Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« wurde gesperrt

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 29. Juli 2009, 11:30

Hi Bernhard,

wenn man es ganz streng nimmt, dann sind sogar die Silverlits Versicherungspflichtig.
Allerdings gibt es m.W. den Grundsatz, dass Modelle, welche "bauartbedingt nicht höher als
30m fliegen können", nicht als versicherungspflichtiges Luftfahrzeug gewertet werden.

Ein Silverlit oder Drache mit entsprechend kurzer Schnur wäre also wieder draußen.
Ein Shocky oder Kleinheli aber nicht!

Ist allerdings ohne Gewähr. Ich habe es auch nur so gelesen (frag aber jetzt nicht wo)
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

22

Mittwoch, 29. Juli 2009, 12:12

soo, hab mal etwas weiter gesucht. Da ich am liebsten ein Modellsatz kaufen würde, wo alles mit bei ist was ich zum zusammenbauen brauche. Nachtunen kann man immer, aber so hätte ich dann erstmal ein grundmodell was funktioniert. Das ist zumindest mein Gedanke dahinter.

Wie auch immer: ich hab hier 2 Modelle gefunden, an denen stört mich aber, dass die beide über Quarzfernbedienungen gesteuert werden. (ich versteh immernoch nicht warum es diese uralt Technik noch gibt, mag aber bestimmt seine Gründe haben):
http://www.rc-toy.de/cosmoshop/cgi-bin/l…248860989-10267

mal angenommen, eines der beiden bekommt von euch ein OK, kann ich dann einfach die Teile einzeln bestellen (ungern, aber da ich in dem Fall ja quasi nach Plan bestelle passt das dann schon) und statt diesen Quarz Sender/Empfänger ne 2.4 GHz Funke mit Empfänger bestellen und reinbauen?

Oder geht das aus irgendwelchen Gründen nicht?

[was ich übrigens nicht verstehe: der linke ist 100€ Teurer als der rechte, obwohl es da eig. keine Unterschiede gibt, außer bei den Servos, aber das erklärt keinen Unterschied von 100€]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Detructor« (29. Juli 2009, 12:37)


23

Mittwoch, 29. Juli 2009, 12:30

Warum nicht sein eigens individuelles Set per Helikonfigurator zusammen stellen? Gibt's bei Freakware sowie auch bei RC-Toy. Bei RC-Toy bekommst Du sogar noch 10% auf Dein Set.
Somit kannst Du Dir dann gleich die richtige Funke (die Du Dir vorstellst) etc. mitbestellen und Dein Set von günstig bis teuer selbst abstimmen :D
Tipps zu Komponenten oder Alternativen (KDS, Beam etc.) findet man genug hier im Forum.
Apropos Beam: Schau mal hier Klick mich!

Super Set auf 499,- runter gesetzt. Funke fehlt allerdings noch. Dafür ist der Heli einwandfrei, gerade mit den dazu angebotenen Komponenten (Top-Gyro usw.). Auch dies bezüglich gibt's schon Erfahrungsthreads hier im Forum ;)
T-Rex 600 ESP / Jive / Orbit 25-08HE / Savöx / Gyro One / DX7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyCat« (29. Juli 2009, 12:32)


24

Mittwoch, 29. Juli 2009, 12:45

Zitat

Original von FlyCat
Warum nicht sein eigens individuelles Set per Helikonfigurator zusammen stellen? Gibt's bei Freakware sowie auch bei RC-Toy. Bei RC-Toy bekommst Du sogar noch 10% auf Dein Set.
Somit kannst Du Dir dann gleich die richtige Funke (die Du Dir vorstellst) etc. mitbestellen und Dein Set von günstig bis teuer selbst abstimmen :D
Tipps zu Komponenten oder Alternativen (KDS, Beam etc.) findet man genug hier im Forum.
Apropos Beam: Schau mal hier Klick mich!

Super Set auf 499,- runter gesetzt. Funke fehlt allerdings noch. Dafür ist der Heli einwandfrei, gerade mit den dazu angebotenen Komponenten (Top-Gyro usw.). Auch dies bezüglich gibt's schon Erfahrungsthreads hier im Forum ;)


hmm, danke für den link und die Tips mit dem Helikonfigurator.

Wegen Beam/andereMarke vs. T-Rex: hatte halt bislang immer nur gelesen das T-Rex eine ziemlich gute Marke gerade für Einsteiger ist (Ersatzteile usw.).

Wegen Funke: bei dem Beispiel von dir steht irgendwie nichts dabei von wegen Sender/empfänger, d.h. ich müsste da sowohl Sender als auch Empfänger kaufen?

Werd mal mit dem konfigurator rumspielen...

25

Mittwoch, 29. Juli 2009, 13:11

Zitat

Original von Detructor
hmm, danke für den link und die Tips mit dem Helikonfigurator.

Wegen Beam/andereMarke vs. T-Rex: hatte halt bislang immer nur gelesen das T-Rex eine ziemlich gute Marke gerade für Einsteiger ist (Ersatzteile usw.).

Wegen Funke: bei dem Beispiel von dir steht irgendwie nichts dabei von wegen Sender/empfänger, d.h. ich müsste da sowohl Sender als auch Empfänger kaufen?

Werd mal mit dem konfigurator rumspielen...


Ähmmm, in meinem Psalm oben hatte ich erwähnt, dass keine Funke (also kein Sender, kein Empfänger) dabei ist.

