Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Februar 2011, 21:29

T-Rex 500 ESP 3G oder 550 3G

Hallo zusammen,

Irgendwann in den nächsten Wochen oder Monaten ist es soweit. Eine Entscheidung muss getroffen werden.

Nachdem ich mit dem 450er einigermaßen das Fliegen gelernt habe, wird heuer noch ein etwas größerer Heli ins Haus kommen.

Den 450er fliege ich noch mit Paddel. Der 500er oder 550er soll gleich paddellos in Betrieb gehen. Die Combos vom Align sind da preislich eigentlich recht attraktiv. (wenn auch trotzdem eigentlich noch schweineteuer, wenn man überlegt, dass man ums gleiche Geld einen gebrauchten 125ccm Roller bekommt - aber das ist ja ein anderes Thema :D)

Die Entscheidung wird zwischen T-Rex 500 oder 550 fallen. Würde eventuell auch noch einen Gaui in erwägung ziehen, aber die Qualität von Align hat mich beim 450er Sport schon sehr überzeugt!

Hat jemand von Euch einen 500er und 550er Rex und damit einen direkten Vergleich?
Meine bisherigen Beoabachtungen haben gezeigt, dass der 550er trotz der größeren Größe etwas agiler ist als der 500er. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der 500er fast ruhiger in der Luft liegt als der 550er.
Wobei ich noch keinen paddellosen 500er gesehen habe und nur einen paddellosen 550er.

Ich bin eher der gemächliche Flieger und tendiere deshalb zum 500er.
Was meint Ihr?
Hat jemand auch diese Entscheidung treffen müssen/dürfen? Wenn ja - wie habt Ihr Euch warum entschieden?

lg
momo

2

Dienstag, 8. Februar 2011, 22:33

RE: T-Rex 500 ESP 3G oder 550 3G

Hab zwar keinen Rex aber ich würde zum 550er greifen - richtig abgestimmt müsste er sogar stabiler in der Luft liegen und wenn es nicht stört nimst gleich die FBL.
Ich denke aber das der 550er doch Teurer sein wird auch was die Folgekosten anbelangt.
[SIZE=1]MCX :angel:
Mini Ttian typhoon2218H FBL-3G :heart: :evil:
E550 8sFePo :angel:
Ky Concept30 :rose:
[/SIZE]

3

Dienstag, 8. Februar 2011, 23:08

der 550er rex kommt teurer im unterhalt ;)
Cessna Corvalis
Funjet
Scooter 007

Logo400

FF7 2,4Ghz

Eross

RCLine User

Wohnort: Niederkassel bei Köln

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Februar 2011, 08:00

Hi momo,
ich stand vor der gleichen Entscheidung mir einen 550er oder 500er Heli zu kaufen. Ich habe mir den Protos 500 gekauft. Die Gründe dafür waren das er in den Akkukosten noch bezahlbar ist, die Crashkosten etc. Desweiteren sind total viele Leute am schwärmen von diesem Heli gewesen. In verschiedenen Foren wurde er empfohlen und so habe ich mir den Protos dann gekauft. Ich bin total begeistert von dem Heli. Das einzige was ich an Ihm zu bemängeln habe ist die Haube.
Aber da du einen T-Rex 500/550 haben möchtest kann ich dir leider nicht viel zu beitragen. Beide Heli sind absolut top. Im Endeffekt musst du halt wissen wie viel Geld du ausgeben möchtest. Da du einen T-Rex 450 geflogen bist nehme ich an, dass du bereits die Fernbedienung und ein Ladegerät besitzt.
Ich empfehle dir den 500er, weil er günstiger in den Akkukosten und Crashkosten ist, sowie in der Anschaffung. Das einzige was du beim T-Rex 500er nicht so toll ist, ist der AlignRegler der im Set dabei ist.
Viele Grüße
Fabian


Heli: CopterX 450 Se V2/ Protos 500FBL Microbeast
Controlled by Spektrum DX7

5

Mittwoch, 9. Februar 2011, 08:37

Hallo zusammen,

Danke für Eure Meinungen.
Natürlich ist der 550er etwas teurer - in der Anschaffung sind das aber je nach Angebot gerade mal €70,00
Bei den Akkus sind es rund € 20,00 Unterschied pro Pack.
Der Kostenunterschied erscheint mir irgendwie nicht so ins Gewicht zu fallen. Hab mal die gängigsten Ersatzteile gecheckt... Da ist auch nicht viel um...

@Fabi
Der Protos wäre natürlich auch eine Überlegung. In meinem Umfeld wird halt fast nur Align geflogen und die Ersatzteilversorgung ist in meiner Umgebung auch besser als für den Protos.

