Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. August 2009, 20:54

Honey Bee King 3

Hallo zusammen,

ich finde recht wenig Informationen zu dem Honey Bee King 3. Die meisten Berichte beziehen sich ja noch auf den HBK2. Hat jemand Erfahrung mit dem 3er? Ist ja momentan recht günstig zu erwerben und wäre für mich als absoluter Einsteiger in dieser Klasse schon interessant.

Gruß woodle
Schreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.
Wer einen findet, darf ihn auch behalten - Ehrenwort.

* Honey Bee King 3 (umgebaut auf Spektrum DX6i) *
* Blade SR *
* Blade mSR *

2

Montag, 10. August 2009, 00:10

moin

Investiere ein wenig mehr Geld und kauf dir einen 450er Heli , gibt ja genug Auswahl ( oder grösser ) .

So ein HBK ist ein € Grab , ich spreche aus Erfahrung .

Ich hatte einen HBK V2 , mehr geschraubt als geflogen .

3

Montag, 10. August 2009, 10:30

Zustimm :ok:
Zwar viel gelernt aber auch teuer bezahlt
Gruss Ralf
_______________________________________________
HK-500GT, HB3650 1700Kv 12T, LTG6100T und LTS6100G, 3xHS-5245MG Digital, Roxxy 9100-6
CopterX450, LTG2100 FS 61 BB, 3x HS-56HB, HB2835-H 12T, Roxxy 950-6
HK-450
Dx6i

Phönix

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Aargau

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. August 2009, 12:44

Nun muss man aber ehrlicherweise dem HBK3 auch noch eine Chance lassen ==[]
Unterm Strich waren ja doch seeehr viele Einsteiger recht glücklich mit dem HBK2 und haben damit die Grundlagen vom Fliegen und Schrauben gelernt. Mit den Fähigkeiten steigen nunmal auch die Ansprüche und das ist ja auch in Ordnung.
Und trotzdem: etliche Sachen, die man am HBK2 noch fummeln musste, sind verbesert worden.
Er hat jetzt von Haus aus den Brushlessantrieb, der Kopf ist vom neuen Belt CP V2 weitgehend übernommen und somit mit Kugellagern statt Gleitlagern ausgerüstet. Das Heckrohr ist etwas gröser geworden, damit auch der Riemen eine Chance hat, die Heckübersetzung wurde angepasst und die Heckpitchbrücke ist nun auch mit dem bisher fehlenden Gelenk ausgerüstet worden. Ist doch schon allerhand dran, was man früher nachrüsten musste.

Jetzt hat der Kleine leider ein Problem: Er ist so nahe am Belt CP2 herangerutscht, das der Preis nicht mehr als Entscheidungsgrundlage dient und viele den grösseren Belt nehmen würden.
Ich denke aber für laue Sommerabende im Garten oder für die Halle ist der HBK3 doch immer noch ein guter und günstiger Heli.

Gruss Ralf
Wing 450 V2 FBL, 3 x MKS DS460, 1 x HG D201AL, KDS EBAR :ok:
Copter 500 FBL, Scorpion 1600KV, YGE 80, 3 x INO-LAB HG-D251MG, 1x MKS 8910, MB :evil: ==[]
Skya 250, 3 x INO-LAB HG-D202HB, 1 x MKS DS480, Spartan Quark :D
KDS 600 mit Vortex und 6S
KDS Kylin 250 Race Copter
MX 16s-Jeti 2.4G

5

Montag, 10. August 2009, 12:51

Als der HBK V2 rauskam war das Preislich eine interessante Sache , weil es in diesem Preissegment nichts anderes / besseres gab .

Heutzutage sieht das ganz anders aus .

Ein Belt CP ist auch nichts gescheites , ich kenne viele die so ein Teil haben / hatten und etliches ändern mussten damit die Kiste gescheit fliegt .

Mit fliegen meine ich nicht Heckschweben .

Da kann man auch noch ein paar € mehr investieren und hat einen besseren Heli ohne viel rumzubauen .

Phönix

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Aargau

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. August 2009, 13:50

Dem widerspreche ich nicht :ok: Ich wollte der armen neuen Biene einfach noch etwas Positives mitgeben, denn mit den Anfängen des HBK2 kann man sie wirklich nicht mehr vergleichen.

Zitat

Investiere ein wenig mehr Geld ...


