Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. April 2008, 19:14

Konverter 4in1 zu BL Regler

Hallo,

ich hatte bei RC-Now folgenden Artikel gefunden:
Konverterplatine für 4in1 auf BL-Regler

Hat da schon jemand Erfahrungen mit sammeln können?

Bei meinem Apache schwächeln die Xtreme-Motoren langsam etwas und bevor ich mir die neuen SE zulege, wäre ein BL-Umbau evtl interessant.

Nur ich habe keine Möglichkeit an der 4in1 herumzubasteln.

Verstehe ich das richtig, daß ich mit diesen Platinen dann nur noch zwei BL-Regler (z.B. YGE8) sowie zwei Motoren brauche und es kann losgehen?

Der Platz im Apache Chassis ist sehr begrenzt, daher bräuchte ich Motoren, die in ihren Maßen nicht grösser als die originalen sind.

Gruß

Philipp
[SIZE=2]Carson Apache AH-64 XTreme+ Phase II[/SIZE]
[SIZE=2]Reely Ice Tiger XTreme + Phase II[/SIZE]
[SIZE=2]Colco Lama IV Xtreme[/SIZE]

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. April 2008, 20:06

RE: Konverter 4in1 zu BL Regler

Für das Geld (schweineteuer :no: ) würde ich lieber gleich auf Boardless umbauen.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

sick.orsky

RCLine Neu User

Wohnort: helvetische konföderation

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. April 2008, 23:26

RE: Konverter 4in1 zu BL Regler

Habe mir für mein BL Projekt den hier besorgt:

http://cgi.ebay.com/Brushless-converter-…1QQcmdZViewItem

Ideal für Koaxe da gleich zwei Kanäle intergriert.
Das heisst ein Teil für beide Kanäle und das für 25.- US$.

Bin noch am Testen und habe Probleme mit unruhigem Motorlauf, was aber eher mit den esc's zu tun hat.
Konnte leider aus Zeitmangel bis jetzt nicht dran weiterfummeln. Werde aber gerne berichten ob das Ganze funktioniert.

Falls solche Konverter wirklich gut funktionieren, wie es der von"Quax" selbst hergestellen bewiesen hat, finde ich dies eine viel einfachere Lösung als sich mit Gyro / Mixer Problemen herumzuschlagen.

4

Freitag, 25. April 2008, 05:41

bleib drann und berichte :ok:
mini monster:gpm-kugeldif,kugellager,titan getriebe,alu servogetriebe,alusaver,aluspustange.alu achsschenkel,alufelgen,alu dämpferbrücken vo-hi,
kompl getriebegehäuse aus alu vorn und hinten,
topcad umgebaut auf öldämpfer,18vFet,atomic t2,sanyos

MikkW

RCLine User

Wohnort: Erzhausen (bei Darmstadt)

Beruf: Jagdflieger / Hubschrauberpilot ;-)

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. April 2008, 10:28

Hi Sick.orsky,
das Teil klingt ja interessant. Wie wird das eigentlich angeschlossen (Frage:Kabelsalat)?
Konverter an die Motorenausgänge der 4in1?
Regler an den Konverter und Motoren an die Regler denke ich.
Muß dann die 4in1 und beide Regler parallel mit dem Akku verbunden werden ???

Will es nur mal verstehen, der Preis is ja auch mit Versand interessant und das Teil ist für den Preis zollfrei.:D

Gruß, Mikk
Das einzig gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)

6

Freitag, 25. April 2008, 17:53

Hallo zusammen,
für das Geld kann man es ja mal auf einen Versuch ankommen lassen.
Gruß
Klaus

exbejaner

RCLine User

Wohnort: Lage/Lippe

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2008, 20:40

Habe mir das Teil aus USA für den Umbau meines Huggis(Hughes 500) gekauft. Elektrisch funktioniert das alles sehr gut. Da aber der Hubi selber eine Katastrophe ist, bin ich mit dem Projekt noch nicht wirklich weiter gekommen.