Vielleicht meldet sich noch jemand der beide hat... oder vom 500er auf den 550er umgestiegen ist...

lg
momo

6

Mittwoch, 9. Februar 2011, 10:56

Hallo Momo,

Habe nach Umstieg vom 450er den Rex 500 ESP gewählt. Habe ihn auch direkt paddellos aufgebaut, wollte aber das Mikrobiest verwenden, weil ich mich damit schon im 450er vertraut gemacht habe und sehr zufrieden bin. Ich habe den 500er ESP in der Freakware-Version mit FBL-Kopf, Motor und Regler, aber OHNE das 3G-System und Servos gewählt und bin damit super zufrieden! 6S 3300er Lipos vom Chinamann sind echt günstig, gut und super für den Schwerpunkt, die Verarbeitungsqualität von Align hat mich echt begeistert, nachdem ich bislang nur Helis von "Alternativherstellern" hatte.
Erfahrungen mit dem 550er habe ich nicht, aber der 500er liegt super satt in der Luft, die Flugeigenschaften kann man natürlich durch die Einstellungen der FBL-Elektronik und der Kopfdrehzal von gemütlichem Dickschiff bis zum Zappelphilipp selber vorgeben.
Ich gaube nicht, dass die mechanischen Grundeigenschaften des Modells dabei irgendwelche Grenzen setzen. Meiner ist mit nem 6S-Lipo eher etwas schwerer und ich bin auch kein 3D-Flieger, aber mit leichtem Lipo, Pitchbreite bis Anschlag ausgenutzt und aufgerissenem Regler ist die Agilität deutlich höher, als mein Hirn verarbeiten kann.

Grüße, Fuffi.

7

Mittwoch, 9. Februar 2011, 16:30

Hallo Fuffi,

Danke für Deinen Beitrag.
Ich tendiere auch immer mehr zum 500er... Habe heute wieder einen 550er in Action gesehen. Hat schon auch was, aber ich glaube mir "reicht" der 500er...

Mal sehen - ich hab ja noch etwas Zeit für die Entscheidung...

Hier mal ein Größenvergleichsfoto 450er / 550er
Hoffe bald mal 500 und 550 so zu vergleichen...



Uploaded with ImageShack.us

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »momo72« (9. Februar 2011, 16:30)


GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. Februar 2011, 20:56

Hi,

der 550er hat bis auf die höheren Kosten praktisch keinen Nachteil.
Da man bei Align im kompletten Sortiment gleiche Qualitätsstandards hat und die Helis mit FBL nach belieben eingestellt werden können, schlägt der 550er den 500er im jeglicher Hinsicht.
Wenn also Platz und Geld vorhanden sind -> Ganz klar 550er!

Der 550er ist im übrigen ein "geschrumpfter" 600er. Mit dem gleichen Antrieb... Im Prinzip also der 600er für Leute, die bei 6S bleiben wollen, aber dennoch ordentlich Leistung haben möchten. Von daher wäre imho sogar ein 600er mit 6S für dich eine Überlegung wert. Ist zwar etwas teurer, aber wenn man schon einen neuen Heli sucht, ist größer fliegerisch immer die bessere Wahl (So lang man von der Rex-Familie redet... Wenn man unterschiedliche Hersteller/Serien vergleicht, kann man das so pauschal nicht sagen)
Grüße,
Fabi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GoFast« (11. Februar 2011, 20:59)


9

Samstag, 12. Februar 2011, 08:30

Hallo Fabian,

Alles Nachvollziehbar, was du schreibst. Hab halt auch mächtig Respekt vor den "großen" Brummern ;-)
Einen 600er bekomme ich definitiv nicht mehr in den Kofferraum meines Fabias. Der wäre mir auch wirklich zu groß.
Eigentlich war ich mir schon sicher, dass es ein 500er wird... jetzt bin ich mir wieder nicht mehr so sicher... aber ich habe ja auch noch Zeit...

lg
momo

10

Samstag, 12. Februar 2011, 08:54

Kauf dir einen 600er da ist nicht mehr viel Unterschied zum 550er. Da gehen auch Lipos 6s 4000er und die sind auch nicht teurer.
Spektrum DX 7 AR 7000

HK 600 GT / Futaba S 3152 / Motor 600XL 1650 KV / 6S 5000er

11

Samstag, 12. Februar 2011, 09:01

Hallo Horst,

Der 600er ist mir wirklich zu groß... Außerdem muss ich mir noch Steigerungen für die Zukunft aufheben ;-)

lg
momo

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Februar 2011, 10:43

Beim Fabia kann man doch sicherlich die Rücksitzbank umlegen, oder? ;)

Diese Threads laufen immer aufs gleiche Ergebnis hinaus. Kleinerer vs. größerer Heli: Zu 80% wird das größere Modell empfohlen.
Die erfahrenen Piloten haben i. d. Regel recht, da sie aus eigenen Erfahrungen schöpfen. Fingen bei was weis ich 450er an und nach ein paar Jahren steht halt ein 600 oder gar 700er auf dem Tisch.
Aber ich bin auch davon überzeugt, daß dieser Umweg auch nicht geschadet hat. Man tastet sich langsam ran. Gebrauchte Helis sind nach wie vor gefragt und man bekommt sein "kleineres" Modell relativ gut wieder verkauft.

