Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. August 2006, 17:38

Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Habe ich heute entdeckt!

guckst Du hier.... http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…bayphotohosting
HK500GT:angry: , HK 450MT, Gaui 425, SSM Benzinmechanik ( JetRanger ), Edge 540 2,2m 50ccm , Yak 55SP 1,8m 26ccm FC-18 V3 und noch diverse Flächenflieger.....

Lama_user

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. August 2006, 17:48

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

....? Na toll :-)
Das Chassis sieht ja nicht besonders Stabil aus, ehrlich gesagt, sieht es nichtmal wie ein " Chassis " aus :-)


Da bin ich mal gespannt auf die ersten Meinungen...

Gruß aus Bayern

Jürgen
LAMA V2 von JAMARA
LMH 120 -> Brushless
T-Rex 450S Aufbauphase
www.laser-engravers.de

Anfassen Kostet

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Ausbildung als Elektroniker, Fachrichtung Energie,- und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. August 2006, 19:16

Da isser ja wieder, der China LMH...

Und endlich auch mal mit Kaufpreis, ganzschön teuer für einen aus China^^
Mit freundlichen Grüßen...

Chris

«LMH 110»
«selFmade Ultimate aus Depron»
«X Mods Nissan 350Z»
«Zagi»
SkypeMe: anfassenkostet

think less... ...climb more

4

Samstag, 5. August 2006, 20:42

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

350,- ohne Fernsteuerung......naja ....ganz schön happig!
HK500GT:angry: , HK 450MT, Gaui 425, SSM Benzinmechanik ( JetRanger ), Edge 540 2,2m 50ccm , Yak 55SP 1,8m 26ccm FC-18 V3 und noch diverse Flächenflieger.....

Barney_B

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein, zwischen Lübeck und Kiel

Beruf: Mein Beruf ist Verlags- und Werbekaufmann

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. August 2006, 22:23

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Zitat

Original von Marc Wendt
350,- ohne Fernsteuerung......naja ....ganz schön happig!


Hi,
der Preis ist doch gar nicht so schlecht: Ein LMH kostet als Bausatz 289,- dazu der Graupner MX 12 knapp 100,- Euro (in der Bucht, ohne Empfänger), macht 389,- Euronen. Wo erhalte ich denn für 100,- Euros einen BL mit Regler, Servos, Gyro, Akku und Ladegerät? Ich kann zwar die Qualität des Chassis und der verbauten Elektronik nicht einschätzen oder gar beurteilen. Aber, wenn ich noch keinen LMH hätte ... ich hätte hier wohl zugeschlagen, zumal der LMH schon fertig gebaut ist.


Gruß
Jürgen

Anfassen Kostet

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Ausbildung als Elektroniker, Fachrichtung Energie,- und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. August 2006, 22:25

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Zitat

Original von Barney_B

Zitat

Original von Marc Wendt
350,- ohne Fernsteuerung......naja ....ganz schön happig!


Hi,
der Preis ist doch gar nicht so schlecht: Ein LMH kostet als Bausatz 289,- dazu der Graupner MX 12 knapp 100,- Euro (in der Bucht, ohne Empfänger), macht 389,- Euronen. Wo erhalte ich denn für 100,- Euros einen BL mit Regler, Servos, Gyro, Akku und Ladegerät? Ich kann zwar die Qualität des Chassis und der verbauten Elektronik nicht einschätzen oder gar beurteilen. Aber, wenn ich noch keinen LMH hätte ... ich hätte hier wohl zugeschlagen, zumal der LMH schon fertig gebaut ist.


Gruß
Jürgen


... und beim ersten umkipper komplett kaputt geht **gg**
Mit freundlichen Grüßen...

Chris

«LMH 110»
«selFmade Ultimate aus Depron»
«X Mods Nissan 350Z»
«Zagi»
SkypeMe: anfassenkostet

think less... ...climb more

Barney_B

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein, zwischen Lübeck und Kiel

Beruf: Mein Beruf ist Verlags- und Werbekaufmann

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. August 2006, 22:35

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Hey Chris,

den Bildern nach zu urteilen, sieht es wirklich nach LMH-Mechanik aus. Und der macht ein Umkipper nichts. Aber wem sage ich das, Du fliegst ja selber einen LMH.

Ach übrigens: Für die 489,- erhält man auch noch ein Paar Rotorblätter. Ich glaube die Kosten so um die 18 Euro pro Stück.