Wenn Du nur nach den Namen T-Rex gehst, dann hast Du keine Alternativen. Allerdings solltest Du dann die Finger vom 450S lassen und eher nach einem 450SE schauen. Und schon wird's teurer.
Daher ja mein Tipp mit dem BEAM. Für den Preis (Parkflieger) bekommst Du keinen vergleichbaren T-Rex 450 in der Ausstattung!!!

Und viele T-Rex-450 Clone sind kompatibel zum Original T-Rex, manche bis zu "100%".
Somit auch keine Probleme bei den Ersatzteilen.

Oder mal nach KDS 450SV etc. suchen. Gerade bei E-Bay gibt's teilweise Set´s mit 2,4GHz Funke für 450Euro. Alles dabei. RTF sozusagen.
Wäre dann wohl eher in Deiner Preisklasse. Höherwertig wäre dann der Beam von seinen Komponenten her (Motor, Regler, Servos, Gyro).

Copter-X ist ebenfalls ein sehr guter T-Rex Clone.

Tipps zu den ganzen Helis + Vergleiche gibt es genug hier im Forum. Nur darfst Du nicht vergessen, dass es nicht nur auf das Grundgerüst (Heli Bulk), sondern sehr entscheidend auf die RC-Komponenten ankommt (Motor. Gyro, Servos, Akku, Funke usw.). Da kann man viel falsch machen, oder bei Billigkauf doppelt und dreifach nachordern, weil es nicht so funktioniert wie's soll, oder diverse Ausfälle sind... blabla.

Also solltest du Dich erst mal ausgiebig mit den Komponenten auseinander setzen. Welche Art von Gyros, Servos usw. gibt's. Mit welchen Komponenten gibt's viele Probleme, welche werden empfohlen und schneiden in der Praxis gut ab? ....
T-Rex 600 ESP / Jive / Orbit 25-08HE / Savöx / Gyro One / DX7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyCat« (29. Juli 2009, 13:13)


26

Mittwoch, 29. Juli 2009, 13:29

Zitat

Original von FlyCat

Zitat

Original von Detructor
hmm, danke für den link und die Tips mit dem Helikonfigurator.

Wegen Beam/andereMarke vs. T-Rex: hatte halt bislang immer nur gelesen das T-Rex eine ziemlich gute Marke gerade für Einsteiger ist (Ersatzteile usw.).

Wegen Funke: bei dem Beispiel von dir steht irgendwie nichts dabei von wegen Sender/empfänger, d.h. ich müsste da sowohl Sender als auch Empfänger kaufen?

Werd mal mit dem konfigurator rumspielen...


Ähmmm, in meinem Psalm oben hatte ich erwähnt, dass keine Funke (also kein Sender, kein Empfänger) dabei ist.

ah okay, wusste nich das das standardmäßig zusammengehört, tschuldige.

Zitat


Wenn Du nur nach den Namen T-Rex gehst, dann hast Du keine Alternativen. Allerdings solltest Du dann die Finger vom 450S lassen und eher nach einem 450SE schauen. Und schon wird's teurer.

okay

Zitat


Daher ja mein Tipp mit dem BEAM. Für den Preis (Parkflieger) bekommst Du keinen vergleichbaren T-Rex 450 in der Ausstattung!!!

Und viele T-Rex-450 Clone sind kompatibel zum Original T-Rex, manche bis zu "100%".
Somit auch keine Probleme bei den Ersatzteilen.

Oder mal nach KDS 450SV etc. suchen. Gerade bei E-Bay gibt's teilweise Set´s mit 2,4GHz Funke für 450Euro. Alles dabei. RTF sozusagen.
Wäre dann wohl eher in Deiner Preisklasse. Höherwertig wäre dann der Beam von seinen Komponenten her (Motor, Regler, Servos, Gyro).

Copter-X ist ebenfalls ein sehr guter T-Rex Clone.

Tipps zu den ganzen Helis + Vergleiche gibt es genug hier im Forum. Nur darfst Du nicht vergessen, dass es nicht nur auf das Grundgerüst (Heli Bulk), sondern sehr entscheidend auf die RC-Komponenten ankommt (Motor. Gyro, Servos, Akku, Funke usw.). Da kann man viel falsch machen, oder bei Billigkauf doppelt und dreifach nachordern, weil es nicht so funktioniert wie's soll, oder diverse Ausfälle sind... blabla.

Also solltest du Dich erst mal ausgiebig mit den Komponenten auseinander setzen. Welche Art von Gyros, Servos usw. gibt's. Mit welchen Komponenten gibt's viele Probleme, welche werden empfohlen und schneiden in der Praxis gut ab? ....


exakt deswegen will ich mir beim ersten Heli nicht alles einzeln kaufen, ich weiß zuwenig über die Sachen...finde es immer besser wenn man erstmal eine Art funktionierende Basis hat und darauf dann aufrüstet, dann kann man immer für die einzelne Komponente nachschauen worauf man achten muss und rüstet die dann auf, dann die nächste usw.

Das ist zwar teurer, aber IMO lernt man dadurch die Zusammenhänge besser kennen, als wenn man gleich am Anfang versucht alles irgendwie zu verstehen.

