Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 17. November 2017, 20:28

Blade MSR X Einstellen der Taumelscheibe ?

Hallo Experten,

ich habe bei meinem Blade MSR X das Akkukabel getauscht, dazu musste ich den Heli ziemlich auseinanderbauen. Unter anderem habe ich auch die Anlenkungen der Servos gelöst.
Jetzt habe ich das Gefühl der Heli ist vertrimmt.
Beim Anlaufen des Rotors gibt es ziemliche Unwucht, beim hochdrehen beruhigt es sich wieder.
Ich habe versucht eine Runde zu fliegen aber der Heli ist sehr instabil, ich habe mich dann nicht getraut eine Wohnzimmerrunde zu fliegen.

Ich vermute ich habe die Anlenkungen der Servos irgendwie verstellt, wie kann ich das Überprüfen und gegebenfalls richtig einstellen ?
Viele Grüße Helmut

2

Samstag, 18. November 2017, 12:51

Servus !
Beim Anlaufen des Rotors gibt es ziemliche Unwucht, beim hochdrehen beruhigt es sich wieder.
Dieser Unwucht würde ich erstmal nachgehen.
Beruhigt er sich dann auch wirklich ? Keine Vibrationen bei voller Drehzahl zu spüren ?

Versuche mal, die beiden Anlenkungen zu tauschen, mögl. hast du sie nur vertauscht wieder eingebaut.

MfG Gerhard

3

Sonntag, 19. November 2017, 19:56

Bist Du weitergekommen Helmut?

Steht die Taumelscheibe gerade, wenn Du den Akku angesteckt und sich der MSR mit dem Sender verbunden hat?
Viele Grüße
Dirk

4

Sonntag, 19. November 2017, 20:31

Hallo Gerhard und Dirk,

nach meinem Augenmaß steht die Taumelscheibe schon gerade, aber reicht mein Augenmaß ?

Das ich die Anlenkungen vertauscht kann schon sein, es macht halt viel Arbeit die zu tauschen, ich habe nicht mehr eine so ruhige Hand wie früher und bei Fummeln an den kleinen Helis setze zwei Lesebrillen übereinander auf... das behindert mich schon. Aber ich denke ich muss das mal versuchen.

Ich werde über meine Versuche berichten.
Viele Grüße Helmut

5

Montag, 20. November 2017, 18:54

Hallo Helmut,

wenn nach Augenmaß die Taumelscheibe ziemlich gerade steht, lässt sich eine kleinen Abweichung mit der Trimmung locker ausgleichen.

Was hast Du zu den Vibrationen herausgefunden? Hast Du einfach mal die Blätter gegeneinander getauscht? Vorher lief es ja gut, oder? Manchmal wirkt das Wunder ;)

Viel Erfolg!
Viele Grüße
Dirk

6

Montag, 20. November 2017, 21:02

Hallo Dirk,

den Fehler habe ich mir selbst eingebaut. Ich habe die Rotorblätter etwas fester angezogen, es war zu fest. Jetzt läuft der Rotor wieder vibrationsfrei.
Das der Heli im Schwebeflug nicht wirklich steht war eigentlich schon vorher so, allerdings habe ich den Eindruck das ich früher weniger korrigieren musste.
Vielleicht sollte ich einmal versuchen das ein bisschen wegzutrimmen. Nur trimmen beim fliegen ist schwer.
Viele Grüße Helmut

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. November 2017, 22:47

Eigentlich darf man einen Flybarlessheli nicht über den Sender trimmen. Ist normalerweise auch nicht nötig. Denn wenn die Taumelscheibe nach Augenmaß gerade steht, dann gleicht das Flybarlessystem den Rest schon aus. Das allerdings ein Heli wie der MSRX nicht einfach von selbst auf der Stelle schwebt, ist normal. Das ist nun einmal kein Koax.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

8

Freitag, 24. November 2017, 13:39

Hallo,

ich werde mal versuchen durch Einstellen der Anlenkungen das Flugverhalten zu verbessern.
Viele Grüße Helmut