Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

achso

RCLine Neu User

  • »achso« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haßfurt / Coburg

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Mai 2008, 00:08

hallo und erste frage!

hallo zusammen,

besuche jetzt seit einigen tagen euer forum und bin aber neu hier. wollte mich kurz vorstellen und habe natürlich gleich die erste frage!

ich bin blutiger anfänger, habe letztes jahr im sommer nach wenigen akku-ladungen einen solchen lama-nachbau mehr oder weniger geschrottet, hab das thema liegen lassen und steige gerade wieder ein. ich hab mir einen graupner micro 47g gekauft, weil ich auch hier gelesen habe daß der ganz besonders anfänger-geeignet ist weil u. a. sehr gutmütig.

so, heute erste flugstunde, ich bin prinzipiell mal begeistert, schön ruhig, steht sauber in der luft.

so, folgendes problem: die kiste ist soweit sauber getrimmt, giert nicht und macht keine mucken - bis ich einen anderen akku einsetze - bei einem akku giert er leicht nach recht, so weit daß es sich über die trimmung am sender nicht trimmen läßt und beim nächsten akku nach links, gleiches spiel, fast trimmung am sender nicht möglich, nur über die bordelektronik. wenn ich den ersten akku wieder reinsetz das gleiche spiel wieder, wieder nach rechts, trimmung an der bordelektronik nötig.

es sieht also so aus, daß das modell mit einen bestimmten akku nach rechts giert und einem anderen bestimmten akku nach links. und jetzt die frage a die experten: KANN DAS SEIN???

vielen dank für tips.

gruß,

achso
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)


• Silverlit PicooZ :-)
• Walkera 5#4-Nachbau (Ersatzteilspender)
• Graupner Bell 47g

Peter_M_1

RCLine User

Wohnort: D-Bad Nauheim

Beruf: EDV Berater

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Mai 2008, 07:44

RE: hallo und erste frage!

Mit das wichtigste an allen Flugobjekten ist er korrekte Schwerpunkt.
Sind das alle identische Akkus (Gewicht, Bauform)?

Ich fliege 4 unterschiedliche Akkus von 30 - 80 Gramm und für jeden Akkus habe ich mir in meinen Sender (FX-18) ein Modell gespeichert. Je nach Akku Giert und Rollt der Koax anders und muss auch bei mir anders getrimmt werden.

Das ist auch der Hauptvorteil gegenüber der billig Original Funke - Du bekommst für 60 -80 Euro einen "Computer" Sender (gebraucht) sogar MX-12 neu für 80 Euro und kannst Du nicht nur diverse Modelle anlegen, sonder das Trimmen Speichern und auch mit Servo Mitte Einstellung das Trimmen viel weiter verschieben als der Original Sender. Auch die Trimmschritweite lasst sich einstellen.
Gruß
Peter
Meine HP- X-Rock,X-Free (Bannerschlepp, Ripmax Spitfire, Free, Stinger, Mirage (Funkkamera, Night Flight LED´s), Twinstar, XXL Smove, 6-th XXL, Koax Robins R22
www.michalskipeter.de ==[]
:) Don´t Worry, be Happy ;)

leo888

RCLine User

Wohnort: Regensburg

Beruf: Maler (Lackierer)

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Mai 2008, 09:21

:) Hallo Peter , MX-12 ist die gut ? möchte nicht zu viel ausgeben .
Das mit den unterschiedlichen Akkus kenn ich, hab mir jetzt 3 SLS Akkus besorgt die sind super

Peter_M_1

RCLine User

Wohnort: D-Bad Nauheim

Beruf: EDV Berater

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Mai 2008, 09:35

Ich selbst bin ein Robbe/Futaba User, mein Sohn hat aber die MX-12 ist ist auch für den Preis sehr zufrieden und auch hier wurde durchweg positiv berichtet - für wenig Geld mit das beste was man kaufen kann (neu).
Bei gebrauchten Sender gibt es z.B. die FX-18 (die ich auch habe) oft in der "Bucht" weit unter 100 Euro....
Gruß
Peter
Meine HP- X-Rock,X-Free (Bannerschlepp, Ripmax Spitfire, Free, Stinger, Mirage (Funkkamera, Night Flight LED´s), Twinstar, XXL Smove, 6-th XXL, Koax Robins R22
www.michalskipeter.de ==[]
:) Don´t Worry, be Happy ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_M_1« (15. Mai 2008, 09:36)


achso

RCLine Neu User

  • »achso« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haßfurt / Coburg

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Mai 2008, 09:50

RE: hallo und erste frage!

Zitat

Original von Peter_M_1
Mit das wichtigste an allen Flugobjekten ist er korrekte Schwerpunkt.
Sind das alle identische Akkus (Gewicht, Bauform)?