Der T-Rex 500 ist aus meiner Sicht ein sehr guter Kompromiß. Ladetechnik bleibt noch im günstigeren Rahmen und die Flugeigeneschaften sind wesentlich erwachsener als bei 450ern.

Im Endeffekt musst Du die Entscheidung selber, aus dem Bauch heraus treffen; und natürlich was Geld u. Platz anbelangt. Wenn möglich, schau Dir die Helis life und in Aktion an.
Gruß
RAGE aka Bert

13

Samstag, 12. Februar 2011, 11:19

Das Foto kommt mir irgendwie bekannt vor. Vor allem der 550er darauf :)

Glaub mir, wenn du den 500er hast (der toll ist), wirst du dich ärgern, daß du nicht den 550er genommen hast. Es läuft immer auf das selbe raus: größer, schneller, stärker.
Beim 550er hast du noch die Möglichkeit, 6cm mehr Rotorkreis zu erreichen, wenn du 550er Blätter rauftust, statt der mitgeliferten 520er. Und der aktuelle 550er hat den 600MX Motor (stärker) und auch nen Roxxy dabei.

550 550 550 550 550 550 550 550 550 550 550 550. Du willst den 550er und nix anderes....

Außerdem kenn ich den 550er wie meine Hosentasche, wir könnten uns mit Ersatzteilen gegenseitig aushelfen (wobei ich außer schrägverzahnte HZR noch nix habe), ...
Was natürlich auch auf den 450 Sport zutrifft, für den hab ich viele Teile (die ich tlw. nicht mehr brauche).

Das einzige, was du gleich am Anfang ändern solltest: Antrieb auf schrägverzahnt. Wird deutlich leiser.

@Rage: Ladetechnik beim 500er und 550er ist eigentlich identisch, wichtig sind die 6S, die Ladezeit ist eigentlich unerheblich. Ich lade meine 4000/5000mAh Packs für den 550er auch nur mit 2.3A, weil das 4-fach Ladegerät nicht mehr kann. Macht nix, dafür lädt es 4 Akkus gleichzeitig. Und ein (gutes) 200W Ladegerät gibts in HK um 40$, hab mir eines besorgt, wenns mal pressiert :)
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. Februar 2011, 12:05

Was das Laden angeht, bin ich anspruchsvoll.
Moderne Lipos erlauben bis zu 5C Ladestrom. Auf dem Flugplatz will ich mind. mit 2-3C nachladen.
Um mit 10 Ampere zu laden, reichen 250 Watt für 6S nicht mehr. Bitte jetzt nicht mit theoretischer Rechnung kommen, da die Praxis mit Wärme u. Verlustleistung eine deutlichere Sprache spricht.

Um einen 6S 5000 mit 2C zu laden, benötigt es an die 300 Watt.

Wenn Du immer nur mit 1C lädst, reicht ein 200 Watt Lader. Die Ladedauer beträgt dann halt ca. 1h.

Man kann natürlich schwächere Ladetechnik mit mehr Flugakkus kompensieren.

Bei den Ersatzteilpreisen sind die Unterschiede (HRW, Zahnräder, Wellen, ...) wohl erträglich. In der Summer wirds dann interessant. Ordentlich zu Buche schlagen aber Haube und Rotorblätter. ;)
Kommt natürlich auch drauf an, wie man fliegt, bzw. wie oft man pro Jahr crashed.
Gruß
RAGE aka Bert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-=RAGE=-« (12. Februar 2011, 12:06)


15

Samstag, 12. Februar 2011, 13:34

Wie gesagt, mit 5 Akkupacks (und ein paar anderen Modellen) muß man nicht immer am Platz nachladen ;)

Aber was die Haube betrifft, die ist schon ein ordentlicher Happen. Die billigste, lackierte (blau-weiß) kostet 50, die "originale" 80. Allerdings gibts auch unlackierte um 18 Euro, und mit ein wenig Lack hat man eine Haube zum kaputtmachen :)

