Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 19. August 2015, 13:39

Gehe mal zu Set-up List, dann runterscrollen zu " Modulation Type ", dann DSMX Enable waehlen.

Vielen Dank für den Tipp.
Diesen Menü-Punkt hat meine DX6i aber nicht. Also habe ich noch die alte DX6i....man lernt nie aus.
Also kann ich das fliegen damit vergessen.
Werde die Empfehlung von "31berti15" folgen und mir die neue DX6 kaufen.
Mit der DX 9 sollte es aber gehen oder?

gruß
[SIZE=1
- Die Pflaumen reifen im Schnee, doch der Pfarrer ißt sie gernel :-)
[/SIZE]

31berti15

RCLine User

  • »31berti15« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Baumeister und mehr

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 19. August 2015, 15:30

klar geht es mit der 9er

geht auch mit der DX6i - nur muss man da ev. etwas um die Ecke denken :)
Den 230er kann man mit DX6i, DX6, DX7S, DX7 (new) DX8, DX9, DX18 fliegen
und mit entsprechenden Modulen - wir haben aktuell ein Modul für die Graupner mX16 gebaut, damit kann man dann auch die die Blade Modelle fliegen (bis 6 Kanal, analog zur DX6)
Gruß Berthold

OxigenO2

RCLine User

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 19. August 2015, 17:04

Im ersten der beiden Videos kann man gut die Rettungsfunktion in Aktion sehen und im zweiten was mit dem kleinen möglich ist wenn man es kann.
Ich für meinen Teil hab ihn mir bestellt und werde ihn morgen bekommen, und möglichst bald in der freien Wildbahn ausprobieren. :tongue:



HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 20. August 2015, 18:12

Ich habe den mal bestellt. Bin gespannt.

Übrigens, wenn der an der DX18 funxt, dann funxt der auch an meiner DX10t. Nur mal so. :w
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Stebe

RCLine User

Wohnort: Friesland/Niedersachsen

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 20. August 2015, 19:42

geht auch mit der DX6i - nur muss man da ev. etwas um die Ecke denken :)
Naja, für mich zu spät, um um die Ecke zu denken.....habe heute die neue DX6 bekommen, gefällt mir gut.

War dann auch gleich zum fliegen. Der 230 S lässt sich super fliegen. Ich habe mir aber die Pitchkurve zahmer eingestellt.
Wenn man vorher nur den 200 SRX geflogen ist, dann ist die vorgeschlagene Pitchkurve recht heftig..., für mich zumindest.

Macht richtig Spass der 230 S und von Flug zu Flug wird man sicherer und traut sich auch mehr.
Ich fliege allerdings im Moment auch nur im Stability mode. Aber selbst das macht mir super Laune.

Gruß,

Stefan

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

46

Samstag, 22. August 2015, 12:57

Mein 230S ist gerade am Bestimmungsort meines Urlaubes angekommen. Am
Montag bin ich dann auch dort und werde mal meine DX10T auf den proggen
und den ersten Testflug machen. Bin mal gespannt.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

OxigenO2

RCLine User

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 23. August 2015, 13:06

Hallo

Ich hab gestern ein kleines Flugvideo erstellt sowie einige Informationen zum Blade 230 S aufgeschrieben.


Geflogen bin ich den 230 S mit einer DX8, und den Einstellungen aus dem Handbuch.

Die
Haube ist sehr großzügig gefertigt so dass man ohne Schwierigkeiten
einen anderen Akku drunter bekommt. Außerdem kann man den Schwerpunkt
weiter nach vorne verlagern was auch Notwendig ist da der 230 S sehr
Hecklastig ist.
Das Landegestell sowie der Rahmen sind sehr nachgiebig gefertigt, außer dem Heckrohr das ist aus Alu.

Als Telemetriedaten werden Fades, Frame Losses sowie Hold und die RX Spannung übertragen.

Die Flugzeit mit dem Originalen Akku beträgt 5 Minuten wenn man in der zweiten Flugphase (Flight Mode 2) fliegt.

Wenn man bei Wind fliegt neigt der 230 S dazu sich wie ein Delphin zu verhalten.
Ansonsten hat er genug Motorleistung um zügig bewegt zu werden.

