1

Montag, 17. Juli 2006, 16:10

Einsteiger sucht Hubschrauber

Hallo Leute,
bin auf der Suche nach einem Hubschrauber für Einsteiger, sollte allerdings auch noch nach einer Weile Spaß machen. Könnt ihr mir da was empfehlen? Sollte auch noch bezahlbar sein :-)
Habe mir mal den Hornet FP von Ikarus angeschaut. Was haltet ihr davon?
Ist halt auch mit Fernsteuerung recht günstig oder?

MfG

Matze

Marc1

RCLine User

Wohnort: DK/Padborg

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Juli 2006, 18:19

RE: Einsteiger sucht Hubschrauber

Hallo und Willkommen hier,

Aber benutze bitte mal die Suchfunktion! :dumm:

Jede woche werden solche Fragen hier beantwortet, ein wenig suchen und lesen im Forum und schon weisst Du bescheid.

Ansonsten kaufe Dir einen LMH, dann hast Du auch später noch freude dran.

mfG Marc
Haiheli :evil:
:evil: LMH 120 :evil:
Raptor50V2 :evil:

Heli-Seniorenteam "Betreutesfliegen" Betreuer
:evil: :ok:

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Juli 2006, 20:53

RE: Einsteiger sucht Hubschrauber

Hallo Marc,

ein Festpitchheli ist zu Anfang nicht das schlechteste, wenn du im Innenraum genügend Platz hast ( Garage ) würde ich für die ersten Schritte einen Koaxheli empfehlen z.B. M.A.S.H.-Bell V06 oder Ähnliches, draußen ist der nur bei absoluter Windstille fliegbar.

Auch ein Festpitchheli ist sehr Windempfindlich, bei leichtem Wind geht es noch z.B. Twister oder Blade CP draußen zu fliegen, allerdings bedarf es dazu erstmal einig Übung an ruhigen Tagen, dafür werden die Helis nicht so schnell Langweilig weil du damit schon einiges anstellen kannst, auch Rückenflug ist damit später möglich.

Die vorgeschlagenen Helis kenne ich daher recht genau da alle vor dem Vertrieb ausreichend ausprobiert wurden, bei den Ikarus und LMH finde ich die E-Teile und Hubis für das gebotene recht teuer !

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

splasch

RCLine Neu User

Wohnort: Wien

Beruf: .

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Juli 2006, 21:01

Hallo Matze

Schau mal hier unten auf den Link da verkauf ich einen Piccolo Pro super günstig.

http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?View…em=110009889982


Der macht sicher auch nach einer Weile noch immer Spaß.

Mfg Geri

Michael Bucher

RCLine User

Wohnort: Mühlehurnen, Schweiz

Beruf: CNC-Mechaniker/Einrichter für 4-5 Achs-Bearbeitungzentren

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Juli 2006, 21:03

Hallo Matze

Ich habe vor ca. 4 Monaten mit einem Zoom 400 Pro von Protech das Heli fliegen angefangen. Der normale Zoom 400 reicht natürlich längstens. Ich hatte damals ein super Angebot, also habe ich dann zugeschlagen. :D :D Dieser Heli hat eine angenehme Grösse um das Helifliegen zu erlernen und ist sehr preiswert. Ausserdem lässt er sich auch bei etwas Wind fliegen.

Gruss Michael

6

Montag, 17. Juli 2006, 23:53

@ Torsten Hoppe

wie ist denn der Twister CP V2?
Hab den gerade im Shop gesehen.

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Juli 2006, 07:45

Guten Morgen Matze,

du hast eine PN.

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Juli 2006, 10:50

@Torsten:

Zitat

Auch ein Festpitchheli ..., dafür werden die Helis nicht so schnell Langweilig weil du damit schon einiges anstellen kannst, auch Rückenflug ist damit später möglich.


Hilf mir mal gedanklich auf die Sprünge - Festpitch und Rückenflug - wie geht das?
???
Gruß Frank

joho

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Juli 2006, 11:41

Zitat

...Festpitch und Rückenflug...