Aber Momo ist eigentlich ein sehr materialschonender Flieger, da stirbt das Teil eher an Altersschwäche :D
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

bladecx

RCLine User

Wohnort: MTK

Beruf: kfz

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Februar 2011, 14:00

Ich finde wie Rage auch das ein "Umweg" über das nächst grössere Modell ganz interessant ist. Ich hab vor einem Jahr nach dem 450er den 500er gekauft , und auch wenn ich am Platz den 550er sehe bereue ich nichts. Da wie schonn geschrieben der 550er fast schonn die Größe vom 600er hat.
Ich finde die 500er Größe "zumindest für mich" zimlich perfekt. Ein guter Kompromiß aus Größe und Handlichkeit. Nur mal zum Vergleich, der 450er wiegt ca 900g, der 500er ca. 1900g, und der 550er ca. 3000g. Aber mit beiden machste nicht wirklich was falsch.
Würde auch sagen hör auf dein Bauchgefühl welcher der Richtige für dich ist , wenn du nur vom Preis und Datenvergleich nicht weiter kommst.
Hab noch ein paar Fotos wo 450, 500er usw. drauf sind , vielleicht hilfts ja..
Gruß
Bilder anklicken zum vergrößern.
»bladecx« hat folgendes Bild angehängt:
  • today 2 small.jpg
[SIZE=1]T-Rex 500 CF,Roxxy960, Scorpion1600kv,Fs 555,Savox 1290, RJX Kopf,Beast [/SIZE]
[SIZE=1] T-Rex 450 :Hs 65hb, Roxxy 940-6, Scorpion 2221-8 , Fs 550cds,TT, RJX Beast
FF7
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bladecx« (12. Februar 2011, 14:04)


bladecx

RCLine User

Wohnort: MTK

Beruf: kfz

  • Nachricht senden

17

Samstag, 12. Februar 2011, 14:01

zb:
»bladecx« hat folgendes Bild angehängt:
  • pig 3.jpg
[SIZE=1]T-Rex 500 CF,Roxxy960, Scorpion1600kv,Fs 555,Savox 1290, RJX Kopf,Beast [/SIZE]
[SIZE=1] T-Rex 450 :Hs 65hb, Roxxy 940-6, Scorpion 2221-8 , Fs 550cds,TT, RJX Beast
FF7
[/SIZE]

18

Samstag, 12. Februar 2011, 19:15

@mukenukem
Ist ja auch Deiner ;-)
Bezgl. Know how und Ersatzteile hast Du natürlich recht. Und ja - bisher war ist sehr materialschonend unterwegs. Teils Glück, teils Vorsicht, teils Feigheit ;-)

@3DTräumer
Danke für die Bilder.
Ich glaube auch, dass ich den Kauf eines 500er nicht bereuen werde.
Er ist ja doch ein gutes Stück größer als der 450er.

@Rage
Mein Ladegerät kann zwar 6s laden, aber ist sicher nicht sooo das gelbe vom Ei - Es wird eine Zeit noch reichen. Ich lade auch jetzt schon meine Akkus nur mit 1C...

Das mit den Ersatzteilen ist bis auf Haube und Blätter je wirklich nicht tragisch. Bisher war ich von Abstürzen so gut wie verschont. Bei 3-5 Abstürzen pro Saison schlägt das natürlich schon zu buche...

Ich muss mir den 500er von murdock oder Dominik mal im Flug ansehen - dann fällt die Entscheidung sicher leichter..

lg
momo

19

Sonntag, 13. Februar 2011, 10:36

Ich seh's wie Rage, wenn auch mit weniger Erfahrung. Eigentlich besteht die Hubifliegerei doch aus Faszination für komplexe Technik, einem bisschen Wahnsinn und einer ziemlich großen Portion Sucht. Ich habe bisher bei jedem Heli vor dem Kauf vor der Größe gezaudert, mich beim Auspacken über die Größe gefreut und spätestens nach dem zehnten Flug angefangen, vom nächst GRÖßEREN zu träumen.

Sieh's doch mal so: Entweder Du wirst mit dem 500er final glücklich und erreichst höchstes Karma. Dann ist alles fein. Oder Du merkst irgendwann: hmmmm, das macht noch nicht genug Krach, 1,5 Kilowatt ist doch Kinderka..e, 70 Ampere, da lach ich doch über, ich will MEEEEEHR. Dann hast Du nach nem 500er noch Spielraum nach oben. Nach dem 550er ist doch eigentlich nur noch der 700er sinnvoll. Oder halt Stinker. Ich fands noch nie schlecht, einen Schritt nach dem nächsten zu machen.

Grüße, Fuffi.

20

Sonntag, 13. Februar 2011, 12:12

Steh aktuell auch vor der Frage 500 vs 550.

Es wird aber wohl der 550er werden.
Bin eher der gemütliche Flieger und der 550er wird wohl ein imposanteres Flugbild machen und auch bei Wind ruhiger in der Luft stehn.