Gruß exbejaner
Kamov 115 mit BMI 47G Mechanik :heart:
MCX mit Hughes 500 Umbau
und einen Haufen Flächenflieger von 38-340 cm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »exbejaner« (25. April 2008, 20:41)


exbejaner

RCLine User

Wohnort: Lage/Lippe

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. April 2008, 20:44

Der Verkäufer spricht übrigens deutsch.
Kamov 115 mit BMI 47G Mechanik :heart:
MCX mit Hughes 500 Umbau
und einen Haufen Flächenflieger von 38-340 cm

sick.orsky

RCLine Neu User

Wohnort: helvetische konföderation

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. April 2008, 23:04

Hallo Mikk

Ja, genau so wird es angeschlossen. Am Konverter hat es einerseits 4 Lötstellen. Die werden mit den Motorausgängen an der 4in1 verbunden. Auf der anderen Seite hat es 2 Pinstecker wo die Signalkabel der Regler eingesteckt werden.
Der Konverter bekommt seinen Strom nicht von der 4in1 sondern vom BEC des Reglers der am Kanal 1 angeschlossen ist.

Vom Kabelsalat her gehts einigermassen wenn man ein bisschen hirnt wie man zu viel Kabel hin und her verhindert. Ich habe z.B. die 4in1 (übrigens ein CX2) entkleidet und die Platine des Konverters sozusagen als 3 Platine der 4in1 vorne mittles Kabelbinder mitmontiert. Da gehen also nur noch die Signalkabel der Regler nach hinten weg. Die Regler kommen bei meinem CX2 hinten an die Servos. Einem Regler habe ich die Kabel für den Batterieanschluss gekürzt und einfach an den Lötstellen der Batteriekabeln des anderen Reglers angelötetet. So gehen von hinten nur noch zwei Batteriekabel und die 2 Signalkabel weg.

@exbejaner

Was ist das denn für ein Schrott Hubi den Du da hast. Etwa den grossen BMI Hughes Koax?

MikkW

RCLine User

Wohnort: Erzhausen (bei Darmstadt)

Beruf: Jagdflieger / Hubschrauberpilot ;-)

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. April 2008, 23:04

Meine Frage bezüglich der Verdrahtung hat sich erledigt. Habe in der US Bucht zugeschlagen und 10 Minuten später einen Mail vom Verkäufer inkl. Bedienungsanleitung bekommen, beides in deutscher Sprache! Und das für ca. 24 Euronen inkl. Versand.

Gruß, Mikk

EDIT: Danke sick.orsky, das war irgendwie zeitgleich :D
Das einzig gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MikkW« (25. April 2008, 23:06)


Ferrocen

RCLine User

Wohnort: Exil-Saarländer und Niedersachse

Beruf: glaubt mir eh kein Mensch ....

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. April 2008, 17:10

welche BL-Motoren ?

Hi,

welche BL-Motoren kommen denn als Ersatz fuer die 180er-Motoren in Frage ? Hat jemand schon mal probiert, zwei Motoren parallel von einem Regler steuern zu lassen, wie es fuer den Skylift erforderlich wäre ?

Gruß

Frank
T-Rex 700 Nitro Pro, OS 105 HZ-R (fbl-Umbau)
T-Rex 600 ESP (fbl-Umbau)
T-Rex 500 ESP (Paddel)
Copter-X CX 500 V3 (fbl)
Raptor 30 (fbl-Umbau), OS 37 SZ-H
Kyosho Calmato alpha 40, OS FS 56 alpha
Kyosho Calmato alpha 40 sports, Elektro, 1.5 kW (180 km/h)
Kyosho Calmato 40 sports, OS MAX 55 AX

stendec

RCLine Neu User

Wohnort: Hirschberg a. d. Bergstr.

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. April 2008, 17:25

RE: welche BL-Motoren ?

Zitat

Original von Ferrocen
Hi,

welche BL-Motoren kommen denn als Ersatz fuer die 180er-Motoren in Frage ? Hat jemand schon mal probiert, zwei Motoren parallel von einem Regler steuern zu lassen, wie es fuer den Skylift erforderlich wäre ?

Gruß

Frank


Hi,

wie wäre es damit, hier nachzuschauen und ggf. weiterzumachen?

Grüße aus Villarriba,
Christian
.

Ferrocen

RCLine User

Wohnort: Exil-Saarländer und Niedersachse

Beruf: glaubt mir eh kein Mensch ....

  • Nachricht senden

13

Samstag, 26. April 2008, 17:43

RE: welche BL-Motoren ?

