Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tomsteel

RCLine User

Wohnort: Hammersbach Hessen

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 21. Juni 2006, 07:16

Hallo,

Motoren können auch warm werden wenn man sie unterfordert.
Nimm 6s, ein 16 er Ritzel und stell den Regler auf 80 % offen.
Schau nach welche Drehzahl sich am Kopf einstellt.
Für den Anfang sind 1600 Touren in Ordnung. Dreht er bei 80% offen mehr als 1600 Touren, dann setz die Gasgerade herunter, weniger als 60% offen sollten es aber nicht sein. Wenn doch> kleineres Ritzel, weil sonst der Regler zu viel im Teillastbereich arbeitet.

Bei 4s (entspricht ca. 12 Sub-C-Zellen) bewegt sich Dein Heli an der untersten Spannungslage, d.h. um seine Leistung zu entfalten muss der Motor einen hohen Strom ziehen. P=UxI. Je kleiner die Spannung desto höher der Strom.

:dumm: ein Heli kann auch nach Strom riechen :dumm:

Gruß Thomas
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomsteel« (21. Juni 2006, 07:24)


Flightbase

RCLine User

Wohnort: Cloudbase

Beruf: Baumschüler LK Borken- und Blätterkunde.

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 21. Juni 2006, 09:11

Zitat

Original von thomsteel
Hallo,

das mit den 900€ für Lipos verstehe ich nicht!
Z.B. 2 x 6s 3200 er sind 12 Zellen a 35€ macht zusammen 420€.
Damit bist Du dann pro (Schwebe)-Flug ca. 10 Minuten unterwegs.


hallo!

ich meinte viel fliegen - nicht 2x 10 minuten. wenn ich trainiert habe, dann wollte ich mehr zeit in der luft als vorm ladegerät verbringen - was bedeutet, dass man mindestens 3 packs haben muß - aber ehr 4 - wenn keine (zwangs)pause entstehen soll.
ok, vielleicht habe ich das schweben einfach nur zu extrem trainiert ^^
fakt ist: mein nächster hubi wird ein verbrenner - oder viel kleiner als der L-16 - wegen den akkukosten.
vielleicht tut sich ja auch mal was mit dem maximalen ladestrom.... dann relativiert sich das alles wieder nen bisschen.

greets, Nik
DAS Modellbauwiki lebt von EURER Mitarbeit!

23

Mittwoch, 21. Juni 2006, 19:43

Hallo zusammen,
heute ist endlich der Gyro mit dem Servo angekommen :)
Thomas,besten Dank für deine Tipps,werd ich so machen.Alle Pläne mit 4s zu fliegen habe ich längst über Bord geworfen.Ich habe für die zwei 4000der Akkus etwa 135 Dollar bezahlt incl Porto und Versicherung.Die sollen 60A Dauerlast vertragen und 80A kurzzeitig.Wenn die sich bei den Tests als brauchbar erweisen,werde ich mir noch einige dazu holen.Ich dachte da an 8 Akkus für 4 Packs.
Nik,auf dem Akkusektor tut sich doch schon einiges,schau mal auf die Seite von Gerd Giese www.elektromodellflug.de.Da werden einige neue Zellentypen vorgestellt,die sehr vielversprechend sind.Schade ist immer nur,dass die Akkus in Deutschland mehr als doppelt so teuer sind wie zb in den USA.Da wir ja nicht an der Technologie und Produktion von LiPos beteiligt sind,kann ich mir das nur mit "Gewinnspanne" erklären.Aber was soll`s kauf ich hald da ein wo es günstiger ist ==[]
Gruß
Klaus

24

Donnerstag, 6. Juli 2006, 16:04

Hallo,

ich fliege auch Sprit L16. Für einen Anfänger fliegt er sehr gut. 6s geht mit dem Motor nicht (von Kontronik bestätigt). Am Anfang zum Schweben reichen 1500 Umdrehungen aus. Mit Lipos sollten 10 Minuten mindestens drin sein. Auf den Heckrotor sollte man aufpassen der sammelt schnell Stöckchen :D .

135 Dollar für einen Lipo? hast Du einen Link. Ich habe erst einen, weil die Dinger hier so teuer sind.

Gruß jens

25

Samstag, 8. Juli 2006, 12:16

Hallo Jens,
eBay USA,da werden Sie geholfen :D
:w
Klaus

26

Montag, 17. Juli 2006, 17:09

Hallo Jens,
warum bitte geht der Fun 600/15 nicht mit 6s Akku ?.Der Motor ist laut seiner technischen Daten doch bis 30 Zellen angegeben.Kontronik hat heute nur bis 16 Uhr offen-konnte also nicht nachfragen.
Gruß
Klaus

27

Montag, 17. Juli 2006, 17:50

Hallo Klaus,

der Regler (Jazz 55) und Motor Mambo 15 in Kombination mit 6s gehen nicht.

Ich fliege zur Zeit 5s mit einem 15er Ritzel (1660 U/min). Beim 16er Ritzel wird der Regler nach 7 minuten so heiß das er dann runterregelt. Sehr unangenehm beim Schweben. Der Motor wird bei mir mit dem 5s Akku auch sehr heiß. Soviel ich weiss, sind Mambo 15 und Fun 600-15 identisch. Ich habe nach dem Mambo bei Kontronik gefragt. Schick einfach eine Mail hin wird in 24h beantwortet.

6s würde ich gar nicht probieren. Das Risiko Temparaturprobleme zu bekommen ist zu hoch. Der Fun 600 braucht auch keine 6s mit 5s hast du als Anfänger mehr als genug Leistung.

Gruß Jens

28

Montag, 17. Juli 2006, 23:41

hi,

kollege hat nun den mambo raus, weil elend heis und hat nun einen tango eingebaut.
absolut kühl, regler und motor und dazu noch mehr leistung.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

29

Dienstag, 18. Juli 2006, 17:49

Hallo,

fliegt er den Tango mit dem 55er Jazz und 6s?

Gruß Jens

30

Dienstag, 18. Juli 2006, 21:35

hi,
mit dem 55er jazz und 16 3800 IB.
das sind also rund 5,5 bis 6S entsprechend lipo.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

straks

RCLine User

Wohnort: A-8781 Wald

Beruf: http://www.estratec.at

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 26. Juli 2006, 07:21

Hallo,

also ich fliege seit längerem im L-16 mit FUN600-15, 3SL40-14-32, Ritzel 14Z und 6s (TP6000) und habe keine Probleme damit, obwohl ich mit 600er Blättern fliege (Rotor 134cm). Die Flugzeit mit Reserve ist 12-15 Minuten.

Gruß
Ernst

32

Sonntag, 30. Juli 2006, 12:31

Hallo zusammen,
binn immer noch am aufrüsten,aber ich glaube nun alles zusammen zu haben.Da ich bis vorgestern auf die MC 24 warten musste,habe ich die Zeit genutzt und mir einen Kühlkörper für den Motor gedreht.Der geht über die ganze Länge des Motors und hat 6mm breite und 1,5mm starke Kühlrippen und sollte damit reichlich Wärme vom Motor abführen können.Meine zwei 3s Akkus haben auch ohne Probleme ihren Weg aus den USA zu mir gefunden.Nun muss ich mir nur noch etwas einfallen lassen,um diesen doch sehr leichten Akkupack weit vorne am Modell anzubringen,damit ich den SP hinn bekomme.
Mein Fluglehrer ist gerade jetzt für eine Woche in England zzz ;(
:w
Klaus