101

Donnerstag, 29. Mai 2008, 19:03

Das bestätigt meine Experimente und Beobachtungen. Ist besonderns bei Rumpfmodellen mit Vorbild ein kleines Problem.
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

a.d.g.

RCLine User

  • »a.d.g.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 29. Mai 2008, 19:17

Er fliegt vorwärts! Oder soll ich sagen: "Er schiebt vorwärts"?

Ich komme gerade von unserer Terrasse, es ist zur Zeit recht windstill.
Zwar habe ich nur realtiv wenig Platz zur Verfügung, aber für einen Testflug reicht es noch aus.

Im ersten Test habe ich den Impeller einfach nach oben gedreht. Mit dieser Einstellung hat es zunächst nicht funktioniert. Dann habe ich den Heli gerade so zum Abheben gebracht und dann den Impeller gestartet. Der Heli ist dann vorwärts(!) über die Terrassenplatten "geschlittert" und das mit einem Tempo, dass ich ihn vor der Gartenmauer nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte (jetzt ist definitiv eine neue XTreme-Kabine fällig). Schnell die Kabine mit Tesa wieder flugfähig gemacht.

Nächster Test: Impeller schräg nach unten gedreht (mit Doppelklebeband fixiert). Funktionierte nicht, möglicherweise, weil ich nur kurz über dem Bodeneffekt war und es zu Verwirbelungen kommt. Das werde ich aber morgen in der Halle noch einmal checken, wo ich mehr Platz zur Verfügung habe.

Das beste Ergebnis war jedoch die Kombination aus beidem:
Impeller nach schräg oben gedreht.
Mit zunehmenden Gas beschleunigt der Heli sehr gut(!), allerdings stellt sich kurz vor Vollgas wieder ein "Nickeffekt" ein, der den Heli abbremst. Wenn ich das Gas jedoch etwas reduziere, nimmt er wieder Tempo auf.

Endlich funktioniert es!

Gruß,

Andreas
»a.d.g.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01010009_klein.jpg
Blade mQX
GAUI 330X-S mit 52er CFK-Rahmen
Unimog 406 (Tamiya)
TRAXXAS Summit 1:8

a.d.g.

RCLine User

  • »a.d.g.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 29. Mai 2008, 19:23

Zitat

Original von Eberhard Mulack
Ein Video vom nächsten Testflug wollen wir!


Ich habe befürchtet, dass das noch kommt...

Ich will mal sehen, ob ich mir mal eine Kamera ausleihen kann.
Ich glaube aber, die neue Digitalkamera von meiner Frau hat auch eine realtiv gute "Filmfunktion".
Blade mQX
GAUI 330X-S mit 52er CFK-Rahmen
Unimog 406 (Tamiya)
TRAXXAS Summit 1:8

a.d.g.

RCLine User

  • »a.d.g.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

104

Freitag, 30. Mai 2008, 16:35

Schlussbericht:

Ich habe heute in der Halle nochmals die beiden Versionen geflogen.
Dabei ist "fliegen" eigentlich der falsche Ausdruck, da der Heli auf Grund seines hohen Gewichtes (die 4in1-LED ist fast immer "rot") kaum aus dem Bodeneffekt heraus kommt.

Die "Langversion" ist wegen des hochgelagerten Impellers natürlich sehr empfindlich bezüglich des Drehmoments des Motors, welches den Heckausleger bei schnellem Tempowechsel zum Pendeln/Nicken bringt:
Am besten ist es, den Impeller "sanft zu beschleunigen".

Die Beschleunigung an sich ist enorm. Ich habe alle Testflüge, auch den, bei dem mir das Video einigermaßen gelungen ist, ganz ohne zusätzlichen Nick geflogen/geschwebt.
Dabei muss man noch berücksichtigen, dass ich bei der "Langversion" bereits mit Impeller gestartet bin, da diese Version natürlich immer noch etwas hecklastig ist und somit dazu tendiert rückwärts zu fliegen.

Bei der "Kurzversion" mit nach unten gedrehtem Impeller (Testreihe: ca. 10, 30 und 45 Grad) flog der Heli nur (mehr oder weniger) rückwärts. Auch ein "vorwärtsschlittern" ließ sich nicht umsetzen.
Aber wie schon gesagt: bei den Luftverwirbelungen so knapp über dem Boden kann man keine sichere Aussage dazu machen.-

Das Video werde ich natürlich nicht irgendwo offiziell einstellen:
Ich möchte nicht, dass allzu viele Leute von meiner "zeitweisen Unzurechnungsfähigkeit" erfahren. ;)

Wer es allerdings gerne hätte, schon alleine um zu sehen, wie ein so kleiner Impeller in der Lage ist, einen relativ schweren Heli zu beschleunigen, kann mir gerne per PN eine EMail-Adresse nennen, dann werde ich ihm (das etwa 6MB große) Video gerne zusenden.