Sieht nach sauberer Arbeit aus. Ich wollte einen anderen Weg gehen, der mehr auf die Serien-Komponenten baut, also brush-to-brushless-converter, 4 BL-Motoren und 2 Regler für je 2 Motoren. Ich habe "zufällig" noch einen 20 A und einen 30 A BL-Regler in der Schublade liegen. Geht das ? Letztlich generiert der BL-Regler ja auch nur 3 Wechselspannungen, aus denen Stroeme resultieren. Baugleiche Motoren sollten dann prinzipiell auch parallel laufen können, oder ?Aber Dein Aufbau ist auf jeden Fall professioneller. Kannst Du mir bitte per PN mitteilen, welche Komponenten erforderlich sind? Die Abkürzungen sagen mir recht wenig. Würde mich auch interessieren, wo man preisguenstig bestellen kann. Muss der V-Mischer programmiert werden oder geht das mit Einstellung sozusagen von der Stange ?

Schade, dass Du Deinen schönen Beitrag zum SKYLIFT-Umbau in einem anderen Thread versteckt hast. Da haette ich einen eigenen THREAD eroeffnet.

Mein Ziel ist letztlich, dem Skylift mit gescheiten Motoren und einem gescheiten Akku auch mal eine gescheite Flugzeit beizubringen. Zusaetzliches Gewicht in Form eines schwereren Akkus sollte sich mit einer Entlastung der 3-in-1 von den Motorströmen leicht stemmen lassen.

Habe weiter gelesen, Frage zu den Motoren beantwortet. Dank einer Erkältung funktioniert meine Kopf-Maschine heute nicht so richtig.....

Viele Grüße

Frank

Zitat

Original von stendec

Zitat

Original von Ferrocen
Hi,

welche BL-Motoren kommen denn als Ersatz fuer die 180er-Motoren in Frage ? Hat jemand schon mal probiert, zwei Motoren parallel von einem Regler steuern zu lassen, wie es fuer den Skylift erforderlich wäre ?

Gruß

Frank


Hi,

wie wäre es damit, hier nachzuschauen und ggf. weiterzumachen?

Grüße aus Villarriba,
Christian
T-Rex 700 Nitro Pro, OS 105 HZ-R (fbl-Umbau)
T-Rex 600 ESP (fbl-Umbau)
T-Rex 500 ESP (Paddel)
Copter-X CX 500 V3 (fbl)
Raptor 30 (fbl-Umbau), OS 37 SZ-H
Kyosho Calmato alpha 40, OS FS 56 alpha
Kyosho Calmato alpha 40 sports, Elektro, 1.5 kW (180 km/h)
Kyosho Calmato 40 sports, OS MAX 55 AX

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ferrocen« (26. April 2008, 17:48)


exbejaner

RCLine User

Wohnort: Lage/Lippe

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. April 2008, 21:23

RE: welche BL-Motoren ?

Das Problem beim parallelschalten von 2 Bl-Motoren ist, dass eben nicht einfach nur irgendein Drehstrom erzeugt werden muss, sondern dass sich das Feld passend zu Stellung der Glocke drehen muss. Auch wenn unseren heutigen Regler das ohne extra Sensor hinkriegen, ist das gar nicht so trivial von der Lösung her. Daraus resultiert, das das zwar manchmal klappt 2 Motoren an einem Regler zu betreiben, aber nicht zuverlässig. Also besser noch ein paar Regler kaufen.


Gruß exbejaner
Kamov 115 mit BMI 47G Mechanik :heart:
MCX mit Hughes 500 Umbau
und einen Haufen Flächenflieger von 38-340 cm

15

Sonntag, 27. April 2008, 11:58

Die Platine aus der Bucht scheint demnach die bessere Wahl zu sein.
Guter Tipp, Danke dafür.

Muß man die Kabel von den Motorausgängen zum Konverter selbst anfertigen oder sind die dabei?

Wie ist das überhaupt mit der Stromversorgung bei so einem Umbau?
Wo wird der Akku angeschlossen, an den Motoren?
Macht man das mit Y-Kabeln?
[SIZE=2]Carson Apache AH-64 XTreme+ Phase II[/SIZE]
[SIZE=2]Reely Ice Tiger XTreme + Phase II[/SIZE]
[SIZE=2]Colco Lama IV Xtreme[/SIZE]

stendec

RCLine Neu User

Wohnort: Hirschberg a. d. Bergstr.