Gruß
Jürgen

8

Samstag, 5. August 2006, 23:21

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Vielleicht kauft den sich ja jemand aussem Forum......

und kann dann berichten.....
ok...ok hab mich mit dem Preis vertan..... ist insoweit Günstig wenn man davon ausgeht, das er genauso crashfest ist.
hab ihn mal angeschreiben wie es mit der Ersatzteilversorgung aussieht......und ob er mir mal eine Ersatzteilliste mit Preisen zukommen lassen kann!

Mal sehen......werde berichten!!!
HK500GT:angry: , HK 450MT, Gaui 425, SSM Benzinmechanik ( JetRanger ), Edge 540 2,2m 50ccm , Yak 55SP 1,8m 26ccm FC-18 V3 und noch diverse Flächenflieger.....

matm911

RCLine User

Wohnort: Linz/AT

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. August 2006, 00:05

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Da isser ja endlich wieder, der kleine Chinese ...

War lange Zeit spurlos verschwunden (siehe hier )

Übrigens, das ist ein DF8 von Walkera .
Einer der am schwersten zu findendenDF's .

Bis auf das filigrane Chassis wird er wohl nicht viel schlechter sein als der originale LMH - dessen Material- und Verarbeitungsqualität ja ohnehin unterm Hund ist.
Schöne Grüße aus Linz :w
Markus
-------------------------
!!! Life is Play !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matm911« (6. August 2006, 00:19)


Anfassen Kostet

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Ausbildung als Elektroniker, Fachrichtung Energie,- und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. August 2006, 00:10

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Zitat

Original von Barney_B
den Bildern nach zu urteilen, sieht es wirklich nach LMH-Mechanik aus. Und der macht ein Umkipper nichts. Aber wem sage ich das, Du fliegst ja selber einen LMH.


Naja, nur weil die Mechanik so aussieht, muss sie nich so crashfest sein...
und wenn du dir das Chassis ansiehst, das besteht doch fast nur aus dünnen streben (was wiederrum aussieht wie irgend nen Plaste zeug)
Mit freundlichen Grüßen...

Chris

«LMH 110»
«selFmade Ultimate aus Depron»
«X Mods Nissan 350Z»
«Zagi»
SkypeMe: anfassenkostet

think less... ...climb more

Lama_user

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. August 2006, 10:06

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Zitat

Original von matm911
Da isser ja endlich wieder, der kleine Chinese ...

War lange Zeit spurlos verschwunden (siehe hier )

Übrigens, das ist ein DF8 von Walkera .
Einer der am schwersten zu findendenDF's .

Bis auf das filigrane Chassis wird er wohl nicht viel schlechter sein als der originale LMH - dessen Material- und Verarbeitungsqualität ja ohnehin unterm Hund ist.



Hallöle,

also das versteh ich nun falsch oder garnicht...

wird er wohl nicht viel schlechter sein als der originale LMH - dessen Material- und Verarbeitungsqualität ja ohnehin unterm Hund ist.

So schlecht find ich die Verarbeitung garnicht. Sicher gibt es "Hochwertigeres" aber
wie wir in Bayern sagen "unter-aller-sau" find ich ihn nun nicht.
Dieser " Walkera LMH " überzeugt mich auch mit diesem geringen Preis nicht besonders, allein das Plastikchassis sieht mehr nach "Notlösung" aus.
Für meinen Gebrauch absolut unbrauchbar, ich verlange meinem LMH einiges ab :-)

Gruß

Jürgen
LAMA V2 von JAMARA
LMH 120 -> Brushless
T-Rex 450S Aufbauphase
www.laser-engravers.de

12

Sonntag, 6. August 2006, 12:13

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Hi zusammen,
gestern Nacht kam noch die Antwort:

HaRo-Blätter 28,-, HeRo-Blätter 15,-

und es wären die meisten Ersatzteile des LMH kompatibel!!!

Nun ja wenigstens sind die Blätter etwas günstiger.

Wer kann mir sagen wo ich günstige Ersatzteile für unseren LMH bekomme ( ohne 8,- euro Porto zahlen zu müssen)???

Gruss
Marc
HK500GT:angry: , HK 450MT, Gaui 425, SSM Benzinmechanik ( JetRanger ), Edge 540 2,2m 50ccm , Yak 55SP 1,8m 26ccm FC-18 V3 und noch diverse Flächenflieger.....

