Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ThorstenHeli1

RCLine Neu User

  • »ThorstenHeli1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW Raum Soest

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Februar 2010, 15:17

Verhalten von Nitro Sprit

Hallo Zusammen
Ich mal etwas über Nitro gelesen und etwas zusammengeschrieben.
Ich weiß zwar nicht ob das alles so richtig. Aber vielleicht kann der ein oder andere mich ja verbessern und ergänzen.
Ich habe den bericht bei uns auf der Clubseite geschrieben wenn jemand mal Zeit und lust hat kann er ihn ja mal lesen.

http://forum.boerde-heli-club.de/index.php?topic=895.0

DANKE

Gruß Thorsten
T-Rex 500 ESP 3G
T-Rex 700 E 3G
Spektrum DX6i
( Jetzt Rundflieger )
:D :w

NEU www.boerde-heli-club.eu NEU

Stuntman

RCLine User

Wohnort: Graz/Österreich

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Februar 2010, 16:55

Hallo,

Dein Schluß von den Verbrennungsformeln auf die mögliche fettere Einstellung des Motors, im speziellen dass darum der Sauerstoffbedarf durchs Nitromethan gedeckt ist, würde ich als sehr seltsam bezeichnen.

Zitat

In der Praxis kommt aber hinzu, dass Nitromethan durch seine größere Explosionsfähigkeit das Gemisch weitaus zündfreudiger macht, wodurch eine geringe Leistungssteigerung entsteht. Auch duch die Möglichkeit des "Fetter" stellen erreicht man noch eine Leistungssteigerung.


Ebenfalls sehr fraglich.
Nitromethan hat einen gößeren Bereich in dem sich explosionsfähige Gemische bilden. Das heißt noch lange nicht Fetter drehen --> mehr Leistung.
Der Aspekt hat höchstens eine Einstellfehler- verzeihende Wirkung.

Nitromethan
obere Explosionsgrenze 63%
Untere: 7,3%

Dagegen Methanol:
5.5 - 36.5 %


Zitat


Gleichzeitig besitzt Nitromethan eine nur halb so große Verdampfungswärme wie Methanol. Also weniger Verbrennungswärme. z.b. wenn ich statt 15% Nitro 30% Nitro nehme.
Also beim gleicher Spritzufuhr währe die Verbrennungswärme also um 15 % kleiner also die Kühlwirkung um 15% groß.


Für diese Zeilen würde dich ein physikalischer Chemiker erschießen. ;)
Junge dat kannste du so nicht daraus schließen.

Zitat

Kurzum: das Nitromethan unterstützt unsere ineffizienten/schlecht eingestellten Vergaser bei der Bildung eines zündfreudigen Gemisches. Dieses bewirkt den Großteil an der Mehrleistung die wir merken.

:ok: Das gefällt hingegen schon eher.

bezüglich Kühlung:
sag ich jetzt mal nichts dazu. hab keine Verbrennungsenthalpien zur Hand und rechnen mag ich jetzt nicht so wirklich....

Und nun haut mich...
Grüße Patrik
Hometown: Graz / Austria
Hauptsache es fliegt

ThorstenHeli1

RCLine Neu User

  • »ThorstenHeli1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW Raum Soest

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Februar 2010, 18:54

Weiter SO
werde dann wenn noch mehr beiträge da sind, versuchen alles in Büchern nachzulesen und das richige dann als beitag einstellen.

ALSO WEITER HELFEN
T-Rex 500 ESP 3G
T-Rex 700 E 3G
Spektrum DX6i
( Jetzt Rundflieger )
:D :w

NEU www.boerde-heli-club.eu NEU

Stuntman

RCLine User

Wohnort: Graz/Österreich

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Februar 2010, 21:51

Mein Post war nicht böse gemeint. Sollte auch nicht böse klingen. Nur.....


...wenn man was als, ich nenne es mal "Leitfaden" ins Internet stellt, dann sollte man sich zumindest die Mühe machen einwenig zu recherchieren. Es steht schon genügend Seltsames im Internet.

