leider ohne Lösungsvorschlag.
Spurlauf mußte ich bei einem Blatt (inkorrekterweise) nochmal kräftig nachstellen, weil der eine Rotorblatt Pitch halt leider nicht stimmt.


Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (22. Oktober 2016, 10:53)


David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Lagerist bei UNICBLUE

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Oktober 2016, 02:57

Ich kann hier den Thunder Tiger Mini Titan E360 empfehlen. Der ist derzeit für 329€ beim Lindinger zu haben ! Robust durchdacht und sehr leicht zu fliegen da er recht stabil fliegt und nen tacken größer ist als ein normaler 450er. Einziger Nachteil ist das man Ersatzteile nicht in Massen erhält. Aber die Teile vom E325 zb passen auch oder vom E325 V2 und kosten nicht die Welt.

Da sind die Servos bei, Haupt und Heckrotorblätter, der Regler, Motor, FBL System GT5.2 welches kinderleicht einzustellen ist dank Touch Bedingung und ein Einstell Video auf YT von Simone Zunterer gibt es auch zum GT5.2.

Der E360 ist mein erster Heli, den fliege ich jetzt ca 4 Monate und das Einstellen des GT5.2 war in 15 Minuten erledigt für den Erstflug. Erst später kamen die Feineinstellungen.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
Gaui 425

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. Oktober 2016, 08:55

Hi Thorsten,
ich kann den anderen nur begrenzt zustimmen.
CP ist eigentlich etwas einfacher, weil stabilere Fluglage durch feste, höhere Drehzahl am Kopf.
Unterschied: FP regelt Steigen/Sinken über Drehzahl, CP regelt das über Blattverstellung.
CP braucht also feste Drehzahl, FP braucht daher Festen Pitch.

Ein Regler ohne Governor ist kein Regler, sondern ein Steller.
Ein Regler hält die Drehzahl immer gleich: mit Last, ohne Last, auf Teillast. Er regelt eben selbst nach,
in dem er selbst die Ist-Drehzahl des Motors misst und auf eingestellte Soll-Drehzahl angleicht.
Das kann ein Steller nicht, deswegen braucht es da für die verschiedenen Lastbereiche (viel Pitch,
wenig Pitch) eine künstliche Regelung um die Drehzahl zu halten: die Gaskurve im Sender.

Deswegen plädiere ich für die Anschaffung eines Reglers, den kann man auch später in anderen Helis
einsetzen.

@David
Thorsten sucht keinen anderen Heli, er hat grad den Blade bekommen.
DEN will er zum Fliegen kriegen.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Lagerist bei UNICBLUE

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Oktober 2016, 09:26

Hi Thorsten,


Deswegen plädiere ich für die Anschaffung eines Reglers, den kann man auch später in anderen Helis
einsetzen.



@David
Thorsten sucht keinen anderen Heli, er hat grad den Blade bekommen.
DEN will er zum Fliegen kriege
Zum Regler. Hobbywing Platinum 50A v3. Ungeschlagen in Preis/Leistung. 7A BEC und einen in der Klasse ungeschlagenen Governor (ELF) Governor Store.



@Eddy

Da hast du schon recht aber das würde seinen Einstieg enorm erleichtern und ihn erfolgreich fliegen lassen. Der ist nämlich keine Baustelle wie sein Blade und dann noch mit Paddelkopf. Ist nicht mehr Zeitgemäß und daran scheitern oft sogar erfahrene Piloten beim Einstellen und ohne Hilfe vor Ort wird das so schnell nichts mit seinem Blade. Ich kenne aber auch seine Erfahrungen mit dem Mechanischen Einstellen und sonstiges einstellen eines Helis zb nicht und Ferndiagnosen sind immer so eine Sache.

Gerade ein Anfänger möchte doch schnell ans fliegen kommen bevor er wieder wegen sowas die lust daran verliert.

Aber das sind nur meine 2 Cent.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
Gaui 425

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »David1986« (22. Oktober 2016, 09:46)


Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. Oktober 2016, 10:32

Der Hobbywing 50A wird von den Maßen allerdings nicht so einfach in (zwischen) den 4503D/450X Rahmen passen!!
Ich hatte die Breite schon mal nachgemessen!
Eflite ist schmaeler!
Wo baut ihr den also bloß hin? Unter den Rahmen frei? Dann geht der ja sicherlich bei Crashes defekt? Irgendwo seitlich?
Macht doch bitte mal Bilder vom Hobbywing im 4503D....wuerd mich auch interessieren!


Robbe / MPX Roxxy passen rein, die sind nicht so auftragend.


Ganz ehrlich?
Flieg den 4503D erstmal einfach mit dem verbauten E-Flite Steller.
Das geht. Tue ich auch :-)

Problematischer sind ohne Throttle V-Kurvenanpassung 72,5-85-100 o.ä eher Deine 25% Pitch Knueppelstellung != 72,5 Throttle Wert auf RCH.
Wenn dann sollte es auch auf dem 2. und 3. Punkt durchgehend 72,5 sein.
Den 25% Wert brauchst fuer -3 bis -4 Grad Negativ-Pitch, um den Heli bei Wind wieder runterholen zu koennen.
Zum Schweben / Fliegen ist eine Drehzahlreduzierung bei 25% Knueppelstellung auf +-5x% Throttle (wie auf RCH) m.E nicht empfehlenswert.
Das hoerst dann wie die Drehzahl immer wieder sinkt / steigt falls Du mit Negativ-Pitch staerker gegenregeln musst.