*edit
hab in dem Parkflieger shop noch etwas gestöbert und den hier gefunden: http://www.parkflieger.eu/Beam-E4-PRO-RO…etail_2455.html

da der so billig ist, fehlt da doch bestimmt was!? (ich finds bisschen blöd das man bei einigen Shops nie sieht ob und was dazu gekauft werden muss)

*edit2
naja wegen Preis, ungern über 800€ (inkl. Funke) von daher wäre der von dir vorgeschlagene beamer wohl genau das richtige.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Detructor« (29. Juli 2009, 13:57)


Martin_Austria

RCLine User

Wohnort: Saalfelden - Salzburg - Österreich

Beruf: Banker, Devisenabteilung

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 29. Juli 2009, 14:03

"da der so billig ist, fehlt da doch bestimmt was!? "

Ich find 239,00 für eine nackte Mechanik nicht wirklich billig ;)

Da fehlt noch alles. Kann sein dass ein Motor und Regler dabei sind, hab ich auf die schnelle nicht rauslesen können.

28

Mittwoch, 29. Juli 2009, 14:10

Zitat

Original von Martin_Austria
"da der so billig ist, fehlt da doch bestimmt was!? "

Ich find 239,00 für eine nackte Mechanik nicht wirklich billig ;)

Da fehlt noch alles. Kann sein dass ein Motor und Regler dabei sind, hab ich auf die schnelle nicht rauslesen können.


billig wäre es gewesen, wenn das Teil komplett vollständig wäre.

Wie/wo hast du denn das rausgelesen? Die Beschreibung ist doch fast die gleiche wie bei dem hier http://www.parkflieger.eu/Beam-E4-Mega-P…c4560bde9a.html und da meinte FlyCat ja, dass der (bis auf Funke/Empfänger) vollständig ist.

Das einzige was sich da unterscheidet ist, dass beim MegaPackStarter teil noch das hier mit beisteht "Im Mega Pack V2 enthalten: [...]" machst du das daran fest?

So, bin jetzt bei folgender Kombination:
Funke/Sender: http://www.parkflieger.eu/Spektrum-DX5e-…l_1681_511.html (da ich gern am PC zocke und bei den meisten Spielen das per Mode 2 Steuerung geregelt wird, will ich das gar nich erst ändern. Und ja, ich bin mir bewusst das in nahezu allen Spielen (battlfield allen voran) immer die Motorleistung und nicht (wie im richtigen Leben) der Pitch geändert wird) bin ich es gewohnt Nick/Rollen rechts zu haben, daher Mode 2, ich hab beim Kollegen mal versucht mit einer Mode 1 zu fliegen, dass is grausam o_0)

Werd auch vor dem ersten Flug noch mit nem Flugsimulator rumprobieren, kann mir da einer einen empfehlen? Ich kenn bislang drei, wovon einer kostenlos ist und bei den anderen beiden stehen sich die Leute total verfeindet gegenüber und jeder sagt das seiner der beste ist. (ka wie die namen sind)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Detructor« (29. Juli 2009, 14:35)


Martin_Austria

RCLine User

Wohnort: Saalfelden - Salzburg - Österreich

Beruf: Banker, Devisenabteilung

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 29. Juli 2009, 15:03

Der von Flycat empfohlene ist bis auf Funke und Empfänger flugfertig, steht ja in der Beschreibung ;)

Der um 239,00 ist die nackte Mechanik ohne Elektronik, sieht man am Preis. Die Mechanik ist in beiden Angeboten die Selbe.

30

Mittwoch, 29. Juli 2009, 15:04

@Detructor: Nimm's mir nicht krumm, aber liest Du auch mal in Ruhe? Ich habe den Eindruck, dass Du schnellstmöglich einen Heli haben willst.
Wenn dem so ist, wirst Du keine Freude haben.

Der grüne Beam (von Dir verlinkt) ist eben nicht der gleiche. Dort sind keine RC-Komponenten dabei.

Nochmal, wenn es Dir um billig und RTF geht, da findest Du genug. Beim Beam-Set (Betonung liegt auf SET und nicht auf Gerippe ohne RC) sind nun aber schon erstklassige RC-Komponenten drin. Somit musst Du nicht rumexperimentieren, nicht nachkaufen, weil Du eh was besseres brauchst usw. Unter diesem Aspekt ist der von mir verlinkte Beam als Komplettset (nur eben ohne Funke) Hammer.

Wenn es Dir nur um einen "vollständigen" Heli, ohne Rücksicht auf die verwendeten RC-Komponenten (Motor, Regler blabla), dann bleibe bei Deinem gewählten T-Rex 450S als Set. Da ist auch alles bei, aber eine ganz andere Liga als beim Beam.
Das versuche ich eigentlich nur die ganze Zeit zu verdeutlichen. Alleine schon wegen dem Gyro ONE beim Beam-Set (kostet alleine sonst schon um die 160Euro und spielt in der obersten Liga mit).

Also auch immer schön in der Lieferumfangsliste schauen, was überhaupt dabei ist und was das für Komponenten sind. Servo ist nicht gleich Servo. Gyro ist nicht gleich Gyro. Da liegen Welten und Preisklassen dazwischen.

Daher ja mein Tipp, dass Du Dich VOR DEM HELIKAUF auch mal ausgiebig über die Komponenten (Gyro blabla) informieren solltest.
Wenn Du das später machen willst, dann musst Du die Katze im Sack kaufen (Billig-Set) und hoffen, dass Du damit glücklich wirst.

