El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

161

Sonntag, 30. Mai 2004, 18:56

Martin mal ein dicks Lob von mir, feine saubere Berichterstattung, gut experimentell berichtet! :ok: :ok:
Bin beeindruckt wegen der 8,5 minuten, mein 2400-er src reicht gerade bei der Cessna 182 , 3,0 Minuten!
Netten Gruß vom Jochen

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

162

Sonntag, 30. Mai 2004, 19:23

Hallo Martin
Dann solltest du mal bei Gelegenheit einen Pack von mir probieren. 280gr. Gesamtgewicht, also nochmal ca. 200gr. weniger.

Je weniger Leistung man benötigt, desto eher machen Bürstenmotoren Sinn, was bei extrem leichten Akkus ja der Fall ist.
Nun sind wir gespannt wie lange der Motor hält.
Gruß Frank

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

163

Montag, 31. Mai 2004, 19:47

Ich möchte hier nicht das letzte Wort haben lieber Frank, aber an unsere jugendlichen USER, von RCLINE mal ein Wort von mir!

Zitat

In einigen Telefonaten, kam rüber: Der Frank ist doch der mit dem Du Dich gezofft hast?

Nein der Frank und ich, haben lediglich ein Thema mit unterschiedlichen Meinungen abgehandelt! Dabei kann man aber trotzdem Freunde bleiben, nicht Frank? Ich habe keine Ahnung ob Brushless gut oder besser sind, ich hab keinen!
Also in diesem Sinne, der Jochen :ok:

Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 1. Juni 2004, 00:29

du hast keinen Brushless ??
na dann wirds mal Zeit !
:)

sonst hast ja gar keine Möglichkeit oder/und eindruck davon WARUM wir so auf Brushless plädieren..

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 1. Juni 2004, 07:12

Drücken wir es mal so aus : Wir vertreten beide unsere Meinung recht hartnäckig ;)

Gruß Frank

PS . Du brauchst nur den LRK fertig zu machen, dann hast du einen BL.

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 1. Juni 2004, 10:10

;) ;) Bl, bin schon dran!!!!
Werden das Kind schon schaukeln, allein aus Neugier! :D
Netten Gruß Jochen

Eco8martin

RCLine User

  • »Eco8martin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

167

Mittwoch, 2. Juni 2004, 20:30

Hi Leute,

heute ist mein Venti 660 eingetroffen.

Er ist zwar nicht baugleich mit dem Speed 650bb race aber sehr ähnlich und mit 14 Euro billig genug, um ihn als Testobjekt mal aufzumachen und umzubauen.

Das hintere Lagerschild mit den Spielzeugkohlen auf Blechlaschen fliegt in den Müll, ich habe das Gehäuse etwas gekürzt und ein vernünftiges kugelgelagertes Lagerschild mit ordentlichen Kohlen von meinem RC-Car angebaut. Wenns geht presse ich vorn auch noch ein Kugellager ein, da muß ich aber noch mal messen.

Fummelige Sache bis jetzt, aber nun entfallen das ewige Einlaufenlassen und die Probleme nach Überhitzung (das, was das Kreischen des Motors verursacht).

eine Kollektordrehbank für 540er Motore hat nun zwei Löcher mehr bekommen, damit ich nun auch die langen Ventianker abdrehen kann :-)

Einen Flugbericht hoffe ich am Wochenende bringen zu können, wenn das Wetter mitspielt...

Bis dann, Gruß Martin

Eco8martin

RCLine User

  • »Eco8martin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

168

Mittwoch, 2. Juni 2004, 20:34

Und noch ein Vorteil, den ich fast vergessen hätte:

Der umgebaute Motor bekommt nun kein 0° Timing, sondern das was er braucht! Habe da mal von der 10% Methode gelesen, habe sie aber noch nicht wiedergefunden.

Wer die Einstellanleitung ohne großen Meßaufwand (also höchstens Strom messen) auswendig weiß, kann ja mal kurz berichten...

Eco8martin

RCLine User

  • »Eco8martin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

169

Donnerstag, 3. Juni 2004, 21:35

Anbei ein Bild vom umgebauten Venti 660 (hoffentlich klappt das mit dem Bild einfügen...)
»Eco8martin« hat folgendes Bild angehängt:
  • P6030027.jpg

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

170

Freitag, 4. Juni 2004, 05:00

Ich bewundere deinen Ehrgeiz, und hoffe für dich, das der Motor durch deine Arbeit länger hält.
Gruß Frank

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

171

Freitag, 4. Juni 2004, 08:02

DA kann ich mich nur anschließen, wobei in der Zeit hätte man sicherlich einen LRK Bausatz fertig gebaut ;)

Eco8martin

RCLine User

  • »Eco8martin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

172

Samstag, 5. Juni 2004, 10:10

Hallo Leute,

ich bin in erster Linie Modellbauer, nicht ausschließlich -flieger oder -fahrer :-)

Es geht gut voran (Harsewinkel läßt grüßen):

Der umgebaute Venti hat nun sein richtiges Timing, man muß 10% des Stroms im Arbeitspunkt (das sind beim Eco je nach Gewicht etc. so um die 13 Ampere) auf den Leerlaufstrom des neutral getimten Motors (ca. 1,1 A@12V)draufrechnen und das Lagerschild so weit in die Richtung verdrehen, wo die Drehzahl ansteigt und der neue Leerlaufstrom die Summe des 10%-Wertes und des neutral getimten Leerlaufstromes erreicht (1,1A+13/10A=2,4A).