Man ist aber auch ganz schnell in der Aufwärtsspirale, besonders als unerfahrener Anfänger. Man bekommt nämlich immer für relativ wenig mehr Geld etwas noch besseres :D Man muss eben genau wissen, wo das Ziel ist :evil:

Gruss Ralf
Wing 450 V2 FBL, 3 x MKS DS460, 1 x HG D201AL, KDS EBAR :ok:
Copter 500 FBL, Scorpion 1600KV, YGE 80, 3 x INO-LAB HG-D251MG, 1x MKS 8910, MB :evil: ==[]
Skya 250, 3 x INO-LAB HG-D202HB, 1 x MKS DS480, Spartan Quark :D
KDS 600 mit Vortex und 6S
KDS Kylin 250 Race Copter
MX 16s-Jeti 2.4G

7

Montag, 10. August 2009, 13:57

Vielen Dank für eure Meinung. Vor allem für die technischen Details.

Ich hatte schon so etwas befürchtet. Der günstige Preis hat ja auch seine Schattenseiten.
Ich persönlich sehe es halt so, dass ich den günstigen HBK3 kaufe oder gleich einen T-Rex 450 oder Tyrann 450 (entweder günstig oder richtig). Und dazwischen liegen nun mal ca. 300,- EUR. Ich bin mir ja noch nicht mal sicher, ob ich auf Dauer bei diesem Hobby bleibe. Deshalb fällt mir die Entscheidung auch so schwer.

Wenn noch jemand eine Meinung hat, gerne hier reinschreiben.

Gruß woodle
Schreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.
Wer einen findet, darf ihn auch behalten - Ehrenwort.

* Honey Bee King 3 (umgebaut auf Spektrum DX6i) *
* Blade SR *
* Blade mSR *

christoph.ruest

RCLine User

Wohnort: Schweiz / SG

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. August 2009, 14:16

Hi Woodle,

Wenn du dir noch nicht so sicher bist, ob du überhaupt dabei bleiben willst, und ein 450er für dich aber eine ernsthafte Überlegung wäre, wie sieht es dann mit einem HK450 aus? Da hst du einen kompletten 450er für nicht mal 150€ inkl. allem und die Ersatzteile kosten auch nicht mehr als bei einem kleinen Koax :evil:

Gruss

Christoph

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. August 2009, 15:15

RE: Honey Bee King 3

Hallo Woodle

Ich stand vor einem Jahr so wie du vor der Frage, was ich mir zum Einstie in die Heliwelt zulegen sollte. Damals war die Auswahl noch nicht so gross wie heute. Das Thema, einen 450er als Einstiegsheli zu nehmen war noch gar nicht da. Als Eintstiegsheli war ein Koax noch die meistgenannte Variante, das hört man heute fast gar nicht mehr.

Die Fragen waren auch dieselben, wie du dir diese jetzt auch stellst. Einerseits hat man gerne etwas gutes und würde da auch schon etwas investieren. Andererseits aber weiss man nicht, ob einem das Hobby auch gefällt.

So hatte ich mich für die HBK2 RTF entschieden, was ich bis heute überhaupt nicht bereue. Der günstige Preis dieses Sets machte es auch möglich, mir überhaupt einmal den Bubentraum des Helifliegens erfüllen zu können. Meine Biene war gut eingestellt, flog out of the box und hat eine gute Grösse, um auch auf kleineren Flächen zu schweben. Was mich noch immer überzeugt ist mein Shop und auch die Ersatzteilpreise, was einen Schaden doch erträglich macht. Klar, ich bin noch nicht weit mit meinen Flugkünsten. Aber zum Erlernen des Metiers, sprich Schweben, Schrauben, kennenlernen der ganzen Funktionen usw., reicht mir die HBK2 noch eine Weile.

Heute aber würde ich wahrscheinlich trotzdem ein 450er RTF Set mit einem vernünftigen Sender nehmen. Mit diesem Sender wäre es möglich, auch die weiteren Schritte abzudecken und müsste dann keinen neuen Sender kaufen. RTF daher, da das mit den Motoren, Reglern, ... so eine Sache ist, wenn man noch keine grosse Ahnung davon hat. Ein RTF Set hat schon alles und es funktioniert, es ist halt einfach nicht das Beste vom Besten darin.

Ich muss da Phönix recht geben. Zum Schnuppern usw. reicht die Biene sicher. Wenn man dieses Forum hier liest, dann haben doch einige mit der Biene angefangen und können heute doch vieles mit den Helis anstellen. Wenn die HBK V3 nun auch noch technisch verbessert wurde, umso besser.
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

10

Montag, 10. August 2009, 20:49

Danke nochmal.

Da wurde ich doch schon wieder auf was neues gebracht :)

Wie schaut es mit dem Belt CP V2 im Vergleich zu dem Honey Bee King 2 aus?
Ist der kleine Größen/Gewichtsunterschied beim fliegen (denkt dran, bei mir wird filegen erst mal schweben sein) schon spürbar? Liegt der Belt CP 2 ruhiger; ist er weniger anfällig bei Wind; Benötigt er vieeeel mehr Platz bei einem Anfänger (oder ist sowieso das Fußballfeld minimum .-)?