Gruß,

Andreas
(will jetzt wieder "richtig" fliegen)
Blade mQX
GAUI 330X-S mit 52er CFK-Rahmen
Unimog 406 (Tamiya)
TRAXXAS Summit 1:8

105

Freitag, 30. Mai 2008, 21:28

"zeitweisen Unzurechnungsfähigkeit" ????
Hey, du bist Modelbauer ! Und ich finde der Versuch war gut, und du hast mein Respekt dafür, das du das so weit durchgezogen hast.

:ok:
JAMARA LAMA 2
Esky Lama V3

accord187

RCLine User

Wohnort: DAU-XX-XXX

  • Nachricht senden

106

Freitag, 30. Mai 2008, 23:33

DANKE
fürs Vid :ok:

der geht ja echt wie Sau auf Nick - mit ein bisschen testen währe da bestimmt noch was zu machen - ABER es könnte teuer werden - deine Idee wird bestimmt noch das ein oder andere mal weiter verfolgt ( wenn du es nicht doch selber machst :evil: )

MFG Thomas
Esky V4 mit Eigenbau Heck - Supreme Motoren und Acro Blättern - Karbon Rotorblattverstärkung - etwas Alu - SLS-Lipos -und und und :evil:

Easy Glider Brushless :D

MX-12 :ok:

alles verkauft !!! jetzt Kyosho Inferno :evil:

107

Freitag, 30. Mai 2008, 23:38

In 2 oder 3 Monaten ist´s mit meiner geplanten Big Lama soweit, dann einen Airwolf-Rumpf dazu und 2 Impeller - wird bestimmt ein lustiges Projekt :evil:
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

a.d.g.

RCLine User

  • »a.d.g.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

108

Samstag, 31. Mai 2008, 09:11

Zitat

Original von Eberhard Mulack
In 2 oder 3 Monaten ist´s mit meiner geplanten Big Lama soweit, dann einen Airwolf-Rumpf dazu und 2 Impeller - wird bestimmt ein lustiges Projekt :evil:


Moin,

das Projekt werde ich natürlich mit größtem Interesse verfolgen!
Und ganz wichtig: auf jeden Fall "brushless" (aber das hast du ja schon angedeutet).
Bei der Lama sitzen die Impeller ja auch nahe am (und über) dem Schwerpunkt, da sollte es nach den aktuellen Ergebnissen eigentlich keine allzu großen Probleme geben.

Das Projekt "Schubrotor für Koaxialhelikopter" hat mich so "gepackt", dass ich es wohl so schnell nicht ad acta legen werde (und kann).
Nachdem die grundsätzliche Problematik klar ist, muss man es möglicherweise alternativ auch noch einmal mit einem "richtigen" Propeller probieren.

Eines ist jedoch klar:
Auf der "Eintrittskarte" für dieses Projekt muss unbedingt "Brushless" stehen!

Zur Motivation habe ich noch ein Bild angefügt. Dabei handelt es sich wohl um ein chinesisches Projekt für einen Helikopter mit Schubrotor.
Ach ja: Gibt es da nicht eine "klitzekleine Ähnlichkeit" mit einem uns sehr bekannten Militär-Testhelikopter?
So sind sie halt, unsere "Chinamänner". ;)

Gruß,

Andreas
»a.d.g.« hat folgendes Bild angehängt:
  • wz23chinesse2yw91sf2.jpg
Blade mQX
GAUI 330X-S mit 52er CFK-Rahmen
Unimog 406 (Tamiya)
TRAXXAS Summit 1:8

109

Samstag, 31. Mai 2008, 10:02

Ich könnte mich orfeigen,dass ich nicht gleich drauf mgekommen bin, aber ich weiß jetzt warum der Heli in der ersten Version immer nach hinten flog....
Ist eigentlich recht simpel...
»macmac« hat folgendes Bild angehängt:
  • schwerpunkt.jpg
JAMARA LAMA 2
Esky Lama V3

