Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rowoldt

RCLine Neu User

  • »rowoldt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-36093 Künzell

Beruf: Informatiker, Musiker, Komiker, Choleriker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Mai 2002, 17:50

LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Hallo zusammen [Rauchend_mit_Hut]
(ich heisse mich mal selber willkommen im Club...)

ich habe nun auch einen LOGO 10 (bei Ebay erstanden)[smile2]und bereits probegeschwebt.

- Graupner Ultra 3300-3
- 12 Zellen GP 3300
- Graupner V60
- Gyro PK-3
- 4* Graupner C341

Da ich - abgesehen von meinem Eco Piccolo - Heli-Einsteiger bin, habe ich jetzt ca. 298 Fragen ;)

  • Es war eine MC-12 dabei, die aber keine Zusätzliche Ausbauten besitzt. Momentan ist das Gas mit der Pitch verkoppelt.
    Dies gefällt mir überhaupt nicht. Er fliegt sich so, wie der Piccolo...
    Wie sollte man (für einen Anfänger, der erstmal kein 3D macht) das ganze anlegen?
    Mit einem 3-Stufen-Schalter und festen Drehzahlen? Oder mit einem Poti? Geht das mit dem Regler (Graupner V60) überhaupt?
    Erstmal eine negative Pitch-Einstellung ganz weglassen?
  • Der Motor (Ultra 3300-3) ist außen oval eingefaßt und diese Hülle ist drehbar. Da ist auch eine kleine Gradskala dran...kann man durch Drehen dieses Mantels etwas verstellen?
  • So richtig fest steht das Heck beim Schweben nicht. Es verändert sich auch etwas mit GAs/Pitch-Zugabe. Es ist ja auch nicht der tollste Gyro...und ich möcte ja eigentlich auch eine konstante Drehzahl
    (welche?)
    Ich stelle ihn wohl erstmal komplett neu ein.
    Welche Reihenfolge ist ratsam?
    Gaskurve erstellen?
  • Der Hubi vibriert etwas beim Hochlaufen. Die Blätter sehen auch nicht mehr so toll aus...alles auswiegen/-wuchten, bzw. gleich neue Blätter kaufen, wenn ja, wo? (s.u.)
  • Die acht Schrauben, die das Heckrohr am Chassis halten, drehen alle durch. Womit sollte man am besten diese 6-Kant-Kunststoffhülsen ersetzen?
  • Der Logo neigt sich beim Abheben nach hinten und schlägt dabei sogar mit dem Heckrotor auf. Ist er dann höher, will er trotzdem geradeaus fliegen. Ist wohl Einstellungssache (s.o.). Gibt es keinen
    Hecksporn, der mir meine Heckrotorblätter schützt, oder ist so etwas bei einem gut getrimmten LOGO 10 überflüssig?
  • Welche Teile sollte ich untersuchen, um evtl. Crashschäden des Vorbesitzers aufzudecken? Z.B. die Hauptwelle ausbauen?
  • Wo bestellt man am besten/günstigsten/schnellsten Ersatzteile?
    rccity.de und die Herstellerwebsite kenne ich bereits.
    Ich habe hier im Forum gelesen, dass man die Hauptrotorblätter bereits ab 26,-EUR oder so bekommen kann. Wo?

???
So. Ich hoffe, ich überfordere niemanden und freue mich schon auf Eure Antworten. In den Einzelbeiträgen hier im Logo-Forum habe ich keine umfassenden Antworten meiner Probleme gefunden.
Es kann sein, dass sogar noch mehr Fragen aukommen...
Eigentlich wären diese Themen ja - soweit sie gut beantwortet werden - etwas für eine Newbie-FAQ für den LOGO 10. Ich würde so etwas auf meine neue Webseite einbauen...Letzte Änderung: Sven Rowoldt
- 10.05.02 17:50:25

Grüße
Sven

Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Mai 2002, 19:06

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Moin,

ich versuch mal auf ein paar Fragen zu Antworten:

beim Motor ist das ovale aussen der Rückschlussring, der muss sich frei drehen können, unter Last stellt sich so bei dieser Serie de Ultras der Rückschluss automatisch genau ein

die Einstellung des Heck hängt mit der Einstellung des Senders zusammen (und damit eben mit der Gaskurve und Wunschdrehzahl), zur MC12 kann ich Dir leider nichts sagen

das der Heli beim Hochlaufen durch eine Resonanzphase läuft und vibriert ist normal (Starrkörpereigenfrequenz) nur sollte er natürlich bei Flugdrehzahl nicht vibrieren

