christof

RCLine User

  • »christof« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. August 2006, 14:40

LMH 110 Ritzelrechnung

Hallo Allerseits,

ich bin jetzt Drittbesitzer des LMH110 vom "rc-heli-fan" und "chefkoch". Habe erste Versuche mit den mitgelieferten Niccas hinter mir. Da ich E-Flieger bin, verfüge ich über ein paar Lipos, die ich gerne einsetzen würde (3S1er).

Meine Frage: H a b e i c h r i c h t i g g e r e c h n e t ?

LMH110: 2400 Rotorblattumdrehungen
Hauptzahnrad: 102 Zähne
Motor: Twister 9/25 mit 1500 U/V


ALTERNATIVE 1 :: Mit dem 8 Zeller Nicca 3000mAh:

(2400x102) / (8x1,2x1500) = 17

Ich müsste also ein 17er Ritzel verwenden (drauf war ein 22er)


ALTERNATIVE 2 :: Mit meinen 3S1 Lipos:

(2400x102) / (3x3,7x1500) = 15

Ich müsste also ein 15er Ritzel verwenden


Stimmt das so?

Im nächsten Thread werde ich erzählen, was nach Einsatz der Lipos passiert ist (Zucken der Servos bis zur Unfliegbarkeit). Ich wechsle heute abend aber ersteinmal den Empfänger, dann schreibe ich.

Gruß & Dank
Christof
MPX Extra, Akromaster, Blizzard, Wingnetic, Go Discover, Funfighter, Hummer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »christof« (1. August 2006, 18:29)


grmpf

RCLine User

  • »grmpf« wurde gesperrt

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. August 2006, 20:53

RE: LMH 110 Ritzelrechnung

Hi,

Deine Rechnungen sind im Prinzip richtig, aaaaaber:

Typischerweise rechnet man mit folgenden Spannungswerten:

1Z Nixx = 1,1V
1S LiPo = 3,3V
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. August 2006, 22:11

RE: LMH 110 Ritzelrechnung

n'Abend!

Na denn, auch Dir Willkommen im Club!

Zu den Lipos: Machen die denn den Strom mit? Schon bei den Konions habe ich hier oft gelesen, daß 2P das Mittel der Wahl ist, weil 1P die Stöme nicht oder nicht so gut bringt. (siehe Thema von Wolle über seinen Akku-Kauf)

Zusätzlich stelle ich mir die Frage, ob Dein Heli dann nicht zu leicht wird. Wenn Deine "Tanks" nur einen Bruchteil der NiCd wiegen, wird er bei viel weniger Drehzahl abheben. Und weniger Drehzahl bedeutet nun mal weniger Steuerfolgsamkeit.
Mit geringerem Blatthalter-Winkel kann man dem bis zu einem gewissen Grad entgegen wirken, aber auch das hat seine Grenze. Und Lipo + Blei mitnehmen willst Du ja sicher auch nicht, oder?

Mit der Drehzahl über den Regler dauerhaft unten zu bleiben, freut die beiden vermutlich auf Dauer auch nicht.

Die Bezeichnung vom Motor sagt mir jetzt zwar auf Anhieb nichts, aber das U/V "schreit" doch ein bisschen nach Riemenantrieb. Das ist ein Außenläufer, oder?


:w
MM
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

christof

RCLine User

  • »christof« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. August 2006, 22:35

Danke Markus.

Mit "U/V" meinte ich "Umdrehungen pro Volt".

Und beim Motor liegst Du richtig. Ist ein Außenläufer. Von Jamara. Macht einen sehr guten Eindruck - und was der Chefkoch über den Motor hier so geschrieben hat, klingt ja auch verheißungsvoll (er war der erste Besitzer des Helis).

Ich schau mal, wie ich weiterkomme. Würde halt ungern noch Niccas kaufen.

Gruß
Christof
MPX Extra, Akromaster, Blizzard, Wingnetic, Go Discover, Funfighter, Hummer

mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. August 2006, 22:48

Zitat

Original von christof
Mit "U/V" meinte ich "Umdrehungen pro Volt".


Ja, ich auch. ;)
Daher bin ich ja auch gleich auf Außenläufer gekommen. :-)(-:
War nicht schwer zu raten.

Gegen NiCd spricht meiner Meinung nach nur der momentane Preis. Ich behalte meine auch noch. Die kann man jederzeit mit allem was der Lader hergibt vollknallen, leer fliegen und wieder von vorn.
:D
Deswegen gebe ich meine nicht her, bis sie den Geist aufgeben.

Stöber doch mal ein wenig im Akku-Zweig über die verschiedenen Vor- und Nachteile. Ich will Dich da aber nicht beeinflussen. Nur meine eigenen Erfahrungen mit meinen eigenen Packs.

Wenn Du ja aber schon Lipos hast, spricht ja nichts gegen die Verwendung. Nur musst Du halt mit der Abstimmung ein bisschen aufpassen. Die sind ja nun mal wesentlich leichter und haben eine etwas andere Spannungslage. Darauf wollte ich nur aufmerksam machen. Nutzt ja nix, wenn der Heli bei Viertelgas schon abhebt, aber sich nicht vernünftig steuern läßt.

Vielleicht kann man die Zellen ja irgendwie parallel schalten. Bringt mehr Gewicht und sicherlich mehr Flugzeigt. Da müssen aber andere - mit Lipo-Erfahrung - was zu sagen.

By the Way: was sagt denn eigentlich Dein Regler dazu? Kann der mit Lipos? Wenn der keine passende "Runterregelung" beherrscht, mußt Du immer nach der Uhr fliegen.


:w
MM
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

christof

RCLine User

  • »christof« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. August 2006, 23:17

Hey Markus,

Danke für die Tipps. Mein Xenon Regler verträgt Lipos. Den habe ich neu programmiert. Werde die nächsten Tage mal fliegen gehen und probieren. Habe noch flacherer Rotorblätter und kleinere Ritzel in dem GebrauchtLMH mitgeliefert bekommen.

Mal sehen :-) Macht auf alle Fälle schon einen Mordsspaß.

Gruß
Christof
MPX Extra, Akromaster, Blizzard, Wingnetic, Go Discover, Funfighter, Hummer