benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Juni 2004, 11:57

Anlenkung Pitch, Problem!

Hallo!

Bin eigentlich echt zufrieden mit dem zoom.
Inzwischen bin ich schon turn, looping,.. geflogen.

Da ich die cockpit mm von multiplex habe, kann ich leider expo und dual-rate nur für höhe seite und quer einstellen, also beim heli nur heck, roll, nick.

Wenn ich also bei meinem zoom große ausschläge möchte, ist das schweben relativ schwer, weil eine rasterung auf oder ab schon sehr viel ausmacht, gibt es da irgendwelche tipps für die anlenkung...? oder brauch ich doch irgendwann eine bessere fernsteuerung, bin sonst mit der cockpit mm sehr zufrieden..

2) Die Anlenkung für Pitch:
Mein Servo tut sich dort etwas hart...
Hat irgendjemand tipps um die anlenkung leichter-beweglich zu bekommen?
Öl, Fett, ... irgendwelche schrauben lockern,..

bin für jeden tip dankbar!



mfg benny

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »benny_911« (22. April 2005, 11:09)


Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Juni 2004, 12:08

Moin,

Du kannst auf jeden Fall auch min.3 Punkte für die Pitchkurve einstellen. Die max. Werte sollten nicht über 8-9° liegen. Max. ist normalerweise 7-8°. Wenn Du den vollen Auschlag einstellst wird er sehr nervös.

Ansonsten hilft nur ein andere Sender mit einer 5-Punkt Pitchkurve ;) . Da kannst Du dann in der Mitte im Schwebebereich die Kurve etwas abflachen.


Gruß
Jörg

3

Donnerstag, 24. Juni 2004, 12:09

RE: Anlenkung Pitch, Problem!

Flieg halt ohne Rasterung - die Feder für die Rasterung kann man locker ausbauen.

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Juni 2004, 13:40

Danke für die schnellen antworten!

Da ich den gy401 und einen kontronik regler hab der die drehzahl selbst regelt, war ich irgendwie der meinung ich bräuchte gar keine pich-kurve mehr :)

Bei mir ist er sehr nervös ;)

Also hat die pitch-kurve nichts mit der drehzahl zutun oder?


mfg benny

Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Juni 2004, 13:49

Moin,

nö. Dafür gibt es ja eine Gaskurve ;) . Die Drehzahl ist ja (sollte sein) immer konstant.

Heb mal den unteren Punkt etwas an und den oberen etwas absenken. Dann sollte es besser gehen.


Gruß
Jörg

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. Juni 2004, 13:57

sobald ich zuhause bin werd ich mich nochmal hinter die bedienungsanleitung klemmen ;)
Die ist irgendwie unverständlich geschrieben, und ich hab auch schon einen fehler gefunden...

Danke nochmal!

mfg benny

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Juni 2004, 22:29

Hab gerade die anleitung durchgeblättert, dort steht:

sobald man als modell heli wählt wird automatisch ein Pitch-Gas-Mischer aktiviert, den ich ja eignetlich garnicht will, weil mein Regler sowieso selbst die drehzahl regelt..

daher muss ich glaube ich im autorotationsmodus fliegen, weil dort das gas vom pitch getrennt wird...

lieg ich da richtig?

Jetzt hab ich mir selbst das heli-fliegen mit hilfe des forums (danke!) beigebracht und weiß eigentlich garnicht warum mein heli überhaupt funktioniert, weil ich einfach bei der fernsteuerung nicht ganz durchblicke :)
früher hatte ich eine multiplex mc 3030 oder wie die heißt, da hat man alles selbst festlegen können, hat prima funktioniert, bei der cockpit mm, die für flächenmodelle echt super ist und auch handlich fürs hangfliegen usw., werden mischer automatisch ein und ausgeschalten bis ich mich garnicht mehr auskenne.. :)

deshalb werd ich jetzt keinen mehr belästigen sondern einfach so weiter fliegen, bis ich super 3d-fliegen kann und dann werd ich mich mal mit einem erfahrenen piloten zusammensetzten und meinen heli einstellen lassen :)

mfg benny

8

Samstag, 26. Juni 2004, 11:01

Die Pitch/Gas Kurve ist ja der Pitch-Gas-Mischer. Da gibst du an, wieviel Pitch und wieviel Gas bei minimal-, mittel- und maximal-Stellung vom Hebel gegeben wird.

Vorschlag für eine Pitch-Gas-Kurve:
Pitch-Min: etwas weniger als Schwebepitch
Gas-Min: Motor aus

Pitch-Mitte: Schwebepitch
Gas-Mitte: gewünschte Drehzahl

Pitch-Max: max. vernünftiger Pitch
Gas-Max: selber Wert wie bei Gas-Mitte

suche zuerst geeignete Pitch/Gas-Mitte Werte wo in der Mittelstellung der Heli einfach am Stand schwebt und taste dich dann von dort aus weiter.

wenn du (später mal) 3d-Flug machen willst, dann brauchst du eine 2. Pitch/Gaskurve die man mittels Schalter im Flug umschaltet - bei der 2. Pitch/Gaskurve gibt es in der Min-Stellung kein "Motor-Aus" sondern negativen Pitch und gewünschte Drehzahl.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andix« (26. Juni 2004, 11:09)


benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. Juni 2004, 20:08

danke für deine tips!

übrigens, wenn du mit einem heli einen sauberen looping fliegen willst,
muss man sobald der heli verkehrt ist, pitch auf ca. schwebepitch stellung bringen oder eher weniger oder mehr..?

wenn ich einen looping fliege, sieht das ein bisschen wie ein salto aus ;)

mfg benny

10

Samstag, 26. Juni 2004, 22:18

zum Looping darfst du mich besser nicht fragen, ich habe noch keinen ohne abschliessende Bodenberührung geschafft...

Bernhard, kommst du öfters mal nach Wien?

benny_911

RCLine User

  • »benny_911« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. Juni 2004, 01:14

@Andix: wirklich oft nicht, aber manchmal ist eine schulung oder so von meiner firma aus...
so ca. 2-3 mal im jahr, nächste woche ist z.b. einer dieser tage : )

mfg benny