Mein Fazit zu dem 230 S lautet:
Er
hilft einem das CP fliegen zu erlernen sowie auch das 3 D da man die
Rettungstaste drücken kann, aber die richtigen Knüppelbewegungen wird
er einem auch nicht verraten. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OxigenO2« (23. August 2015, 15:45)


HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 23. August 2015, 18:27

Bin heute meinen 230S geflogen mit meiner DX10t. Ich bin sehr erstaunt wie das Heck steht, auch unter Belastung. :ok:

Eine Hecklastigkeit konnte ich nicht feststellen. Auf die Steuerung reagiert er sehr genau. Der einzigste negative Punkt, der mir aufgefallen ist, die Haube geht verdammt schwer runter und wieder rauf. Da muss wohl ein Bissen Spüli auf die Haubengummis.


Für die DX10t ist in Sachen Programmierung nichts geschrieben in der Bedienungsanleitung. War aber kein Problem. Man hält sich an die Beschreibung für die DX18. Man überprüft kurz die Kanalbelegung, programmiert Flugphasenschalter, Gas Not aus, Pitchkurve und Gaskurven. Tricki ist dann das mit dem Panik Schalter. Die DX10t hat keinen Bindetaster. Bei der DX8 wurde die Trainertaste benutzt. Also habe ich die Trainerfunktion aktiviert und den Kanal7 auf den Taster am rechten Knüppel gelegt. Funktioniert, jedenfalls im Servomonitor der Funke. In Real auf dem Gartentisch bei Gas Not aus funktioniert auch etwas bei den TS Servos wenn ich den Paniktaster am rechten Knüppel drücke.

Expo hatte ich mir nicht programmiert, werde aber für Nick und Roll so 10% einstellen.

Kommende Woche werde ich dann mal ein paar Loopings und Flips probieren.

Und wie von mir schon vermutet, der 230S schlägt den 180er um Längen.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

OxigenO2

RCLine User

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 23. August 2015, 18:43

Eine Hecklastigkeit konnte ich nicht feststellen.
Mit Hecklastig meinte ich das er vom Schwerpunkt her sehr Hecklastig ist wenn man den Akku nicht weiter nach vorne schiebt.


Und wie von mir schon vermutet, der 230S schlägt den 180er um Längen.
In welchen Bereichen?

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 23. August 2015, 22:32

Die Schwachstelle beim 180er ist sein Heck. Wenn ich sehe wie meine Bekannten da rumfummeln und machen, das geht gar nicht.

In Sachen Heck beim 230S war ich sehr skeptisch, wurde aber eines Besseren belehrt. Der BL Motor geht da echt gut.

Weiterer Vorteil ist die Größe des Hauptrotors. Nächster Vorteil sind die TS Servos.

Letzter Vorteil in meinen Augen ist die Panik Funktion, die ich glaube nie nutzen werde. Das Vorhandensein dieser, lässt mich freier Fliegen, ohne den Gedanken an die Brieftasche. Den 230S werde ich nur nutzen um mal wieder Mut zu fassen mit meinem Logo 600SE auch mal wieder Loopings zu fliegen.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (23. August 2015, 22:39)


51

Montag, 24. August 2015, 13:29

Ich fliege meine 1000er 3S - die verwende ich am 220er Quadro, am 200SRX, 230S
Sind super Akkus (nicht ganz billig) haben Durchzug und können richtig was ab - auch wenn mal stromhungrige Quadros dran hängen

Servus,

welcher Hersteller ist das, bzw. welches Modell kann man von HK nehmen? Jemand ne Idee?

Danke und Gruß


will meinen in Spanien testen.
[SIZE=1
- Die Pflaumen reifen im Schnee, doch der Pfarrer ißt sie gernel :-)
[/SIZE]

52

Dienstag, 25. August 2015, 19:04

230S und die Einstellungen

Hallo zusammen,

also nur mal so --> der 230S kann auch mit einer alten DX6i die nur DSM2 kann gebunden werden. Hatte noch eine alte DX6i rumliegen und habs versucht. Es geht, da der Empfänger offenbar auch noch DSM2 kann.