Grüße Patrik
Hometown: Graz / Austria
Hauptsache es fliegt

ThorstenHeli1

RCLine Neu User

  • »ThorstenHeli1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW Raum Soest

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Februar 2010, 16:12

Zitat


Dein Schluß von den Verbrennungsformeln auf die mögliche fettere Einstellung des Motors, im speziellen dass darum der Sauerstoffbedarf durchs Nitromethan gedeckt ist, würde ich als sehr seltsam bezeichnen.


Habe ich jetzt nachgelesen ist zwar etwas einfach ausgedrückt aber passt schon.
z.B.
Auf ein Kg Methanol hochgerechnet benötigen wir 1,5 kg Sauerstoff.
Bei ca. 21 vol% Sauerstoff in der Luft
benötigen wir um 1 kg Methanol zu verbrennen 6,48 kg Luft.
Bei Nitro 1,8kg
Also
Um ein Kilo Methanol zu verbrennen benötigen wir 6,5 Kilo Luft, für die Verbrennung von einem Kilo Nitromethan benötigen wir 1,8 Kg Luft. Mensch, dann können wir mit der zur Verfügung stehenden Luft ja 3,6 mal soviel Nitromethan verbrennen.
( Sehr Theoretisch praktisch aber nicht machbar ) Das sollte auch nur meiner behaubtung etwas erläutern.

Zitat


Ebenfalls sehr fraglich.
Nitromethan hat einen gößeren Bereich in dem sich explosionsfähige Gemische bilden. Das heißt noch lange nicht Fetter drehen --> mehr Leistung.
Der Aspekt hat höchstens eine Einstellfehler- verzeihende Wirkung.


Doch ich kann das Gemisch Fetter drehen und habe daduch etwas mehr Leistung
Das mit der mehr Leistung habe ich mir darein gedacht. Mit dem Fetter stellen habe ich gelesen.

Zitat


Für diese Zeilen würde dich ein physikalischer Chemiker erschießen. ;)
Junge dat kannste du so nicht daraus schließen.

STIMMT
so einfach ist es nicht aber fakt ist das der Motor mit mehr Nitro kälter bleibt
T-Rex 500 ESP 3G
T-Rex 700 E 3G
Spektrum DX6i
( Jetzt Rundflieger )
:D :w

NEU www.boerde-heli-club.eu NEU

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Februar 2010, 22:35

Zitat

so einfach ist es nicht aber fakt ist das der Motor mit mehr Nitro kälter bleibt

falsch!
Du verwechselst Verdampungswärme (=ernergiemenge zur verdunstung) mit Verbrennungswärme(= freiwerdende Energiemenge bei der Verbrennung= Grundlage der Nutz-LEISTUNG!)
Wenn die Verdunstung von Nitro nur die Hälfte der Energie von Methanol braucht, wird der Motor WÄRMER, da er weniger Energie zur Vergasung des Spritz benötigt (Die Innenkühlung nimmt also AB!), der Motor wird wärmer (und das merkt man auch deutlich, unter anderem nimmt deshalb der Verschleiß erheblich zu)

Zitat

Dein Schluß von den Verbrennungsformeln auf die mögliche fettere Einstellung des Motors, im speziellen dass darum der Sauerstoffbedarf durchs Nitromethan gedeckt ist, würde ich als sehr seltsam bezeichnen.


Der Schluss hingegen stimmt bedingt:
Nitromethan enthält wie viele Nitroverbindungen (Grundlage vieler Sprengstoffe!) schwach gebundenen Sauerstoff, der bei Verbrennung abgegeben wird!
Damit lässt sich MEHR Sprit im optimaler Verhältnis verbrennen als ohne den Sauerstoffdonator. Der Motor muss also fetter gestellt werden, da er pro hub immer die gleiche Luftmenge ansaugt, durch den zusätzlichen Sauerstoff im Kraftstoff damit zu mager liefe.
ergo: mehr Sprit kann verbrannt werden. logich, woher sollte sonst wohl die Mehrleistung kommen :w

Merke: Leistung kommt aus dem Tank
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.