Anderer und letzter Tipp: Ein RC-Flugsimulator ist fast unabdingbar, sonst kannst Du Deinen schnell gekauften Heli schnell wieder abschreiben ;)

PS: Flugsim FMS und Heli-X kostenlos. Heli-X ziemlich gut. Top ist Reflex, G4 oder AFPD. Persönlich bin ich der absolute Reflex-Anhänger, da reiner Helipilot.

PPS: 6 oder 7 Kanal Anlage solltest du vielleicht eher in Betracht ziehen. Gerade dann, wenn Du die Gyro-Empfindlichkeit auch über Sender regeln/steuern möchtest. Zumal eh eine 6-Kanal-Anlage (zumindest Empfänger) Voraussetzung ist ;)
T-Rex 600 ESP / Jive / Orbit 25-08HE / Savöx / Gyro One / DX7

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »FlyCat« (29. Juli 2009, 15:19)


31

Mittwoch, 29. Juli 2009, 15:18

Zitat

Original von FlyCat
@Detructor: Nimm's mir nicht krumm, aber liest Du auch mal in Ruhe? Ich habe den Eindruck, dass Du schnellstmöglich einen Heli haben willst.
Wenn dem so ist, wirst Du keine Freude haben.

Der grüne Beam (von Dir verlinkt) ist eben nicht der gleiche. Dort sind keine RC-Komponenten dabei.

Nochmal, wenn es Dir um billig und RTF geht, da findest Du genug. Beim Beam-Set (Betonung liegt auf SET und nicht auf Gerippe ohne RC) sind nun aber schon erstklassige RC-Komponenten drin. Somit musst Du nicht rumexperimentieren, nicht nachkaufen, weil Du eh was besseres brauchst usw. Unter diesem Aspekt ist der von mir verlinkte Beam als Komplettset (nur eben ohne Funke) Hammer.

Wenn es Dir nur um einen "vollständigen" Heli, ohne Rücksicht auf die verwendeten RC-Komponenten (Motor, Regler blabla), dann bleibe bei Deinem gewählten T-Rex 450S als Set. Da ist auch alles bei, aber eine ganz andere Liga als beim Beam.
Das versuche ich eigentlich nur die ganze Zeit zu verdeutlichen. Alleine schon wegen dem Gyro ONE beim Beam-Set (kostet alleine sonst schon um die 160Euro und spielt in der obersten Liga mit).

Also auch immer schön in der Lieferumfangsliste schauen, was überhaupt dabei ist und was das für Komponenten sind. Servo ist nicht gleich Servo. Gyro ist nicht gleich Gyro. Da liegen Welten und Preisklassen dazwischen.

Daher ja mein Tipp, dass Du Dich VOR DEM HELIKAUF auch mal ausgiebig über die Komponenten (Gyro blabla) informieren solltest.
Wenn Du das später machen willst, dann musst Du die Katze im Sack kaufen (Billig-Set) und hoffen, dass Du damit glücklich wirst.

Anderer und letzter Tipp: Ein RC-Flugsimulator ist fast unabdingbar, sonst kannst Du Deinen schnell gekauften Heli schnell wieder abschreiben ;)

PS: Flugsim FMS und Heli-X kostenlos. Heli-X ziemlich gut. Top ist Reflex, G4 oder AFPD. Persönlich bin ich der absolute Reflex-Anhänger, da reiner Helipilot.

PPS: 6 oder 7 Kanal Anlage solltest du vielleicht eher in Betracht ziehen. Gerade dann, wenn Du die Gyro-Empfindlichkeit auch über Sender regeln/steuern möchtest.


hmm...ich muss zugeben: eig. wollte ich möglichst schnell einen möglichst guten Heli.

Danke für den Schuss vor den Bug, es handelt sich bei solchen Helis um ziemlich komplexe Technik...es ist besser sich vorher zu informieren. Danke.

Danke für die Simu Empfehlung.

Die Kanäle geben die zu steuernden Achsen an, oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Detructor« (29. Juli 2009, 15:25)


32

Mittwoch, 29. Juli 2009, 15:31

Zitat

Original von Detructor

hmm...ich muss zugeben: eig. wollte ich möglichst schnell einen möglichst guten Heli.

Hast aber recht: ich werd mich erstmal in ruhe informieren.

Danke für die Simu Empfehlung.

Die Kanäle geben die zu steuernden Achsen an, oder?


Nein. Zu steuernde Achsen sind immer gleich. Es kommen zusätzliche (entweder vorbelegte oder frei programmierbare Kanäle) hinzu. Somit kann man diese zusätzlichen Kanäle zum einstellen des Gyros per Senders verwenden, oder bei Flugzeugen zum einklappen von Fahrwerken. Oder für Beleuchtungen usw.
Ergo: zusätzliche Kanäle werden dann über Schalter oder Schieberegler gesteuert. Die Standardkanäle mit den Achs-Knüppeln.

Wollte Dich auch nicht gleich in Deiner Vorfreude bremsen, aber manchmal ist das notwendig, damit man nicht überstürzt kauft und hinterher gefrustet ist. Ich hab's leider selbst durch, daher mein längeres gut gemeintes Statement.

Es hilft halt nur sich viel zu belesen. Dafür ist dieses Forum genau richtig. Zumal man dann auch andere Gesichtspunkte aufgezeigt bekommt, die man zum Anfang vernachlässigt. Dazu gehört auch das einkalkulieren einer entsprechenden Grundausrüstung (Ladegerät, Pitchlehre, Werkzeug usw. usf.).