Auch bei mir steht die TS nach dem Einschalten extrem schief bzw. sie läuft nach rechts bis zum Anschlag. Offenbar ist bei allen 230s die Neutrallage nicht sauber kalibriert. Selbst das Versuchsmuster bei HH verhält sich so, wie mir HH heute per Mail bestätigt hat. Aber ich habe einen Trimmflug gemacht, ihm diesen Neutralpunkt neu eingelehrt und siehe da, seither ist der Effekt längst nicht mehr so stark. Vorher blieb die TS erst bei einer Schräglage von ca. 10° stehen und ich musste im Flug permanent stark nach links korrigieren.

Zu bemängeln habe ich, (außer die sehr stramme Haubenbefestigung ;-) dass die FBL sofort zu korrigieren beginnt, sobald der Akku angesteckt ist. Da die Neutrallage immer leicht nach rechts hängt (Heli schwebt nach rechts hängend aufgrund rechtsdrehendem System) versucht die FBL-Elektronik im Stand (also wenn der Heli mehr oder weniger gerade steht) nach rechts zu korrigieren. Deshalb läuft die TS im Stand "aus dem Ruder". Beim 200srx wird die FBL erst aktiv wenn der Motor zu drehen beginnt. Das ist in der Startphase wesentlich angenehmer.

Gruß
Joachim

P.S. Bertold die Haube gefällt mir sehr gut. Ich nehme an die gibt es bei dir käuftlich zu erwerben?

OxigenO2

RCLine User

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 25. August 2015, 19:33

Hallo

Ich habe eine schlechte Nachricht bezüglich des Heckmotors.

Gerade habe ich während des Startvorgangs (indoor) plötzlich einen sehr intensiven Geruch nach verbrannter Elektronik in der Nase gehabt.
Der Heckmotor reagierte auch schon sehr verzögert während dessen.
Nachdem ich den Akku abgesteckt habe und den Heckmotor anfassen wollte verbrannte ich mir die Finger so heiß war der. Außerdem kam der Geruch direkt vom Heckmotor.
Immerhin 20 Akkuladungen hat er gehalten, das ist doch wohl ein schlechter Scherz. 8(

Jetzt hab ich den Händler diesbezüglich angeschrieben, mal sehen was er mir antwortet.

Gruß
Stephan

54

Dienstag, 25. August 2015, 19:53

Hallo Stefan

das kann ich dir sagen, was der dir antwortet:
Vorbeibringen und dann Einschicken.
Was will er auch anderes machen?
Das ist natürlich bitter und übel, aber es hilft alles nix :-(

OxigenO2

RCLine User

Wohnort: Oberhausen

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 25. August 2015, 20:15

Vorbeibringen und dann Einschicken.
Vorbeibringen geht schlecht da die Entfernung viel zu weit ist. Aber mal sehen was der Händler mir morgen dazu schreibt.
Gut dass der Heckmotor mir nicht im Flug gestorben ist, denn dann wäre mit Sicherheit etwas kaputt gegangen, und dann geht der Zirkus los das Gegenteil zu beweisen. :)

56

Dienstag, 25. August 2015, 20:43

Ich bin begeistert

Ich habe soeben meinen Trimmflug von gestern Abend (leicht windig) noch einmal wiederholt. Jetzt war es absolut windstill und ich konnte den 230er beim Trimmflug absolut sauber schweben, was zum Einlernen der Neutrallage sehr wichtig ist. Und was soll ich sagen. Er fliegt absolut perfekt. mehr als fünf Pirouetten wie auf der Stelle angenagelt. ICH BIN BEGEISTERT. Mit einem Dymond 1000 mAh 3S 30C - Lipo habe ich dann noch 10 Minuten gemütlichen Rundflug geschafft (5% Restladung !!!). Also sollten 8 Minuten bei gemäßigter Gangart reichen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Geronimo51« (25. August 2015, 21:08)


57

Dienstag, 25. August 2015, 22:03

Hallo ihr Experten

ich lese hier schon lange im Forum mit. Tolle Sache, viele gute Tipps! Nun habe ich aber mal eine Frage, auf die ich hier noch keine Antwort entdeckt habe:

In Vorfreude auf den morgen erwarteten Blade 230s habe ich schon mal meine DX6 nach Handbuch programmiert. Nun möchte ich aber sicherstellen, dass ich den Schalter für die 3 Flugmodi, und vor allem den Panikschalter richtig programmiert habe.
Wenn ich in den Servomonitor schaue, ergeben sich für Kanal 5 (Gear) folgende Werte:
- Stabilisierter Normalmode: +100
- Agility Mode: 0
- Expert Mode: -100
- Paniktaster gedrückt: +150

Kann mir jemand sagen, ob das alles so ok ist?