es gibt Alu oder Messingeinsätze für das Heck und den Rest

beim Abheben ergeben sich meistens seltsame Phänomene -> aussteuern

Crashschäden: Hauptrotorwelle, Blattlagerwelle (hier reicht es ein Blatt ab zu schrauben und die Welle mit einem Inbus drehen und das verbliebene Blatt beobachten -> wackelt es auf und ab ist die Welle
krum), Heckrotorwelle, Chassis auf Risse prüfen

http://www.wachsmuth.com oder eben http://www.rc-city.de


Gruß
Jörg


Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Mai 2002, 19:40

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Bist du sicher , dass das der 3300er Ultra ist ?
Meiner Meinung nach dort fehl am Pltz , weil zu groß und zu schwer.
Ein 930 , max ein 1300er würde reichen. wenn der Motor aber montiert bleibt, muss der ovale Ring sich frei bewegen können, der ist für die automatische Anpassung an die Lastzustände,des Motors. er darf
nicht an den Chassihälften kommen.
gruß Frank

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Mai 2002, 21:39

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Hi Sven,

Aha, dann warst Du der, der den Logo bei eBay geschossen hat. Glückwunsch.

Zum Heck. Tue Dir was Gutes und nimm den GY-240. Mit einem entsprechend schnellen Servo steht das Heck im HH-Modus wie angenagelt. Supersache.

Zum negativen Pitch. Den brauchst Du unbedingt. Es reichen die in der ANleitung angegebenen 3-4°. Aber ohne negativen Pitch, kannst Du den Heli nicht mehr so richtig runterholen (außer, Du schaltest den
Motor aus[diablotin]). Bei entsprechendem Wind bleibt er dann richtig schön oben, auch wenn Du den Knüppel nach hinten hast. Das ist nicht wie beim Pic. Weniger Gas(Strom)=geringere Flughöhe. Den Logo
fliegt man mit konstanter Drehzahl. Steigen und Sinken wird über den Pitch geregelt, eben ein Pitch-Heli.

Die Alu- oder Messing-Sechskanteinsätze sind ein sehr gutes Tuningteil, wobei das schon fast zum Standard gehören sollte. Also die solltest Du unbedingt nehmen.
Gruß Frank

gwachsmuth

RCLine User

Wohnort: D-34260 Kaufungen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Mai 2002, 22:47

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Hallo Sven,

ich gehe davon aus, das du den Heli schon etwas beherschst.
Dann benötigst du für die MC 12 zumindest einen Schalter um die Gasvorwahl einschalten zu können.

Die Programmierung solltest du dann entsprechend der MIKADO Anleitung (Wege) vornehmen.
Läuft denn die Taumelscheibe wenn du Pitch gibst schön gleichmäßig nach oben und unten, oder macht das Servo das die Nickfunktion ansteuert weniger Weg ?

Hast du den Akku an der richtigen Stelle (Schwerpunkt) fixiert ?
Denn so wie es sich bei deiner Schilderung anhört dürfte er sich nicht nach hinten neigen, es sei denn er steht schief.
Der Heli sollte wenn du ihn an der querstehenden Stabistange unterstützt leicht nach vorn geneigt hängen.

Gruß Günter Wachsmuth
Ihr kompetenter Rundumservice wenn es um Helikopter geht.

F3C EM Team 2010

WACHSMUTH GmbH
Helikopter und Modelltechnik
34260 Kaufungen - Niester Str.5
Tel. +49 5605 929942 Fax. +49 5605 929943
wachsmuth_gmbh@gmx.de

gwachsmuth

RCLine User

Wohnort: D-34260 Kaufungen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Mai 2002, 22:50

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Hi Sven,

die Verpackung deines Logos gibt einem ja wirklich zu denken.
Hatte der Vorbesitzer so schlechte Nerven ?

Gruß Günter Wachsmuth
Ihr kompetenter Rundumservice wenn es um Helikopter geht.

F3C EM Team 2010

WACHSMUTH GmbH
Helikopter und Modelltechnik
34260 Kaufungen - Niester Str.5
Tel. +49 5605 929942 Fax. +49 5605 929943
wachsmuth_gmbh@gmx.de

rowoldt

RCLine Neu User

  • »rowoldt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-36093 Künzell

Beruf: Informatiker, Musiker, Komiker, Choleriker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. Mai 2002, 01:35

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


@Günter: LOL, das habe ich mir auch gedacht...[smokin]

Danke für die scnellen Antworten...

