Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shiggy

RCLine User

  • »Shiggy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Mai 2004, 16:13

Und noch ein LOGO 10 Pilot mehr

Hallo,

nach einiger Zeit des ECO Fliegens steht nun ein LOGO 10 hier neben mir!
Macht einen wirklich sehr guten Eindruck, kommt auf all den Internet-Bildern gar nicht so gut rüber! :nuts:
Nun lese ich dieses Forum ja recht regelmäßig, dennoch würde ich gerne ein paar Sachen von Euch Gegenchecken :ok:
Angestrebt ist ein kräftiger Flugstiel mit Loops/ Überschlägen, Rollen, Turns & allem was so mit der Zeit noch kommt.
Anvisiert ist ein FUN 600- 17/18 an einem Beat 55
Was geht besser? Der 17´er an 14 Zellen, oder lieber etwas leichter in Form vom 18´er und 12 Zellen?
Rotorblätter? Helitec 510 S-Schlag- OK? (Mache noch kein Rückenflug, und wenn dann nur sehr kurz)

Und: Servos... Habe noch vom Eco HS85semiMG, jedes zweite Zahnrad ist aus Kunststoff. So habe ich versucht das Spiel in den Griff zu bekommen. Die Lagerung überzeugt mich auch nicht, die ganze Hebel-Welle lässt sich recht gut hin und her bewegen.
Wie sieht´s da bei den Graupner DS 361 aus? Wie sind die Gelagert? (Gleitlager?) Schlägt da der Antrieb auch schnell aus? Wie sieht es mit dem Spiel im Getriebe aus nach ein paar Std.? Erfahrungswerte würden mich sehr interessieren, da diese Dinger ja nicht ganz so günstig sind.
Irgendwelche Defekte bekannt? (Wie z.B. bei´m HS81-Poti?)

Ich weiß, mal wieder echt viel Text- aber es kommen so viele Fragen auf bei einem neuen Heil.
Vielen Dank!

Gruß,
David

Smeagle

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. Mai 2004, 17:56

Hallo,

ich glaube, da hast Du Dir den richtigen Heli gekauft :)

Ich bevorzuge den 600-17 mit 14 Zellen. Ist meiner Meinung nach der "bessere" Kompromiß. Der 600-18 geht zwar etwas brutaler zur Sache, aber die Flugzeit leidet doch arg.

Wenn Du S-Schlag Blätter kaufst, kommt der 600-18 eh nicht in Frage, die sollten nicht so hoch drehen damit der Heli noch neutral geht, so niedrig kommst Du mit dem -18 nicht. (der -17 ist eigentlich ein -16,4, der Unterschied ist größer als man denkt).

Die Helitec hatte ich mal in 550, waren schon ordentlich. Ich fand aber die 2-Schlag-Blätter vom Wachsmuth noch einen Tick neutraler und die sind auch günstiger.

Das Spiel in den HS-85MG kommt nicht aus den Zahnrädern sondern aus der Lagerung der Achsen! Ich habe mal versucht, das SPiel durch einsatz eines kompletten KU-Getriebes wegzubekommen - Pustekuchen, hat sich nix geändert, die Achsen wandern. NIchtg nur der Abtrieb, auch die anderen.

Das wirkt sich aber nicht sehr stark aus, weil in der PRaxis die Servos immer einseitig belastet sind. Nur beim Wechsel des "Vorzeichens" fährt der Motor einmal "über" das Spiel.

DS361 habe ich so meine Probleme damit. Ich habe sie nie eingesetzt, aber ich weiß, dass die mechanisch mit den 341 identisch sind und das fand ich nie sooo doll. Ausserdem finde ich den Preis für ein KU Servo, daß nicht mal Kugelgelagert ist etwas happig.

Ich setze MPX Micro Digi ein. Sind ein bisserl langsam, aber es reicht und sehr, sehr robust und spielarm. Man kann auch die Micro Digi Speed nehmen, aber ich wollte lieber etwas Kraftreserve.

- Oliver

El_Cattivo

RCLine User

Wohnort: D--79539 Lörrach

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Mai 2004, 21:21

RE: Und noch ein LOGO 10 Pilot mehr

Hallo,

ich bin auch vom ECO zum Logo10 gewechselt, auch wenn ich zur Zeit leider nicht die Zeit habe um oft zu fliegen.
Glaub mir, du wirst es nicht bereuen...
:ok: :ok:
Gruß Markus Lüthi

Shiggy

RCLine User

  • »Shiggy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. Mai 2004, 23:40

Vielen Dank, ich hoffe doch sehr, dass der Logo die Erwartung halten kann!

Und vielen Dank Oliver!
Eigentlich schade, dass der 17er das Optimum darstellt... wo doch ein 15er und ein 18er in den nächsten Tagen bei Ebay zu haben sind.
Geht der 17er auch an 12 Zellen noch einigermaßen? Oder ist dann wirklich nur noch ruhiger Rundflug drin?
Und noch die Zitzelfrage- rechnerisch komme ich auf 13 Zähne bei ca. 1500 U/min. Kommt das hin?

Die MPX Servos werde ich mir mal anschauen- wobei mich wiederum die Metallgetriebe nicht so begeistern.
...ok, angeschaut! Sehr gut finde ich die zweifache Lagerung! (Im schwarzem Gehäuse gibt´s die Dinger nicht zufällig? ) Gibt es sonst noch preislich interessante Servos mit zweifacher Lagerung?
Vielen Dank soweit!
Gruß,
David

Smeagle

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Mai 2004, 16:09

Hallo,

jawoll, am 600-17 ein 13er Ritzel gibt einen fliegbaren Bereich von etwa 1450-1650 Touren, je nach Blättern. Das ist auch schon das einzige Problem an dem Motor, für wirklich lange Flugzeit und geringe Leistung, so die klassische Anfänger-Abstimmung, bräcuhte man ein 12er oder gar 11er Ritzel, das gibts nicht.

Mit 12 Zellen geht der 600-17 sanft aber brauchbar. Gut für die ersten Versuche.

Der 600-15 mit 14 Zellen geht gar nicht sooo schlecht, den hatte ich auch schon in der Abstimmung drinn. Mit 15er Ritzel ausreichend für ein bisserl Kunstflug. Wenn Du ihn sehr günstig kriegst, nimm ruhig.

Der 600-15 hat sogar einen Vorteil, er wäre besser für LiPoly geeignet als der -17 :) Weil man dann auf 5S oder 6S gehen kann. Das geht mit dem 600-17 nur, wenn man "extrem" fliegen will. Weil kleiner als 13 Zähne Ritzel geht halt nicht.

- Oliver

6

Dienstag, 11. Mai 2004, 12:27

Servus,


Der FUN 600/17 geht mit einem 13 Ritzel und 14 Zellen (2400er) relativ gut. Um leichten Rundflug zu machen langt er. Zum Schweben ist die Kombi ausreichend. Ich bin auch schon mit einem 14er Ritzel geflogen, aber da hat er dann schon ordentlich Schbauz.
Gruß
Mäddis... das Thermikluder

Shiggy

RCLine User

  • »Shiggy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Mai 2004, 00:05

Hallo,

ich werde mir den FUN 600-17 zulegen.
Der sollte dann aber schon an 14 Zellen recht ordentlich gehen! Ein Anfänger-Setup interessiert mich eigentlich weniger- es sollte schon etwas Power da sein!
Enge Loopings & Überschläge dürfen keine Probleme darstellen.

Und noch mal zu den Servos:
Wie sieht das Getriebe in so einem MPX Servo aus? Ordentlich dimensioniert?
Schlägt da nichts aus nach fünf Flügen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shiggy« (12. Mai 2004, 00:07)


8

Mittwoch, 12. Mai 2004, 09:30

@David

Für den Anfang langt ein 13er Ritzel, bei dem Setup was du willst. Bei einem 14er Ritzel gehts dann schon ordentlcih. 15er oder 16er hab ich noch nicht probiert.

Die DS 361 kann ich dir ans Herz legen. Die sind wirklich super.
Gruß
Mäddis... das Thermikluder

Smeagle

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Mai 2004, 13:21

Hallo,

ich finde mit dem 13er Ritzel die Liestung schon ziemlich ordentlich. Ich fliege allerdings mit langen Blättern und "nur" etwa 1600 Touren, die zieht er aber schön durch.

Ich denke, wenn man mehr "braucht", kann ein Zahn mehr nicht schaden.

- Oliver