Wohnort: Landeshauptstadt NRW

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 6. August 2006, 14:57

Hallo Marc,

seriöse Händlern berechnen nur das Porto das von derPost /DHL o.a., wobei die Anderen vielfach günstiger sind ;)
Schau dir mal bei Post die Gebühren an 8( und nur als einfachen Brief oder Päckchen würde ich nie
Teile schicken. Die Gefahr das was verschwindet ist doch sehr groß. :no:
Wenn man nicht einen Händler in der Nähe hat ist das schon ein Problem, aber was
soll man machen.
Also 8 € sind als Paketgebühr wenn mit der Post verschickt wird OK, das zahlt der Händler bei der Post.
Bis bald :w
Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dietmar_Hackenberg« (6. August 2006, 14:58)


mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

14

Montag, 7. August 2006, 21:17

n'Abend!

Zitat

Original von Dietmar_Hackenberg
...
Also 8 € sind als Paketgebühr wenn mit der Post verschickt wird OK, das zahlt der Händler bei der Post.


Na, so ganz unkommentiert möchte ich das aber nicht stehen lassen. Das gilt vielleicht für Händler die 2 bis 5 mal in der Woche ein Paket zur Post tragen, den Paketschein einzeln kaufen, im Postamt (oder hinter der Gemüsetheke :D) ausfüllen und dann versenden.
Ab 2 bis 5 Pakete/Päckchen am Tag lohnt es sich schon, bei der Post Firmenkunde zu werden oder sich einen Paketshop (Hermes, UPS, DPD, etc.) in der Nähe zu suchen, der einen als Mandanten aufnimmt.
Bei meinem kurzen, beruflichen Gastspiel in der Logistik-Branche, habe ich da so einiges aufgeschnappt. Gerade bei den privaten Paketdiensten gilt: je mehr Sendungen, desto mehr Rabatt. Da wird um jede Sendung teilweise mit Kampfpreisen gefeilscht.

Natürlich muß man auch die Kosten für die Arbeitszeit beim verpacken und das Verpackungsmaterial rechnen. Trotzdem verdienen Leute, die viele Sendungen verschicken durchaus auch ein paar Cent am Porto. Wer viel versendet, bekommt da durchaus deutliche Preisnachlässe beim Porto.

Aber auch wer wenig verschickt und zumindest mal ein kleines Gewerbe angemeldet hat, kann die Märchensteuer geltend machen und auch hier mit so einigen Angeboten sparen. Paket-Scheine oder -Aufkleber selber ausfüllen und drucken sowie Porto selbst buchen oder von einem Guthabenkonto nehmen, bringt auch schon ein bisschen an Ersparnis ein.

Oder man sucht sich einen kleinen Logistik-Partner (wie der, bei dem ich gearbeitet habe), der die Lagerhaltung, Kommisionierung und den Versand übernimmt. Auch die machen schon gute Preise. Dafür hat man dann die ganze Abwicklung vom Hals.

Wer also einige Dutzend Sendungen am Tag abwickelt, bezahlt das nicht 1:1 an seinen Versender weiter. Insofern sind die Shops/Versender "etwas seriöser", bei denen das Porto deutlich unter dem liegt, was man als Privatman am Schalter dafür abdrücken muß. Da kann man erkennen, daß die Ihren Vorteil an die Kunden weitergeben.


:w
MM
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mmehlem« (7. August 2006, 21:23)


matm911

RCLine User

Wohnort: Linz/AT

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. August 2006, 22:07

RE: Jetzt bauen die Chinesen auch schon den LMH nach.......zzzzz!!!!

Zitat

Original von Lama_user
So schlecht find ich die Verarbeitung garnicht. Sicher gibt es "Hochwertigeres" aber
wie wir in Bayern sagen "unter-aller-sau" find ich ihn nun nicht.
Dieser " Walkera LMH " überzeugt mich auch mit diesem geringen Preis nicht besonders, allein das Plastikchassis sieht mehr nach "Notlösung" aus.
Für meinen Gebrauch absolut unbrauchbar, ich verlange meinem LMH einiges ab :-)

Hi Jürgen!

Gab schon einige Threads über das Preis/Leistungsverhältnis und die Qualität der LMH-Teile. Abgesehen von den fehlenden Innovationen gibt es vieles zu beanstanden: Z.B. das poröse HeRo-Gehäuse, die schiefen Nick-Hebel, die Grate an den Plastikteilen, die sehr unterschiedlichen Gewichte der Rotorblätter, die unvollständigen Baukästen, die mickrige Anleitung im A5-Format usw. usw.

Und trotzdem mag ich meinen kleinen 110er :heart:
Schöne Grüße aus Linz :w
Markus
-------------------------
!!! Life is Play !!!