...stellenweise erspart man sich dann wenigstens das rasenmähen... ;)

grüße
jochen

Michael Bucher

RCLine User

Wohnort: Mühlehurnen, Schweiz

Beruf: CNC-Mechaniker/Einrichter für 4-5 Achs-Bearbeitungzentren

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Juli 2006, 11:46

Hallo

Den Rasen mit einem richtigen Rasemmäher zu mähen wird wohl deutlich billiger kommen als mit einem Festpitchhelii auf dem Rücken zu mähen. :evil: :evil:

Gruss Michael

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Juli 2006, 12:27

Hallo Frank,

Du hast das etwas aus dem Zusammenhang gerissen ich schrieb :

Auch ein Festpitchheli ist sehr Windempfindlich, bei leichtem Wind geht es noch z.B. Twister oder Blade CP draußen zu fliegen
die beiden Helis sind Pitchgesteuert und damit geht dann auch Rückenflug warscheinlich hast du das CP überlesen, naja kann ja mal passieren ==[]

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Juli 2006, 13:23

Stimmt, hatte ich übersehen. 8( :w
Gruß Frank

febe

RCLine User

Wohnort: Schweiz (Goldau)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Juli 2006, 19:49

Hey matze
Ich hab mit dem eco piccolo angefangen, und flieg jetzt mit dem pro piccolo.
Find ich super, und spass machen sie auch noch. Ich kann die beiden nur empfehlen.

Grüsse
febe
www.igma.ch

[SIZE=2]So. 13.März 2011
8. Indoorfliegen Goldau CH
[/SIZE]

Grüsse aus der Schweiz :ok:

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Juli 2006, 13:37

Hallo Matze,

ich habe mir nach zwei Koax Helis einen Twister CP von Torsten Hoppe gekauft und bin super zufrieden. Ich kann draußen schweben üben (habe keine Halle zur Verfügung) und wenn sich ein Lüftchen regt, schalte ich auf Idle-Up (Kunstflugmodus). Da die Drehzahl praktisch konstant (hoch) ist, bleibt er recht stabil. Das geht allerdings nur bei einem wirklich schwachen Wind. Wenn es mehr wird, kann ich mit meinen "Fähigkeiten" nicht mehr dagegen an, was mich einen Satz Rotorblätter gekostet hat.

Auch die Ersatzteile sind im Rahmen. Habe bis jetzt allerdings alles in allem rund 470 EUR ausgegeben inkl. einem Ersatzteilvorrat von vielleicht 70 EUR, die ich noch nicht angefasst habe (Blatthalter, Hauptwelle, Landegestell, Rotorblätter, Heckmotor). Ich habe mich von Torsten (sehr gut) beraten lassen und gleich GFK Blätter von Helitec eingesetzt und die Blade CP Rotormimik (keine echte Bell-Hiller, wie im Twister CP).

Wenn ich das mit einem T-Rex oder Micro Star vergleiche liege ich immer noch unterhalb des Anschaffungspreises (inkl. Sender). Klar: irgendwann wird man sich einen gescheiten Sender kaufen aber alles in allem habe ich alles, was ich brauche inkl. 2 x Lipo Akku. Mit jedem kann ich 15-20 min trainieren, was auch reicht.

Ich hatte mir erst eine WASP zugelegt, die praktisch nicht zu gebrauchen ist (nur für absolute Profis). Ich habe mehrfach gehört, dass CP (Collective Pitch) für Einsteiger tatsächlich besser geeignet ist als FP (Fixed Pitch), was z.b. die Piccolos (ausser Pro) haben.

So viel zu meinen Erfahrungen...
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joachim222« (19. Juli 2006, 13:38)


15

Samstag, 29. Juli 2006, 22:15

hi,
habe heute einen Trex 450 XL 120° geflogen.
ich bin begeistert.
aus der schachtel zusammengebaut und das ding fliegt problemlos. ( fast ).
in der anfängereinstellung ist der sehr stabil.
gerade zu geeignet für anfänger.

bausatz mit motor und regler 198 euro.
einziger nachteil: der regler ist echter mist und man sollte 120 euro zusätzlich für den kontronk Jazz ausgeben.

der heli fliegt wie ein grosser.
ist aber dennoch stabil im schweben.
dazu unglaublich windstabil.
überhaupt nicht wibbelig.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]