Ergebnis nach kurzer Einlaufzeit (10 min):
So gut wie kein Bürstenfeuer. Leerlaufdrehzahl bei 12V nun 27500 RPM. Ich will die beiden Motoren mal bei einem Freund auf den Motortester vergleichen und bin jetzt schon gespannt auf die Werte (Wirkungsgrad, Leistung...)
Der original-Venti hatte bei 12V so um die 24000 RPM.

Ich verwende übrigens zwischen Motor und Aluchassisgrundplatte eine geschlitzte Distanzscheibe, wodurch der Venti nun auch durch die Öffnungen im vorderen Lagerschild Kühlluft am Anker vorbei ziehen kann.

Warum? Schraubt man den Motor direkt auf die Chassisplatte, so werden die vier Lüftungsschlitze fast vollständig verdeckt. Messungen ergaben eine um bis zu 15°C geringere Motortemperatur bei Verwendung der Distanzscheibe.

Das Wetter sieht heute nicht so gut aus, doch sobald ein Start möglich ist, berichte ich vom ersten Testflug.

Bis dahin, Gruß Martin

Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

173

Sonntag, 6. Juni 2004, 13:41

ja das mit den Öffnungen vorne, da hast recht...

beim E-Maxx ( Elektro-12-Zellen-Monstertruck) habens Venti-ähnliche Motoren verbaut und direkt vorne verschraubt..
dann werben sie mit dem Lüfter im Motor, der aber praktisch nix bringen kann weil vorne der Motor verbaut ist !

auch hier haben Tests ergeben dass mit Distanz-Scheiben die Motortemperatur deutlich gesenkt werden kann wenn der Motor vorne "atmen" kann...

Eco8martin

RCLine User

  • »Eco8martin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

174

Samstag, 12. Juni 2004, 19:53

Hi,

ich habe mal ein Bild vom Eco mit dem Speed 650bb race Motor gemacht und hoffe man kann die Motordistanzscheibe mit ihren Lüftungsschlitzen erkennen.

Wundert Euch nicht über mein Heckservo, dort wo es nun sitzt bekomme ich nun keine Probleme mehr mit dem Schwerpunkt.

Leider konnte ich wegen des schlechten Wetters noch keinen Testflug mit dem umgebauten Venti machen, ferner fehlt mir z.Zt. das dazu notwendige 11er Ritzel.

Der Erfahrungsaustausch wird aber bald fortgesetzt...

Bis dann, Gruss Martin
»Eco8martin« hat folgendes Bild angehängt:
  • P6120001.jpg

El_Cattivo

RCLine User

Wohnort: D--79539 Lörrach

  • Nachricht senden

175

Montag, 14. Juni 2004, 20:18

Hallo,
ich habe am Wochenende mal ein bißchen gemistet.
Habe noch einen Venti gefunden, bei Interesse melden (für umsonst, also nur Porto)
:D
Gruß Markus Lüthi

Eco8martin

RCLine User

  • »Eco8martin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

176

Dienstag, 22. Juni 2004, 17:26

So,

das 11er Ritzel für den Eigenbau-Venti ist eingetroffen - nun kann der Speed 650bb race bald abgelöst werden.

Die letzte Messung ergab beim 650bb übrigens 1550 RPM Kopfdrehzahl bei 0° Pitch mit 10 Zellen bei 12er Ritzel, ging auf jeden Fall gut ab, denn die Drehzahl bricht bei 9° Pitch kaum ein - so soll es sein. Mit einem 11er Ritzel hingegen ist er relativ träge und die Flugzeit (Schwebezeit) verlängert sich auch nicht. Hätte gedacht, daß sie sich ein wenig erhöhen würde.

Der Venti hat original eine Leerlaufdrehzahl bei 10 Zellen von 24000 RPM, nach dem Umbau auf vernünftige Kohlen dreht er mit optimiertem Timing nun 27500 RPM. Und das ohne nenneswertes Bürstenfeuer - ich bin gespannt...

...jetzt nur noch auf entsprechendes Probeflugwetter warten.

Ich war übrigens auf der DM Hubi in Eversberg - und habe nicht einen E-Hubi dort gesehen...!
Dafür aber gute Ideen und Anregungen: 3x Abwechselnd schwarz - weiß lackierte Rotorblätter (wie die Ampelmasten in Holland), das habe ich gleich mal nachgemacht:

Sehr zu empfehlen, jetzt sieht man die Rotorebende viel besser!

Bis bald,
Gruß Martin