Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RickS

RCLine User

  • »RickS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juni 2010, 22:53

Pitch einstellen - ohne Einstellhilfe

Ich suche jetzt schon eine ganze Zeit lang, aber finden kann ich's nicht.

Es gab doch mal ein Thread indem beschrieben wurde wie der Spurlauf, also Pitch, ohne Pitchlehre eingestellt wird. Ich glaub da war auch ein Link zu einem Video bei.

Wäre nett wenn mir einer verrät wo dieser Thread steckt, oder mir sagen kann wie das gehen soll.
TDR
T-Rex 600
T-Rex 600 Long Ranger
T-Rex 500 BO105

e-flite Super Cub
Pitts M12

2

Sonntag, 6. Juni 2010, 23:10

Hallöchen

Der Stefan machte sich mal die Mühe und erstellte eine Tabelle , weiteres Hilfsmittel ist ein Lineal .

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=1

RickS

RCLine User

  • »RickS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Juni 2010, 23:17

Hab's auch gerade gefunden.

...aber das war mir klar, daß sobald ich hier einen neuen Thread öffne finde ich das was ich suche.
TDR
T-Rex 600
T-Rex 600 Long Ranger
T-Rex 500 BO105

e-flite Super Cub
Pitts M12

4

Sonntag, 6. Juni 2010, 23:18

macht nix ;)

5

Mittwoch, 9. Juni 2010, 12:43

hi,

ich habe den pitchrechner nochmals modifiziert - die zyklischen werte ergänzt . die berechnung berücksichtigt den abstand der blatthalterschrauben sowie abstand blatthalterschraube zu blattspitze.

grüsse
Thomas
»Thint1« hat folgende Datei angehängt:
  • Pitchrechner.zip (7,21 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. September 2017, 23:41)
MX 22 / Spectrum 2,4 GHz
T-Rex 600 CFrigid; T-Rex 500 CFrigid, T-Rex 250, Blade mSR
F3K: Turbo, KIS
.... und noch viele andere

Jörg01

RCLine User

Wohnort: Kärnten

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Juni 2010, 13:18

RE: Pitch einstellen - ohne Einstellhilfe

Zitat

Original von Degan
...
Es gab doch mal ein Thread indem beschrieben wurde wie der Spurlauf, also Pitch, ohne Pitchlehre eingestellt wird. Ich glaub da war auch ein Link zu einem Video bei.
...


Link zum Video
Gruß Jörg
just my 2 cents

[IMG]http://www.helifreak.com/picture.php?pictureid=41526&albumid=5328&dl=1281077726&thumb=1[/IMG]

* fly fast - live slow *

7

Freitag, 11. Juni 2010, 15:51

Zitat

Original von Thint1
hi,

ich habe den pitchrechner nochmals modifiziert - die zyklischen werte ergänzt . die berechnung berücksichtigt den abstand der blatthalterschrauben sowie abstand blatthalterschraube zu blattspitze.

grüsse
Thomas


Wieso bewegen sich denn bei dir die Blattspitzen auseinander bei zyklischen Eingaben?
Normal laufen dann beide Blätter zusammen, der Abstand der sich bei zyklischen Eingaben ergibt ist minimal und rührt von dem Geometriefehler den die meisten Köpfe eingebaut haben, es ist das was sich als Spurlaufdifferenz bei zyklischen Eingaben bemerkbar macht.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

8

Freitag, 11. Juni 2010, 15:56

Ps. vor der Art zu messen wie sie im Video gezeigt wird kann ich nur warnen, durch das Gewicht und die Länge der Rotorblätter hebelt man sich damit ganz leicht die Servogetriebe kaputt abgesehen davon das die Servos bei derartigen Belastungen nicht mehr sehr genau stellen. Den Heli auf die Seite legen und die Blätter den Tisch runter baumeln lassen ist viel schonender und ausserdem genauer.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noch ein Stefan« (11. Juni 2010, 15:57)


9

Freitag, 11. Juni 2010, 16:00

PPS. das mit den Blatthalterschraubenabstand hatte ich ja hier auch schon irgendwo gepostet, ist aber auch schon was her daher find ich es nicht mehr, das war dieser hier, vielleicht ganz interessant weil man den Winkel frei eingeben kann.