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. April 2008, 12:09

Zitat

Original von PhiG
Die Platine aus der Bucht scheint demnach die bessere Wahl zu sein.
Guter Tipp, Danke dafür.

Muß man die Kabel von den Motorausgängen zum Konverter selbst anfertigen oder sind die dabei?

Wie ist das überhaupt mit der Stromversorgung bei so einem Umbau?
Wo wird der Akku angeschlossen, an den Motoren?
Macht man das mit Y-Kabeln?


Hi,

der Konverter ersetzt NICHT die BL-Motorregler (="ESC"), sondern ist nur eine Brücke zwischen den 4in1 (3in1) Motor-Ausgängen und dem weiterhin extra erforderlichen (und zwischen Konverter und BL-Motor einzuschleifenden) Brushless-Regler.


Grüße
Christian


1x Edit wg. dumm gedacht...
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stendec« (27. April 2008, 12:39)


sick.orsky

RCLine Neu User

Wohnort: helvetische konföderation

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. April 2008, 12:30

Die Kabel Motorausgänge-Konverter muss man selber verlöten. Kannst auch an die original Motorenstecker nehmen und die Kabelenden am Konverter anlöten.

Der Akku wird natürlich weiterhin an die 4in1 angeschlossen, aber:

Für den Brushless Umbau brauchst Du auch 2 Brushless Regler (ESC). Die haben einerseits Signalkabel mit Steckern welche am Konverter eingesteckt werden. Andereseits haben sie je 2 Kabel welche am Akku angeschlossen werden müssen, sei es mit Y-Kabeln oder eine selbst verlötete Abzweigung. Dann hat noch jeder Regler 3 Kabel welche am BL-Motor angeschlossen werden.

Gute und günstige Regler kriegt man z.B. hier: www.hobbycity.com

Der 10A Turnigy Regler ist sehr zu empfehlen. Für wenig mehr kriegt man die Programmierkarte, welche auch sehr zu empfehlen ist.

mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 27. April 2008, 19:58

Zitat

Original von sick.orsky
Gute und günstige Regler kriegt man z.B. hier: www.hobbycity.com

Der 10A Turnigy Regler ist sehr zu empfehlen. Für wenig mehr kriegt man die Programmierkarte, welche auch sehr zu empfehlen ist.


Nur um zu unterstützen das die Regler gut sind (habe selber mehrere)
die heißen auch:
Smart bei Staufenbiel
Pulsar-XC/-LT bei Pichler
Alpha bei Hype
EMax bei JSB
Xfly bei verschiedenen
Hybbywing/OEMCR/Turnigy in China
Viele Grüße, Jonas

sick.orsky

RCLine Neu User

Wohnort: helvetische konföderation

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Mai 2008, 00:41

Also ich hab endlich mal wieder Zeit gefunden und wieder den ebay Konverter mit 2 versch. ESC's mit diversen Einstellungen getestet und muss leider sagen Sch...sse. :puke:

Die Motoren stocken, drehen nicht hoch und die 4in1 leuchtet schnell rot.

Habe die ESC's mal direkt an einem Spektrum Empfänger angeschlossen und die Motoren liefen dann perfekt.
Also entweder habe ich ein schlechtes Exemplar erwischt, oder der Konverter läuft bei meiner Kombination von CX2 4in1 und ESC's (immerhin CC Phoenix 10 und Turnigy 6A) aus Gründen die nur ein Elektronik Guru nach tagelangem testen und messen vielleicht erklären könnte oder er ist einfach Elektroschrott.

Bei Exbejaner scheint es ja zu funktionieren. :ok:

Hat sonst jemand in der Zwischenzeit damit rumprobiert ? ???

Sicky :w :w

MikkW

RCLine User

Wohnort: Erzhausen (bei Darmstadt)

Beruf: Jagdflieger / Hubschrauberpilot ;-)

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Mai 2008, 10:58

Leider Nein. Der Konverter und die Regler sind zwar da, bin mir aber noch nicht über die Motoren im Klaren, dann kann's losgehen.

Gruß, Mikk
Das einzig gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)