Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« wurde gesperrt
  • »grmpf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Mai 2007, 14:05

SLS 5000mAh/8C im LMH

Hallo,

ich suche nach neuen Lipo-Akkus, da meine 2200mAh doch relativ schnell
schlapp machen.
Ich bin bei der Suche auf die Akkus von Stefansliposhop gestoßen.

Die Daten hören sich ja gut an, aber wie sieht die Realität aus ???
Welche Flugzeiten (Schwebeübungszeiten) lassen sich damit realistisch erreichen?
Und wie sieht es mit der Befestigung aus? Gibt es passende Schächte oder wäre
ich auf eine "Baumarktlösung" (Kabelkanal) angewiesen?

Danke für die Infos :w
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

2

Donnerstag, 10. Mai 2007, 17:38

Hallo,

ICh hab die 5000er Lipos von M3-Shop mit 10C ( gehen so um die 70 Euro her)
Den Akkuschacht hab ich der Längs nach aufgeschnitten, verbreitert und mit GFK und Epoxy wieder umwickelt, funzt wunderbar.
Flugzeit liegt so bei die 22 - 25 min bei einem Gewicht von 1430 gramm.

Die Lösung find ich super da der LMH schwer genug ist und die Flugzeit sehr zufriedenstellen ist.

mfg
EVE

Kreye

RCLine User

Wohnort: Wunstorf bei Hannover

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Mai 2007, 10:34

Hallo!

Sind irgendwelche Änderungen im Antriebssetup erforderlich gewesen? Ritzel, Blatthalter? Ist's eine 120 oder 110?

Viele Grüße

Kreye
Tarot 450SE V2,5, Roxxy 940-6
Genius 180, LTG-2100T, Robbe FS 61 BB, Robbe FS31, SMC-14, Holzis
Walkera 5#4, Graupner Bell 06 4-1
Pibros
Graupner MC 19
Cockpit MM (steht zum Verkauf)

4

Freitag, 11. Mai 2007, 11:02

naja rumgeändert hab ich dauernd, aber perfekt fliegen tut er mit folgenden Setups, gilt für den 120er

Motor: Kontronik Fun 480-28 oder Hacker
MotorRitzel: 9
Hauptritzel: standart
Blatthalter: 2x4 Grad
Regler: teillastfest, 30A mit entsprechenden BEC

Motor: HB 20-13
MotorRitzel: 14
Hauptritzel: 180 Zähne vom Eco 8 mit adapterscheibe.
Blatthalter: 2x4 ( bis 2x6 + 15er Ritzel dann fliegt er bis 1.9 kg noch passabel :evil: )
Regler: w.o.

Motor: Kontronik Kora 10-10
Ritzel: Riemenantrieb von Volker
Regler w.o.

mfg
EVE

Kreye

RCLine User

Wohnort: Wunstorf bei Hannover

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Mai 2007, 15:04

Aha, teillastfester Regler. Mein Regler ist (wahrscheinlich) nicht teillastfest (Dymond Smart 40), deshalb werde ich wohl lieber 3s2p FePos nehmen. Habe 4 Grad, 9er Ritzel, 120er standard.

Danke für die Info.

Kreye
Tarot 450SE V2,5, Roxxy 940-6
Genius 180, LTG-2100T, Robbe FS 61 BB, Robbe FS31, SMC-14, Holzis
Walkera 5#4, Graupner Bell 06 4-1
Pibros
Graupner MC 19
Cockpit MM (steht zum Verkauf)

6

Freitag, 11. Mai 2007, 15:13

Also wir hatten den Jazz 40 drinnen - das geht natürlich.
einen Jeti Jes 30 - abern mit Empfängerakku, weil das BEC zu schwach ist.
und nun sind in 2 LMHS der ELE 30P verbaut - funz super und kostet 23.90 in der Bucht.
Wieviel Spannung haben denn die FePo Zellen?

Kreye

RCLine User

Wohnort: Wunstorf bei Hannover

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. Mai 2007, 16:35

Die FePos haben 3,3V pro Zelle bei 2300mAh und 71g. Liegen spannungstechnisch also näher an den alten NiXX-Zellen und können gegenüber Lipos deutlich schneller geladen werden (bis zu 4C). Werden auch als Konion-X verkauft. Die Zellen können wohl aber gegenüber den "normalen" Konions etwas driften, weshalb man hin und wieder einen Balancer einsetzen soll - wenn es denn der Akkupack erlaubt.

Alle obigen Infos habe ich in den Foren zusammengesucht - eigene Erfahrungen habe ich damit noch nicht gesammelt.

Viele Grüße

Kreye
Tarot 450SE V2,5, Roxxy 940-6
Genius 180, LTG-2100T, Robbe FS 61 BB, Robbe FS31, SMC-14, Holzis
Walkera 5#4, Graupner Bell 06 4-1
Pibros
Graupner MC 19
Cockpit MM (steht zum Verkauf)

reaktor2k

RCLine Neu User

Wohnort: 23701 Eutin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. Mai 2007, 22:36

RE: SLS 5000mAh/8C im LMH

Hehe,

ich bin mal 19:22 min mit meinem LMH geflogen, mit
einem 3S 2100 Powerhouse-LiPo...

Danach hatte ich einen Krampf in den Fingern.
[SIZE=1]
Hangar: MiniMag, LMH 110, LHM 120, Red Hawk
Werft: AS 1, Mini-Hydro, Deimos MKI, Hopf Single Step
Garage: RC18MT, Griffin Pro, Stampede VXL, Slash VXL, E-Maxx BL
[/SIZE]

M.A.H.

RCLine User

Wohnort: Wesel

Beruf: Maschinenbau-Student

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. Mai 2007, 14:06

Zitat

Original von EVE6412
einen Jeti Jes 30 - abern mit Empfängerakku, weil das BEC zu schwach ist.


Ich bin bis jetzt immer mit einem 3S3P Konion geflogen mit diesem Regler. Kann es sein, dass es daran liegt, dass meine Servos sich relativ langsam bewegen und das Heck ungenau ist?!

Gruß

10

Samstag, 12. Mai 2007, 15:36

Kann mir eigentlich nicht vorstellen dass has der Grund dafür ist.
Ich bin auch mit dem Regler ohne BEC geflogen - hat sich alles gleich schnell bewegt wie mit extra Empfängerakku.
Nur hats mir alle 5-10 Flüge den Heli runtergeschmissen weil der regler abgeschaltet hat ( BEC überlastet).

M.A.H.

RCLine User

Wohnort: Wesel

Beruf: Maschinenbau-Student

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Mai 2007, 19:47

hm, das ist mir noch nicht passiert, ich werd mal drauf achten.
Dann sind's wohl doch die Servos...

Gruß

12

Sonntag, 13. Mai 2007, 15:01

welche servos hast du denn?

M.A.H.

RCLine User

Wohnort: Wesel

Beruf: Maschinenbau-Student

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Mai 2007, 22:40

Die robbe Fs 500 MG, die scheinen so lalngsam den Geist aufzugeben. Ich wollte die eigentlich schon längst gegen die HS81 MG austauschen aber das würde dann auch wieder 75€ kosten...

Gruß

14

Montag, 14. Mai 2007, 08:42

die normalen HS81 reichen vollkommen aus bei Nick und Roll, da kannst du dir was sparen. Am Heck ist ein MG sicher kein Fehler...