Ich fliege 4 unterschiedliche Akkus von 30 - 80 Gramm und für jeden Akkus habe ich mir in meinen Sender (FX-18) ein Modell gespeichert. Je nach Akku Giert und Rollt der Koax anders und muss auch bei mir anders getrimmt werden.

Das ist auch der Hauptvorteil gegenüber der billig Original Funke - Du bekommst für 60 -80 Euro einen "Computer" Sender (gebraucht) sogar MX-12 neu für 80 Euro und kannst Du nicht nur diverse Modelle anlegen, sonder das Trimmen Speichern und auch mit Servo Mitte Einstellung das Trimmen viel weiter verschieben als der Original Sender. Auch die Trimmschritweite lasst sich einstellen.


hallo peter,

vielen dank schon mal (auch an die anderen) für die antwort. ich habe noch eine robbe futaba f-14 - hilft die mir bei dieser problematik auch weiter (z. B. bei den trimmwegen), ist die mit dem graupner zu benutzen?

achso
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)


• Silverlit PicooZ :-)
• Walkera 5#4-Nachbau (Ersatzteilspender)
• Graupner Bell 47g

achso

RCLine Neu User

  • »achso« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haßfurt / Coburg

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Mai 2008, 09:51

RE: hallo und erste frage!

Zitat

Original von Peter_M_1
Sind das alle identische Akkus (Gewicht, Bauform)?
.


ja, eigentlich sind die beiden bei denen es am deutlichsten auftritt identisch .

gruß.
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)


• Silverlit PicooZ :-)
• Walkera 5#4-Nachbau (Ersatzteilspender)
• Graupner Bell 47g

Peter_M_1

RCLine User

Wohnort: D-Bad Nauheim

Beruf: EDV Berater

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Mai 2008, 10:49

RE: hallo und erste frage!

Leider die F-14 (habe ich auch bis heute) ist kein "Computer" Sender, die wird Die nicht weiterhelfen, außer dass die bessere Reichweite hat. Die hat kein Modellspeicher und auch keine digitaler Trimmung, bzw.Trimmeinstellungen.

Es ist schwer so eine Ferndiagnose zu stellen, waren die Motoren und 4in1 jeweils bei Deinen Test komplett abgekühlt?.

Vielleicht hat eine der Akkus eine kleine "Macke" d.h liefert nicht genug Strom und die Spannung absackt - da regelt die 4in1 auch jeweils anders. Die 4:1 ist ein "sensibelchen" und reagiert sehr stark auf Temperatur bzw. Spannung.

Den allem Problemen geht man am einfachsten aus dem Weg (sind aber nicht behoben) mit "gescheiten" programmierbaren Sender - das ist auch Hauptgrund warum ich hier sehr selten über den Koax "motze" - die FX-18 kompensiert viele Schwachstellen an dem System..
Gruß
Peter
Meine HP- X-Rock,X-Free (Bannerschlepp, Ripmax Spitfire, Free, Stinger, Mirage (Funkkamera, Night Flight LED´s), Twinstar, XXL Smove, 6-th XXL, Koax Robins R22
www.michalskipeter.de ==[]
:) Don´t Worry, be Happy ;)

Thallius

RCLine User

Wohnort: 58313

Beruf: Uhrmachermeister / Software Entwickler

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Mai 2008, 11:38

RE: hallo und erste frage!

Ich denke mal hier spielt Temperatur und Initialisierung zusammen.

Der G47 ist extrem Temperatur empfindlich. Der 47er eines Freundes fängt schon innerhalb einer Akkuladung so an zu gieren, daß man ihm zum Ende nicht mehr mit der Funke austrimmen kann. Du solltest nach jedem Akku 10-15min Pause machen und dann keine Probleme mehr haben.

Gruß

Claus
T-Rex 450SE / 40-8-16 / LTG21000+LTS3100
T-Rex 250 / LTG21000+LTS3100
MPX Twinstar II
MPX Gemini / Himax Outrunner
FF10

Forum der Dortmunder Indoor Flieger

achso

RCLine Neu User

  • »achso« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haßfurt / Coburg

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Mai 2008, 11:44

RE: hallo und erste frage!

Zitat

Original von Thallius
Du solltest nach jedem Akku 10-15min Pause machen und dann keine Probleme mehr haben.