110

Samstag, 31. Mai 2008, 10:05

Um Schub zu erzeugen, ohne den Heli gleichzeitig zu nicken, muß der Impeller auf Höhe des Schwerpunktes (Drehpunktes) des Helis sein, sonst kommen die Drehmomente, die sich aus den Hebeln ergeben zur Vorwärtsbewegung hinzu und mindern noch dazu den Schub.
JAMARA LAMA 2
Esky Lama V3

koaxerist

RCLine User

Wohnort: Zürichsee, Schweiz

  • Nachricht senden

111

Samstag, 31. Mai 2008, 10:16

Hallo,

dann hattest du meine Sätze überlesen? :D
:w



Zitat

Original von koaxerist
Hallo,

wie ist eigentlich die Schwerpunktlage auf Querachse(?) des Helis?
ist der Fan unter dem Schwerpunkt, würde er die Nase hochdrücken. Wäre der Fan oberhalb, würde er die Nase runterdrücken... denk ich mal rein theoretisch.
Wärs da nicht am optimalsten, wenn der Schwerpunkt des Helis mit dem des Fan übereinstimmen würde?

Gruss
André ==[]

a.d.g.

RCLine User

  • »a.d.g.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

112

Samstag, 31. Mai 2008, 11:46

Zitat

Original von koaxerist
Hallo,

dann hattest du meine Sätze überlesen? :D
:w



Zitat

Original von koaxerist
Hallo,

wie ist eigentlich die Schwerpunktlage auf Querachse(?) des Helis?
ist der Fan unter dem Schwerpunkt, würde er die Nase hochdrücken. Wäre der Fan oberhalb, würde er die Nase runterdrücken... denk ich mal rein theoretisch.
Wärs da nicht am optimalsten, wenn der Schwerpunkt des Helis mit dem des Fan übereinstimmen würde?

Gruss
André ==[]


Ich schalte mich einmal kurz in eure Diskussion ein:
André´s erster Absatz ist absolut korrekt und möglicherweise habe ich/wir ihn tatsächlich in Anbetracht anderer Möglichkeiten (die favorisiert wurden) überlesen.

Der zweite Teil ist - glaube ich - nicht ganz korrekt:
Im optimalen(!) Fall muss der Propeller/Impeller/Fan auf, oder über dem Gesamtsschwerpunkt (!) des Helis liegen, der Eigenschwerpunkt des "Fans" ist dabei zweitrangig.
Prinzipiell könnte der Fanschwerpunkt sogar unter dem des Helis liegen, wenn der Schubvektor (Siehe Eberhards Tipp) nach schräg oben/vorne zeigt (Das war bei meiner "Langversion" sogar sehr wahrscheinlich der Fall).

Gruß,

Andreas
Blade mQX
GAUI 330X-S mit 52er CFK-Rahmen
Unimog 406 (Tamiya)
TRAXXAS Summit 1:8

koaxerist

RCLine User

Wohnort: Zürichsee, Schweiz

  • Nachricht senden

113

Samstag, 31. Mai 2008, 12:02

Hallo Andreas,

ich dir voll rechtgeb ==[] ..natürlich unter Berücksichtigung das Luftstrahls des Fans, bzw. seines "Strahlwinkels" zum Schwerpunkt hin, wie oben in der Zeichnung ersichtlich ;)

Gruss
ANdré :w

a.d.g.

RCLine User

  • »a.d.g.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

114

Samstag, 31. Mai 2008, 12:37

Sag´ ich doch...
Blade mQX
GAUI 330X-S mit 52er CFK-Rahmen
Unimog 406 (Tamiya)
TRAXXAS Summit 1:8

koaxerist

RCLine User

Wohnort: Zürichsee, Schweiz

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 4. Juni 2008, 10:52

Hallo ihr Düsentriebs ==[]

hab das was interessantes für Euch gefunden.. wenn nicht schon bekannt..

Gruss
André

http://www.aviastar.org/helicopters_eng/sik_x-wing.php

http://www.aviastar.org/helicopters_eng/sik_s-67.php

http://www.aviastar.org/helicopters_eng/sik_s-66.php

etc..

116

Mittwoch, 3. November 2010, 12:52

Ich wollte meinen Webfund hier auch noch posten:

Diese Zeichnungen scheinen von Profis zu sein.

Die Anordnung ist vielleicht interessant. Denn die Aerodynamik sollten diese Ingenieure ja auch beachtet haben.

http://www.aviationweek.com/aw/generic/s…channel=defense

http://www.aviationweek.com/aw/blogs/def…62-8a0574b9b27a

Bilder
http://www.aviationweek.com/aw/photos/ph…fe-50a1413a668b

Grüße Andy