Wenn Du erst mal Spass haben möchtest, hole Dir einen kleinen Koax und nimm Dir die Zeit für die Anschaffung eines "größeren" Helis und übe bis dahin kräftig mit dem Simulator und informiere Dich hier. Gibt genug Negativ und Postiv Berichte in sämtlichen Belangen. Müßig und aufwendig zu lesen, aber bewahrt einem vor überstürzten Käufen.

Amen :D
T-Rex 600 ESP / Jive / Orbit 25-08HE / Savöx / Gyro One / DX7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyCat« (29. Juli 2009, 15:33)


33

Mittwoch, 29. Juli 2009, 16:38

Zitat

Original von FlyCat

Zitat

Original von Detructor

hmm...ich muss zugeben: eig. wollte ich möglichst schnell einen möglichst guten Heli.

Hast aber recht: ich werd mich erstmal in ruhe informieren.

Danke für die Simu Empfehlung.

Die Kanäle geben die zu steuernden Achsen an, oder?


Nein. Zu steuernde Achsen sind immer gleich. Es kommen zusätzliche (entweder vorbelegte oder frei programmierbare Kanäle) hinzu. Somit kann man diese zusätzlichen Kanäle zum einstellen des Gyros per Senders verwenden, oder bei Flugzeugen zum einklappen von Fahrwerken. Oder für Beleuchtungen usw.
Ergo: zusätzliche Kanäle werden dann über Schalter oder Schieberegler gesteuert. Die Standardkanäle mit den Achs-Knüppeln.

Wollte Dich auch nicht gleich in Deiner Vorfreude bremsen, aber manchmal ist das notwendig, damit man nicht überstürzt kauft und hinterher gefrustet ist. Ich hab's leider selbst durch, daher mein längeres gut gemeintes Statement.

Es hilft halt nur sich viel zu belesen. Dafür ist dieses Forum genau richtig. Zumal man dann auch andere Gesichtspunkte aufgezeigt bekommt, die man zum Anfang vernachlässigt. Dazu gehört auch das einkalkulieren einer entsprechenden Grundausrüstung (Ladegerät, Pitchlehre, Werkzeug usw. usf.).

Wenn Du erst mal Spass haben möchtest, hole Dir einen kleinen Koax und nimm Dir die Zeit für die Anschaffung eines "größeren" Helis und übe bis dahin kräftig mit dem Simulator und informiere Dich hier. Gibt genug Negativ und Postiv Berichte in sämtlichen Belangen. Müßig und aufwendig zu lesen, aber bewahrt einem vor überstürzten Käufen.

Amen :D


nö, is schon in Ordnung: Ich bin leider so, dass wenn ich was neues anschaffen will ich erstmal ganz klar denke, sobald dann jemand ne Empfehlung abgibt "hier kauf doch den da" (was teilweise von mir auch (un)bewusst gefordert wird) falle ich dann in eine Art Rausch und will kaufen. Hast von daher genau das richtige getan ;)

Wegen Kanäle, hmm, okay... http://wiki.rc-heli-fan.org/index.php/Fe…esteuerte_Helis wenn ich das jetzt richtig Verstehe werden da also nicht die Kanäle aufgezählt?

Ich hab mir jetzt Infos zu Gyroskopen/Kreiseln, Servos, Funken, Akkus usw. durchgelesen. In kurz: Einmal alle Artikel die hier http://wiki.rc-heli-fan.org/index.php/Fe…esteuerte_Helis unter "Elektrik und Elektronik" zu finden sind.

Sehr informativ das ganze ;).

Zum Thema fliegen: Ich durfte schon mal mit einem kleinen koax von nem Freund fliegen...naja, mit dem Ding bin ich dann am Tisch hängen geblieben, gut das die Propeller dann einklappen ;) (gibts sowas bei den 450igern auch? oder sind die da immer "fest"?)

Habs dann später nochmal mit einem etwas größeren Koax versucht und damit gings dann...der war auch sauber kalibriert ;).

Nen Simulator werd ich trotzdem nochmal ausprobieren, das Flugverhalten Koax/"richtiger" Heli soll ja so ziemlich unvergleichbar sein. (kann ich evtl. heute Abend ausprobieren, also das fliegen mit nem "richtigen" Heli, da treff ich jemanden der ne kleine Flotte hat ;) bei dem hab ich auch den größeren Koax fliegen dürfen)

Sehr interessant (auch wenns bis dahin noch lange dauern wird) war natürlich auch der Artikel -> http://wiki.rc-heli-fan.org/index.php/Onboardkameras :D

*edit
achja was ich noch nich so wirklich Verstanden habe ist wie genau das Gyroskop funktioniert: Soweit ich das jetzt verstehe, soll damit bspw. das Übersteuern durch den Heckrotor (also das Gieren) verhindert werden oder zumindest eingeschränkt werden. Ist das richtig, oder hat der Kreisel noch eine andere Funktion? (bin mir da nicht sicher, da ich es zuerst so verstanden habe, dass bspw. bei ungewolltem Gier der Kreisel das kompensiert). Oder macht das Ding beides?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Detructor« (29. Juli 2009, 17:01)


34

Mittwoch, 29. Juli 2009, 17:43

Wiki ist ja schon mal nicht schlecht, für die allgemeine Info-Beschaffung. Aber nichts ist besser als reine Erfahrungsberichte in einem Forum... so wie hier. Also hier mal die Suchen-Funktion bemühen und sich Zeit lassen. Wird wohl Tage dauern *g*

Somit wirst Du nicht in ein paar Minuten mit dem lesen fertig sein - auch hier scheinst Du innerhalb kürzester Zeit alles abgehakt wissen zu wollen, dabei bedarf es schon etwas tiefergreifender informierung.

