Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. Mai 2009, 05:03

Rex600 Pyro 12S

Hallo,
da ich den TDR nicht bis zum Speed-Cup erhalte,überlege ich ob ich den 500er oder 600er peppe.
Habe bereits alles für den TDR nur die Mechanik fehlt halt noch ;(
Überlegung:
Rex600 Pyro zu verpassen,macht dies sinn oder wird´s ihn zerreissen?
Oder macht dies mehr sinn?
Rex500 mit dem
RS Motor 330.15 14 Wdg. 8 Pol
Daten:
-------------------------
Motortyp: 330.15 14 Wdg
Zellenzahl: 4-6
Drehzahl: 1600 U/Volt
Max. Leistung: 1,3 KW
Polzahl: 8
Stecker: 3,5 mm
Durchmesser: 40,5 mm
Länge: 35 mm
Wellendurchm.: 5 mm
Wellenlänge: 20 mm
Gesamtgewicht: ca. 159 g
--------------------------------------

Gruß
Alexander

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Mai 2009, 15:06

RE: Rex600 Pyro 12S

Hi,

ich denke der Pyro an 12S ist doch um einiges oversized für einen 600er, wenn man sieht, wie die 700er/90er Helis damit unterwegs sind... Da ist dann, glaube ich, wirklich die Grenze des 600ers überschritten, denn auch das Gewicht steigt ja deutlich.

Da würde ich eher den Strecker in den Rex 500 stecken, obwohl der sicher nicht die für den Speedcup üblichen Geschwindigkeiten von 700er Helis schaffen wird.
Grüße,
Fabi

3

Donnerstag, 28. Mai 2009, 17:37

Klar das ich mit dem TDR nicht mithalten kann.
Da ja doch so mancher mit einem 500er dort auftaucht,möcht ich wenistens dort ne gute Figur machen.
Naja,den 600er habe ich bisher nur mit 6S geflogen,bräucht ja dann das andere chassis,das ja auch nochmal zu zuschläg.
Denke auch das wär zuviel,habe aber in Foren schon des öfteren 10-12S im 600er gelesen.
Allerdings war bisher kein Pyro dabei.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexander Scheuten« (28. Mai 2009, 17:38)


4

Montag, 1. Juni 2009, 13:20

RE: Rex600 Pyro 12S

Zitat

Original von GoFast
Hi,

ich denke der Pyro an 12S ist doch um einiges oversized für einen 600er, wenn man sieht, wie die 700er/90er Helis damit unterwegs sind... Da ist dann, glaube ich, wirklich die Grenze des 600ers überschritten, denn auch das Gewicht steigt ja deutlich.

Da würde ich eher den Strecker in den Rex 500 stecken, obwohl der sicher nicht die für den Speedcup üblichen Geschwindigkeiten von 700er Helis schaffen wird.


Sage das nicht!

Simon hat sein SJM 430(auch 500er) mit 205kmH geloggt und im schnitt war er mit 183kmh unterwegs :dumm: :nuts:
SJM 430 V2.5CF PRO
3 x Align 510 DS
1 x Futaba BLS 251
Ac - 3x :nuts:
Scorpion 1400KV (1,7kW) 13T :dumm:
Scorpion Commander 90A
HT- 435-S-CFK
KBDD - 70mm
Futaba FF-7 2,4Ghz

matt109

RCLine User

Wohnort: -Chemnitz

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Juni 2009, 16:43

Hi,

wenn 500er Rex, dann mit Vstabi. Meiner wird mit Vstabi derart schnell, das ist wirklich der Hammer...wie schnell weiß ich jetzt nicht genau, aber der subjektive Eindruck reicht mir.

Gruß Andreas
REX 500GF, 3x 9650, 5S + 6S A123, GY401+9257, Scorpion HK3026/1900, SMC16 + MC24, Jazz 80

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Juni 2009, 19:47

Zitat

Original von matt109
wenn 500er Rex, dann mit Vstabi


[OT on]Warum mit V-Stabi? Ich habe mich nach 2 Monaten Testphase entschieden mein V-Stabi zu verkaufen und eine AC-3X zu verbauen. Die Entscheidung habe ich nie bereut ;) [OT off]

Aber egal welches Rigid, ohne Paddel geht er deutlich schneller!

