1

Sonntag, 5. September 2010, 12:09

Funcopter = Murkscopter ?

Hier mitzulesen ist ja schon demotivierend. Fehlerhafte heckkonstruktion, unbrauchbarer gyro, sauteure akkus, ungenügend leistung ...

Ist der Funcopter denn wirklich so schlecht ?

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. September 2010, 12:29

Hi,

ich bin den FunCopter ca. 30 - 40 mal geflogen, wie er aus der Schachtel kam.
Er hat funktioniert und hatte in dieser Zeit auch keine Ausfälle.
Der Gyro taugt aber trotzdem nichts und man hat bald den Wunsch, einiges am Funcopter zu verbessern:
Will man bessere Heckstabilität, muss man einen besseren Gyro nebst passendem Servo einbauen.
Will man mehr Leistung, geht man auf 4 Zellen und einen passenden Regler, dann hat man Leistung satt.
Den Antriebststrang zum Heckrotor kann man mit einem Antriebsdraht aus besserem Federstahl kostengünstig verbessern.

Das sind so in groben Zügen die Verbesserungen, die wir hier diskutieren.

Es kristallisiert sich aber heraus, daß man den Funcopter besser ohne Elektronik kauft, um hochwertigere Komponenten einzubauen.
Dann hat man gleich einen feinen Hubi... :D

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur Elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Walker« (5. September 2010, 12:35)


sam_28

RCLine User

Wohnort: Ruhrpott

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. September 2010, 16:09

Zitat

Original von Walker
Hi,

ich bin den FunCopter ca. 30 - 40 mal geflogen, wie er aus der Schachtel kam.
Er hat funktioniert und hatte in dieser Zeit auch keine Ausfälle.
Der Gyro taugt aber trotzdem nichts und man hat bald den Wunsch, einiges am Funcopter zu verbessern:
Will man bessere Heckstabilität, muss man einen besseren Gyro nebst passendem Servo einbauen.
Will man mehr Leistung, geht man auf 4 Zellen und einen passenden Regler, dann hat man Leistung satt.
Den Antriebststrang zum Heckrotor kann man mit einem Antriebsdraht aus besserem Federstahl kostengünstig verbessern.

Das sind so in groben Zügen die Verbesserungen, die wir hier diskutieren.

Es kristallisiert sich aber heraus, daß man den Funcopter besser ohne Elektronik kauft, um hochwertigere Komponenten einzubauen.
Dann hat man gleich einen feinen Hubi... :D

Gruß
Markus


Dem gilt nichts hinzuzufügen :ok:

Recht hat er der Markus 8(

Gruß

Michael
Blade MCX, Mia Phantom
Blade MSR, Mia MD500E
Blade 120 SR
Blade SR, Alu
Blade 400
Belt CP
Funcopter
EasyStar, Querr.,Tuningm.
Easy Glider Pro,Tuningm.
Merlin, Tuningm.
Mustang P51
DogFighter i.A.
DX7
Royal pro 9, M-Link
Aerofly 5.5

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. September 2010, 16:20

Zitat

Original von Walker
Es kristallisiert sich aber heraus, daß man den Funcopter besser ohne Elektronik kauft, um hochwertigere Komponenten einzubauen.
Dann hat man gleich einen feinen Hubi... :D


Recht ..... hast du, Markus ..... :ok:

Und ich einen feinen Hubi :ok:
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. September 2010, 16:31

RE: Funcopter = Murkscopter ?

Hallo Roger,

Zitat

sauteure akkus
braucht man nicht.

Alles andere ist von Markus ja schon gesagt. :ok:
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

6

Sonntag, 5. September 2010, 20:33

RE: Funcopter = Murkscopter ?

Zitat

Original von Wobock
akkus braucht man nicht


Wie Was Wo ?
Ist das ein aufziehcopter ?

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. September 2010, 21:19

RE: Funcopter = Murkscopter ?

Zitat

Original von Rogerio

Zitat

Original von Wobock
akkus braucht man nicht


Wie Was Wo ?
Ist das ein aufziehcopter ?


Ich meinte,
Sauteure Akkus braucht man nicht.

Hallo ? Sind wir hier im Kindergarten ?
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

8

Montag, 6. September 2010, 12:24

Nö, denn alleine DU ziehst den Altersdurchschnitt hier bis ins Rentenalter. :D

9

Dienstag, 7. September 2010, 12:22

Recht hat der Markus :)

Also ich kann auch soweit nichts beanstanden. Läuft Top.

Manche Leute wollen halt immer die Eierlegende Wollmichsau... Die dürfen dann gerne tunen aber ich glaub einfach dann ist der Ursprüngliche Sinn einfach verfehlt.

Das Ding fliegt aus der Kiste Ready to Run und man damit sehr schön lernen.
MPX Easyglider Pro
MPX Funcopter (endlich 8) )
E-flite Blade 400
E-flite Deuces Wild 25e2
Parkzone F4U Corsair
Parkzone P51 Mustang Brushless
Parkzone Me BF 109 G
Ripmax Phase 3 Squall
Hangar 9 Saratoga :ok:

Im Aufbau:

nix 8(

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 7. September 2010, 16:50

Zitat

Original von BigDaddy
Recht hat der Markus :)

Also ich kann auch soweit nichts beanstanden. Läuft Top.
Manche Leute wollen halt immer die Eierlegende Wollmichsau... Die dürfen dann gerne tunen aber ich glaub einfach dann ist der Ursprüngliche Sinn einfach verfehlt.
Das Ding fliegt aus der Kiste Ready to Run und man damit sehr schön lernen.


Da kann Ich dir nicht Recht geben.
Was ist das für ein Heli, der im HH Modus am Anfang den Heckrotor auf Anschlag bringt ? Oder warum hält der Gyro den FC nicht sauber?
Also von Ready to Run habe ich nichts bemerkt. Mir geht es nicht nur darum das der FC fliegt, sondern das er wie ein vernünftiger Heli fliegt.
Und das macht er jetzt. :ok:
Nach dem Umbau, darf er sich auch Funcopter nennen. :D
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

Bredi

RCLine Neu User

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. September 2010, 18:18

moins,
bin anscheinend nicht der Einzige der meint man kann einen FC mit etwas Feineinstellen so fliegen wie er aus dem Karton kommt.
Ich werde da auch keine teuere Elektronik einbauen solange der Regler bei 4s nicht verreckt. Interessieren würde mich ein riemengetriebenes Heck mit optimierter Übersetzung für höhere Drehzahl. Leider fehlen mir die Hilfsmittel soetwas zu bauen, aber wie man so hört / liest machen sich dazu schon Andere Gedanken und vielleicht wirds ja Realität wie beim LMH.
Ich habe meine Funke auch umgebaut bis das Teil fast meinen Vorstellungen entspricht, aber eben nur fast. Nun bin ich an einem Punkt, wo ich sagen muss, ich hätte viel Geld und Zeit sparen können, wenn ich gleich eine DX8 ins Auge gefasst hätte. EGAL , es hat einfach Spass gemacht und hoffentlich wird die DX8 bald geliefert 8)
MX16s mit Spektrum+Licht
Blade mcx S300, JP Bell 47G, Blade MSR, Mini Titan, Funcopter

12

Dienstag, 7. September 2010, 18:25

Wieso? Findest du die MX-16s soooo schlecht?