Am besten Du lässt dich vor Ort beraten, gerade wenn Du einen Freund/Bekannten hast, der schon in der Materie steckt.

Und ja: Koax ist definitiv was anderes als ein CP-Heli wie der T-Rex, der nun mal pitchgesteuert (neigen der Rotorblätter und konstante Drehzahl) ist und bei weitem nicht die Eigenstabiltät wie ein Koax hat.
Ehrlich gesagt, wenn ich Dein Freund wäre, würde ich Dich noch nicht an einen T-Rex oder dergleichen lassen.

Also überlege ob Du nicht doch eher in die Koax-Richtung gehen willst. Die "hübschen" Dinger mit 2 gegenläufigen Rotorebenen.
Oder gar einen drehzahlgesteuerten Heli (fester Neigungswinkel der Rotorblätter). Steigen und Sinken dann über Gasweg von 0-100. Heisst, wenn Du den Gasknüppel gen Null reisst, ist der Heli aus und gibt sich der Schwerkraft hin. Gasknüppel hoch und der Heli steigt. Dies bezüglich kann man den LMH (ab November dann der Funcopter von Multiplex) empfehlen. Da klappen dann auch die Rotorblätter nach oben und der LMH gilt als recht widerstandsfähig bei Crashs. Die Rotorblätter sind flexibel und alles andere hält einiges aus.
Kannst Dir ja mal Videos bei YouTube anschauen (Suchwort: LMH) oder die Videos vom Funcopter (Nachfolger vom LMH).

Noch mal wegen den Kanälen: Die Lenkachsen (2 Knüppel) sind die Grundkanäle (4 Stück). Halt einer für Pitch/Gas (steigen/sinken), einer für die Querachse (Nicken nach vorne und hinten), einer für die Längsachse (Rollen nach links oder rechts) und einer für's Heck (gieren/drehen nach links und rechts)
- zusätzliche Kanäle für Motor An/Aus (Autorotation) und vielleicht noch einer für die Empfindlichkeit für den Gyro. Ist aber nicht zwingend erforderlich, macht aber schon Sinn.
Beim Empfänger dann einen Kanal mehr einberechnen für die Stromversorgung.

Thema onBoard-Kameras ist natürlich megainteressant und auch da gibt es viele Möglichkeiten. Konzentriere Dich erstmal aufs wesentliche und vor allem: Du musst den Heli erstmal beherrschen können.

Der Gyro ist für die Stabilisierung des Hecks zuständig. Dieses Thema ist fast unerschöpflich. Suche mal nach Normal-Mode und HeadingHold-Mode oder AVCS-Mode, Piezo-Kreisel, SMM-Kreisel.
Gerade hier ist es wichtig, den richtigen Gyro zu finden. Wer den Gyro als solches vernachlässigt, wird früher oder später auf Probleme stossen. Ergo: Lieber gleich zum Anfang in einen sehr guten Gyro (SMM) investieren!

Hier ist mal 'ne Grob-Info zum Thema Gyro: Klick mich!

Details zum Thema Gyro, Servos, Regler, Motor usw. alles hier im Forum zu finden.
T-Rex 600 ESP / Jive / Orbit 25-08HE / Savöx / Gyro One / DX7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyCat« (29. Juli 2009, 17:48)


35

Mittwoch, 29. Juli 2009, 17:54

Nachtrag: Schaue Dir auch mal die Einstellvideos hier im Forum von Jens Glamann an. Klick mich!
Dann weisst Du schon mal was auf Dich zukommt, denn ein Heli will nicht nur aufgebaut, sondern auch richtig eingestellt sein ;)

LG
Martin
T-Rex 600 ESP / Jive / Orbit 25-08HE / Savöx / Gyro One / DX7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyCat« (29. Juli 2009, 17:55)


36

Mittwoch, 29. Juli 2009, 18:01

Zitat

Original von FlyCat
Wiki ist ja schon mal nicht schlecht, für die allgemeine Info-Beschaffung. Aber nichts ist besser als reine Erfahrungsberichte in einem Forum... so wie hier. Also hier mal die Suchen-Funktion bemühen und sich Zeit lassen. Wird wohl Tage dauern *g*

joa, hab ich schon mit angefangen ;) keine Panik, dass Wikis (meist) nur Grundlagen/Theorie behandeln ist mir klar ;).

Zitat


Somit wirst Du nicht in ein paar Minuten mit dem lesen fertig sein - auch hier scheinst Du innerhalb kürzester Zeit alles abgehakt wissen zu wollen, dabei bedarf es schon etwas tiefergreifender informierung.

wie gesagt, war nur das wiki gemeint ;). Bin aber gerad noch auf was anderes gestoßen zum Thema Versicherungen...danach gehts mit den "Berichten" hier weiter ;).

Zitat


Am besten Du lässt dich vor Ort beraten, gerade wenn Du einen Freund/Bekannten hast, der schon in der Materie steckt.

jup, hatte ich heut Abend vor.

