Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. September 2009, 21:12

Welche Vergasereinstellung bei 15% Nitro, welche Kerze? bei TT 50

Hallo Helifreunde

Bin sonst immer mit 5% Nitro mit meinem Raptor 50 geflogen.
Nun wollte ich mehr Leistung haben und habe auf 15% Nitro gewechselt. Da der Motor nur schlecht anspringt und plötzlich bei 3/4 Gas schlagartig aufhört, wollte ich fragen mit welcher Vergaserstellung und welcher Glühkerze ich am besten mit meiner Einstellung beginnen sollte.

Wohl noch die dümmste Frage zum Schluss. Ist die große Düsennadel auf der Spirtleitungseite wirklich die Vollgasnadel? Ich hab das Gefühl das sie auch das Leerlaufverhalten nach dem Anwerfen beeinflusst.

Wenn das stimmt dann muss die Leerlaufdüse im Servohorn sitzen. Eine andere hab ich nicht gefunden.

Bitte um Klarheit.

MfG Max

p107220

RCLine User

Wohnort: Hinterbrühl bei Wien

Beruf: IT-Supporter

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. September 2009, 09:45

Hi!

Enya 4 und OS 8 sind bei einem TT 50 die Kerzen der Wahl.
Leerlauf (alles gemesen bei geschlossenem Küken) zwischen 4 und 5 offen, Vollgas zwischen 1 3/4 und 2 1/4.
Das alles mal so geschätzt.

Die Vollgasnadel regelt nur den Bereich über ca. 75%. Alles darunter regelt die "Leerlauf"nadel. Vollgas ist bei der Spritleitung.

Der Motor ist gut eingestellt, wenn er kalt bei 1/3 geöffnetem Küken startet. Gehst du gleich nach dem Antarten auf Leerlauf, stirbt er ab. Das passt. Also mal warmlaufen lassen, dann kannst du auch Gas zurücknehmen.

Vollgas regelst du, indem du den Heli 20-30 Meter mit 100% Öffnung steigen lässt und hörst, ob er abmagert und "röhrt" oder ob er nur widerwillig Vollgas annimmt.
Nach jedem "Blitzsteigen" sofrt Temperatur messen.

Kurt
Bauberichte, Fotos und Videos:
http://www.modellhubschrauber.at
und neuerdings mit Modellflugzeugen auf
http://www.flaechenflieger.at

3

Sonntag, 20. September 2009, 20:30

Danke Kurt für die schnelle Antwort.

Ich werds nächstes Wochenende ausprobieren. Heute bin ich aus Frust nur elektrisch geflogen.

Nochmal: ist die große Düsennaden die Vollastnadel und die kleine unscheinbare Schraube in der Drosselanlenkung die Leerlaufschraube?

Ich bin mir da noch nicht sicher

Fliegergrüße Max

p107220

RCLine User

Wohnort: Hinterbrühl bei Wien

Beruf: IT-Supporter

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. September 2009, 22:47

ja, du bezeichnest die Schrauben richtig.

Kurt
Bauberichte, Fotos und Videos:
http://www.modellhubschrauber.at
und neuerdings mit Modellflugzeugen auf
http://www.flaechenflieger.at

5

Mittwoch, 23. September 2009, 21:25

Heute wolle ich Deine Empfehlungen ausprobieren.

Leider konnte ich den Motor nicht richtig durchdrehen, weil die sich die Madenschrauben am Innensechskannt gelöst hatten. :angry:

Und das bei dem Rekordwetter im Herbst.

Am Wochenende bin ich hoffendlich erfolgreicher.

Max

p107220

RCLine User

Wohnort: Hinterbrühl bei Wien

Beruf: IT-Supporter

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. September 2009, 20:41

:(
Bauberichte, Fotos und Videos:
http://www.modellhubschrauber.at
und neuerdings mit Modellflugzeugen auf
http://www.flaechenflieger.at

7

Samstag, 26. September 2009, 19:20

Hallo Kurt,

Nach dem Auseinanderschrauben, war ich platt. Nicht nur der Freilauf der Starterwelle war gefressen, sondern auch die Starterwell war an den Fliehkraftkupplungen gebrochen.

Schnell noch ne OS8 Kerze dazugekauft und mit Deiner Einstellungsemfpehlungen sprang der Motor an und tuckerte gemütlich vor sich hin.

Dann gabs kein halten mehr. Rotorblätter drauf und gleich zum Platz. Dank dem 15% Nitro, der Kerze und der Vergasereinstellung ging er mit voller Leistung durch Loops und Rollen.

Und ich dachte schon, ich hätt den falschen Sprit gekauft.

Vielen Dank.

Trifft man sich im Oktober auf dem Graupner Heli Cup?

Max

p107220

RCLine User

Wohnort: Hinterbrühl bei Wien

Beruf: IT-Supporter

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. September 2009, 21:17

Freut mich, dass es klappt.

Heli Cup is ein bissl zu weit weg.
:-/

Kurt
Bauberichte, Fotos und Videos:
http://www.modellhubschrauber.at
und neuerdings mit Modellflugzeugen auf
http://www.flaechenflieger.at