Dennoch denke ich, dass ein SJM da nochmals einen drauf legt, der sieht ja schon gemein schnittig aus.
Grüße,
Fabi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GoFast« (4. Juni 2009, 19:48)


nexus665

RCLine User

Wohnort: Wien, AT

Beruf: Sysadmin

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Juni 2009, 20:21

Nä nä Stephan so war's nicht :)

Die 205 km/h waren eher ein Meßfehler, es waren 2-3 Mal 180-185. Im Schnitt waren's eher 150. Das GPS hat auch in Kurven Meßprobleme, bei 70-90° Seitenneigung spinnt's hin und wieder bzw. hat zuwenige Satelliten "in view". Deswegen kommen auch hin und wieder unglaubwürdige Peaks heraus.

...aber das reicht auch...für 6S 2500 mAh auf einem 500er Heli ;)

Wobei - 600er Rexe gab's schon mehrere mit 12S, da wäre er nicht der erste. Fragt sich halt, ob das auch wirklich spürbare Vorteile bringen wird beim reinen Speeden - wie ist die Gewichtsverteilung so mit 12S? Dürfte ziemlich kopflastig werden, bzw. viel Trimmgewicht hinten brauchen. Mit dem Pyro mußt Du halt die richtige Übersetzung raussuchen und testen - warum soll das nicht gehen, wenn er reinpaßt?

lG,
Simon.
Suzi Laos 800
Scorpion HK4535, YGE 160UHV, Vstabi, Futaba HV Servos
Super-Stretch Custom 450
370er Blätter, HK3225 Custom an 6S, Hobbywing Platinum V3 50A, HV Servos

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nexus665« (4. Juni 2009, 20:26)


GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Juni 2009, 21:33

Die Frage ist nur, ob er die volle Leistungsabgabe überlebt. Die Bauteile sind zwar alle recht stabil, aber "bereits" an 10S steckt da ja ordentlich Feuer hinter. Und meistens verwendet man dann auch unter 4000mAh.
Da der Antrieb für den TDR gedacht war, denke ich, dass auch 12S 5000 zum Einsatz kommen, was eben mehr als die doppelte Leistung des Baukastenantriebs zur Verfügung stellt. :nuts:
Grüße,
Fabi

nexus665

RCLine User

Wohnort: Wien, AT

Beruf: Sysadmin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Juni 2009, 22:54

...auch wieder wahr - wobei:

Originalmotor SJM 430 - 1000 Watt, 1100KV

Derzeit verbaut: Scorpion HK3026-1400 - max. continuous 1780W, Peaks bis 1,95KW...insofern: auch eher doppelt so arg motorisiert wie ab Werk vorgesehen.

Macht aber Laune ;)

Hat aber auch diverse Modifikation bedingt - breiterer Heckriemen um die Kraft auch zu bändigen, Lipos die das auch durchdrücken damit (SLS ZX oder vergleichbare z.B. MTtec DX 2500 30C 6S oder besser), längere Heckwelle für größeren Pitchbereich, peinlichst genaues Auswuchten etc. Also einfach reinschrauben und gut wird sicher nicht wirklich sein, da hast Du schon recht Fabi. Ah ja: und wenn der Ritzelabstand nicht wirklich gut paßt, dann spuckt das HZR gern Zähne mit Powerantrieben bei härteren Manövern :)

lG,
Simon.
Suzi Laos 800
Scorpion HK4535, YGE 160UHV, Vstabi, Futaba HV Servos
Super-Stretch Custom 450
370er Blätter, HK3225 Custom an 6S, Hobbywing Platinum V3 50A, HV Servos

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »nexus665« (4. Juni 2009, 23:00)