Meine Tendenz geht momentan schon zum HBK3 oder dem Belt ( brauche noch viel Input von euch ). Die Ersatzteile sind bei beiden günstig und in vielen Shops zu bekommen. Ich bin mir völlig im klaren darüber, daß ich nicht den Mercedes kaufe. Aber ich denke zum lernen, nicht nur Fliegen, sondern auch was den ganzen Aufbau und die Arbeitsweise eines Helis betrifft ist das Geld gut investiert. Sicher wird, wenn ich bei dem Hobby bleibe, eine Hochwertige Funke und ein T-Rex (der gefällt mir schon) herhalten müssen.

Für mich als Anfänger wäre ein RTF ideal, da ich viel durch "abgucken" lerne und es für mich oft logischer erscheint, wenn ich Dinge in Betrieb sehe, als nur die Baupläne. Deshalb ist der HK450 erst mal nix für mich, aber danke für den Tipp.


Gruß woodle

(oder Michael :-)
Schreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.
Wer einen findet, darf ihn auch behalten - Ehrenwort.

* Honey Bee King 3 (umgebaut auf Spektrum DX6i) *
* Blade SR *
* Blade mSR *

11

Montag, 10. August 2009, 21:28

Wenn unbedingt ein RTF - SET , dann den Blade 400 ( ich glaub so heisst er ) .

Dabei ist dann wenigstens ein Sender den man später noch gebrauchen kann ( DX6i ) .

Zumindest war das mal so ( incl. Sender ) ob das immer noch so ist weiss ich nicht , musste mal googeln .

Wobei der Heli auch nicht unbedingt Qualitativ besser ist , gibt auch einen Testbericht zu diesem Heli hier bei RC-Line wenn ich mich nicht irre .

Phönix

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Aargau

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. August 2009, 21:28

Jaa, gut, pauschal heisst es ja "je grösser, umso stabiler". Es ist ja auch so. Der Belt CP hat einen ca. 8 cm grösseren Rotordurchmesser und etwas mehr Gewicht. Man kann ihn auch mit 325er Blättern fliegen, dann hat er nochmal 20 mm mehr Rotorkreis. Klar fliegt er schon etwas ruhiger als der HBK3. Das liegt ja quasi in der Natur der Dinge.
Und subjektiv habe ich das Gefühl, der Belt CPV2 fliegt auch stabiler als sein Vorgänger. Und das, obwohl die Verbesserungen zwischen diesen beiden Modellen äusserst gering sind - im Vergleich zur Biene.

Mir persönlich gefällt die Taumelscheibenanlenkung über die ganzen Umlenkhebel nicht. Technisch ist das ok und durchaus interessant und ab der Carbonversion beginnt es auch zu funktionieren. Das Kunststoffchassis ist jedoch so weich, dass die Hebel das Gehäuse verwinden und damit wird der Heli unpräzise. Gut, als Anfänger merkt man das sicher noch nicht. Aber nicht umsonst bauen soviele Leute den Belt auf Direktanlenkung um. Und damit bist Du schon mittenrin in der geldfressenden Endlosbastelschleife :dumm: Kommt hinzu, dass die mechanische Grundeinstellung durch die zusätzlichen Umlenkhebel einen aboluten Anfänger zusätzlich vor Schwierigkeiten stellt.

In der Klasse gibt es dann tatsächlich sehr gute Alternativen.
Das würde für mich schon wieder für den HBK3 sprechen - eben, für den allerersten Anfang mit allen Schäden, die dazugehören, wenn man den Heli noch als Wurfgeschoss missbraucht :D Einfach aufgebaut und stark verbessert. Und wenn die Abstürze weniger werden und die Fähigkeiten und Kenntnisse zunehmen, etwas gutes.

Es liegt ja doch in erster Linie am Budget eines jeden Einzelnen. Wer das hat, kann gleich mehr ausgeben und erhält dafür (in der Regel) auch eine entsprechend bessere Qualität mit den Vor- und Nachteilen.

Gruss Ralf
Wing 450 V2 FBL, 3 x MKS DS460, 1 x HG D201AL, KDS EBAR :ok:
Copter 500 FBL, Scorpion 1600KV, YGE 80, 3 x INO-LAB HG-D251MG, 1x MKS 8910, MB :evil: ==[]
Skya 250, 3 x INO-LAB HG-D202HB, 1 x MKS DS480, Spartan Quark :D
KDS 600 mit Vortex und 6S
KDS Kylin 250 Race Copter
MX 16s-Jeti 2.4G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Phönix« (10. August 2009, 21:31)


13

Montag, 10. August 2009, 22:04

Der Blade 400 ist schon ein schöner Heli. Ein Heft mit dem Test habe ich auch gerade vor mir liegen. Das mit der Funke stimmt. Die DX6i hat mir schon immer gefallen. Ich denke mir aber auch, wenn ich den Preis für die Funke und dem besseren Lader rausrechne, bin ich mir nicht sicher, ob da noch ein so großer Unterschied besteht.

