Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Loisl

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

21

Montag, 31. Juli 2006, 12:12

Nur kurz mein Senf:

Klar fliegt ein größerer Heli auch "leichter" und stabiler als ein kleiner Microheli,
ABER Steuerfehler sind Steuerfehler und auch den größten Heli bringen Steuerfehler zu Boden.

Wenn der Pilot gut ist, beherrscht er beide ohne Probleme. Solange aber ein Pilot noch unsicher ist (und vielleicht sogar auf den Vorteil vom Großen angewiesen ist), braucht er an so Dinge wie Luftaufnahmen vor Publikum nicht zu denken.
Und selbst bei ausgezeichneten Piloten kommt es immer wieder mal zu Ausfällen in der RC-Anlage.
viele Grüße vom
Lois'l

So isses halt... :D

Wohnort: D-58135 Hagen-Haspe Das Tor zum Sauerland...

  • Nachricht senden

22

Montag, 31. Juli 2006, 14:35

Hallo,
aber wenn man so einen schönen Landeplatz wie Loisl (Teppich) hat ist der Einschlag aber nicht ganz so hart.Stimmts?
Gruß
(DL4DI) Manfred

Ennepe Park

23

Montag, 31. Juli 2006, 20:06

Hallo Lance,

also wenn du schon mit Segelfliegern rumfliegst hast du bestimmt schon eine Anlage. Ist es eine Computeranlage, dann könnte es auch mit einem Heli gehen.

pers. würde ich unter mc 20 nichts machen. Besser eine MC 22 optimal währe eine MC 24 , wenn man bei Graupner bleiben will möcht.
Vorteil : Du kannst auch deine anderen Flieger einprogrammieren.
Nachteil : teuer, aber halt nur einmal.

Als Anfängerheli einen zu empfehlen, na ja, geschmacksache. Wenn du dir sicher bist, Verbrenner oder Elektro, dann sollte er in der 1m Klasse zu finden sein, um einigermaßen Stabil fliegn zu können, und deine Wünsche nach aufrüstung auch noch zu entsprechen.

Verbrenner (Methanol): Vario SkyFox immer wieder beliebt und robust,wenig verschleiß, ET teile über nacht. 1,5m Rotordurchmesser
Verbrenner (2Takt) : Vario Benzin-Trainer. 1.8m Rotorduchmesser, Stabil, und verschleiß fast nichts. Ist aber teuerer in der Anschaffung, günstig im Betrieb.

Elektro : Eco 8 mit vernünftigen Tuning und gleich Brushless mit Lipo ca. 1m
Quick EP 8 oder 10 : Bessere verarbeitung, teuerer, und auch hier gleich Brushless mit Lipo.

Wenn du einen Eco Pic oder Bell 47G Koaxil nimmst, ist es nicht vergleichbar mit den o.g. Helis. (Meine Erfahrung)

Grüße und hoffe dir geholfen zu haben
Kai

p.s. an alle kannst du eine Funkcamera anbauen, an die Benzintrainer sogar eine 35mm FilmKamera. Dann solltest du aber fliegen könne ;-)))

denk aber daran, es gibt schon genug Störungen im Heli....
Vario Benzin Trainer 1.8m G230 72db(A)
Bell 212 G230
Bell 230 G230
Quick Sweet16 powert bei SHP
Blade mcx / msr
MC 24

TryThis

RCLine Neu User

Wohnort: Husum

  • Nachricht senden

24

Montag, 31. Juli 2006, 20:36

Hallo,

ich hatte ja mit einem Piccolo angefangen. Nach meiner Meinung war das Geld ausm Fenster geschmissen (hart gesagt ;) ). Man war mehr am Basteln als am Fliegen. Wenn man es Fliegen nennen kann. Vielleicht hatte ich auch Pech, das ich ein Montagsmodell erwischt hatte. Wenn es schon was kleines sein soll, dann eher einen Rex oder ähnliches.
Um Bilder (gute) zu machen kann doch ein Picc doch auch nicht reichen, oder? Ich lass mich gerne eines Besseren belehren.

Gruß Felix
Raptor 50, Webra 55 P5, Magic Pipe, Gy 401, ...