TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

21

Montag, 7. April 2003, 18:31

Nein, nicht erforderlich!

Der LMH ist der beste Einstieg in den HeliSport!

Am Anfang wird man noch sehr oft abstürzen. Da macht CFK absolut keinen Sinn. CFK ist meiner Meinung nach auch in erster Linie nur für Auge gut, genauso Lexan Chassis. Sind teurer, lassen sich schlechter reparieren als ein gutes Holzchassis. Zum Anfang würde ich dir empfehlen das Standard Chassis zu benutzen. Das kriegst du mit Sicherheit früher oder später so kaputt das es irgendwann keinen Sinn mehr macht es zu reparieren. Dann ist es an der Zeit auf ein Tuningchassis umzusteigen. Da gibts meines Wissens eigentlich nur zwei Chassis zur Auswahl.

Zum einen das Hackenberg Chassis zum anderen mein unicate Chassis


Gruß
Chris

22

Montag, 7. April 2003, 18:48

Vielen Dank für die schnellen Antworten, ich glaube dann ist alles klar soweit. Werde mir das Standartmodell ordern, oder vielleicht doch bei ebay täglich vorbeischauen? ;)
Ich kann nur sagen wenn`s Hubi fliegen lernen so viel Spass macht wie hier im Forum zu lesen dann wird`s goil! :) Klasses Forum, Klasse Leute!

23

Montag, 7. April 2003, 18:57

Also Alex,

Du siehst es schon: letztlich zerren sie Dich hier zwischen den Meinungen umher. Also die objektiv richtige Variante gibt es wohl nicht. Musst Dir selbst eine Meinung bilden bzw. durch Abstürze und dergleichen erfliegen

Aber um auf Deine Frage nochmal einzugehen: ich gehöre nicht unbedingt der Schule an, die vom Wichtigkeitsfaktor spricht (wem will ich denn was beweisen? - meide beim Fliegen Zuschauer und das Teil steckt eh im Verborgenen) und vom LMH, der aus dem Karton richtig fliegt. Es mag zwar stimmen, dass der Original-Bausatz schon ordentlich ist.

Aber hier geht es ja um Optimierung. Und nach meiner Erfahrung ist das Lexan-Chassis viel leichter und sicherer zu fliegen. Diesen Vorteil brauchst Du eher als Anfänger, denn als Fortgeschrittener. Wenn Du die Investition in das Lexan-Chassis scheust, gibt es das identische Teil von Dietmar H. in Buche oder Birke wesentlich preiswerter.

Habe in meinem zweiten LMH das Buchenchassis drin - fliegt sich genauso gut, wie die Lexan-Variante. Crashempfindlichkeit konnte ich noch nicht testen. Dürfte aber aufgrund der Konstruktion wesentlich unempfindlicher sein, als das Standardchassis. Und rechtfertigt damit den Preisunterschied ganz locker.

Also: für 25 bis 35 Euro Aufpreis plus Kufen (da passt übrigens auch das Kufengestell vom ECO 8 sehr gut) wesentlich mehr Stabilität und Flugruhe. :ok:


Gruß,
Michael

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

24

Montag, 7. April 2003, 22:36

na..
muss mich jetzt auch auten:
wegen Wichtigkeitsfaktor denk ich auch ned an ein neues Chassis..

eigentlich bin ich genau für das Gegenteil bei uns im Verein bekannt..
wo andere nen Kohlefaser-Akkuschacht haben, klebe ich meinen Akkus mit Klebeband und Styro-Klötzchen in die flieger rein..

Kabinenhauben werden grundsätzlich nur mit Klebeband fixiert... geht mal ne Kabinenhaube zu bruch (z.B: Hotliner) wird sie durch Karton ersetzt...

also wichtigkeitsfaktor sicher nicht..

aber bei meinem Chassis bricht jetzt leider nach vielen vielen abstürzen das Landegestell immerwieder ab..
hab jetzt mit sperrholz seitlich verstärkt, und unten 20g Epoyd verbraucht (gewicht unten tut dem LMh ja angeblich eh gut *GG*)

zur Flugruhe:
ich werd jetzt mal gaudihalber probieren, den Akku auf die Kufenbügel zu kleben (Klebeband)..
mal schaun wie er dann wirklich fliegt mit so niedrigem Schwerpunkt..



zum Kreisel:
hab heut mal 3° Blatthalter probiert..
leider VIEL VIEL Wind...
so richtig beurteilen kann ich das gefliege jetzt ned..
auf jedenfall sind jetzt meine Vibrationen fast weg..
und Kreisel arbeitet auch viel besser (höhere Drehzahl des Heckrotors der Grund ??)

oder aber er stand heute nur so gut, weil der Wind so stark geblasen hat ??

muss noch bei wenig Wind testen..

zu den Landekufen:
die Plöchinger-Teile passen doch auf jeden Stock-ECO8 oder ?
dann müßtendie doch auch aufs Hackenberg-Chassis passen ???

würde ein steifes, aber billig zu reparierendes FAhrgestell ergeben..


Sollbruchstelle