1

Mittwoch, 13. Februar 2008, 16:40

Lama V3 dreht Kreise zum X-ten

Hallo,

mein neuer Lama V3 dreht Kreise, seit dem ich die Innere Welle ausgetauscht habe.
Die Orginalwelle ist beim sehr leichten! Ankanten draußen bei Kälte angebrochen.
Die neue Welle, ist 100%ig, wie das Orginal.
Die Paddelstange hat sehr viel Spiel und ist sehr, sehr leichtgängig. An ihr kann es also nicht liegen, weil sie wie eien Waage pendelt. Das Verkürzen/verlängern der Stabistangen Einstellung(hebel) hat auch nichts gebracht außer, daß er noch deutlichere Kreise dreht.

Ich habe das Forum durchsucht, doch keinen Tip gefunden, der das Kreiseln in der Luft behebt.
Da der Hubi neu ist und keinen größeren Absturz hatte, kann es wirklich nur am neuen Einbau der Innenwelle liegen.


hat jemand einen Tip?

Basstom

RCLine User

Wohnort: D-483xx Münsterland

Beruf: Faktotum ;) in einem grooooßen Telekommunikationskonzern, Bereich Datenkommunikation.

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Februar 2008, 18:06

Hast Du geprüft, ob die neue Welle wirklich ganz grade ist? Läuft der obere Rotorkopf ruhig? Ist der Blattspurlauf der oberen Rotorebene richtig eingestellt?
Munter bleiben, Tom.

E_sky LAMA V3 [SIZE=1](mit diversen Modifikationen)[/SIZE]
E_sky Honey Bee King 2 [SIZE=1](BL 3900/10T)[/SIZE]
MX-16s

sirhanse

RCLine User

  • »sirhanse« wurde gesperrt

Wohnort: Wien

Beruf: Triebfahrzeugführer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2008, 18:09

RE: Lama V3 dreht Kreise zum X-ten

Kann sein das Deine äußere Welle auch etwas abbekommen hat, weiters solltest du noch die Taumelscheibe kontr. ob die nicht in 2 Teile zerfallen ist (ober und unterteil).

Wie schaut es mit den Lagerspielen im Gehäuse usw aus.

Mein Tipp immer eins nach dem anderen kontrollieren eventuell behebn und Probefliegen.

Lg
aus Wien
E-Sky:

Lama V4 Xtreme mit Koaxbooster 11,1V 3Dpro+Xtreme-Alukopf Phase II Acro :evil:

Robins R22, :-)(-:
V3 white Editon :ok:
V4 Xtreme :angel:

HoneyBee Cp2 :O
King II braucht Brushless
Belt Cp :nuts:

FirePhoenix No.1

RCLine User

Wohnort: Langelsheim/Harz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Februar 2008, 18:55

hast du geprüft ob deine Paddelstange ABSOLUT gerade ist?
ich hab es schon gehabt das sie optisch grade aussah, bis ich sie (je immer eine Seite) auf einen Spiegel gelegt hab, da sah man eine gaaanz leichte biegung.
Und bei einer Lama mit Alu-tuning hat das verherende Folgen, kann mir aber vorstellen, das es bei Plastiklamas auch etwas macht.

Greetz Fire
Runter kommen sie alle, es ist nur eine frage des wie, wo und wann :-D

Belt CP (fliegt wieder) ==[] :nuts:
47G Micro (R.I.P.) ;(
Lama 3 komplett Alu :D
HG Micro
Diamant 40
Diverse Shockflyer
Diverse Cars

5

Mittwoch, 13. Februar 2008, 19:01

Einfach die innere Welle nochmal ausbauen, obere Lagerbuchse abnehmen und mal langsam laufen lassen. Eiert die Außenwelle nicht, dann obere Lagerbuchse wieder drauf und nochmal Rundlauf prüfen. Oft eiern diese Plastikbuchsen, es ist sinnvoll diese gegen ein Alu-Teil auszutauschen.

Hatte selbst einen Koax mit starkem Kreispendeln, da war es die eiernde obere Lagerbuchse...
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

heliboy

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Februar 2008, 19:51

Auf jeden Fall PADDELSTANGE prüfen!
Hatte das gleiche Problem mit dem Kreise drehen weil sie leicht verbogen war.

Jörg
Lama V3
Easy Star 2008
Cessna 400 Corvallis (Columbia 350)
Parkzone Stinson Reliant
HK Phoenix 2000

Pichler Joker

discus7

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Februar 2008, 10:24

Auf jeden Fall muss die Paddelstange leichtgängig sein! Wenn alles in Ordnung ist, mal die Blätter tauschen, oder wechseln. Das war bei mir die Ursache. Ich hatte auf Alukopf und Alulager umgerüstet und plötzlich machte er kreisartige Taumelbewegungen. Nachdem ich Xtreme Blätter drauf hatte, war es wie weggeblasen.