Gruß Stefan
»noch ein Stefan« hat folgende Datei angehängt:
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noch ein Stefan« (11. Juni 2010, 16:02)


10

Freitag, 11. Juni 2010, 17:27

hi Stefan,

:) ist mir gar nicht aufgefallen, dass ich die textspalte für zyklisch mit "Blattspitzenabstand ..." beschriftet habe. du hast recht, das sollte eher "blattspitzenweg oder blattspitzen differenz zum 0-punkt heissen" weil sich ja bei den zyklischen messungen die blätter gemeinsam in eine richtung bewegen.

aber die gefahr für kaputte servo-getriebe sehe ich nicht. bei allen so vermessenen helis haben die servos die angeklappten blätter anstandslos bewegt. somit waren die servos noch nicht am ende ihrer stellkraft ... wenn da schon ein getriebe defekt wird, ist es wohl besser dieses servo nicht im heli zu verwenden ;)

grüsse
Thomas
MX 22 / Spectrum 2,4 GHz
T-Rex 600 CFrigid; T-Rex 500 CFrigid, T-Rex 250, Blade mSR
F3K: Turbo, KIS
.... und noch viele andere

11

Freitag, 11. Juni 2010, 18:21

Rechne mal die Belastung bei 700er Blättern mit 200 Gramm Gewicht, da übersteigt die Hebelkraft schon eines Blattes gerne mal das Servodrehmoment, selbst das eines guten Servos. Man hat natürlich auch noch eine gewisse Untersetzung durch die Servohebel/Blatthalterhebel (8/15 z.B.) und ausserdem 3 Servos aber man steuert ja auch wodurch die Blätter, gerade bei schnellen Servos, recht schnell beschleunigt/ gebremst werde und sich die Kraft leicht vervielfacht. Die Stromaufnahme ist ebenfalls erheblich, vom Risiko gegen die Blätter zu drücken mal ganz abgesehen. Ich kenne auf jedenfall schon mehrere Leute die sich Getriebe beim Blätter zusammenlegen zerpresst haben weil ihnen eins runtergefallen ist und das waren keine Billigservos.
Ausserdem gibt es nicht einen vernünftigen Grund die Blätter nicht hängen zu lassen, es sei denn man besitzt keinen Tisch.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Jörg01

RCLine User

Wohnort: Kärnten

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Juni 2010, 20:38

Servus Srefan,
möglicherweise ist übersehen worden, daß der Heli mit dem Landegestell an der Wand hängt und somit die Blätter frei hängen.

Beim Anshen des Videos einfach den Monitor 90* gegen den UZS drehen ...
oder den Kopf 90* im UZS dann passt das schon :w
»Jörg01« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pitch-adjustment.jpg
Gruß Jörg
just my 2 cents

[IMG]http://www.helifreak.com/picture.php?pictureid=41526&albumid=5328&dl=1281077726&thumb=1[/IMG]

* fly fast - live slow *

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jörg01« (11. Juni 2010, 20:40)


13

Freitag, 11. Juni 2010, 21:20

Ja, das habe ich übersehen, kommt man ja auch nicht so ohne weiteres drauf das das Video nicht in der lage läuft in der es gefilmt wurde.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

14

Samstag, 12. Juni 2010, 22:30

hi stefan,
mit dem beispiel der 700er blätter muss ich dir recht geben. bisher hatte ich noch keinen 700er zum einstellen. mein freund mit dem revo hat mir (fast) alles beigebracht was ich über helis weis´ und kommt ohne hilfe zurecht :)
die gleich grossen servos kommen aber mit 600er blättern gut zurecht, ausserdem bewege ich die knüppel beim einstellen langsam, weil ich ja messen will, da sind die beschleunigungskräfte eher zu vernachlässigen ;)

für mich ist es enifacher den heli am tisch zu stellen, als den heli für die messung von roll aus der nase balancieren zu lassen. ... aber belassen wir es dabei, jeder soll so tun wie er es am besten finde thttp://www.rclineforum.de/forum/images/smilies/duo.gif

grüsse
Thomas
MX 22 / Spectrum 2,4 GHz
T-Rex 600 CFrigid; T-Rex 500 CFrigid, T-Rex 250, Blade mSR
F3K: Turbo, KIS
.... und noch viele andere