RPM:
Hast mal nachmessen wie wieviel 72,5% Throttle am Kopf sind?
Wir hatten mal (mit dem E-Flite Steller) nachgemessen und da waren es glaube ich so um die ca. 3000-3200rpm, keine 2400 oder 2600....oder ich hatte zu dem Zeitpunkt evtl was bei der Devo Gaskurve falsch (zu hoch) umgerechnet/eingestellt.
Mit >=3000RPM wird Dir der 4503D auch agiler vorkommen :)

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Samstag, 22. Oktober 2016, 11:01

Ich kann hier den Thunder Tiger Mini Titan E360 empfehlen. Der ist derzeit für 329€ beim Lindinger zu haben ! Robust durchdacht und sehr leicht zu fliegen da er recht stabil fliegt und nen tacken größer ist als ein normaler 450er.


Den (E360) gibt es inzwischen auch für 299,99€ :-)

Taugen denn die Servos etwas??



Einziger Nachteil ist das man Ersatzteile nicht in Massen erhält. Aber die Teile vom E325 zb passen auch oder vom E325 V2 und kosten nicht die Welt.


Der E325 ist von TT übrigens eingestellt - auch die Ersatzteile.

Kommt bloß nicht auf die Idee noch einen ausgelaufenen E325 Euch zu holen!!
Das E325->E360 Conversionkit scheint teuerer zu sein (habs mal in nem Online Shop gesehen).
Alle E-Teile vom E325 werden sicherlich nicht 1:1 auf einen E360 passen??!??


Das GT5.2 FBL ist auch wieder kein Brain, Spirit System, EZNov Neuron, BD3SX, etc.
Rettungsanker (Rescue, Safe, etc.) gibts damit also nicht.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Lagerist bei UNICBLUE

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. Oktober 2016, 13:20

Den (E360) gibt es inzwischen auch für 299,99€ :-)
Unschlagbarer Preis
Taugen denn die Servos etwas??
Wenn man mit den Hz (Ansteuerfrequenz) etwas runter geht ja ! Haben bei mir auch einen Baum und eine Notlandung ausgehalten. Mittlerweile haben die TS Servos leider minimales Spiel. Für einen Anfänger sind die Servos jedenfalls gut genug und vollkommen ausreichend.

Der E325 ist von TT übrigens eingestellt - auch die Ersatzteile.
Das ist natürlich schade obwohl TT den E700 glaube ich und E360 doch im Programm lassen wollten?

Alle E-Teile vom E325 werden sicherlich nicht 1:1 auf einen E360 passen??!??
Natürlich nicht aber Zahnräder HRW BLW Kugellager und und und. Typische Dinge die bei einem Crash kaputt gehen. Da sollte und kann man die Ersatzteile Nummern abgleichen.
Das GT5.2 FBL ist auch wieder kein Brain, Spirit System, EZNov Neuron, BD3SX, etc.
Rettungsanker (Rescue, Safe, etc.) gibts damit also nicht.
Ich habs auch ohne gelernt. Ist halt nur ein sichereres Gefühl. Kommt aber auch drauf an wie der jeweilige Flugstil ist ob man es braucht oder nicht und man wird anfangen sich zu sehr drauf zu verlassen was einen übermutig/leichtsinnig werden lässt und bevor ein Anfänger die Rettung zieht ist der Heli schon längst eingebombt.



Und um das ganze abzuschließen, wenn es wirklich keine Ersatzteile geben wird bzw hergestellt werden, nehme ich meine Empfehlung zurück. Der E360 ist ein echt toller Heli. Schade drum ! Das ist dann natürlich nichts für einen Anfänger.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
Gaui 425

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

12

Samstag, 22. Oktober 2016, 13:35

Alle E-Teile vom E325 werden sicherlich nicht 1:1 auf einen E360 passen??!??

Vom E325 V2 schon. Der E360 hat nur ein längeres Heckrohr. Habe meinen E325 V2 auf Heckriemen umgerüstet. läuft noch leiser. Werde Ihn wohl demnächst auf e360 (Riemen) stretchen.
Brauche dann dafür nur das längere Heckrohr und den Riemen. Im Nachbaruniversum gab es dazu mal die Teileliste,
KDS 450 S, Heim 3D100, Mt 325 V2 SE, Mt 325 V2
Panda Sport, Easy Glider Pro, Heron, Acromaster, Pilatus PC-6, Catalina

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. Oktober 2016, 15:30

David: Ja Du hast schon Recht, dass ThunderTiger den E700, E550 und E360 im Programm incl. E-Teile belassen hat: http://www.thundertiger.com/news-detail.php?id=28&lang=en
Der E360 wäre also theoretisch (ich kenne ihn ja nicht) schon eine / Deine Empfehlung wert.

Complete Conversion Kit 186€: http://www.thundertiger-europe.com/index…+_blaetter.html
Dieses Kit hatte ich gemeint. Bei dem Upgrade Preis lohnt sich mMn kaum mehr ein E325.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset