Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. März 2007, 18:53

Schwerpunkt Autogyro Rainbow

Hallo "Tragschrauber-Piloten"!

Bei Megamotor/Tschechien habe ich mir den Autogyro Rainbow gekauft. Da ich diese Woche Urlaub habe und leider bei diesem Mistwetter nicht zum Fliegen kam, konnte ich wenigstens in aller Ruhe das Modell bauen. Leider ist die Bauanleitung etwas holprig und es ist kein Hinweis über den Anstellwinkel des Rotorkopfes vorhanden. Auch in der Angabe für den Schwerpunkt scheint sich ein Fehler eingeschlichen zu haben.

Meine Fragen:

Wer kennt dieses oder ein ähnliches Modell?
Wer weiß Bescheid über den Anstellwinkel des Rotorkopfes?
Wer kann mir etwas zu dem Schwerpunkt bei Tragschraubern sagen?

Laut Anleitung liegt der Schwerpunkt 15 mm vor der Vorderkante vom Rotormast und beim Festhalten am Rotorkopf sollte sich der Rumpf in der Waagrechten einpendeln. Leider zeigt bei dem angegeben Schwerpunkt der Rumpf ca. 15 Grad vorne nach unten!!!

Da ich keine Ahnung von Tragschraubern habe und auch im Web (außer auf US-Seiten mit elllenlangen und für mich leider teilweise unverständlichen Texten) keine entsprechenden Angaben gefunden habe, bin ich für jede Hilfe dankbar.

Hoffnungsvolle Grüße Manfred ??? ??? ???
»Alpha Strike« hat folgendes Bild angehängt:
  • Autogyro-Rainbow.jpg

Marc1

RCLine User

Wohnort: DK/Padborg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. März 2007, 19:22

RE: Schwerpunkt Autogyro Rainbow

Hallo,
versuche es mal mit 1,5mm !!!!!!!!
Wenn bei 15mm ~15* schräglage, dann passt es mit 1,5mm. :w

mfG Marc
Haiheli :evil:
:evil: LMH 120 :evil:
Raptor50V2 :evil:

Heli-Seniorenteam "Betreutesfliegen" Betreuer
:evil: :ok:

eisi

RCLine User

Wohnort: D-51647 Gummersbach

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. März 2007, 07:28

Tach auch,

ich habe die "Nummer kleiner" den Rotorshape seit Mitte Februar hier stehen. Bei diesem Modell wird angegeben den Rotorkopf mit einer Neigung von 6° nach hinten einzurichten.
Zum Thema Schwerpunkt: Ein Modell befindet sich im Schwerpunkt wenn es weder nach vorne noch nach hinten pendelt wenn es im Schwerpunkt aufgehangen wird. Somit ist es etwas unverständlich, wenn ich das Modell dann immer noch am Rotor (wie beim normalen Heli richtig) aufhängen soll - meiner Meinung nach würde ich den angegebenen Schwerpunkt so lassen und es erstmal so ausprobieren.
Der Rotormuß sich immer leicht nach hinten neigen um genug angeströmt zu werden - diese Anströmung sollte dann das Modell wiederum anheben.

CU
Frank
...immer eine handbreit Luft unter den Rotorblaettern...
Euer

MPX ROYALpro MLink-LMH-ESky3D-Schischi-F4Y-Fredy-Tito-TwinStar-EasyGliderE-Freedom-Gritter www.fe-copter.de

4

Freitag, 2. März 2007, 07:57

Hallo Manfred

Ich muss leider passen, habe aber in irgendeiner Rotor Zeitschrift darüber einen
Bericht gelesen ja aber in welcher genau das Stand weiß ich nicht mehr.

Ich kann nur sagen war eingehend gut beschrieben denke mal wenn du bei der Rotor Zeitschrift anrufst sagen sie dir in welcher dieser Beitrag stand.

Gruß Roland

Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. März 2007, 16:25

Vielen Dank für die Antworten!!!

@ Marc
Wenn's nur so einfach wäre...

@ Roland
Hab mal nachgefragt, aber leider keine Auskunft erhalten

@ Frank
Die Anleitung für den Rotorshape hab ich mir schon mal runtergeladen, dass mit den 6 Grad könnte hinkommen. Mit dem Schwerpunkt hab ich aber so meine Bedenken.
Auf einen Brief an Megamotor.cz mit Zeichnung und Foto bekam ich heute auch eine Antwort:

"ok
prejeme brzke uzdraveni
MEGA MOTOR"

??? Jetzt bin ich genau so schlau wie vorher ??? :wall: :wall: :wall:

Auf einer US-Seite habe ich einen anderen Rainbow-Piloten aus Tschechien entdeckt, den ich mal anschreiben werde. Hoffentlich kann der mir beim CG weiterhelfen.
Ich werde euch aber auf dem Laufenden halten, für alle zukünftigen Rainbow-Flieger oder so... :D

Viele Grüße Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alpha Strike« (2. März 2007, 16:27)


6

Freitag, 2. März 2007, 17:06

Zur CG-Bestimmung: Dazu braucht man keinen Bauplan. Im Idealfall sollte der CG in der Haupt-
rotorachse iegen, besser "etwas" davor. Also die berühmte "Schräglage nach vorne". Zum
Anstellwinkel des HRK würde ich rein gefühlt den vorgeschlagenen 6Grad beipflichten. Der Rest
lässt sich ohne großes Risiko erfliegen.

flauz

RCLine User

Wohnort: Spessart

Beruf: Techn. Angestellter

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. März 2007, 19:22

Hallo Manfred,

ich habe ca. 10 absulot problemlose Flüge mit dem Rainbow hinter mir. sogar der in der Anleitung versprochene Looping funktioniert besser als mit lmh. wenn ich den rainbow an der rotorblattaufhängung halte wiegt er genau waagrecht. dadurch fliegt er leicht schwanzlastig aber mit hohem "anstellwinkel" und bleibt bei gegenwind praktisch in der luft stehen. mein rainbow ist sehr leicht. ich fliege axi 2212/34 mit gws 11x4.7 und 3s640 od. 910.
Eine echte Abwechslung im Flieger- Helieinerlei. Und das Geräuch des Rotors ist absolut weltklasse. Erinnert mich an karlson vom dach.

gruesse vom franz

mein Verein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flauz« (2. März 2007, 19:33)


Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. März 2007, 20:45

@ Hans
Danke für deine Antwort

@ Franz
Super einen Rainbow-Piloten kennen zu lernen. Mein Resturlaub (Wochenende) scheint gerettet zu sein. Du hast eine pn...

Gruß und nochmals vielen Dank an alle für die prompte Hilfe

Manfred :w

flauz

RCLine User

Wohnort: Spessart

Beruf: Techn. Angestellter

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. März 2007, 18:29

@manfred

und... schon geflogen?

btw, habe am sonntag die metallhülse vom rotorlager verloren. die kollegen haben mich so lange genervt bis ich ohne lager geflogen bin; selbst das ging problemlos.
gruesse vom franz

mein Verein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flauz« (6. März 2007, 18:44)


Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. März 2007, 22:52

@ Franz
Danke für das nette Telefongespräch!

Tja, am Sonntags war es dann soweit. Nach einer Woche Dauerregen endlich Sonnenschein und mäßiger Wind. Nachdem ich zuvor mit dem "Testpiloten" von Megamotor.cz noch einige Mails ausgetauscht hatte, ging es auf den Platz. Zuerst 'ne schnelle Runde mit dem FunJet zum Einfliegen und dann ging es los.

Schwerpunkt wie in der Beschreibung angegeben 15 mm vor dem Rotorpylon (wurde mir von Megamotor dringend empfohlen), gegen den Wind gedreht, warten bis der Rotor hochdreht, dann noch zwei, drei schnelle Schritte und der Gyro hebt von selbst aus der Hand ab. Ohne auch nur einmal nachtrimmen zu müssen, flog der Rainbow wie auf Schienen. Für eine Kurve einfach nur leicht rollen und am Höhenruder ziehen, klappt perfekt. Und das Rotorgeräusch klingt wirklich super...

Nach ca. 5 Minuten setzte ich zur Landung an. Die Flugzeit kann ich leider nur schätzen, da ich aus lauter Nervosität (wie immer beim Jungfernflug!) vergessen hatte den Timer einzustellen. Gegen den Wind anfliegen, Motor aus und leicht am Höhenruder ziehen. Das war's. Ich war total happy und das Zittern in den Knie verging eigentlich auch ziemlich rasch...

Der zweite Flug etwas später, den ein Fliegerkollege zum Glück filmte, endete leider mit einem gebrochenen Rotorblatt. Da die Mototrleistung nach rund 7 Minuten plötzlich stark nachgelassen hatte, setzte ich weiter entfernt zu einer Notlandung an, die auch glückte. Nur setzte ich den Gyro quer zum Wind auf und eine kleine Windböe warf ihn um.

Inzwischen ist der Schaden behoben und ich muß leider aufs Wochenende warten. Bis ich abends aus der Firma komme ist es stockdunkel. Bei den nächsten Flügen werde ich den Akku immer um 5 mm weiter nach hinten verschieben, bis ich den richtigen Schwerpunkt gefunden habe, denn die Steigleistung lässt bei der jetzigen Einstellung doch sehr zu wünschen übrig, an einen Looping wie bei Franz ist überhaupt nicht zu denken...

Sobald der Schwerpunkt stimmt melde ich mich wieder. :w

Gruß Manfred

betom

RCLine User

Wohnort: Landshut/Bayern

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. März 2007, 10:49

Hallo zusammen,

wo habt ihr eigentlich den Rainbow bestellt? Direkt bei Megamotor oder bei einenm deutschen Importeur?

Ich hätte nämlich auch Interesse an so einem Teil.....

Danke im Voraus

TOM

Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. März 2007, 13:54

Den Rainbow habe ich direkt von Megamotor.cz. Am besten du bestellst gleich das Set mit Motor, spart "einiges" an Kohle. Die Bestellung solltest du aber auf der englischen Seite vornehmen, die deutsche Shopübersetzung ist teilweise sehr unverständlich.
Außer du hast jemand der tschechisch versteht... :evil:

Gruß Manfred

flauz

RCLine User

Wohnort: Spessart

Beruf: Techn. Angestellter

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. März 2007, 14:35

hi beinander,

meiner ist auch direkt vom hersteller - und auch in englisch.
gruesse vom franz

mein Verein

Jörg Nickel

RCLine User

Wohnort: 31228 Peine-Stederdorf www.mfg-wipshausen.de

Beruf: Tischlermeister

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. März 2007, 14:49

Meinen Whopper an der Paddelstange angehoben, steht der Rotor waagerecht. Der Rumpf hängt durch die Anstellung der Rotorwelle deutlich nach unten. Bei etwas Wind sind so Punktlandungen möglich.

Jörg
Nach 10 Jahren Fläche nun gut 25 Jahre Heli. Zur Zeit div. Henseleit einige Vario! Auch Tragschrauber und T-Rex 1 Tandem!
meine CH47 Chinook

Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. März 2007, 15:26

Mal 'ne andere Frage:

Wie schon oben beschrieben ist mir ein Rotorblatt direkt neben der Befestigung schräg abgebrochen. Die Bruchstelle habe im mit Ponal Express verklebt und und die Risse nach dem Trocknen noch ordentlich mit dünnflüssigem Sekundenkleber behandelt.

Kann ich unbeschwert fliegen oder hält das Blatt die Belastung nicht aus?

Was meint Ihr? :ok: :no:


Gruß Manfred

Fred Ehrke

RCLine User

Wohnort: Frankenförde bei Luckenwalde

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. Mai 2007, 20:19

Hallo, :w
schau mal bei Bichler vorbei www.modellbau-bichler.de

Hab meinen für 149,00 Euronen mit Motor gekauft.
Akku und RC kram hatte ich noch.

das Teil ist ein hinguker, erst lacht alles dann Staunen die selben.

Spaß der auch mal 20 min dauert und sehr Entspannend ist.

Mfg Fred. Der HeliOssi, Akkumatik ist der Lader der Profis. :ok:
Es gibt keine Dummen Fragen, Nur Dumme Antworten!

Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

17

Freitag, 25. Mai 2007, 00:11

Inzwischen flieg ich den Rainbow mit 4-Blatt-Rotorkopf.
Genial!
Mehr dazu in ein paar Tagen auf meiner neuen Autogiro Homepage... :nuts:

Hier mal ein Bild vorab.

Gruß Manfred
»Alpha Strike« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rainbow-4blade-DR.jpg

18

Donnerstag, 19. Juli 2007, 14:42

Ersatzteile gibt es auch bei Modellbau Bichler (Ups...... hat ja schon Fred geschrieben) :dumm:

Ich möchte mir nämlich auch so ein Teil zulegen :) vor allem für Flugtage, da habe ich dann wenigstens keinen stressigen Flieger und die Nerven bleiben ruhig :nuts:

@ Manfred: Nette Autogiro Homepage :ok:
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung :dumm: ........................

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NiDa« (19. Juli 2007, 15:36)


Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. Juli 2007, 15:37

:O :O :O Danke! :O :O :O

:D Manfred

Alpha Strike

RCLine User

  • »Alpha Strike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis/Hessen - Geb. in Wels/OÖ.

Beruf: Photoshopper

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. Juli 2007, 15:39

...allerdings bleiben - gerade bei der Landung - die Nerven bei mir NIE ruhig...

:D Manfred