@Frank (Schwaab): Es ist tatsächlich ein 3300-3 und er ist definitiv zu dick. Er paßt gerade so in das Chassis, daß die schmalen Seiten nach vorne/hinten zeigen. Möchte man die Hülle um 90 Grad drehen,
muß man schon kraftvoll die Chassis-Hälften etwas auseinanderbiegen.

Welche Nachteile bringt das? Wieviel würde sich das ganze im (Normal-)Betrieb drehen? Da ist an der feststehenden Seite eine kleine Gradskale dran. Wenn es sich nur um diese kleine Vorgabe handelt, könnte
man es eventuell durch Drehen des ganzen Motors hinbekommen.

Wie sieht es bei dem GY-240 aus, wenn man den Heading-Lock-Modus benutzt?
Welcher Servo ist da schnell genug? Oder tut es auch der C341?

Kennt jemand den Graupner Power V60? Im Manual steht nur drin, dass man beim Einschalten zwischen 0 und Vollgas wechseln soll, um ihn zu "kalibrieren". Nix von Steller/Regler-Betrieb...Ist wohl
nur ein Steller, oder?
Das hieße, daß ich eine Gaskurve einstellen muß. Bei der MC-12 ist die 3-teilig, wenn ich es richtig verstehe.
Ich denke, ein 3-Stufen-Schalter wäre da das richtige (0-Schwebe-Rundflug). Oder genügt beim Logo10 ein einfaches an/aus.
Welche Drehzahl stellt man bei den standard-Holzblättern so ein?Letzte Änderung: rowoldt - 11.05.02 01:35:49
Grüße
Sven

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Mai 2002, 12:45

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Der V60 ist ein Steller, weil füe Bürstenmotoren es noch keine echten Regler gibt und vermutlich auch keine mehr geben wird. Also Gaskurve!.
Der Rückschlussring dreht sich unter Last um wenige Grad. Er muss frei beweglich bleiben , sonst kann/ könnte es zu Schäden kommen.
Warum man solche Motoren in den 10er setzt , ist mir allerdings schleierhaft. da gibt es preiswerteres, leichteres und auch besser geeignet.
Vieleicht solltest du noch mit dem Gedanken spielen, etwas bürsteloses zu investieren.
Vorschläge wird es hier genug geben, wie z.B. Kontronik, Hacker , Pletti usw. ( Mist, LRK vergessen ) ;)
Gruß Frank

gwachsmuth

RCLine User

Wohnort: D-34260 Kaufungen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. Mai 2002, 14:52

Re: LOGO 10: Frischgebackener Besitzer hat Fragen...


Hallo Sven, hallo Frank,

wenn der Rückschlussring in einer ungünstigen Stellung fixiert ist, kann es nicht nur, sondern es wird innerhalb kürzester Zeit zu einer totalen Überhitzung des Motors kommen.
Hier ist also dringender Handlungsbedarf angesagt.

Ich schätze mal der lag beim Vorbesitzer noch so rum und musste weg bevor er schlecht wird. [blush]


Das C341 in Verbindung mit dem GY240...... Ich sag mal funktionieren wird es schon irgendwie.
Der Logo 10 hat aber Platz für ein Standard Servo, un da gibt es schon recht preiswert sehr gute Lösungen für den GY240.

Den V60 könnte man mit einem Regler für V-Motore zum Regler aufrüsten, das macht aber eigentlich keinen Sinn. Also Gaskurve so gut es geht.

Die Programierung der Anlage richtet sich nach den persönlichen Ansprüchen.
Typischerweise würde ich eine Einstellung für den normalen Schleppgasbetrieb, eine etwas forschere Einstellung für Rundflug und leichten Kunstflug, sowie eine Einstellung für die Autorotation vornehmemen.
Wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht, sind dann aber die Möglichkeiten der MC12 schon fast erschöpft.  Eine 3D Einstellung entfällt also.

Die Drehzahl richtet sich ebenfalls nach den persönlichen Möglichkeiten und Vorlieben.
Es gibt Piloten die mit 1300 oder 1350 total glücklich sind, während andere bei 1700 noch versuchen etwas obedrauf zu packen.  Muss man halt versuchen und seinen persönlichen Kompromiss finden.
Der wird in deinem Falle sicherlich durch den Motor in relativ engen Grenzen vorgegeben.

Gruß Günter Wachsmuth




Ihr kompetenter Rundumservice wenn es um Helikopter geht.

F3C EM Team 2010

WACHSMUTH GmbH
Helikopter und Modelltechnik
34260 Kaufungen - Niester Str.5
Tel. +49 5605 929942 Fax. +49 5605 929943
wachsmuth_gmbh@gmx.de