uha

RCLine User

  • »uha« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. August 2006, 10:31

zwei Probleme

Hallo liebe LMH Gemeinde,

ich habe leider zwie kleine Probleme:
1. nach ca. 15-20 Acculadung stimmt der Spurlaf nicht mehr, und ich brauche rech lang um ihn erneut einzustellen. Normalerweise ist der Spurlauf im gesammten Drehzahlbereich sauber, aber nach der besagten zeit verstellt er sich.
Sollten da fragen aufkommen, ich hatte keinen Crasch oder harte Aufsetzer.
Meine Frage an Euch: Kennt jemand diese Problem, wenn ja wie stelle ich das ab?

2. wenn ich schnell heftige Ausschläge (roll und Nick) mach schaukelt der LMH sich auf d.h er pendelt einige male hin und her. Es ist besonders schlimm wenn Wind aufkommt.

Ach ja Chassis von Dietmar Hackenberg Accu unter der Kufe im Schwehrpunkt, Riemenantrieb

Danke

Ulf

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. August 2006, 12:12

Moin,

Lösung: Pitchheli

Die von dir beschriebenen "Probleme" sind normal beim LMH.

Gruß
Chris

Lama_user

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. August 2006, 12:35

Echt.. das ist normal..? ... ich muss weg..

Spurlauf checken.... :ok: :ok: :ok:


Gruß

Jürgen
LAMA V2 von JAMARA
LMH 120 -> Brushless
T-Rex 450S Aufbauphase
www.laser-engravers.de

mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. August 2006, 12:44

RE: zwei Probleme

Mahlzeit!

Also Problem Nr. 2 kenne ich auch und sehe das so wie Chris. Ich denke es ist normal, daß der Regelkreis Auge-Hand-Knüppel-Servo-Taumelscheibe bei jeder Störung ein wenig zum ausschwingen braucht. So direkt reagiert der LMH nun mal nicht.

Nr. 1 dagegen ist mir völlig unbekannt. Ich fliege meinen ja nun auch schon eine Zeit, habe aber noch nie den Spurlauf nachstellen müssen. Gerade jetzt nach dem Chassis-Umbau habe ich das nochmal - in augenhöhe schwebend - nachgekuckt und konnte keine Abweichung feststellen.
Sicher, daß die Anlenkungen da nicht irgendwie ausgeschlagen sind oder sowas?

Ich hatte das mal bei einem Kugelkopf am Nick. Der war durch ignorantes Fliegen mit Vibrationen innen regelrecht ausgefeilt. Will sagen, es war noch Gewinde drin, aber das hatte so wenig Grip, daß man die Gewindestange mit wenig Kraft herausziehen konnte.

Vielleicht kontrollierst Du das mal am Rotorkopf. Eventuell kann man das ja nach erfolgter Einstellung auch mit Schraubensicherung o. ä. fixieren.


:w
MM
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. August 2006, 13:10

Hallo !

Im Schwebeflug sollten die Blätter halbwegs deckungsgleich sein.

Ansonsten hat der LMH bedingt durch die Gummiblätter einen extrem variablen Spurlauf, und je nach Abfangmanöver hat der Rotorkreis des LMHs eine mehr oder weniger grosse V-Form, da würde ich mir absolut keinen Stress machen...

Gruss
Hans-Willi

uha

RCLine User

  • »uha« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. August 2006, 13:47

Hallo Ihr,

Danke für die Antworten, mache mir nun weniger Gedanken, nur noch eines

@Chris
welchen CP Hubi sollte ich mir zulegen? wüde gerne in der Größe vom LMH bleiben LOGO10 ? Rex?

@all
Der LMH wird bleiben nur die Flotte wird vergrößert. Ich würde mir einen soliden service freundlichen gutmütigen CP wünschen, der mit einfachen Komonenten auskommt ;)

Gruß
Ulf

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. August 2006, 13:51

Nun ja,

einen CP Heli, der so extrem übersichtlich aufgebaut ist, wie ein LMH wirds wohl nicht geben. Wenn Du in der LMH Größenklasse bleiben willst, fällt der Logo wohl komplett weg. Es wird dann wohl auf einen Rex hinaus laufen, der Rex ist quasi der "Volksheli" unter den Micros. Preiswert in der Anschaffung, spottbillige Ersatzteile usw.


Grusss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (1. August 2006, 13:52)


TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. August 2006, 15:00

Moin,

T-Rex

Wenn du was haben willst das sehr gut fliegt und an dem nichts mehr getunt werden muss: Acrobat SE => absolut Stressfrei, kein Verschleiss, super leise, keine Probleme

Gruß
Chris