Gruß

Claus


nachdem ein bekannter seinen lama totgeflogen hat (aus unwissenheit fast 1h nonstop geflogen) habe ich da sehr drauf geachtet, hatte min. 10min pause zwischen jedem flug. hab dann auch mal gezielt den "rechtsgierenden" akku raus und den "linksgierenden" rein, hat sich auch im kalten zustand immer wieder so bestätigt, immer die gleichen reaktion bei den entsprechenden akkus.

ich wollte natürlich jetzt erstmal ein bißchen üben und nicht gleich schon wieder 100 eur in einen neuen sender investieren. ich hab aber eigentlich auch keine lust nach jedem akku-wechsel an der 4.1 rumschrauben zu müssen weil's über die sender-trimmung nicht reicht?!?!

hm ... ich experimentiere weiter ...

achso
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)


• Silverlit PicooZ :-)
• Walkera 5#4-Nachbau (Ersatzteilspender)
• Graupner Bell 47g

leo888

RCLine User

Wohnort: Regensburg

Beruf: Maler (Lackierer)

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Mai 2008, 11:52

Frage , sollte man(n) die Hülle der 4.1 entfernen , bringt das was ?

11

Donnerstag, 15. Mai 2008, 11:54

RE: hallo und erste frage!

Du könntest die Kreiselempfindlichkeit einen Tick höher drehen, also GAIN Regler ein winziges Stückchen nach "+". Das könnte helfen.

Ansonsten prüfe mal, ob und wie warm die Stecker von Akku und 4in1 werden. Als ich noch mit BEC-Steckern geflogen bin, hatte ich diese Erscheinungen auch öfter. Der eine Akku könnte einen etwas besseren Stecker haben als der andere, und schon hast du ein unterschiedliches Verhalten.

Inzwischen hab ich komplett auf 2 mm Goldkontaktstecker umgerüstet und das Gieren hat sich auf die normale Temperaturdrift reduziert. Allerdings kannst du nicht erwarten, daß beim Koax das Heck sauber steht wie bei einem CP-Heli mit teurem Kreisel. Du wirst immer nachsteuern oder trimmen müssen. Ein wenig hin und her wird immer vorhanden sein und das wird dann ganz einfach ausgesteuert.

Es gibt natürlich Möglichkeiten, diese Temperaturdrift zu verringern. Dann geht aber die Garantie flöten, da die 4in1 "ausgezogen" wird, also raus aus ihrem Gehäuse, und es werden Löcher in die Kabine gebohrt oder gefräst, um der Elektronik mit den beiden Ventilatoren oben drauf Kühlluft zuzufächeln.

Basteln kann man auch an einem Koax sehr viel, aber - will man das? Oder fliegt man lieber, auch wenn man ein wenig mehr aussteuern und hin und her trimmen muß? Mich persönlich stört etwas Drift jedenfalls nicht.
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Peter_M_1

RCLine User

Wohnort: D-Bad Nauheim

Beruf: EDV Berater

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Mai 2008, 14:09

RE: hallo und erste frage!

Zitat


ich hab aber eigentlich auch keine lust nach jedem akku-wechsel an der 4.1 rumschrauben zu müssen weil's über die sender-trimmung nicht reicht?!?!
.

Das wird Die leider immer wieder passieren (dass die Trimmung nicht reicht) und zwar auch aus vielen anderen Gründen, neue Motoren, zu stramm eingestellte Zahnräder, langes, schnelles "rumheizen" in Sommer bei 30°C. u.s.w.

Das meinte ich eben - mit einen "Computer Sender reicht immer die Trimmung und Trimmschritte sind auch noch dazu konfigurierbar.

Zitat

.


Falls Du Dich länger mit dem Hobby beschäftigen willst, kommst Du sowie so nicht an einen gescheiten Sender vorbei - warum nicht gleich?
Gruß
Peter
Meine HP- X-Rock,X-Free (Bannerschlepp, Ripmax Spitfire, Free, Stinger, Mirage (Funkkamera, Night Flight LED´s), Twinstar, XXL Smove, 6-th XXL, Koax Robins R22
www.michalskipeter.de ==[]
:) Don´t Worry, be Happy ;)

martin_478

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: HTL-Schüler

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Mai 2008, 15:05

Hallo,

wie Eberhard schon schrieb, hat man immer ein leichtes Gieren um eine Achse - auch ohne Temp Drift ;) Mich stört das allerdings auch nicht sonderlich, da man eh ständig herumkurvt! 8)

@ achso:

probier mal folgendes:

nach jedem Akkuwechsel die Giertrimmung wieder mittig stellen am Sender (bevor du den Akku ansteckst)!

Die 4in1 würde ich sowieso entkleiden bzw. Kühlen (..näheres dazu im Link meiner Sig)
Grüße Martin
-------
- MX-16s (wird mal auf Duplex umgebaut), Ultra Duo Plus 40, Simprop Micro Excel >500Watt :evil:, Tangent E-Alpina 2501, Alfa FW-190, Kyosho Spacewalker 7,5ccm, JP Medevac Bell 47G,...