Zitat


Und ja: Koax ist definitiv was anderes als ein CP-Heli wie der T-Rex, der nun mal pitchgesteuert (neigen der Rotorblätter und konstante Drehzahl) ist und bei weitem nicht die Eigenstabiltät wie ein Koax hat.
Ehrlich gesagt, wenn ich Dein Freund wäre, würde ich Dich noch nicht an einen T-Rex oder dergleichen lassen.

okay...naja, ich hab meist Probleme damit auf "einfach" anzufangen, bringt mich meist nur kurzzeitig weiter und wenn ich dann auf "normal" umsteige hab ich meist das gleiche Problem, als wenn ich den "einfach" mode nie genutzt hätte...wenn dabei was zu Bruch geht hab ich halt Pech gehabt, aber man muss mit nem Heli ja auch nich gleich auf volle Höhe gehen, Schweben auf Brusthöhe geht mit dem Teil mit Sicherheit genauso "gut" wie mit einem Koax und da man nich drinnen fliegt gibts auch keine Hindernisse wo der Rotor reinflattern könnte, dass ist zumindest das was ich so bislang vorhatte: Erstmal nich höher als 1 oder 2 Meter und schweben...mehr würd ich mit nem Koax ja auch nich machen. Aber ich werd mir da noch Berichte durchlesen...evtl. komm ich ja doch noch zu der Einsicht das erstmal ein Koax angesagt ist ;)

Zitat


Also überlege ob Du nicht doch eher in die Koax-Richtung gehen willst. Die "hübschen" Dinger mit 2 gegenläufigen Rotorebenen.
Oder gar einen drehzahlgesteuerten Heli (fester Neigungswinkel der Rotorblätter).

über drezahlgesteuertes hab ich bislang von allen Seiten nur schlechtes gehört...kann ich aber meinen Kumpel nochmal zu befragen.

Zitat


Steigen und Sinken dann über Gasweg von 0-100. Heisst, wenn Du den Gasknüppel gen Null reisst, ist der Heli aus und gibt sich der Schwerkraft hin. Gasknüppel hoch und der Heli steigt. Dies bezüglich kann man den LMH (ab November dann der Funcopter von Multiplex) empfehlen. Da klappen dann auch die Rotorblätter nach oben und der LMH gilt als recht widerstandsfähig bei Crashs. Die Rotorblätter sind flexibel und alles andere hält einiges aus.
Kannst Dir ja mal Videos bei YouTube anschauen (Suchwort: LMH) oder die Videos vom Funcopter (Nachfolger vom LMH).

hmm...gabs nich bei den Pitchgesteuerten auch nen "notaus" Schalter, bzw. Rotorbremse? Mag sein das ich mich da gerad täusche...

Zitat


Noch mal wegen den Kanälen: Die Lenkachsen (2 Knüppel) sind die Grundkanäle (4 Stück). Halt einer für Pitch/Gas (steigen/sinken), einer für die Querachse (Nicken nach vorne und hinten), einer für die Längsachse (Rollen nach links oder rechts) und einer für's Heck (gieren/drehen nach links und rechts)

Also doch: pro achse ein Kanal. Dat Prinzip is dann ja vom heimischen Joystick bekannt ;) (auch wenns da meistens Weltraumjäger sind ;) und das ganze nich wirklich realistisch ist

Zitat


- zusätzliche Kanäle für Motor An/Aus (Autorotation) und vielleicht noch einer für die Empfindlichkeit für den Gyro. Ist aber nicht zwingend erforderlich, macht aber schon Sinn.
Beim Empfänger dann einen Kanal mehr einberechnen für die Stromversorgung.

Also wenn ich ne 6 Kanal Funke hätte, hätte der Empfänger 7 Kanäle?

Zitat


Thema onBoard-Kameras ist natürlich megainteressant und auch da gibt es viele Möglichkeiten. Konzentriere Dich erstmal aufs wesentliche und vor allem: Du musst den Heli erstmal beherrschen können.

klar ;) will ja das Ding nich kaputt machen. Ich bin nicht übermütig, aber ich bin halt eher derjenige der lieber mal vorsichtig ausprobiert, als geschätzte 100 Fragen zu stellen. Natürlich nach entsprechender Vorbereitung

Zitat


Der Gyro ist für die Stabilisierung des Hecks zuständig. Dieses Thema ist fast unerschöpflich. Suche mal nach Normal-Mode und HeadingHold-Mode oder AVCS-Mode.

also normal und HHMode weiß ich, nur das AVCS kenn ich noch nich, werd ich mich mal belesen tuen.

Zitat


Gerade hier ist es wichtig, den richtigen Gyro zu finden. Wer den Gyro als solches vernachlässigt, wird früher oder später auf Probleme stossen.

jup, soviel hab ich schon verstanden ;)

Zitat


Hier ist mal 'ne Grob-Info zum Thema Gyro: Klick mich!

Details zum Thema Gyro, Servos, Regler, Motor usw. alles hier im Forum zu finden.


ty für den Link

37

Mittwoch, 29. Juli 2009, 18:03

ohja, diese Kalibrierungssachen kenn ich nur zu gut von besagtem Kumpel...aber so lernt man wenigstens was über das Gerät ;)

Einfach zusammenbauen und losfliegen is doch irgendwie langweilig. Das ist als wenn ich mir nen fertig PC im Laden kauf...da hab ich nix von.

