1

Sonntag, 13. Juni 2010, 19:45

Ortungspiepser

Hallo,

da neben unserer Startbahn dichte Getreidefelder wachsen habe ich mir Gedanken über einen möglichen Absturz gemacht. Klar, ein Ortungspiepser ist vermutlich eine gute Lösung. Die Versionen die hier im Forum schon besprochen worden sind haben nur einen Nachteil: ist der Akku weg oder der Empfänger kaputt, dann gibts auch kein Ortungssignal weil die Stromversorgung unterbrochen ist.

Nun bin ich auf diesen Piepser hier gestossen:

Piepser: http://shop.rc-electronic.com/e-vendo.ph…1&c=1196&p=1196
Anleitung: http://shop.rc-electronic.com/downloads/…spiepser_DE.pdf

Den Piepse gibts natürlich auch in anderen Shops.

55,- EUR sind schon nicht gerade wenig. Aber wenn man dadurch seinen Heli doch wiederfindet und der nicht bei der nächsten Ernste geschreddert wird lohnt es sich vielleicht doch.

Hat jemand von Euch das Teil im Einsatz?

Viele Grüße
Kue
Tarot 500, T-Rex 500

Mekonikum

RCLine User

Wohnort: Wesermarsch

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Juni 2010, 21:14

Finde ich überteuert.
Und der Satz "Die verwendete vollkommen neue Akkutechnologie erlaubt über 1Mio. Ladezyklen." ist nicht gerade seriös, da ist sicher nur ein schon laaaange existierender Goldcap Kondensator verbaut.
Keine Lust mehr auf USB Sticks? Dann weg damit, geht auch automatisch online - mit Dropbox.
Nutzt diesen Link zum registrieren, und wir beide bekommen mehr Speicherplatz - kostenlos. :)

3

Mittwoch, 16. Juni 2010, 19:33

Erstaunlicherweise finden sich im Flächenflieger-Bereich mehr Threads zum Thema Ortungspiesper :D

Hat denn überhaupt jemand von Euch so einen Piepser an seinem Heli? Oder gibt es andere Ortungssysteme?
Tarot 500, T-Rex 500

Matze1985

RCLine User

Beruf: Ölpantscher

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juni 2010, 19:58

nein da es beim heli einen riesigen vorteil gibt gegenüber der fläche. Der heli zeichnet kornkreise die man leichter sieht als ne druckstelle vom flieger :D
Wer anderen in die Möse beisst,
Ist Böse meist :)

T-rex 600n LE, T-rex 250
2 Tyrann 450 Nachtflug und Hughes 500e
Parkzone Extra, BF 109, Su-26m, BEAST
Jets F-15, F-104

5

Freitag, 18. Juni 2010, 16:15

Hat denn jemand von Euch einen Ortungspiepser im Heli? Gibts Erfahrungen damit?
Tarot 500, T-Rex 500

lama+v7

RCLine User

Wohnort: LE/Wien

Beruf: Tech. Ang.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Juni 2010, 08:24

Hallo
Habe den V2 von "http://www.meury-electronics.ch/lwv2.html" :ok:
hängt am Balanceranschluss , und zusätzlich zu den normalen Funtionen beginnt er nach 15 min automatisch Lärm zu machen , also nach Absturz ==[] vorm Feld sitzen und warten !
Kur
Logo 500-3D,HC3-SX,Pyro 600/12,Jive-100LV,
FF9 2,4 GHz

7

Mittwoch, 23. Juni 2010, 09:42

Von 15 Minuten und automatischem Lärm steht in der Anleitung nichts. Ist das wirklich ein definierter Zeitwert? Oder sind dann Deine Akkus einfach am Ende? :evil:
Tarot 500, T-Rex 500

8

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:19

Zitat

Original von Matze1985
nein da es beim heli einen riesigen vorteil gibt gegenüber der fläche. Der heli zeichnet kornkreise die man leichter sieht als ne druckstelle vom flieger :D


Einfach Bullshit. Wenn ein Heli runterkommt, dann sicher nicht mit dem Rotorkreis parallel zur Oberflache, denn da würde einfach Pitch geben reichen, um ihn wieder in die Höhe zu bekommen. Ich weiß das, ich hab schon einige male Helis (unabsichtlich) abstürzen lassen, und das meist irgenwie im spitzen Winkel. Somit bohrt er sich fast unsichtbar bis zum Boden. Und bei 1.30m Bewuchs hast keine Chance...

Ich habe vor einigen Wochen meinen 250er Rex in einem Weizenfeld verloren. Und nicht mehr gefunden, trotz mehrmaliger, mehrstündiger Suchaktion. Und der Acrobat, der ebenfalls dort abgestürzt ist, wurde erst nach einer guten halben Stunde gefunden (und der hat 1m Rotorkreis). Trotz einiger Beobachter und sofortiger Suche.

Deswegen bastel ich gerade einen Ortungspiepser. Mit eigener Stromversorgung (Knopfzelle), falls der Akku davonfliegt. Fängt an zu piepsen, sobald kein Servosignal mehr kommt (oder <5%). Hängt man vorzugsweise parallel zu Gyro Gain oder einen freien Kanal. Schaltet sich automatisch ein, und mittels Taster (3x drücken) aus. Und im Gegensatz zu dem 55€ Teil (meiner Meinung nach viel zu teuer) klein genug, um ihn auf einem 250er Rex unterzubringen (und um die 10g).

Dauert noch etwas, aber ich finde keine Ruhe, bis das Teil fertig ist.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mukenukem« (23. Juni 2010, 13:21)


lama+v7

RCLine User

Wohnort: LE/Wien

Beruf: Tech. Ang.

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:23

Hallo

Habe es schriftlich s.U. bekommen und es funktioniert auch nach 15min !!!

TEXT:
Ja, es ist Absicht, dass der Wächter nach ca. 15 Minuten automatisch das Alarmsignal ausgibt. Dadurch wird man gewarnt, wenn man den Wächter vergessen hat auszustecken. Zusätzlich dient er Ortungspiepser , wenn der Heli in ein Maisfeld abstürzt.
Diese Funktion habe ich seit einiger Zeit im Wächter integriert. Der Alarm funktioniert übrigens ab 3 Zellen.

Also Anfragen
Kurt
Logo 500-3D,HC3-SX,Pyro 600/12,Jive-100LV,
FF9 2,4 GHz

taler

RCLine User

Wohnort: Alpenbewohner

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. Juni 2010, 21:48

Thomas hat hier eine nettes Teil vogestellt, das bisher auf einem Quadrokopter gut funktioniert.
Ortungspiepser mit Batterie

gruß taler
HM53-1 BLBL mit Koax BLBL-Mixer
Blade CX2 BLBL mit Koax BLBL-Mixer
CopterX V2
TTCC-V2
PCC
Celaneo
Spektrum DX7

11

Samstag, 26. Juni 2010, 10:25

Cool, danke. Ich frag mich, warum ich das nicht gefunden habe. Mal sehen, wie andere das machen.
Mein Spektrum Know-How gibts weiterhin bei RC-Heli und RC-Groups.