Vielen Dank im Voraus!
RCnewbie

Stebe

RCLine User

Wohnort: Friesland/Niedersachsen

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 26. August 2015, 16:51

Wenn ich in den Servomonitor schaue, ergeben sich für Kanal 5 (Gear) folgende Werte:
- Stabilisierter Normalmode: +100
- Agility Mode: 0
- Expert Mode: -100
- Paniktaster gedrückt: +150

Ich habe eben mal bei meiner DX6 geschaut. Da sind die gleichen Werte, wie du sie geschrieben hast.....sind also richtig. :ok:
Gruß,

Stefan

59

Mittwoch, 26. August 2015, 19:47

Wenn ich in den Servomonitor schaue, ergeben sich für Kanal 5 (Gear) folgende Werte:
- Stabilisierter Normalmode: +100
- Agility Mode: 0
- Expert Mode: -100
- Paniktaster gedrückt: +150

Ich habe eben mal bei meiner DX6 geschaut. Da sind die gleichen Werte, wie du sie geschrieben hast.....sind also richtig. :ok:
Hallo Stefan

Vielen Dank fürs Nachschauen und die positive Bestätigung meiner Einstellungen!
Leider macht mein Heli immer noch per DHL eine Rundreise durch Deutschland. Ich sitze wie auf Kohlen :-)

Gruß
RCnewbie

60

Mittwoch, 26. August 2015, 23:05

Hallo,

ich habe heute den Blade 230s bei Modellbaucenter Bochum erworben und habe ihn mit meiner DX7s programmiert, aber leider ist bei der Programmierung wie sie im Handbuch beschrieben ist nur der Flug im Stabilty und Agilty Modus möglich, da der F-Modeschalter nur ein zweiwegeschalter ist. Der Fortgeschrittenen Modus müsste wohl auf Kanal 5 mit 0% sein, oder? Wäre es dann möglich in der DX7s den Kreisel zu aktivieren und auf K5(Fahrw) zu legen dann könnte man den Dreiwege Schalter mit Pos.0=+100% Pos.1=0% und Pos.2=100% programmieren?? Kann man den Gear/Mix Schalter auf Kanal 7 für die Rettung zu legen? Ich finde an den Schalter kommt man besser dran, wenn es mal schnell gehen muss.

Ich bin ihn heute 3 Lipos im Rundflug geflogen mit den Einstellungen aus dem Handbuch, der Heli fliegt sich sehr Erwachsen man meint garnicht das es sich um ein Heli in der 250er Klasse handelt das Heck stand trotz der starken Windböen sehr Stabil auch das AS3X hatte gute Arbeit verrichtet. Aber für meinen geschmack benötigt der 230er kein Expo nur DR auf 100 bin heute immer um 10% Expo geflogen war auch ok.

Hier mal meine Einstellungen für die DX7s:
TS Typ: 1Servo 90Grad Schalterauswahl: Mix=K7 (Rettung) alle anderen aus F Mode Setup: Flugzustand=Flugz. Halten=Halt Pulsrate: 11ms DSMX Expo und DR: Pos.1 Quer=DR 100% Expo=10% Höhe: DR 100% Expo=15% Seite: 100% DR=5% Pos.2 Höhe,Seite,Quer alle 100%DR und 25% Expo Gas aus: Pos.0% Geb.Halten Gaskurve: 100-80-75-80-100 auf N 100-90-85-90-100 I 0% auf H Pitchkurve N + I 0-25-50-75-100

Könnte mir jemand einen Rat geben ob man ihn so fliegen könnte in bezug auf den Rettung und Kreiselschalter für die Flugzustände, bin in bezug der programmierung noch etwas unsicher.

Gruss
Markus :w
Goblin500/Goblin380/Assault100/NanoCPS/350QX/MPX SuberCub XL/F27Q-Stryker/RadianPro/CrackYak-Superlite/CrackPitts/CrackWing/HackerSuperZoom/Taranis/DX7s