Lieber einzelteile kaufen, zusammenbauen und dann im BIOS rumspielen ;). Ohja, wenn ich erstmal ein Gefühl für ein Gerät entwickelt habe und ein paar Infos hab kann ich Stundenlang davor sitzen und das konfigurieren...eine meiner Lieblingsbeschäftigungen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Detructor« (29. Juli 2009, 18:03)


38

Mittwoch, 29. Juli 2009, 18:34

Zitat

Original von Detructor
ohja, diese Kalibrierungssachen kenn ich nur zu gut von besagtem Kumpel...aber so lernt man wenigstens was über das Gerät ;)

Einfach zusammenbauen und losfliegen is doch irgendwie langweilig. Das ist als wenn ich mir nen fertig PC im Laden kauf...da hab ich nix von.

Lieber einzelteile kaufen, zusammenbauen und dann im BIOS rumspielen ;). Ohja, wenn ich erstmal ein Gefühl für ein Gerät entwickelt habe und ein paar Infos hab kann ich Stundenlang davor sitzen und das konfigurieren...eine meiner Lieblingsbeschäftigungen :)


OK, dann muss ich von meiner vorgefertigten Meinung Abstand nehmen.
Denn ich konnte zwar Begeisterung und den Drang nach 'nen ordentlichen Heli erkennen, aber nicht wirklich den Willen sich ernsthaft mit der Materie auseinander zu setzen. Und einfach mal ein Set kaufen und man ist glücklich, funktioniert nicht.

Wenn Du es ernst meinst und auch mit dem nötigen Ernst dahinter stehst und nichts überhastest, dann streiche Koax und LMH *lach*
Das gute bei den Bausätzen wie T-Rex und Co: Du lernst unheimlich viel, da Du den Heli komplett selbst aufbauen und einstellen musst.
Was nützt ein RTF-Set, wenn nach dem ersten Probeflug der Heli crasht und man Null Plan vom Aufbau, geschweige denn von der Technik hat.

- Ja klar gibt's den "Notaus" bei CP-Helis. Macht da ja wohl am meisten Sinn, wegen Autorotation ;) Hatte ich aber erwähnt. Dafür benötigt man aber keinen extra Empfängerkanal ;)

- wegen Empfänger-Kanäle: Hab mich blöd ausgedrückt: Ich meinte einen Kanal mehr, als du zum anschliessen von Servos/Gyro/Regler benötigst, wegen einer zusätzlichen Stromversorgung.
Bei CP-Heli eben: 3 Servos für die Taumelscheibe, 1 Kanal für Gyro/Heckservo, 1 Kanal für die Gyro-Empfindlichkeit (wenn Du diese auch per Sender verstellen möchtest und nicht nur am Kreisel), 1 für den Regler mit BEC (keine externe Stromversorgung). Macht 6 Kanäle.
Wenn eigene Empfängerversorgung (zusätzlicher Akku), dann eben noch einen Kanal mehr (7.Kanal).
Hab Dich wohl mit meiner umständlichen Ausführung verwirrt *lach*
Streich' es einfach, da beim 450'er und 500'er Heli eine extra Empfängerversorgung nicht relevant ist.
Der Ursprung war nur Deine geplante 5-Kanal-Anlage die mit einem 5-Kanal-Empfänger halt nicht reichen würde, es sei denn Du verzichtest auf den Kanal für die Gyroempfindlichkeit!
T-Rex 600 ESP / Jive / Orbit 25-08HE / Savöx / Gyro One / DX7

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »FlyCat« (29. Juli 2009, 18:42)


Barny50

RCLine User

Wohnort: 21493 Schwarzenbek

Beruf: Beamter/Pensionär

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 29. Juli 2009, 19:06

Zitat

Googeln hilft meistens.


Hallo Gert,
ihr hattet recht, danke für die Links
Ich habe mir unter Gesetze im Internet alles mögliche durchgelesen.
Wenn es nicht noch irgendwo eine "Vereinfachungsregelung" o.ä. gibt, die ich nach suchen NICHT gefunden habe, sieht es also wirklich so aus, dass man theoretisch auch den kleinsten Hubi oder Flieger versichern muss.

Absolut crazy ! Da stellt sich auch die Frage: darf mir der Händler so ein Gerät verkaufen, ohne einen Versicherungsnachweis ?
Ich bin als Beamter einiges an unsinnigen Vorschriften gewöhnt aber dies schlägt dem Faß die Krone aus dem Boden oder so ähnlich

Bernhard
[SIZE=1]LMH Corona Original-Chassis, Kontronik Fun 480-28, Hyperdrive Riemenantrieb
LMH Corona Hackenberg, 2 * Riemen, SHP 16
[/SIZE]

grmpf

RCLine User

  • »grmpf« wurde gesperrt

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 29. Juli 2009, 21:03

Kann man sehen wie man will.
Ist wahrscheinlich die Folge davon, dass das RC-Hobby immer beliebter wird, immer
weniger (prozentual gesehen) Vereinsgebunden betrieben wird und dem entsprechend
auch immer mehr (absolut gesehen) "unerfreuliche Vokommnisse" geschehen.

Das "nicht versichern müssen" war ja schließlich einen "Befreiung", sprich: Ausnahmeregelung.
Und diese Ausnahme wurde einkassiert.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D