Danke für die Infos zum Belt CP 2. Deine Argument klingen schlüssig.
Also der HBK3.

Welche Ersatzteile würdet Ihr gleich mitbestellen? Was sind eure Erfahrungen (dann kann ich Porto sparen; und benötigen werde ich die Teile mit Sicherheit :D )

Gruß woodle
Schreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.
Wer einen findet, darf ihn auch behalten - Ehrenwort.

* Honey Bee King 3 (umgebaut auf Spektrum DX6i) *
* Blade SR *
* Blade mSR *

squenz

RCLine User

Wohnort: Erding b. München

  • Nachricht senden

14

Freitag, 14. August 2009, 11:19

Auf jeden Fall Hauptrotorwelle, Blattlagerwelle, Rotorblätter, Heckrohr , Landegstell (nach dem 1. Crash mit Defekt gegen eines vom 450er Rex tauschen!) und evtl. Anlenkungsgestänge mit Kugelköpfen...

Hab auch mit der HBK2 angefangen und - auch wenn mir das Ding ein Paar mal runtergefallen ist - den Kauf nicht bereut! Solltest Du irgendwann Passion für dieses Hobby vespüren und dir was neues zulegen wollen, würde ich dann aber ein bisschen mehr Geld investieren und direkt in die 500er Klasse bzw. 50er V/E einsteigen... der Lernfortschritt mit den größeren Helis vollzieht sich ungleich schneller und relativ gesehen, kommt man auch was Crashkosten betrifft günstiger weg, da man bei gleichwertigen Fähigkeiten mit dem großen einfach seltener abstürzt!

Grüße und viel Spaß mit der Biene! :D

Markus

15

Samstag, 15. August 2009, 11:14

Danke.
Die meisten Teile habe ich bereits mitbestellt.
Das mit dem Landegestell ist interessant. Passt das auf Anhieb?

Gruß woodle
Schreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.
Wer einen findet, darf ihn auch behalten - Ehrenwort.

* Honey Bee King 3 (umgebaut auf Spektrum DX6i) *
* Blade SR *
* Blade mSR *

Tibi

RCLine Neu User

Wohnort: Porta Westfalica

Beruf: Dipl.Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. August 2009, 16:13

Hi Woodle,
es sind ja jetzt ein paar Taage vergangen.
Mich würde interessieren wie du als Anfänger zufrieden bist mit dem HBK3?
Viele Grüße

Tibi

RCLine Neu User

Wohnort: Porta Westfalica

Beruf: Dipl.Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

17

Freitag, 28. August 2009, 12:24

Hat noch niemand weiter Erfahrung mit dem HBK3?

18

Freitag, 28. August 2009, 13:20

Hallo Tibi,

nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich mittlerweile sehr zufrieden.
Habe aber erst vorgestern meine ersten Schwebeübungen gemacht. Heute ist leider der Wind zu stark. Da traue ich mich nicht raus.
Hast Du schon einen?

Gruß woodle
Schreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung.
Wer einen findet, darf ihn auch behalten - Ehrenwort.

* Honey Bee King 3 (umgebaut auf Spektrum DX6i) *
* Blade SR *
* Blade mSR *

ritchy

RCLine User

Wohnort: Raum Karlsruhe

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 15:24

Hallo @Tibi

Mein HBK 3 ist heute gelandet. :ok:
Heute Abend werde ich alles prüfen und ggfl. richtig einstellen. Dann das Trainingsgestell dran und erste Schwebeversuche durchführen.
Am Sonntag, wenn es nicht regnet und windet kommt der erste Outdoortest.

Soweit der Plan. ;) Mal schaun was daraus wird.
Ich werde berichten.

Hallo @woodle

wie sieht's bei dir aus. Schon Loopings geflogen ? :evil:

Ritchy
"... nein mein Schatz, der Heli ist nicht neu, den hab ich doch schon länger..."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ritchy« (8. Oktober 2009, 15:26)


Supra42

RCLine User

Wohnort: Hattingen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 19:15

ein wichtiges Ersatzteil sind ja noch die Rotorblätter ich würd welche von X-Treme nehmen die kosten weniger und halten mehr aus an meiner HBK3 fliegen die auch echt super.
MfG Nick
Esky BAD Belt CP V2 FBL
Esky HBK 3
Ikarus Piccolo Fun
Walkera HM 4#3b
Zoom 450 Clone zu verkaufen
Align T-Rex 600N Limited Edition FBL mit Microbeast RJX Kopf
Hk 450 TT Pro
Align T-Rex 250SE
Align T-Rex 700E
Funke:
Spektrum Dx7